Regenjacke...?

Dieses Thema im Forum "Bekleidung" wurde erstellt von börndout, 31 Dezember 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
    So isses, aber deswegen heisst "früher" ja auch früher ;)
     
    Femur gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.231
    Man kann natürlich zu Eddy Merckx zurück gehen, um symmetrische Trikots bei Profis zu finden. Oder zB zu Contador 2013:

    [​IMG]

    Aber der hat auch so eine seltsame Anatomie mit dickem Bauch, dass bei ihm das Trikot nicht rutscht. Und von Rennrad fahren hat der halt keine Ahnung, weil das einfach andere Zeiten waren. Damals. Vor fünf Jahren.
    Vielleicht hat er ja deshalb auch die Tour nicht gewonnen...wobei:
    [​IMG]

    Der 2013er Sieger ist ja auch so ein anatomisches Wunderding mit symmetrischem Trikot gewesen.

    Aber auch nur, weil in dem Jahr offenbar ne ganze Menge Fahrer so ultimativ gehandicapt beim bekanntesten Radrennen der Welt unterwegs waren:

    [​IMG]


    Wenn der Tony das früher (2015) doch nur gewusst hätte:

    [​IMG]

    Was allerdings stimmt: auf dem Bild aus 2015 erkennt man bei Froome wirklich einen Bauchansatz, an dem das Trikot hängen bleibt:
    [​IMG]



    Ach, was waren das noch Zeiten. Gut dass die längst vorbei sind... :D
     
    Sadwick und D_irk gefällt das.
  4. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
    Troll, und bei den Fotos sieht man den Schnitt der Trikots? Kleiner Hellseher was, oder doch nur Klugs....? Und was sollen die Fotos beweisen? Ich habe nie in Abrede gestellt, dass es gerade geschnittene Oberteile gibt, oder? Lerne erst mal lesen, dann denke darüber nach und dann antworte, das kommt besser als nur irgendwelche abenteuerlichen Behauptungen aufzustellen.
    interessanter Weise äusserst du dich gar nicht zu der abenteuerlichen Behauptung, dass sich ein Trikot nicht nach oben schiebt, wenn man sich beugt. Wohl gemerkt, dass du wieder mal nur weil du auf Krawall mit mir gebürstet bist einfach nur Mist geschrieben hast.
    Deinen abenteuerlichen Begründungen, "weil ich eine Homepage habe" kann man da als halbwegs intelligenter Mensch nur schwerlich folgen.
    Aber mach mal weiter, besser als du es machst kann man sich nicht in abseits stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Februar 2018
  5. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.231
    Ich sehe das tatsächlich am Faltenwurf der Trikots, ja. Das mag daran liegen dass ich beruflich auch viel mit Mode, bzw. Kostümen zu tun habe. Ich würde aber fast behaupten, dass man das auch so erkennt. Vor Allem wenn man fachlich versierten oder zumindest dogmatischen Rat gibt, wie Du das eine Seite weiter vorn getan hast.
    Ich darf Dich mal kurz zitieren:
    Du meinst also, dass die noch vor drei Jahren bei der Tour mit "zum biken ungeeigneten" Trikots unterwegs waren?

    Wo ist denn das Trikot von Contador 2013 hinten hochgezogen? Ich sehe da sogar noch eine Wulst - und die ist auch des Rätsels Lösung, wie man (auch die Profis) das früher (auch 2015 noch) gemacht haben: man schlägt das Trikot unten am Saum um, und rollt es vorn im Zweifel noch einmal mehr auf als hinten. Dadurch wird auch ein symmetrisch geschnittenes Trikot beim tragen asymmetrisch. Zu erkennen wunderbar auf dem Foto vom Peloton 2013.

    Und dann gehen wir nochmal auf Dein obiges Zitat zurück: Plautzilla hat hier eine Jacke empfohlen mit der sie selbst zufrieden ist, die Du aber als "zum biken ungeeignet" bezeichnest weil sie angeblich etwas tut, was sie gar nicht zwingend tun muss. Mit einem Schnitt, den Profis noch vor drei Jahren fuhren - vermutlich weil damals Ergonomie noch keine Rolle spielte, denn, noch ein Zitat von Dir:

    Aber ich bin der Troll und stelle mich ins Abseits. Logisch. :daumen:
     
  6. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
    Danke, dass du mich bestätigst! Wie ich oben geschrieben habe spielt inzwischen Ergonomie eine grosse Rolle, daher asymetrisch geschnittene Oberbekleidung. Dass gab es früher nicht, die Trikots waren halt länger (warum wohl? Weil sich der Saum nach oben zieht wenn man sich bückt, ausser bei dir) und es haben sich die schönen Wülste gebildet.
    Wenn du dich in "Mode" so gut auskennst hast du vielelicht schon mal die racefit Trikots gesehen, die heute gefahren werden, vorne kurz, hinten lang, elastisch.
    Was die zitierte Jacke angeht, sowas ist am Rennrad einfach Murks, zu weit, flatterig und in tiefer Fahrhaltung hinten zu kurz, Für normales Radfahren ok, da wir hier in einem Rennradforum sind sehe ich das unter genau diesem Gesichtspunkt.
     
  7. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.231
    Ja, in den vergangenen drei Jahren hat sich wahrlich viel getan, in Sachen Ergonomie. Die war halt 2015 noch komplett außen vor, bei den Profis, und ist heute zwingend und elementar, um etwas geeignet zum Rennrad-fahren zu machen. Selbst wenn der Mensch der das unergonomische Ding nutzt das selber gar nicht merkt. Ohne kommt der nicht weit. Maximal um den Block, mit nem 20er Schnitt.

