• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Shimano ULTEGRA CS-R8000 11-fach Kassette 11-30 Werkstattkosten 147 Euro mit Montage

Hinter eurem Pseudonym könnt ihr viel Blödsinn verbreiten und eure doofen Antworten im Forum hinterlassen

Uiiiii, da bewegst du dich aber auf ganz dünnem Eis...

Ich bin zwar kein Einstein, aber ich würde bedenkenlos ganz viel Geld wetten, dass dein tatsächlicher Name auch nicht Colnago80 ist...
 

Anzeige

Re: Shimano ULTEGRA CS-R8000 11-fach Kassette 11-30 Werkstattkosten 147 Euro mit Montage
Solche Fäden finde ich immer wieder unterhaltsam. Einer beschwert sich, dass Dienstleistungen Geld kosten und gleich ein Handvoll Blitzgescheiter, die zwar noch nie in ihrem Leben selbständig waren, geschweige denn in der Fahrradbranche, dafür aber um so besser wissen wie doof die Betreiber der Werkstätten oder Läden sind und was sie eigentlich zu tun hätten.

Solche Tips finde ich auch immer wieder so richtig toll. Dunning-Kruger-Schau live und in Farbe.

@Colnago80 : Was Du da bezahlt hast, ist vollkommen reell. Und ich gehe davon aus, dass die Werkstatt Dir eben nicht den UVP für die Kassette berechnet hat. Frankfurt dürfte teurer als Berlin sein. Aber selbst wenn: du hast eine Dienstleistung offensichtlich auch noch sofort erhalten. Was meinst Du, wie selbstverständlich das ist?

Wie auch immer: Die meisten, die hier über Tarife und Einkaufspreise und Sitten in der Fahrradbranche spekulieren, sind komplett auf dem Holzweg, bzw. haben wirklich Vorstellungen wie Karlsson vom Dach.
 
147 € (Gesamtpreis) - 107 € (Materialpreis) = 40 €

40 € sind für das Wechseln einer Kassette, selbst in Münchner Innenstadt zu viel, selbst wenn es ein Espresso dafür gibt. Der Aufwand beträgt keine 10 Minuten! Und Asche auf mein Haupt, dass ich die Entsorgungskosten gänzlich unbeachtet lasse.
10 Minuten aber nur inkl. Schaltung einstellen falls das dann etwas abweicht. Ok, gehört dazu. Für den Kassettenwechsel braucht mein Männe vielleicht 5 Minuten wenn er aufwändig rumhampelt.
Ich mein hallo?! Runterschalten, Laufrad raus, ansetzen ab das Ding, runterziehen weglegen, neue Kassette ansetzen, bisschen Fett vielleicht noch dran vorher, druff das Teil, anziehen, Laufrad wieder rein. Durchschalten, ggf. nachjustieren. Fertig.
Ist doch kein Hexenwerk.
 
Früher oder später schaut man was eine Kettenpeitsche, die Nuss für den Verschlussring der Kassette und ein Kettennieter kosten und ab dann schraubt man selbst. Von der Wartezeit in manchen Shops will ich gar nicht anfangen...
Spätestens wenn dir Samstagabend was hingeht, und der shop selbstverständlich sonntags - aber mit Pech dann noch montags UND dienstags geschlossen hat weil "Werkstatttage". Ab da schraubst du selbst.
 
Spätestens wenn dir Samstagabend was hingeht, und der shop selbstverständlich sonntags - aber mit Pech dann noch montags UND dienstags geschlossen hat weil "Werkstatttage". Ab da schraubst du selbst.
Und dann irgendwann kauft man sich den Campakoffer.
 
10 Minuten aber nur inkl. Schaltung einstellen falls das dann etwas abweicht. Ok, gehört dazu. Für den Kassettenwechsel braucht mein Männe vielleicht 5 Minuten wenn er aufwändig rumhampelt.
Ich mein hallo?! Runterschalten, Laufrad raus, ansetzen ab das Ding, runterziehen weglegen, neue Kassette ansetzen, bisschen Fett vielleicht noch dran vorher, druff das Teil, anziehen, Laufrad wieder rein. Durchschalten, ggf. nachjustieren. Fertig.
Ist doch kein Hexenwerk.
Ich mein´ hallo?! Verregnetes Rad in die Werkstatt schieben, in Montageständer einhängen, den gröbsten Dreck beseitigen um die Radachse lösen zu können, sind die ersten 5 Minuten um. Ich erwarte jedenfalls im Shop niemanden, der durch die Gegend wuselt wie am Immenhof, und ich weiß auch, daß so ein theoretisches Tempo einfach niemand durchhält. Schon gar nicht wenn noch (rein abstrakt, nicht auf den TE oder sonst jemanden gemünzt) jemand danebensteht, der gleich noch fragt, was der Meister von den Reifen hält, ob die Kette so ok ist und welche Bremsbeläge zu empfehlen seien (gerne gleich mit ASIN auf dem Notizzettel von Meisterhand hingekritzelt).
 
Zuletzt bearbeitet:
10 Minuten aber nur inkl. Schaltung einstellen falls das dann etwas abweicht. Ok, gehört dazu. Für den Kassettenwechsel braucht mein Männe vielleicht 5 Minuten wenn er aufwändig rumhampelt.
Ich mein hallo?! Runterschalten, Laufrad raus, ansetzen ab das Ding, runterziehen weglegen, neue Kassette ansetzen, bisschen Fett vielleicht noch dran vorher, druff das Teil, anziehen, Laufrad wieder rein. Durchschalten, ggf. nachjustieren. Fertig.
Ist doch kein Hexenwerk.
Glaube mir, das ist sehr, sehr optimistisch.

