• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Probleme mit Garmin Vector 3

mar1kus

MItglied
Mitglied seit
8 Januar 2008
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, ich fahre seit gut 1000km die Garmin Vector 3 Pedale.
Die erste Auffälligkeit war, dass die Batterien, die bei Auslieferung in den Pedalen eingebaut waren, leer waren.
Die Pedale haben dann einige Zeit perfekt funktioniert, dann gab es die ersten Probleme. Plötzlich zeigten mir die Vector 3 auf meinem Edge 1030 kruzzeitig ca. 1500 Watt an. Kurze Zeit später immer wieder falsche Werte, meist zu hoch. Dann Verbindungsabriss.
Habe dann mal neue Batterien eingesetzt, obwohl diese laut Garmin Connect noch gut waren. Danach ging es nochmal kurze Zeit. Beim letzten Training dann wieder das gleiche Spiel. Diesesmal noch extremer. In den Cycling Dynamics konnte ich sehen, dass es hauptsächlich das rechte Pedal ist, welches Probleme bereitet. Es liefert definitiv auch falsche Wattwerte. Es verliert immer die Verbindung, dies wird mir auch so am Edge angezeigt.

Garmin Service kontaktiert, keine der Lösungsvorschläge hat geholfen.

Die Verbindung zum Edge ist über ANT+

Bei mir sind Batteriefachdeckel verbaut, die innen vergoldet sind. Kann mir jemand sagen, ob das schon die überarbeiteten Deckel sind?

Wie fest dreht ihr die Deckel zu?
 

teamevo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Juli 2016
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
315
Warum kauft man die Vektor 3 eigentlich noch nach dem Fiasko?
 

eifelyeti2000

MItglied
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
465
Punkte für Reaktionen
17
Hi,
die Deckel mit den Gold kontakten sind schon die Überarbeitete
bau die noch mal ab ,gucke rein in die Pedale wenn die gegen seite Schwarz ist Reinige die mit Wattestäbchen mit Tropfen WD-40 dann gehen sie wieder
 

mar1kus

MItglied
Mitglied seit
8 Januar 2008
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Hi,
die Deckel mit den Gold kontakten sind schon die Überarbeitete
bau die noch mal ab ,gucke rein in die Pedale wenn die gegen seite Schwarz ist Reinige die mit Wattestäbchen mit Tropfen WD-40 dann gehen sie wieder
Ich hab jetzt mal die Kontakte etwas hochgebogen und unter die goldfarbene Batteriehalterung ein dünnes Stückchen Pappe gelegt. Mal gucken wie es bei der nächsten Fahrt funktioniert.
 

eifelyeti2000

MItglied
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
465
Punkte für Reaktionen
17
Dürfte besser sein in den Deckel hab ich auch ca 0.3 mm Kunststoff drin, und ich habe die
Knopfzelle CR1/3N (3,0V - 170mAh - Lithium) habe ich vom garmin empfohlen bekommen
 

Vallo

MItglied
Mitglied seit
28 November 2013
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
53
Dito! Die EINE Knopfzelle CR1/3N tut es auch bei mir. Vorher funktionierten die zwei kleineren Knopfzellen nicht gut: Es kam auch bei mir immer wieder zu Unterbrechungen und Funkaussetzern, die vermutlich zu den falschen Werte führten. Also: Andere Batterien rein! Diesen Tipp habe ich übrigens von anderen Vector 3-Nutzern übernommen.

(Warum Garmin die Pedale nicht gleich mit den besser funktionierenden Batterien ausliefert, ist mir ein Rätsel.)
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
12.475
Punkte für Reaktionen
4.607
Vermutlich haben sie noch ein paar fünfzig von den Batterien und wollen die nicht wegwerfen ;)
 

MarcusK

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Nabend zusammen!

Wollte mal horchen wie das bei dir ausgegangen ist @mar1kus

Grüße
 

eifelyeti2000

MItglied
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
465
Punkte für Reaktionen
17
Also ich muss auf Holz klopfen 🤫 seit ich die CR1 Batterie drin habe hatte ich keine Ausfälle bis jetzt hoffe ich das es so bleibt
 

MarcusK

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Klingt gut, hatte jetzt auch mal die Variante mit der Reinigung der Kontakte plus den anderen Batterietyp ausprobiert.

Scheint aktuell zu halten.

War aber kurz davor die Dinger wieder zu verkaufen 😂

Das Training macht einfach halb soviel Spaß wenn die Technik andauernd den dienst verweigert....
 

Puuhbaer

MItglied
Mitglied seit
21 Mai 2009
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

da scheine ich ja nicht allein mit meinem Problem zu sein.
Die Pedale wurde zunächst mit leeren Batterien geliefert, auf der ersten Fahrt des öfteren Verbindungsabriss.
Dann habe ich die Batterien getauscht (sogar Markenbatterien). Gestern wieder vermehrt Verbindungsabriss
und ein sehr hoher Maximalleistungswert.:mad:

Ich werde auch mal eure Tips ausprobieren :daumen:
 

Puuhbaer

MItglied
Mitglied seit
21 Mai 2009
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe mir nun die Knopfzelle CR1/3N (3,0V - 170mAh - Lithium) besorgt und die Ausfahrt danach hat er tadellos gefunzt :daumen:
 

Torsten_Neuss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 September 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen, nach dem ersten Batteriewechsel hatte ich ebenfalls Probleme. Seitdem wie folgt: ein Tropfen WD40 auf die Finger, Kontaktflächen der Batterien damit benetzen, einbauen, losfahren - fertig. Durch den Film funzen die Kontakte. Klappt.
 

Vallo

MItglied
Mitglied seit
28 November 2013
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
53
Zweiter Batteriewechsel nach ca. 100h ... und das Desaster beginnt von vorne. Dabei habe ich alles Sinnvolle gemacht: Größere Knopfzelle, Kontakte gereinigt & leicht hochgebogen, neu verbunden, nichts hilft. Der rechte Sensor fällt aus, die Verbindung reißt ab und die Werte springen.
 
Oben