• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Waldwegalternative zum RR gesucht

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
808
Punkte Reaktionen
726
Danke für die Einschätzung.
Was hast du denn für Körpermaße und welchen Rahmen bist du gefahren?
Was ging in den Rahmen an Reifenbreite rein?

Bezüglich der Schaltung fehlt mir wie gesagt die Referenz im Gelände. Zumindest rein auf Papier (Ritzelrechner) müsste ich mit 40/11-36 recht gut klarkommen. Vorteil des Infliterahmens wäre die Möglichkeit einen Umwerfer zu montieren und dann eben doch 2-fach zu fahren.

Die Thematik CX Vs MTB bleibt einfach theoretisch. Du hast es ausprobiert und für dich herausgefunden, was besser für dich ist. Ich denke einfach, dass ich den gleichen Weg gehen muss. Vielleicht steht das Rad nach nem Jahr in der Ecke und es kommt ein HT dazu, vll. mache ich aber auch munter Kilometer mit der Kiste. Ich kann's einfach nicht mit Gewissheit sagen.

Klar, musst du definitv für dich selbst rausfinden. War nur meine Erfahrung in ähnlicher Situation.

Bin das Rad in M gefahren. Bei 179cm und 73cm Sitzhöhe.
Hinten passen maximal 38mm rein, vorne würden auch mehr gehen. Aber wie gesagt - SLX. Ob das beim AL genauso ist, weiß ich nicht.

Um die 2x Option zu wahren, musst du nur bei der Gruppenwahl aufpassen. Beim Inflite AL ist eine Rival 1 verbaut. Der linke STI hat keine Schaltmechanik. Zum umrüsten bräuchstest du also auch einen neuen Schaltgriff. Gibt es soweit ich weiß neu nicht einzeln, nur in Kombination mit dem Bremssattel. Das wird dann schnell teurer als man denkt, weil es nicht mit dem Kauf eines Umwerfers getan ist.
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.581
Punkte Reaktionen
24.175
Meine Geo habe ich auf die des RR angepasst, insofern bin ich auf dem CX schon ziemlich racig unterwegs. So soll's ja sein. :)
 

whitewater

Aktives Mitglied
Registriert
27 Juli 2008
Beiträge
12.408
Punkte Reaktionen
3.086
Was die 1fach vs. 2fach Diskussion angeht mal ein Gesichtspunkt:
Ich fahre 42/28 vorn mit 12-27 hinten. Das ist quasi 1fach + Granny. Würde ich rennmässig die steilen Stücke schultern und laufen, würde ich das 28er weglassen können. Mach ich aber nicht oder nicht immer, und dann ist das 28er zum Kurbeln da. Die Kassette liesse sich noch bis 11-28 oder 12-30 tunen, mehr wäre mir zu grob.
Bei mir sind die Geos Road/Cross auch identisch angepasst, das Rennrad ist halt etwas eher auf Komfort ;)
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
Ich fahre 42/28 vorn mit 12-27 hinten. Das ist quasi 1fach + Granny. Würde ich rennmässig die steilen Stücke schultern und laufen, würde ich das 28er weglassen können
Aber wenn man noch fahren kann, wo andere schon laufen müssen, ist es eine super Gelgenkeit ein Platz gut zu machen und es demoralisiert den Gegner ;)

Ich hatte mal was geschrieben warum ich mich von 1x11 wieder getrennt habe.;M
 

whitewater

Aktives Mitglied
Registriert
27 Juli 2008
Beiträge
12.408
Punkte Reaktionen
3.086
Btw.: der Charakter des Rades geht nochmal extrem mit der Bereifung. Echte Querbereifung (um die 33mm) fährt sich tatsächlich einem Renner am ähnlichsten. Breitere Reifen auf 650b sind weniger spritzig, laufen aber auf Schotter leichter (sind deshalb bei den Gravelracern beliebt). Auf 622 mit 40 und breiter ("Monstercross") fühlt man sich zwar allmächtig, aber auch sperrig.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
So, heute mal beim Fachhändler gewesen.
Also definitiv 54er Rahmen bei den üblichen Cross-Geometrien. Das ist schon mal gut zu wissen.

Habe ein Focus Mares 6.9 getestet. 54er Rahmen, 100mm Vorbau, Lenker mit 70mm Reach.
Grundsätzlich ganz gut, aber ich muss alle Spacer raus nehmen, sonst fühlt es sich zu hoch und kurz an.
Das Systemgewicht ist mir mit knapp 10Kg auch zu hoch. Das Rad fühlt sich etwas träge an. Irgendwie träger, als ich mir das wünschte.

Habe dann noch ein Scott Addict CX in 54 ausprobiert. 90er Vorbau, dafür ein Lenker mit 80er Reach.
Liegt mir etwas besser als das Focus Mares aus Aluminium. Ist einen Hauch länger, liegt mir eher.
War das Rad des Ladenbesitzers und ist zunächst mal bei über 3k€ Anschaffungspreis über dem geplanten.

