• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Problem Schaltung nach Sturz

tvkirkel

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2008
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
3
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich bin vor ca. 3 Wochen auf nassem Laub weggerutscht und mit meinem R3 Bj. 2017 gestürzt.
Neben körperlicher Prellungen und Kratzer, hat das Rad auch ein paar Schrammen abbekommen.
Schaltauge war stark verbogen - ein neues wurde beschafft.

Heute wollte ich nun alles wieder aufbauen.

  1. Neues Schaltauge montiert
  2. Schaltzug und Außenhülle im Bereich Schaltwerk um 3 cm gekürzt (war genug Reserve vorhanden, Zug war am Ende etwas in Mitleidenschaft gezogen worden)
  3. Schaltwerk in Schaltauge montiert
  4. Neue Kette durchgefädelt und geschlossen
  5. Schaltzug am Schaltwerk montiert (Schaltwerk auf kleinstem Ritzel)

Ich habe nun das Problem, dass ich nicht mehr bis auf das größte Ritzel schalten kann (11-25, 11-fach). Ich komme bis auf das 2. größte Ritzel und dann lässt sich der Schalthebel nicht mehr betätigen. Habe nun wahrscheinlich zu viel rumgestellt und auch schon viel probiert, jedoch ohne Erfolg (außer, dass ich irgendwann nur noch auf das 3. größte Ritzel gekommen bin und der Schalthebel sich dann nicht mehr weiter betätigen ließ - mittlerweile aber wieder so eingestellt, dass ich bis auf das 2. größte komme).

Habt ihr eine Idee an was es liegen könnte? Ich bin etwas am verzweifeln.
Danke euch - wenn mehr Infos benötigt werden einfach kurz schreiben.

Viele Grüße
Dominik
 

tvkirkel

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2008
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
3
Dabei auch den Schaltzug komplett entlastet?

Mhh nee ich hab den Schaltzug unter Spannung montiert. Also leicht gezogen mit der rechten Hand und mit links die Schraube angezogen/Zug arretiert.

Hat der Zug dann zu viel Spannung und daher "blockiert" er für aufs größte Ritzel zu kommen?

Grüße
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
13.331
Punkte Reaktionen
25.476
Das hast du schon richtig gemacht, aber war der Schalthebel auf das kleinste Ritzel entlastet?
 

tvkirkel

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2008
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
3
Das hast du schon richtig gemacht, aber war der Schalthebel auf das kleinste Ritzel entlastet?
Bevor ich demontiert habe?

Mir ist jetzt jedenfalls aufgefallen, dass beim ersten Schalten vom kleinsten Ritzel hoch aufs 2. kleinste sich nichts bewegt am Schaltwerk. Erst beim zweiten Mal schalten bewegt sich das Schaltwerk und geht auf das nächste Ritzel.
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
13.331
Punkte Reaktionen
25.476
Das paßt. Bevor du den Zug klemmst mußt du am Ergo/STI die Gänge bis aufs kleinste Ritzel runter klickern und den Zug so weit nach hinten ziehen wie möglich. Dann wird das wieder.
 

tvkirkel

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2008
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
3
Das paßt. Bevor du den Zug klemmst mußt du am Ergo/STI die Gänge bis aufs kleinste Ritzel runter klickern und den Zug so weit nach hinten ziehen wie möglich. Dann wird das wieder.
Danke das war es - hatte zu wenig Zug auf dem Zug 😃 beim Klemmen.

Vielen Dank und einen schönen Abend euch.
Domiz
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
13.331
Punkte Reaktionen
25.476
Schaltauge erst am Rahmen ausrichten hab ich auch noch nie gehört 🤔
Kann man machen ...

 

PrincipiaRSC

Aktives Mitglied
Registriert
15 März 2020
Beiträge
137
Punkte Reaktionen
59
@Rawuza-nicht nur nur am Rahmen,selbst das Hinterrad sollte bei Rahmen zweifelhafter Herkunft montiert in Nutzungslage sein. Sagt der Fahrradmech.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Registriert
27 Dezember 2014
Beiträge
6.206
Punkte Reaktionen
5.019
Wennn man sich das Foto anschaut sollte man rechts auf dem Motek schaun. Der dient warscheinlich zum Ausrichten🤭.
Jetzt aber schluß mit Blödsinn, sonst wird @sulka noch sauer auf mich.
 
Oben