Die Zeiteinschätzungen von Hobbyschraubern ist eine vollkommen andere, als eine professionelle, wo die Zeit wirklich genommen und kalkuliert wird. Ich kenne beide Seiten.
 
Solche Fäden finde ich immer wieder unterhaltsam. Einer beschwert sich, dass Dienstleistungen Geld kosten und gleich ein Handvoll Blitzgescheiter, die zwar noch nie in ihrem Leben selbständig waren, geschweige denn in der Fahrradbranche, dafür aber um so besser wissen wie doof die Betreiber der Werkstätten oder Läden sind und was sie eigentlich zu tun hätten.

Solche Tips finde ich auch immer wieder so richtig toll. Dunning-Kruger-Schau live und in Farbe.
Wie auch immer: Die meisten, die hier über Tarife und Einkaufspreise und Sitten in der Fahrradbranche spekulieren, sind komplett auf dem Holzweg, bzw. haben wirklich Vorstellungen wie Karlsson vom Dach.
Die überwiegende Mehrheit hier hat doch vernünftig begründet, warum das durchaus normal/berechtigt ist und man sonst halt selber schrauben sollte. So meine positive Deutung der Reaktionen.
 
Ich mein´ hallo?! Verregnetes Rad in die Werkstatt schieben, in Montageständer einhängen, den gröbsten Dreck beseitigen um die Radachse lösen zu können, sind die ersten 5 Minuten um. Ich erwarte jedenfalls im Shop niemanden, der durch die Gegend wuselt wie am Immenhof, und ich weiß auch, daß so ein theoretisches Tempo einfach niemand durchhält. Schon gar nicht wenn noch (rein abstrakt, nicht auf den TE oder sonst jemanden gemünzt) jemand danebensteht, der gleich noch fragt, was der Meister von den Reifen hält, ob die Kette so ok ist und welche Bremsbeläge zu empfehlen seien (gerne gleich mit ASIN auf dem Notizzettel von Meisterhand hingekritzelt).
Du unterstellst hier einfach Sachen, von denen alles THEORETISCH zutreffen KÖNNTE (ich weiss, ich hab so versiffte Dreckschleudern zur Genüge in der Werkstatt gesehen) aber du WEISST es nicht wie es beim TE war.

MEINE 4-5k Räder sehen so jedenfalls NICHT aus wenn ich die repariere (oder hingebracht habe damals). Die mögen nicht Fabrikneu sein, aber eben auch nicht komplett zugesifft. Die putz ich schon vorher ab bevor ich da dran arbeite.
Ich hab im Übrigen in der Werkstatt noch keinen erlebt, der das Rad dann erst putzt. Das wird so bearbeitet wie geliefert und auch so wieder rausgegeben, eben weil für so Spökes keine Zeit ist, oder die berechnet werden müsste. 🤷‍♀️

Und doch, so Kinderkram wird zügig gemacht und nicht in "kannste beim Gehen die Schuhe besohlen" Tempo. Schonmal gesehen wie schnell ein Reifen/Schlauch in der Werkstatt gewechselt wird?! So schnell komm ich garnicht hinterher. Kassette ebenso, da gibt es keine Zimperlichkeiten. Rums bums und fertig ist die Laube. Sachen die wirklich Feingewühl verlangen oder umständlich sind dauern natürlich dann länger, und Zeit für n Schluck Kaffee wird sich zwischendrin auch genommen. Aber das man da ewig bräuchte für so Kleinkram hab ich noch nie gesehen.
 
Ich will wirklich nicht wissen, wer die alle in der Realität sind. Hinter eurem Pseudonym könnt ihr viel Blödsinn verbreiten und eure doofen Antworten im Forum hinterlassen.
Ich sehe sie auch, wie sie fast alle mit ihrem Rennrad herumrasen. Oft rücksichtslos und Ampeln gelten nicht.
Wir haben offiziell das Meltdown-Level "Rabe Bike" erreicht 🚨 ein Thread für die Hall of Fame.
Ich liebe die Menschen, die im Leben im Konjunktiv unterwegs sind.
😍
 
Die Sache ist doch ganz einfach. Der TE kann doch einfach mal in seiner Gegend in 1-2 anderen Läden den Preis für genau dieselbe Leistung anfragen. Wenn sich das dann alles im selben Bereich bewegt, ist er vermutlich auf dem Holzweg. Dann bleibt ihm nur noch das Jammern darüber, wie teuer alles geworden oder er schraubt selber. Sollte er einen Laden finden, der das deutlich günstiger macht, geht er halt demnächst dort hin und der andere geht Pleite.
 
Die überwiegende Mehrheit hier hat doch vernünftig begründet, warum das durchaus normal/berechtigt ist und man sonst halt selber schrauben sollte. So meine positive Deutung der Reaktionen.
Du hast sicher gelesen, dass der Beitrag konkret adressiert wurde. Es ist erkennbar, wer gemeint ist und wer nicht.
 

Anhänge

  • ferrari2.jpg
    ferrari2.jpg
    126,8 KB · Aufrufe: 32
Zurück
Oben Unten