• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neues Canyon Ultimate 2022

Aber man liest auch relativ wenig, dass es überhaupt Probleme gibt, so mein Eindruck.
Das ist richtig, es gibt offiziell keine Probleme. Die Einzelfälle die aber auftauchen, sind leider hartnäckig.

Dieser Reddit-Post aus UK ist ziemlich interessant. Leider vergeht einem danach die Lust auf ein neues Ultimate (oder Canyon 🙂) :
Long Story short: Geknarzt haben 3! Ultimates und erst eine "modified seatpost clamp" hat das Problem Ende 2022 gelöst. Der Lead Engineer für das Ultimate war involviert, keine Ahnung ob die davon genug auf Lager haben.

Teil 1
https://www.reddit.com/r/CanyonBike...sQFnoECAcQAQ&usg=AOvVaw18ILNiHxUrSL74s9FSmXrh

Teil 2
 
Trotzdem wäre interessant zu wissen, was das Knacken verursacht. Ist es der Rahmen oder ein Anbauteil, das sich einfach tauschen lässt? Letzteres würde mich weniger vom Kauf abhalten.
Sattelstütze im Rahmen ist technisch gesehen im besten Fall eine Übergangspassung. Vielleicht auch noch in der h-Toleranz. Keine Ahnung nach welchen Vorgaben der Hersteller fertigt.
Wenn die flexible Stütze im starren Sitzrohr reibt, können Geräusche entstehen. Sollte sie trotz eines Inlays noch Geräusche machen, kann es auch die Klemmung sein, die sich minimal bewegt.
Nach wie vor ist Flex außerhalb des Rahmens die dauerhaft bessere Lösung.
 
Das ist richtig, es gibt offiziell keine Probleme. Die Einzelfälle die aber auftauchen, sind leider hartnäckig.

Dieser Reddit-Post aus UK ist ziemlich interessant. Leider vergeht einem danach die Lust auf ein neues Ultimate (oder Canyon 🙂) :
Long Story short: Geknarzt haben 3! Ultimates und erst eine "modified seatpost clamp" hat das Problem Ende 2022 gelöst. Der Lead Engineer für das Ultimate war involviert, keine Ahnung ob die davon genug auf Lager haben.

Teil 1
https://www.reddit.com/r/CanyonBike...sQFnoECAcQAQ&usg=AOvVaw18ILNiHxUrSL74s9FSmXrh

Teil 2

Na da bin ich ja mal gespannt, ich werde berichten wenn mein Ultimate in den nächsten Tagen ankommt.
Ausgeliefert wurde es am 26.01., demnach sollte ja das Update bereits verbaut sein, falls Ersatz auch hier in Deutschland bereits verfügbar war!
 
Moin zusammen,

das Thema betrifft zwar nicht wirklich das Ultimate, aber irgendwie schon, da es am Ultimate dran ist. ;)

Es geht um die Schaltgruppe - ich bin bisher noch nie eine SRAM Gruppe an einem Rennrad gefahren und bin aufgrund einiger Kommentare im Netz etwas verunsichert.

Ich habe bei der 10% Outlet Aktion zugeschlagen - das silberne CFR. Ich hatte mir gar keine großen Gedanken über die Gruppe gemacht, da es sich hier ja auch um die Topline von SRAM handelt.

Jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass es vor allem mit dem Umwerfer bei SRAM immer wieder Probleme gibt und viele Fahrer darüber klagen, dass die Kette ständig rausspringt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit der SRAM Gruppe aus? Habt ihr ähnliche Probleme oder ist das eher wieder so ein “Wenn es schlecht läuft meckere ich, aber wenn es gut läuft schreibt keiner darüber”-Fall?

Für mich ist unwichtig, dass die neuen Di2 ein paar Millisekunden schneller schalten und das wohl auch unter Volllast können. Das einzige was ich an den Shimanos schöner finde, sind die Hoods, aber damit könnte ich auch bei SRAM leben. Priorität hat für mich die Zuverlässigkeit.

Ich habe an meinem Open zwar auch SRAM Force/Eagle verbaut, aber eben nur 1x. Deshalb habe ich leider keine Erfahrung mit dem Umwerfer.
 
Moin zusammen,

das Thema betrifft zwar nicht wirklich das Ultimate, aber irgendwie schon, da es am Ultimate dran ist. ;)

Es geht um die Schaltgruppe - ich bin bisher noch nie eine SRAM Gruppe an einem Rennrad gefahren und bin aufgrund einiger Kommentare im Netz etwas verunsichert.