Im Austausch vor Ort schien mir, als würde die anvisierte ein-fach Schaltung die richtige Wahl sein.
Daher würde ich da erstmal dran festhalten wollen.

Das hilft mir leider erstmal nicht weiter…macht es nicht einfacher das passende Rad zu finden.
 

alexVspeed

Aktives Mitglied
Registriert
20 Januar 2014
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
70
Moin Bierschinken88,
moin zusammen,

ich geb mal meinen Senf dazu, da Du ja hauptsächlich mit den Geometriedaten überlegst, ich würde heute ( fast ) nur noch ein entsprechendes Bike bei einem Händler kaufen, der mehr oder weniger gut um die Ecke ist. Zum einen damit man testen kann ob einem das Bike passt, auch mit Hinblick auf die 1x oder 2x Schaltungsfrage und bei späteren Eventualitäten. Letzten Punkt kann man mehr oder weniger unter den Tisch fallen lassen, wenn man schon schraubenmäßig selbst gut aufgestellt ist ( dann aber auch Garantiefälle "verschnupfen kann ).
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Grundsätzlich versorge ich meine Räder selber. Bisweilen hat das gut geklappt und es ist inzwischen auch schon etwas Erfahrung zusammen gekommen. Daher bin ich da nicht auf Support angewiesen. Auch das Argument des Ausprobierens entkräftige ich, denn man kann das Rad ja eben nicht wirklich ausprobieren.
Ne Viertel Stunde über den Parkplatz rollen ist was völlig anderes als ne Stunde mal über Stock und Stein.

Wie gesagt; ich vergleiche auf dem Parkplatz den Crosser mit meinem Rennrad. Das ist aber ja gar nicht der echte Einsatzzweck …
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Von der Ausstattung her würde ich derzeit das Canyon Inflite AL SLX 5.0 Race favorisieren, denke ich.
Die verbauten Übersetzung sollte passen, die LRS finde ich auch gut. Rahmenfarbe ist klasse. Ich hab noch nen 5% Gutschein, da käme die Kiste dann auf 1520€.

Ich verstehe den Ansatz das Oberrohr länger zu wählen und den Vorbau kürzer, um sich einem MTB in der Geometrie zu nähern.
Dennoch weiß ich nicht, obs mir dann nicht zu lang wird.

Ansonsten ist das Focus Mares 9.7 LTD auch ne schöne Option zu 1699€.
Das Angebot ist zwar gut, aber ich müsste vermutlich das Kettenblatt und die Kassette tauschen, sodass hier schnell wieder 100€ draufkommen.
Den LRS finde ich nicht so schön, da würde ich dann vll. auf kurz oder lang sehen, ob ich was leichteres bekommen kann, wenns Spaß macht. Das wäre aber dann auch direkt wieder Aufpreis…

Das Rose Backroad wäre auch interessant mit ner Force. Aber da ist man dann auch direkt jenseits der 2k

Ich hab die Geo-Daten meines Straßenrades und der Räder die ich ausprobiert bzw. favorisiere noch mal angehangen.
Was würdet ihr machen, wenn ihrs entscheiden müsstet?
Canyon bestellen, drauf setzen und schauen, obs passt und im Zweifelsfall zurück schicken?
 

Anhänge

  • Geo-Tabelle.pdf
    38,7 KB · Aufrufe: 47

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
Ich würde das Canyon wegen dem 1cm längeren OR nicht kaufen. Gut mag sein das ich den Ansatz nicht verstehe, möglicherweise kann das mit dem kurzen Vorbau auch Vorteile haben.
Gut;
Canyon bestellen, drauf setzen und schauen, obs passt und im Zweifelsfall zurück schicken?
ist natürlich ne Option. Musst du natürlich wissen ob du die die Arbeit machen willst.
Das Angebot ist zwar gut, aber ich müsste vermutlich das Kettenblatt und die Kassette tauschen, sodass hier schnell wieder 100€ draufkommen.
ne ungefahrene 11-42 Kassette hab ich hier noch liegen und einen 40T Kettenblatt das vielleicht 200km drauf hat.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Ich frage mal direkt; du sagst, du würdest das Canyon nicht kaufen, sprichst dich aber nicht explizit pro Focus aus.
Bedeutet das, dass du das Focus auch nicht nehmen würdest, sondern etwas anderes präferieren würdest?
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
Ich sag nicht das es mit kürzen Vorbau nicht geht. Mir persönlich wäre mir das mit lange OR einfach zu riskant. Wenn ich mal Problem mit Rahmen gehabt hab, dann immer mir zu langen OR.
Und wenn da standardmäßig ein 80er Vorbau dran ist, kommt man es ja praktisch auch nicht kürzer. Wenn es nicht hinhaut muss man es wirklich zurückschicken. Und machst du das dann ? oder redest du dir das dann schön und fährt ein Rad mit suboptimaler Geo ?
Musst du für dich beantworten.

prichst dich aber nicht explizit pro Focus aus.
das mit den LRS sehe ich auch so. Ich find generell da die Räder für ne einfache Apex Gruppe ganz schön teuer sind. Aber das Focus ist halt auch ein Carbon-Rahmen und passt besser zu Geo im Ulimate.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Wenn es nicht hinhaut muss man es wirklich zurückschicken. Und machst du das dann ? oder redest du dir das dann schön und fährt ein Rad mit suboptimaler Geo ?
Nee, genau, schön reden bringt da nix. Dann müsste es zurück gehen.


