Sram Red 22 Gewichtstuning

Falconrider

Biken und biken lassen!
Hallo ihr,
für ein Leichtbau Projekt soll meine Sram Red 22 ein bisschen abspecken, insbesondere Schaltwerk und Umwerfer, aber auch der Rest soweit möglich.... kennt ihr jemanden, der Erfahrung damit hat und Tipps geben kann, leichte Kleinteile hat oder ggf. sogar selbst Hand anlegen könnte (nicht umsonst versteht sich...)

(Kommentare bzg. meines Gewichts, Körperfettanteils, Trainigszustands etc. brauch ich übrigens nicht ;-) Leichtbau ist irrationale Geldverschwendung, klar, aber lasst uns Verrückten doch ihren Spass...)
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
So pauschal ist die Aussage quatsch, sorry. Hängt ja auch vom Körpergewicht des Fahrers und der Frequenz des Einsatzes ab. Wenn ich ein Sub-5,5 Kg Bilke aufbaue fahre ich das bestimmt nicht täglich zur Arbeit. Vielleicht darf es ja auch 350 Tage im Jahr in die Vitrine, mal sehen...aber die anderen 15 Tage macht es mir wahrscheinlich mordsmäßig Spaß in den Alpen ;-)
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Gerade in den Alpen möchte ich nicht auf so nem sub-5,5kg Hobel sitzen. Da hätte ich Angst um mein Leben. Hat schon nen Grund warum die UCI ne Gewichtsbeschränkung erlassen hat. Muss aber jeder für sich entscheiden.

Guck Dir mal die Teile von Tune, Ax Lightnes, Extralite und Schmolke an. Da wirst Du fündig. Ausserdem gibts für manche Komponenten Titanteile. Bei Pedalen würde ich aber von Titanachsen abraten. Bei den Extralite Vorderadnaben kann ich auch nur abraten. Mir ist während der Fahrt der Nabenflansch ausgerissen. Auf ner Passabfahrt wäre das ganz sicher kein Spass gewesen.
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
Gerade in den Alpen möchte ich nicht auf so nem sub-5,5kg Hobel sitzen. Da hätte ich Angst um mein Leben. Hat schon nen Grund warum die UCI ne Gewichtsbeschränkung erlassen hat. Muss aber jeder für sich entscheiden.

Guck Dir mal die Teile von Tune, Ax Lightnes, Extralite und Schmolke an. Da wirst Du fündig. Bei den Extralite Vorderadnaben kann ich aber nur abraten. Mir ist während der Fahrt der Nabenflansch ausgerissen. Auf ner Passabfahrt wäre das ganz sicher kein Spass gewesen.
Also bergauf macht es auf so einem "Hobel" echt Spaß kann ich dir sagen. Bergab hängt dann viel von Fahrergewicht, den Reifen, der Strasse und dem Tempo ab, mit dem Dui da runter knallen willst.
Die UCI Gewichtsbeschränkung halte ich übrigens in der aktuellen Form für überholt, es gibt keine Anreiz mehr für Gewichsoptimierung bei Gruppen und Rädern, wird alles wieder schwerer, siehe aktuelle Tour, Wettkampfräder für Rennfahrer mit bis zu 8,4 KG...hallo, geht´s noch, das ist doch lächerlich für > 3500 €, meine bescheidene Meinung...

