• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vegane Ernährung und Radsport

danie-dani

MItglied
Registriert
29 Juni 2016
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
83
Ich verwerte meistens das, was sich Zuhause so findet ;).
In diesem Fall waren es Möhren, Tomaten, Champignons, Zucchini, Alfalfa-und Buchweizensprossen, Sonnenblumenkerne und etwas TK-Kräuter.
Ich glaube, ein kleiner Apfel war auch noch dabei.

Manchmal mache ich noch ein Rohkost-Dressing dazu. Das besteht meist aus getrockneten Tomaten, Paprika (oder frischen Tomaten), einer Zwiebel, Salz, Pfeffer und verschiedenen Gewürzen. Einfach alles durch den Mixer jagen und obendrauf kippen.

LG
Pica

Wird demnächst ausprobiert, besten Dank, LG Daniel
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Rohkost habe ich noch garnicht so richtig auf'm Schirm. Welchen Sinn hat das? Nährstoffgehalt?
Ich steh ja, vor allem jetzt im Herbst/Winter auf Eintöpfe. Kürbis steht dabei ganz oben
54c9c0f4f89101d3d6a8868266f68321.jpg


Love it

Ich stehe auch auf Warmes, insbesondere Eintöpfe und ich kann mir (noch nicht ;) ) vorstellen, diese von meinem Speiseplan zu streichen.
Seit einiger Zeit beschäftige mich mit der Rohkost und und ihrer Auswirkung. Es ist verblüffend zu lesen/hören, wie positiv sich die Rohkost auf die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und auf das Wohlbefinden auswirken kann. Ich verfolge im Moment einige Leute, insbesondere Sportler, die ganz oder fast ausschließlich auf Rohkost umgestiegen sind.
Vielleicht starte ich demnächst mal einen Selbstversuch, mich für einige Zeit rein roh zu ernähren.
Was ich im Moment für mich feststelle: Je mehr Rohkost ich einbaue, desto fitter fühle ich mich.
Hier ein sehr leckeres einfaches Rezept für Veggie Tacos:
Nicht von einem Sportler, aber von einem Menschen, den die Rohkost ein stückweit geheilt hat (Stichwort "Akne").

LG
Pica
 

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487
Habt ihr schon mal Kimchi gegessen?
Wo kaufe ich das am besten? Oder selbst herstellen?
Ist soweit ich weiß auch Rohkost.

Gruß
Djeiby
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Habe ich schon gegessen. Keine Ahnung wo du herkommst. In D'dorf gibt es Kimchi im Japanviertel in Hülle und Fülle.

Selbermachen ist schon ziemlich zeitintensiv. Selbst die meisten Koreaner kaufen das fertig. Ist wie bei uns mit Sauerkraut.

Geschmacklich hat mich Kimchi bisher nicht soooo überzeugen können. Aber sollte man trotzdem mal gegessen haben. Es gibt da ja auch tausende Abwandlungen b
 

fromnai

Neuer Benutzer
Registriert
12 November 2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
Hey, ich finde vegane Ernährung ziemlich interessant. Wie hast du es geamcht? Direkt alles auf einmal umgestellt oder Schritt für Schritt auf einzelne Sachen verzichtet?
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Nur ganz grob:
Habe seit Jahren die Fastenzeit nach Karneval genutzt, um auf Fleisch zu verzichten. 2006 habe ich dann auch nach Ostern ohne Fleisch weitergemacht. Ein Jahr später dann der Umstieg auf vegan. Anfangs ziemlich konsequent, mittlerweile esse ich auch mal ne Pizza auswärts. Und die schmeckt ohne Käse halt einfach schei**e.
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Hier mal wieder ein paar Fotos:

Roh
431549-2bb55qyuegvl-dsc00837-medium.jpg


Im Steakhouse (na ja, ging so, aber sieht gut aus)
431550-av3ncwv92nkk-dsc00848-medium.jpg


Süßkartoffelpü mit Sprossen und Hülsenfruchtbällis usw. ;)
431551-d49dfxotzf8o-dsc00851-medium.jpg


Linsennudeln, Erbsen, Pilze und Sprossen (eiweißreich)
431552-6uegc5ewl5gp-dsc00856-medium.jpg


LG
Pica
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Nur ganz grob:
Habe seit Jahren die Fastenzeit nach Karneval genutzt, um auf Fleisch zu verzichten. 2006 habe ich dann auch nach Ostern ohne Fleisch weitergemacht. Ein Jahr später dann der Umstieg auf vegan. Anfangs ziemlich konsequent, mittlerweile esse ich auch mal ne Pizza auswärts. Und die schmeckt ohne Käse halt einfach schei**e.
Wenn man die Pizza mit etwas Salz, Pfeffer und/oder Hefeflocken nachwürzt, finde ich Pizza ohne Käse sehr lecker. Zudem spart man so einige Kalorien ein. :)
In den meisten Pizzerien kann man auch seinen eigenen veganen Käse mitbringen. Allerdings hast du dann wieder etwas mehr Kalorien auf deiner Pizza. ;)
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Alles schon probiert. Guter Käse ist für mich nicht zu ersetzen. Und Probleme mit Kalorien haben doch die Wenigsten von uns, oder?
 

