• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Reinigung Rennrad – Niederdruckreiniger oder Schlauch ?

MSC_Schumi_is_the_Best

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Niederdruckreiniger mit Spritzpistole, um mein Rad ab und zu mal im Garten schonend befeuchten und abwaschen zu können. Da ich im Garten leider keinen Wasseranschluss habe, hatte ich einen Niederdruckreiniger mit Spritzpistole im Blick. Mit einem integrierten Tank oder der sich aus einem Eimer Wasser ziehen kann.

Welche Modelle sind da geeignet, was nutzt ihr?



Oder reicht es dafür aus einen normalen Gartenschlauch mit Düse/Spritpistole aus der Waschküche in den Garten zu legen? Da müsste der Schlauch aber etwas über 10m lang sein, da bin ich mir nicht sicher, ob das klappt bzw. für den Einsatzzweck ausreichend ist.



Wie würdet ihr da vorgehen?



Danke für Eure Hilfe.
 

D_irk

Aktives Mitglied
Wenns sein muss, vieleicht diesen...
Kärcher Mobile Outdoor Cleaner Bike Box Hochdruckreiniger
 

norman68

Aktives Mitglied
Wie schmutzig ist denn das RR? Bei mir reicht fürs RR in der Regel ein Eimer voll Wasser und ein Schwamm. Bei CX und beim Gravler schaut es da schon anderes aus doch auch hier reicht mir der Gartenschlauch
 

Fritzz75

Aktives Mitglied
10m Schlauch ist kein Problem. Hab hier noch so ne Waschbürste von Gardena, wenn das Rad total absteht, aber das ist mehr was fürs MTB. Von Gloria gibt es doch seit Jahrzehnten diese gelben Handspritzen für den Garten. Stelle ich mir auch ganz praktisch vor.
 

Multistrada

Neuer Benutzer
Schlauch mit Gartensptitze, Düse reicht für mich vollkommen.
Erst grob reinigen danach mit Eimer und Schwamm Waschen.
Gr. Franc
 

Gutti-g

MItglied
Rennrad wird doch eh nicht wirklich dreckig.
Selbst beim EMTB im Schlamm reicht Gartenschlauch bzw. der Aqua 2 Go wenns Mobiler sein soll
 

capt_pierce

MItglied
Ich habe den mobilen Kärcher und bin mit dem Ding echt happy. Eine Tankfüllung reicht für ein Rad bei normaler Verschmutzung. Der Akku hält locker 5-6 Räder durch. Nass machen, Reiniger drauf, einwirken lassen, neuralgische Stelle mit Bürste und/oder Schwamm bearbeiten, abspülen, fertig.

Mittlerweile habe ich das Ding meistens mit im Auto, wenn es mit dem MTB auf Tour geht. Hinterher kurz absprühen, dann saue ich mich nicht noch mehr ein, wenn ich das Rad wieder aufs Dach packe, außerdem fliegen dann auch während der Fahrt keine Dreckbrocken weg. Weder gut fürs Auto noch für die anderen Verkehrsteilnehmer.

Also wenn Du keine Möglichkeit hast einen normalen Gartenschlauch zu nutzen, oder auch was für Unterwegs suchst, kann ich den Kärcher echt empfehlen.

Grüße aus Unterfranken
Frank
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
So oder so muss man trotzdem aufpassen nicht direkt auf die Lager zu zielen - beim "Volltreffer" reicht vergleichsweise geringer Druck schon aus, um das Wasser dorthin zu bringen, wo es nicht gut tut.

Die mobilen Teile sieht man öfter auf CX- oder CTF-Veranstaltungen, scheinen gut zu funktionieren.
Aber die Schlauflösung taugt bei dir sicher auch.
 

Reiner_2

Aktives Mitglied
... Oder reicht es dafür aus einen normalen Gartenschlauch mit Düse/Spritpistole aus der Waschküche in den Garten zu legen? Da müsste der Schlauch aber etwas über 10m lang sein, da bin ich mir nicht sicher, ob das klappt bzw. für den Einsatzzweck ausreichend ist. ...
Das geht mit Sicherheit. Zusätzlich ist dann noch ein Bürstenaufsatz mit weichen Borsten sinnvoll. Meine "Standardmethode" ist, das Rad zunächst mit Fahrradreiniger einzusprühen, hartnäckig verschmutzte Stellen mit der Bürste zu bearbeiten, dann mit Wasser abspülen, trocknen lassen, fertig. Bei sommerlichem Wetter bedeutet das, 10 Minuten Arbeit und eine halbe Stunde Wartezeit bis es trocken ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Low7ander

minimally maximalist
+1 für den Gartenschlauch. Rad nass machen evtl. angetrockneten Matsch runterspritzen. Dann Spülwasser mit einem Spritzbehälter auftragen und mit einem Heizungspinsel/weiche Bürste unter laufendem, klarem Wasser abwischen. Trocknen lassen oder wenn Wasser überdurchschnittlich kalkhaltig, mit Werkstattkrepp abtupfern.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Es gibt so Sprühflaschen für den Garten, Tarrarien und so. Einfach Wasser rein und aufpumpen. Kann dann leicht am Rad verwendet werden, Druck ist auch kein Thema und außerdem gut zu steuern.

Beispiel:
Trixie 76121 Terrarien-Sprühflasche, 1,5 l (Link gelöscht)

Sollte der Link es nicht tun, such im Netz nach "Sprühflasche Garten"
Gibts auch im Baumarkt oder Gartencenter im örtlichen Gewerbegebiet.
 
Oben