    Ja, ich kenne "race fit" Trikots. Du wirst Dich wundern: ich trage die selbst sogar sehr gerne. Ich halte es aber für ausgemachten Unsinn, alle Trikots die nicht "race fit" oder zwar eng anliegend, aber symmetrisch geschnitten sind, als "untauglich zum buken" zu bezeichnen.


    Also sag doch endlich mal dem kleinen Nairo Q. aus Kolumbien und seinem Karnevals-Team der Kreisliga, dass sie vollkommen besch*ssene Jacken fahren und mit dem Material niemals eine Schnitte haben werden:

    [​IMG]


    Geht echt gaaaaar nicht. Viel zu flatterig. Voll unergonomisch. Na, der sollte sich so besser nicht in ein Rennrad-Forum trauen, der kleine Null-Checker; besser erstmal Rat bei einem echten Auskenner einholen...
     
  8. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    223
    Trikots sind ja mittlerweile eh was für Loser. Heute fährt der Fahrer von Welt Einteiler. Zumindest wenn er Sprinter ist und bei Tempo 70+ am Ende Zehntelmillimeter zwischen Sieg und Niederlage liegen.

    Beim Bergfahrer wie Quintana, Froome etc. spielt das weniger eine Rolle. Die fahren oft genug auch noch keine Aerobikes, die ja laut Bikebravos angeblich selbst am Berg schneller sein sollen (unter Idealbedingungen eines laaaangen Einzelzeitfahrens mit Bergabfahrten ohne zu Bremsen mag das stimmen, bei einer realen Hochgebirgsetappe mit Feld dürfte der Vorteil schnell dahin sein ...).

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Februar 2018
  9. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.231
    Soisset.

    Wobei die in Sachen Jacken (um die gehts hier ja eigentlich...ursprünglich) auch leidensbereit zu sein scheinen. Zumindest die Klassiker-Fahrer/Allrounder. Den reinen Sprintern passt ja ohnehin "race fit" nicht und sie brauchen gerade geschnitten in XXXXXL.

    There you go:
    John Degenkolb als Flatter-Fähnlein im Wind:
    [​IMG]

    Und Peter Sagan bei "Rund um den Finanzplatz Eschborn" im letzten Jahr (im Hintergrund des ersten Bildes nochmal Herr D. aus F.:
    [​IMG]

    [​IMG]


    Untaillierte Regenjacke mit Weltmeister-Streifen im Jahr 2017. Unfassbar! Aber 2017 war Ergonomie noch nicht so angesagt und die fahren auch kein Rennrad...
    :crash:
     
  10. Big Mig 5

    Big Mig 5 Klassikerjäger

    Registriert seit:
    1 März 2006
    Beiträge:
    954
    KetteRechts de habe Interesse an der Idro. In der Regel benötige ich die Grösse M. Welche Erfahrung hast Du mit deiner Jacke? Besser eine Nummer größer nehmen? Habe gelesen die Idro fällt klein aus. Will aber auch keine Flatter-Jacke.
    Gruß
     
  11. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
    @T-lo : Sag mal, bist du mein Vater, dass du dich erdreistest mir vorzugeben was ich für irgendetwas für geeignet halte oder nicht?
    Ich vertrete hier meine Meinung, wenn dir das nicht passt tut mir das überhaupt nicht leid, im Gegenteil es geht mir voll am A... vorbei.
    Also kümmer dich um deinen eigenen Kram und lass mich in Ruhe. Auch deine Meinung ist hier in keinster Weise relevant!
    Da ja alle Diskussionen mit dir auf diesem Niveau statt finden und du nur auf Krawall aus bist darfst du ab jetzt alleine weiter machen. Ist mir schlicht zu blöd, have fun!
     
  12. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
    Hallo!
    Ich trage in Castelli Klamotten gerade noch so S in den Trikots. Hatte mir dann die Jacke in M bestellt, viel zu eng, musste ich in L tauschen.
    Du wirst also mindestens eine Grösse höher kaufen müssen. Wenn du dann unter der Jacke auch noch was Dickes anziehen willst evtl sogar 2 Grössen mehr.
    Selbst in L liegt die Jacke noch super an, ist in den Schultern etwas breiter, da hat es bei mir gezwackt.
     
  13. Big Mig 5

    Big Mig 5 Klassikerjäger

    Registriert seit:
    1 März 2006
    Beiträge:
    954
    Danke!!!! Gut das Du mir geantwortet hast. Ich hätte nämlich sonst M geordert.
     
  14. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.236
    Mist. So wie es ausschaut gibt es die Jacke bei "Mantel" nur noch in "M". Für mich definitiv zu klein. Jemand noch eine Angebotsseite f.d. Castelli parat?
     
  15. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.375
  16. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.236
    KetteRechts.de gefällt das.
  17. fantozzi

    fantozzi MItglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2016
    Beiträge:
    63
    Die Castelli Idro hatte ich bis dato auch immer im Blick. Nun gibt es sogar die Idro 2 und Idro Pro (aber viel zu teuer). Ich meine gelesen zu haben, dass der Schnitt der Idro 2, (insbesondere an den Armen) noch enger geworden ist. Darüber hinaus hat die Idro 2 nun auch Taschen und einen Reißverschluss, der regendicht sein soll.
     
  18. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.236
    Geld spielt doch wohl bei unserem Hobby keine Rolle! :D;)
     
    D_irk gefällt das.