Ich habe bei der 10% Outlet Aktion zugeschlagen - das silberne CFR. Ich hatte mir gar keine großen Gedanken über die Gruppe gemacht, da es sich hier ja auch um die Topline von SRAM handelt.

Jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass es vor allem mit dem Umwerfer bei SRAM immer wieder Probleme gibt und viele Fahrer darüber klagen, dass die Kette ständig rausspringt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit der SRAM Gruppe aus? Habt ihr ähnliche Probleme oder ist das eher wieder so ein “Wenn es schlecht läuft meckere ich, aber wenn es gut läuft schreibt keiner darüber”-Fall?

Für mich ist unwichtig, dass die neuen Di2 ein paar Millisekunden schneller schalten und das wohl auch unter Volllast können. Das einzige was ich an den Shimanos schöner finde, sind die Hoods, aber damit könnte ich auch bei SRAM leben. Priorität hat für mich die Zuverlässigkeit.

Ich habe an meinem Open zwar auch SRAM Force/Eagle verbaut, aber eben nur 1x. Deshalb habe ich leider keine Erfahrung mit dem Umwerfer.
Ja, SRAMs Umwerfer genießen den Ruf, sehr sensibel zu sein. Ich persönlich hatte noch keine SRAM Gruppe, aber viel dazu gelesen. Den Kauf würde ich jedenfalls nicht bereuen ohne mir selbst ein Bild davon gemacht zu haben. Es scheint als wäre es wichtig, den Anweisungen SRAMs genau zu folgen. Ich glaube, dass viele erfahrene Schrauber und Werkstätten an der Stelle lieber nach Gefühl arbeiten, was im Falle der SRAM Umwerfer womöglich nicht hilfreich ist.

Freu dich aufs Rad und lass dir jetzt den Kauf nicht schlecht reden.
 
Moin zusammen,

das Thema betrifft zwar nicht wirklich das Ultimate, aber irgendwie schon, da es am Ultimate dran ist. ;)

Es geht um die Schaltgruppe - ich bin bisher noch nie eine SRAM Gruppe an einem Rennrad gefahren und bin aufgrund einiger Kommentare im Netz etwas verunsichert.

Ich habe bei der 10% Outlet Aktion zugeschlagen - das silberne CFR. Ich hatte mir gar keine großen Gedanken über die Gruppe gemacht, da es sich hier ja auch um die Topline von SRAM handelt.

Jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass es vor allem mit dem Umwerfer bei SRAM immer wieder Probleme gibt und viele Fahrer darüber klagen, dass die Kette ständig rausspringt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit der SRAM Gruppe aus? Habt ihr ähnliche Probleme oder ist das eher wieder so ein “Wenn es schlecht läuft meckere ich, aber wenn es gut läuft schreibt keiner darüber”-Fall?

Für mich ist unwichtig, dass die neuen Di2 ein paar Millisekunden schneller schalten und das wohl auch unter Volllast können. Das einzige was ich an den Shimanos schöner finde, sind die Hoods, aber damit könnte ich auch bei SRAM leben. Priorität hat für mich die Zuverlässigkeit.

Ich habe an meinem Open zwar auch SRAM Force/Eagle verbaut, aber eben nur 1x. Deshalb habe ich leider keine Erfahrung mit dem Umwerfer.
Ich hatte vor meinem jetzigen Rad eine Sram Red AXS. Klar, der Umwerfer schaltet nicht so elegant wie Shimano. Am Ende funktioniert der aber.. Der Umwerfer wurde am Anfang einmal genau eingestellt und danach nie wieder angerührt. Hatte in der Zeit mit dem Rad keinen einzigen Abwurf. Wie oben schon geschrieben wurde muss der Umwerfer aber penibel nach Anleitung eingestellt werden. Der 12s Shimano Umwerfer ist bei der Montage auch nicht wirklich einfacher, schalten tut er aber mal wirklich eleganter ;)
 
Sattelstütze im Rahmen ist technisch gesehen im besten Fall eine Übergangspassung. Vielleicht auch noch in der h-Toleranz. Keine Ahnung nach welchen Vorgaben der Hersteller fertigt.
Wenn die flexible Stütze im starren Sitzrohr reibt, können Geräusche entstehen. Sollte sie trotz eines Inlays noch Geräusche machen, kann es auch die Klemmung sein, die sich minimal bewegt.
Nach wie vor ist Flex außerhalb des Rahmens die dauerhaft bessere Lösung.
Eine Übergangspassung würde bedeuten, dass die Stütze Übermaß haben kann. Man müsste sie dann in den Rahmen reinklopfen. Technisch ganz sicher nicht der beste Fall. Nur eine Spielpassung kann eigentlich in Frage kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin zusammen,

das Thema betrifft zwar nicht wirklich das Ultimate, aber irgendwie schon, da es am Ultimate dran ist. ;)

Es geht um die Schaltgruppe - ich bin bisher noch nie eine SRAM Gruppe an einem Rennrad gefahren und bin aufgrund einiger Kommentare im Netz etwas verunsichert.

