• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kette hakt nach Wiedermontage am 12er Ritzel

Roter

MItglied
Hallo Zusammen,

musste heute nach Reinigung von Kettenblättern, Schaltwerk und Kette sowie der Justierung des Umwerfers erstaunt feststellen, dass die grob gesäuberte Kette nach der Montage am 12er Ritzel der Kassette (SRAM PG-1170 11/28) in einem wiederkehrenden Rhythmus hakt. Bin mir absolut sicher, dass die Kette zuvor einwandfrei auf dem Ritzel gelaufen ist. Ausschließen kann ich ein verbogenes Schaltauge, Schaltwerkseinstellung und die Position und Einstellung es Umwerfers. Die Kassette selbst hat vielleicht 2000km auf dem Buckel. Auf allen anderen Ritzen läuft die Kette unproblematisch. Würde jetzt als "Laie" das Ritzel selbst als Übeltäter ins Auge fassen, obschon ich es weder traktiert habe, noch die Kassette auseinandergenommen habe. Kann zwar die Kette nicht gänzlich als Verursacher ausschließen, allerdings sollte das Phänomen dann auch bei den anderen Ritzen auftreten müssen?! Stehe ein wenig auf dem Schlauch. Irgendwelche Ideen aus der Runde oder etwaige Selbsterfahrungen? Ach ja, Schaltung ist eine SRAM Red eTap (11fach), Kette ist ebenfalls von SRAM.

Gruß,
Oliver
 

solution85

Aktives Mitglied
Womit hast du die Kette verschlossen? Bei hat mal nach der Montage der Kette, der Nietstift an der Kettellasche, welche zum Rahmen zeigt, nicht richtig gehalten. Das ergab auch so ein klacken und war im eingebauten Zustand nicht zu sehen. Erst nachdem ich die Kette wieder runter hatte, habe ich das Übel sehen können.
 

Roter

MItglied
Kettenschloss! Niet fällt somit als Übeltäter aus. Hätte noch eine Theorie, obwohl diese völlig absurd wäre. Habe aus Experimentierfreude kurz eine Force AXS 12fach Kette getestet, ob diese auch mit einer eTap 11fach harmoniert. Diese wird wohl kaum das Ritzel geschädigt haben, nachdem sie sauber über die Ritzel gelaufen ist?!
 

K_Rotte

MItglied
Mein Schaltauge an der Red eTap hat sich beim Festziehen des Schnellspanners nach Innen geneigt weil nicht richtig festgeschraubt - klackerte dann auf drei Ritzeln. Verbogen war es nicht, hat sich wohl beim vorherigen Hinterradausbau gelockert. Hast du das auch nachgeschaut?
 

Roter

MItglied
Ja! Habe das Schaltauge getauscht, um ein verbogenes Schaltauge als Ursache auszuschließen. Beide sind/waren ordnungsgemäß verschraubt.
 

Neuwieder

Unterlenker!
Bitte beschreibe das "haken" genauer. Hakt es im Rhythmus der Ritzel Umdrehung? - > Ursache Ritzel
Im Rhythmus der Ketten-Umdrehung - > Ursache Kette, evtl. klemmt ein Glied (vom Verschluss? ) etwas?
 

Roter

MItglied
Rhythmisch ja und nach nochmaliger Beobachtung sind zwei kurz aufeinanderfolgende Hakler zu erkennen (langsame Kettenbewegung), die a) das Kettenschloss ausschließen b) einen Defekt des Ritzels an nur einem Zahn unwahrscheinlich werden lassen sowie c) einen Defekt der Kette an nur einer Stelle. Allerdings könnte ich das Ritzel als möglichen Verursacher ausschließen, indem ich ein anderes Laufrad mit gleichem Ritzelpaket einsetze und nochmals teste. Hätte mir eigentlich schon gestern einfallen können. Werde ich am späten Nachmittag mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roter

MItglied
Gerade mit anderem Laufrad getestet. Läuft einwandfrei, womit das Problem tatsächlich am 12er Ritzel der Kassette liegt. Kann mir zwar kaum vorstellen, dass es durch den Test mit der 12fach-Kette entstanden ist. Einen anderen Zusammenhang kann ich jedoch nicht ausmachen, denn zuvor hat das Problem nicht bestanden.
 

Roter

MItglied
Ende vom Lied: es war die Kette! Kann mir zwar keinen Reim darauf machen, aber System läuft mit neuem Ultegra-Verschleissset einwandfrei. Alte Kette hat auch auf Ultegra-Kassette gezickt, ebenso auf der vorherigen SRAM-Kassette mit 12er-Austauschritzel. Warum jedoch das andere Laufrad mit dessen Kassette und Kette nicht gezickt hat, erschließt sich mir nicht.
 

Roter

MItglied
Bei 1500km würde ich eigentlich nicht von Abnutzung sprechen wollen. Was mich irritiert ist, dass besagte Kette X mit Laufradsatz 1 und Kassette 1 gezickt hat und Kette X mit Laufradsatz 2 und Kassette 2 am gleichen Bike gefühlt einwandfrei lief. Wenn die Kombination der Abnutzung von Kassette und Kette nur im Zusammenhang gesehen werden kann, muss ich das als Erweiterung meines Erfahrungsschatzes hinnehmen und ein säubern der Kette nicht zu meinem Steckenpferd gehört.
 

iNeedToTrain

Aktives Mitglied
Es kann sowas geben. Hatte ich bei meinem mtb, lief ganz ok. Dann musste ich die Kette ernwuern und erst mit der neuen Kette hab ich gemerkt, dass die Kasette auch ersetzt werden muss.
 
Oben