Im Allgemeinen bin ich bei dir: ich finde derzeit die Räder ganz schön teuer.
Alu, 105, ist ja kaum mehr unter 1500€ zu bekommen. Die Apex ist wie du sagst, auch nur die "billo-Gruppe", von den LRS speziell am Focus brauchen wir gar nicht erst reden. Das sind schlicht die Gründe, warum ich da so hadere. Ist schon nicht wenig Geld, was man da in die Hand nimmt. Das Focus kommt da nur in Betracht, weil es so stark reduziert ist. Ich schüttele jedes mal den Kopf, wenn ich Räder mit der Apex sehe, die dann jenseits der 2000€ liegen.

Hast du sonst noch nen anderen Tip für Hersteller/Modell parat?
 

Nohandsmom

phup
Registriert
23 Januar 2016
Beiträge
2.070
Punkte Reaktionen
1.956
Rauf sicher, doch runter seh ich sie schon verzweifeln. Ein modernes Fully entlastet den Fahrer und verbessert die Traktion.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Das ist doch genau das was ich schrieb....
Sowas hab ich sowohl mit nem 180er als auch 120er Fully gemacht.
Auf dem 180er ist das Sterbenslangweilig, weil man über alles drüber bolzen kann und beim 120er muss man nur bei den ganz dicken Brocken aufpassen...nee, lieber aktiv fahren und an die fahrerischen Grenzen kommen, als mich mit so'ner Senften kutschieren zu lassen.

Ich gönne das jedem, der da Bock drauf hat, aber ich finde es inzwischen langweilig.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
Hast du sonst noch nen anderen Tip für Hersteller/Modell parat?
ne mus ich passen, ich bau ja selber meist mit gebrauchten Rahmen oder eben von den Engländern.

Sooo schlecht ist ie Apex auch nicht, zumindest neu fährt sie ich nicht schlecht. Ich hatte nur man einen Vergleichsvideo gestehen, da würde behauptet das die Apex Schaltwerke sehr einfach wären und nicht gut halten würden.
Ob das relavant ist, kann ich nicht beurteilen. Ich fahre z.b Tiagra udn Deore am CX, weil ich gerne auch mal ein Schaltwerk abreisse und die funktionieren ohne Probleme
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
612
Nee, das sollte die Apex auch nicht abwerten. Ich finde es nur lediglich fragwürdig auf nem 2k-Rad ne Lo-Budget Gruppe anzubieten. Da hätte man doch wenigstens die Rival in Betracht ziehen können.
Das Apexschaltwerk hat halt Gleitlager am Käfig und keine richtigen Kugellager. Daher soll es, wenn es einmal mit Dreck in Kontakt kam, unrunder laufen. (Du hast bestimmt das Video von dem Polen auf YT gesehen. Der zerlegt das Apexschaltwerk und erklärt Details)

Die Sorgenfreiheit, Teile im Gelände zerlegen zu können, hält mich grundsätzlich ja auch bei Apex und Alurahmen.
Das bling bling Gebimmel nur bis zur Eisdiele im Sommer ;)
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.581
Punkte Reaktionen
24.175
Da muss man einfach mal was entscheiden, das nicht grob daneben ist.
Darauf läuft es am Ende hinaus. Wichtig wäre mir dabei zu wissen, wo die möglichen "Fallstricke" liegen und wie man sie ggf. beheben könnte.
Man muss also ein bisschen was an Zusatzkosten einplanen, um ggf. Lenker, Vorbau,. Sattelstütze tauschen oder von einfach auf zweifach gehen zu können.
Was den Hersteller der Gruppe angeht, muss man ggf. mal schauen, was einem liegt. Ich komme mit den Griffformen und der Schaltsystematik von Campa besser zurecht als mit der von Shimano. Sram-Griffe liegen mir auch besser als Shimano, aber die Schaltsystemtik war nicht meine Welt. Bei den Qualitäten bieten alle drei sehr Ordentliches, so dass das eigentlich nicht das Hauptkriterium sein muss.
Also nur Mut!
Hast du sonst noch nen anderen Tip für Hersteller/Modell parat?
Wie gesagt könnte ein Müsing Ranger CX eine Alternative sein. Ich bin damit sehr zufrieden.
 
Oben