Die Teile der o.g Firmen kenne ich natürlich, mir geht es aber eher drum, meine sehr soliden Srtam Red Teile abzusprecken, ohne dass die Funktion leidet. Dass das geht ist keine Frage, z.B. durch Tausch einiger Schrauben. Und mir ist auch bekannt, dass das NICHT dazu führt, dass man messbar schneller oben ankommt... das ist im Kern sinnloser Fetischismus, wie andere mit ihrer Modelleisenbahn....manchen gefällt´s halt :)
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Die UCI Gewichtsbeschränkung halte ich übrigens in der aktuellen Form für überholt, es gibt keine Anreiz mehr für Gewichsoptimierung bei Gruppen und Rädern, wird alles wieder schwerer, siehe aktuelle Tour, Wettkampfräder für Rennfahrer mit bis zu 8,4 KG...hallo, geht´s noch, das ist doch lächerlich für > 3500 €, meine bescheidene Meinung...
Das liegt am Trend zu Scheibenbremsen und Strohmschaltung. Die Industrie will den Mist halt verkaufen. Muss man ja nicht mit machen.
Die Teile der o.g Firmen kenne ich natürlich, mir geht es aber eher drum, meine sehr soliden Srtam Red Teile abzusprecken, ohne dass die Funktion leidet. Dass das geht ist keine Frage, z.B. durch Tausch einiger Schrauben. Und mir ist auch bekannt, dass das NICHT dazu führt, dass man messbar schneller oben ankommt... das ist im Kern sinnloser Fetischismus, wie andere mit ihrer Modelleisenbahn....manchen gefällt´s halt :)
Die Frage ist wieviel Du da raus holen kannst, bei nem Tuning der Gruppe. Mehr als 200g halte ich kaum für möglich. Da muss Dein Rad jetzt schon sub-6kg sein um das Ziel zu erreichen.
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
Das liegt am Trend zu Scheibenbremsen und Strohmschaltung. Die Industrie will den Mist halt verkaufen. Muss man ja nicht mit machen.

Die Frage ist wieviel Du da raus holen kannst, bei nem Tuning der Gruppe. Mehr als 200g halte ich kaum für möglich. Da muss Dein Rad jetzt schon sub-6kg sein um das Ziel zu erreichen.
Ja, aber jeder Gramm zählt! ;-) Sub 6 ist nicht wirklich schwierig, Sub 5 ist das Ziel... ;-)
 

Recordfahrer

...tritt jetzt kürzer und schneller
Hallo ihr,
für ein Leichtbau Projekt soll meine Sram Red 22 ein bisschen abspecken, insbesondere Schaltwerk und Umwerfer, aber auch der Rest soweit möglich.... kennt ihr jemanden, der Erfahrung damit hat und Tipps geben kann, leichte Kleinteile hat oder ggf. sogar selbst Hand anlegen könnte (nicht umsonst versteht sich...)

(Kommentare bzg. meines Gewichts, Körperfettanteils, Trainigszustands etc. brauch ich übrigens nicht ;-) Leichtbau ist irrationale Geldverschwendung, klar, aber lasst uns Verrückten doch ihren Spass...)
Tja, für eine Campa 10fach Record/Chorus könnte ich Dir behilflich sein:

CIMG2727.JPG


Google fragen ("Tuning Schaltung Sram Red 22"): https://www.fantic26.de/Fibre-Lyte-Carbon-Kaefig-55-mm-Sram-Red-2014-Schaltwerk , https://www.fantic26.de/-F26-Jockeywheel-alu-Schraube-hollow-7075-rot-blau-gruen-gold-blau-XX-sram-Red-XTR-xt-Hollow-leiochtbau-titan-Alu . Ansonsten gibt es für die Sram Red wenig, dafür viel für eine Sram XX1/X01. Wieviel wiegt Deine Sram Red denn aktuell?
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
Bei der mechanischen Red wird nicht viel zu holen sein. Ein paar Schrauben kann man ohne Sicherheitseinbußen gegen Titan oder Alu tauschen. Da holt man ggf. 30 g raus. Weitergehendes Tuning heisst dann meist dass man bei Haltbarkeit/Sicherheit/Funktion Einbußen mitnimmt.

Zeig doch mal ne Teileliste von dem Rad, dann kan man besser abschätzen wo Potenziel bestünde.
 

noballern

MItglied
auf 1 mal 11 umbauen das würde richtig Gewicht einsparen ! umwerfer weg, 1 KB weg, schaltzug und hülle weg denke da kann man locker 500gramm sparen, evt. eine gute leichte 1 fach Kurbel plus neuen 1 fach KB (da gibt es sehr leichte und haltbare!)
 

