Cyclocross für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Cyclocross Kaufberatung" wurde erstellt von Leni94, 11 Juli 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Leni94

    Leni94 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11 Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    ich überlege schon länger mit Triathlon zu beginnen. Ich bin ehemalige Leistungsschwimmerin, habe dann mit Laufen angefangen und wollte dieses Jahr meinen ersten Marathon antreten, was jedoch verletzungsbedingt nicht möglich sein wird.
    Ich sehe dies nun als Zeichen, das Thema Triathlon in Angriff zu nehmen, da Schwimmen und Fahrrad fahren noch möglich sind.
    Jetzt habe ich mich dazu entschieden mir ein Cyclocross zu kaufen, da ich auch gerne Schotter- und Waldwege fahren möchte und mein Fahrrad auch im Winter nutzen möchte. Leider bin ich total überfordert, da ich mich damit überhaupt nicht auskenne.
    Derzeit studiere ich noch, weshalb das Rad nicht allzu teuer sein sollte, gerne auch ein Auslaufmodell oder ein gebrauchtes Rad
    Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen und mir ein gutes Fahrrad empfehlen. Gerne auch mit Begründung. Ihr würdet mir auch sehr weiterhelfen, wenn ich mir erklären könntet, auf was ich achten sollte.

    Vielen Dank!
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. tutnix2

    tutnix2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2011
    Beiträge:
    228
    Was heißt nicht zu teuer?
    Crosser im Triathlon eher schwierig. Vorschlag: Rennrad mit Crosserbereifung.
     
  4. Leni94

    Leni94 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    11 Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Preislich wollte ich nicht mehr als 1500 ausgeben...gerne aber eben auch ein gebrauchtes Rad. Mir ist durchaus bewusst, dass ein Crosser nicht unbedingt Spitzenzeiten liefert. Jedoch sind Wettkämpfe für mich eher zum Spaß geworden, weshalb es mir auf die Zeit eher weniger ankommt.
    Rennrad mit Crossreifen? Ich dachte, dass diese zu breit sind? Da ich eben erstmal nur ein Rad kaufen kann, hätte ich gerne eines, das ich möglichst breit verwenden kann.
    Ich bin jedoch in vielen Dingen noch unschlüssig...welche Bremsen (Scheibenbremsen wären doch sinnvoller oder?) Und Schaltung machen Sinn? Was sollte ich beachten?
     
  5. Lagges

    Lagges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2018
    Beiträge:
    165
    Ich bin kein Experte, deswegen ist das mehr eine Frage als ein kompetente Beratung (das Vorweg).
    Aber vielleicht kann ich dir ein bisschen helfen:
    1. Rahmen: Entweder Carbon oder Alu. Alu ist robuster, günstiger aber schwerer als Carbon. Da es bei dir nicht auf jedes Gramm ankommt würde ich dir Alu raten.
    2. Bei Rennrädern (und Tria) fahren die meisten Felgenbremsen, wegen des Gewichtes, im Gravel- und Crossbereich eigentlich alle Scheiben. Ich denke ich würde hier auf mehr auf Scheiben gehen, kann das aber nicht einschätzen, bin noch nie ein Rennrad mit Scheiben gefahren.
    3. Rahmenhöhe & Geometrie: Hier hilft nur Probefahren. Such dir einen möglichst großen & gut sortierten Radladen und fahre alles probe, was dir in die Finger kommt. Die Rahmenhöhe kannst du über die Schrittlänge ermitteln. Wie du die misst kannst du ein mal googeln.
    4. Bei der Schaltung würde ich auf gänigen Standard setzen. 2*11 sollte es tun. Alles andere ist geschmackssache. Auch hier: Probefahren.

    --> Was du für dich entscheiden solltest ist, ob du mit dem Spagat leben kannst. Entweder es ist sowas "halbes und nix ganzes" oder eben die goldene Mitte. Das entscheidest du, und vor allem auch deine Anwendungen. Meines Wissens sind allerdings gerade die Triathlonräder vollständig auf Effizienz und Aerodynamik ausgelegt, während die Anforderungen an Cyclocross ganz andere (naja, wenn man das halt so sagen kann...) sind.

    Idee meinerseits:
    Könnte man, bei einem Buget von 1,5k, sich für 1000€ ein gutes gebrauchtes Rad kaufen, im Idealfall mit Scheibenbremsen und einem schönen Alurahmen der passt (danach solltest du dich richten, alles andere ist weniger wichtig). Die Kombi Alurahmen + Carbongabel ist ja auch nicht so selten & denkbar.
    Da Felgenbremsen bei der Reifenbreite meist das begrenzende Element sind wären vermutlich auch breitere Reifen möglich, zumal du (wenn du scheibenbremsen willst) sowieso vermutlich eher in der Crossecke landen wirst, die ja sowieso breitere Gummis fahren.

    Für die 500€, die dann übrig bleiben, könntest du dir noch einen schönen (Carbon-)Laufradsatz für die Straße bzw. für Wettkämpfe zulegen.

    Gruß Lukas,

    der nicht weiß, ob man diese Idee praktisch wirklich umsetzen kann/sollte.
     
  6. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.017
    da kommt ja alles in Frage, was heutzutage als Cyclocross oder Gravelbike verkauft wird. 1500 € reicht auch für was neues.
    Disc-Bremsen, breite Reifen, für die Wettkämpfe dann was straßentauglicheres aufziehen.

    Was jetzt eben schön wäre (hier uns so ganz allgemein bei diesen Kaufberatungsthreads):
    - eine Frage. Je konkreter, desto besser.
    - ein Budget (gut, das haben wir jetzt).
    - ein paar mehr Infos als die wenigen, die wir haben (z.B. woher man kommt, dann könnte man Läden empfehlen).

    - vielleicht selbst mal zwei Minuten ein paar Threads zu diesem Thema lesen, minimum die angepinnten zum Thema.

    - Vor- und Nachteile verschiedener Räder hat auch die Roadbike mal schön zusammengefasst: https://www.roadbike.de/test/rennrad/rennrad-kaufberatung-hier-als-pdf-zum-download.1693376.9.htm