Yakanoshi

Trainingspartner von Dr. Antonnovv
Registriert
28 November 2012
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
25
Moin zusammen.
@Pica : hast du die Linsennudeln selbst gemacht?
Wenn ja, könntest du mir vielleicht nen Rezept dazu mailen :)?
Find ich richtig klasse, dass sich wenigstens einige Leute Gedanken zum Essen machen und den Weg zum selbst kochen wieder favorisieren :daumen:
Ich hab, ehrlich gesagt, auch seit längerer Zeit keinen Bock mehr mich unwissend mit (Entschuldigung, vielleicht etwas übertrieben :confused:) "Schrott" vollzustopfen...

Wo kommt mein essen her?
Ist es gut für mich?
Unterstütze ich damit die regionalen Erzeuger?
Hat das Essen (sofern es vorher ein Tier war) gut leben können?
Das habe ich mich vor ca. 6 Jahren hinterfragt.

Wenn ich nun einkaufen gehe, lebe ich bisher sehr gut damit wenn ich mir diese Fragen wieder ins Bewusstsein rufe :D

spochtliche Grüße :bier:
 

Cyclocycler

Aktives Mitglied
Registriert
30 April 2011
Beiträge
2.290
Punkte Reaktionen
892
Rohkost habe ich noch garnicht so richtig auf'm Schirm. Welchen Sinn hat das? Nährstoffgehalt?

Ich würde zwar nie komplett auf gekochte Speisen verzichten wollen, aber Rohkost im Sinne von Salaten, Gemüse und Obst ist bei mir immer dabei. Ohne ist ein Essen für mich nicht komplett.
Habt ihr schon mal Kimchi gegessen?
Wo kaufe ich das am besten? Oder selbst herstellen?

Klar. Wer jemals Koreanisch essen war,kennt Kimchi.
Ich habs allerdings noch nie selbst gemacht, wobei es sich bestimmt lohnt. Im Netz gibts bestimmt massig Rezepte.
Ich bin früher öfters bei einem Koreaner essen gewesen, der zu jedem Gericht Kimchi und noch etwa 5-6 kleine kleine Teller dazu servierte, mit jeweils verschiedenem Gemüse anders zubereitet. Das ist was mich an der Asiatischen Küche fasziniert. und warum Asiatisch insgesamt mein Favorit ist, egal ob Indisch, Koreanisch, Thai, Japanisch o. Chinesisch.
Es gibt öfters kleine Koreaner, der sowohl kleine Gerichte anbietet, sowie Asiatische Produkte, der bestimmt Kimchi im Angebot hat, aber auch Asienshops allgemein o. Onlinehändler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487
Bei mir ist der Rohkostanteil im Moment auch recht hoch.
Heute morgen z.B. gab es zum Frühstück einen großen grünen Smoothie.
Bei der Arbeit gab es den Rest von diesem und einen Salat aus Blattgrün, wilder Avocado, rohen Champignons, Tomaten und Möhren.
Mal sehen, was ich gleich noch so zu essen finde... (Vielleicht Chips oder Flips?) ;)

Gruß
Djeiby
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Moin zusammen.
@Pica : hast du die Linsennudeln selbst gemacht?
Leider nicht, habe sie im Reformhaus gekauft. Waren nicht günstig, aber sehr lecker.
Und sehr praktisch, wenn es mal Tage gibt, an denen man den Proteinanteil etwas erhöhen möchte.

BTW: Manchmal mache ich zu herkömmlichen Hartweizennudeln eine Linsenbolognese.
Dazu einfach ein paar gekochte Berglinsen (oder andere Linsen) inTomatensoße geben, nach Belieben würzen und fertig. :)

LG
Pica
 

Cyclocycler

Aktives Mitglied
Registriert
30 April 2011
Beiträge
2.290
Punkte Reaktionen
892
Leider nicht, habe sie im Reformhaus gekauft. Waren nicht günstig, aber sehr lecker.

Ich habe gesehen, dass Rewe jetzt in Eigenmarke auch rote Linsen Pasta und andere Pastasorten aus Hülsenfrüchte für 2,49 Euro im Programm hat.
Ich wollte sie eigentlich eben mit Olivenpesto machen und habe mich im letzten Moment für Thai Reisnudeln mit Gemüse und roter Currypaste entschieden.
 

Yakanoshi

Trainingspartner von Dr. Antonnovv
Registriert
28 November 2012
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
25
@Pica : Wow, deine Bilder sind ml wieder sehr "Appetitanregend"...:daumen:

So viel Gemüse wie momentan hab ich schon ewig nicht mehr gegessen.
Fleisch wird fast nur noch am Wochenende gegessen.
Und wir haben immer noch so viel Grünkohl, Rotkohl, Brokkoli und ach ich weiß es nicht mehr in den Truhen...:D
Der letzte Sommer war echt sehr ertragreich.
Man könnte schon fast meinen, wir hätten zu viel angebaut aber es war halt einfach so viel Platz da.
Allerdings geben wir unseren Nachbarn auch etwas davon ab, sodass sie auch viel Gemüse essen können.
Im jetzt kommenden Sommer versuchen wir uns zusätzlich mal am Rosenkohl.
Zudem sieht der auch noch klasse im Garten aus :D
 

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487
Habe mir vor Kurzem dieses Buch angeschafft.
Ich finde es ganz nützlich. Die Rezepte sind vollwertig und schnell zuzubereiten.
Weniger Zeit in der Küche = mehr Zeit zum Fahren :daumen:


Gruß
Djeiby
 
Oben