Ecoon

Aktives Mitglied
Die RED ist ja eigentlich schon die eher leichtere Gruppe (im Vergleich zu Campa oder gar Shimano). Was für eine Kurbel hast du denn? Also was für einen Innenlagerstandart. An den Schaltkomponenten wird man wohl eher weniger holen können.

Auf welcher Basisi baust du das Teil denn? Und was hast du für ein Budget?
Leicht und fahrbar wirds mit THM, aber wer will das schon bezahlen.
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
Bei der mechanischen Red wird nicht viel zu holen sein. Ein paar Schrauben kann man ohne Sicherheitseinbußen gegen Titan oder Alu tauschen. Da holt man ggf. 30 g raus. Weitergehendes Tuning heisst dann meist dass man bei Haltbarkeit/Sicherheit/Funktion Einbußen mitnimmt.

Zeig doch mal ne Teileliste von dem Rad, dann kan man besser abschätzen wo Potenziel bestünde.
gerne, kommt demnächst!
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
auf 1 mal 11 umbauen das würde richtig Gewicht einsparen ! umwerfer weg, 1 KB weg, schaltzug und hülle weg denke da kann man locker 500gramm sparen, evt. eine gute leichte 1 fach Kurbel plus neuen 1 fach KB (da gibt es sehr leichte und haltbare!)
hab ich überlegt, aber die grossen Kassetten, die man dann braucht, sind so schwer im Vergleich zu Sram Red oder Rotor Uno, dass es sich nicht lohnt und die Gangabstufung wird sehr grob. Soll ja ein Rad für lange Anstiege werden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JA1

Falconrider

Biken und biken lassen!
Die RED ist ja eigentlich schon die eher leichtere Gruppe (im Vergleich zu Campa oder gar Shimano). Was für eine Kurbel hast du denn? Also was für einen Innenlagerstandart. An den Schaltkomponenten wird man wohl eher weniger holen können.

Auf welcher Basisi baust du das Teil denn? Und was hast du für ein Budget?
Leicht und fahrbar wirds mit THM, aber wer will das schon bezahlen.
Kurbel bleibt estmal die Sram Red 22 in der ersten Ausbaustufe, eventuell mit Ceramic Speed Lagerschalen. Clavicula ist noch out of reach. Basis ist ein 877 Gr schwerer Scott Addict RC von 2012, den es übrigens aktuell neu für 499 € gibt, falls jemand Interesse hat. Budget steht nicht fest, in Phase 1 nutze ich vor allem, was ich schon habe und das wird dann über die Jahre weiter optimiert, wenn ich günstig an die ultimativ leichten Teile komme...
 

Falconrider

Biken und biken lassen!
Tja, für eine Campa 10fach Record/Chorus könnte ich Dir behilflich sein:

Anhang anzeigen 669013

Google fragen ("Tuning Schaltung Sram Red 22"): https://www.fantic26.de/Fibre-Lyte-Carbon-Kaefig-55-mm-Sram-Red-2014-Schaltwerk , https://www.fantic26.de/-F26-Jockeywheel-alu-Schraube-hollow-7075-rot-blau-gruen-gold-blau-XX-sram-Red-XTR-xt-Hollow-leiochtbau-titan-Alu . Ansonsten gibt es für die Sram Red wenig, dafür viel für eine Sram XX1/X01. Wieviel wiegt Deine Sram Red denn aktuell?
Danke, schau ich mir alles mal an. Das Sram red Schaltwerk ist ungetuned schon bei 147 Gr, also ganz nett..
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
in der Gewichtsliga kommt man an THM, Schmolke Tune, Extralite-Teilen etc. nicht vorbei. Mit entsprechendem Price-Tag und ggf auch Nachteilen in Praxistauglichkeit
 
Oben