Ich habe bei der 10% Outlet Aktion zugeschlagen - das silberne CFR. Ich hatte mir gar keine großen Gedanken über die Gruppe gemacht, da es sich hier ja auch um die Topline von SRAM handelt.

Jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass es vor allem mit dem Umwerfer bei SRAM immer wieder Probleme gibt und viele Fahrer darüber klagen, dass die Kette ständig rausspringt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit der SRAM Gruppe aus? Habt ihr ähnliche Probleme oder ist das eher wieder so ein “Wenn es schlecht läuft meckere ich, aber wenn es gut läuft schreibt keiner darüber”-Fall?

Für mich ist unwichtig, dass die neuen Di2 ein paar Millisekunden schneller schalten und das wohl auch unter Volllast können. Das einzige was ich an den Shimanos schöner finde, sind die Hoods, aber damit könnte ich auch bei SRAM leben. Priorität hat für mich die Zuverlässigkeit.

Ich habe an meinem Open zwar auch SRAM Force/Eagle verbaut, aber eben nur 1x. Deshalb habe ich leider keine Erfahrung mit dem Umwerfer.
14.493 km Red AXS und bis jetzt 0 abwürfe... wobei ich Umwerfer immer ohne Last auf der Kette schalte....

Gruß
 
Vielen Dank euch für die Antworten. Das hört sich schon positiver an :) Grundsätzlich versuche ich auch immer ohne Last zu schalten und im flachen Berliner Umland muss ich bei einer 150 km Tour in der Regel sowieso nur maximal 1-2 mal das Kettenblatt wechseln 😅 Aber vielleicht gehts mit dem Bike ja auch mal auf Reisen.
 
Vielen Dank euch für die Antworten. Das hört sich schon positiver an :) Grundsätzlich versuche ich auch immer ohne Last zu schalten und im flachen Berliner Umland muss ich bei einer 150 km Tour in der Regel sowieso nur maximal 1-2 mal das Kettenblatt wechseln 😅 Aber vielleicht gehts mit dem Bike ja auch mal auf Reisen.
Haha, ja gut im Berliner Umland kannst auf den Umwerfer auch verzichten ;) Ich war mit dem Rad viel im Radkoffer unterwegs und auch das war kein Problem.. Da wäre z.B. eine Di2 mit Akku in der Sattelstütze nervig (hat Canyon aber sowieso anders gelöst). Viel Spaß mit dem Hobel!
 
Hat jemand von euch auch Probleme mit der neuen "Top Cap". Bei mir wurde nur ein kleines Plastikstück mitgeliefert und das hält leider gar nicht. Oder wurde eventuell da die richtige Cap vergessen?
 

Anhänge

  • IMG_2424.jpeg
    IMG_2424.jpeg
    192,4 KB · Aufrufe: 158
  • IMG_2425.jpeg
    IMG_2425.jpeg
    212,1 KB · Aufrufe: 155
Super, danke für die schnelle Antwort/Hilfe. Dann werde ich mal den Support kontaktieren. Ansonsten passt es soweit - schaut in echt sogar noch besser aus ;-). Jetzt muss nur noch der Schnee von der Straße. LG aus Niederösterreich
 
Ganz genau, der oben verlinkte Stopfen gehört dort hinein!

Mein Ultimate wurde auch am Montag geliefert, da war dieser Stopfen bereits drin.
Das Steuersatz-Tool lag bei im Zubehör.

Auch ich bin wirklich begeistert vom Rad.
Der Anlieferungszustand war wirklich super und ich finde auch das Blau sieht in Realität viel besser und kräftiger aus :)
Jetzt muss nur das Wetter mitspielen für die erste Ausfahrt.
 
Hi!

Hat jemand von euch den Kettenfänger von Canyon am neuen Ultimate verbaut? Der verlinkte sollte ja eigentlich passen, allerdings endet die Kompatibilitätstabelle bei älteren Modellen. (wahrscheinlich einfach nicht mehr geupdatet)

 

Anhänge

  • EC229700-859B-4D03-B858-CB12B3253EFD.jpeg
    EC229700-859B-4D03-B858-CB12B3253EFD.jpeg
    491,5 KB · Aufrufe: 253
Zurück
Oben Unten