• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Cube Attain GTC SL 2022

Kolmin

Neuer Benutzer
Registriert
2 November 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Hilfe zum Cube Attain GTC SL 2022:
Cube Attain GTC SL 2022

Aufgrund meiner vom Bikefitter gemessenen Körperdaten (184cm Größe, 92.8cm Schrittweite, 60cm Armlänge => Langbeinler) und meinem Wunsch nach einer komfortableren Sitzposition (für längere Strecken > 150km) hat er mir ein Rad mit einem Stack von 660mm und einem Reach von 371mm empfohlen und somit ist er auf das Cube Attain in RG62 gekommen.

Mein eigentlicher Wunsch vom Rose Reveal habe ich mittlerweile verworfen, weil ich das Rad wegen des vollintegrierten Vorbaus praktisch nicht auf meine Körpergeometrie anpassen kann.

Das Cube Attain ist mir eigentlich mit 8,7 kg etwas zu schwer (Rose Reveal hat nur 8 kg).
Deswegen meine Frage an euch: Wie komm ich am besten mit dem Gewicht runter bzw. was kann ich noch alles diesbezüglich optimieren? Aufgrund des Preises von 2200€ habe ich gegenüber dem Rose ja noch 900€ Spielraum :):

  1. Der LRS (Fulcrum Racing 77 DB) ist laut dem Testbericht von RennRad mit 1740g angegeben, da könnte ich mit einem DT Swiss 1800 mit 1600g schonmal 140g sparen.
  2. Auch die Alu-Sattelstütze von Newman (Newmen Evolution, 27.2mm) könnte man gegen eine Carbon Sattelstütze tauschen. Ich denke da könnte man auch nochmal 100g einsparen, oder? Welche könntet ihr mir da empfehlen?
  3. Über den Lenker (Newmen Evolution Wing Bar) habe ich leider auch nichts gefunden. Ist das ein Alu-Lenker? Was könnte man denn da noch an Gewicht einsparen?
Mehr Einsparpotential sehe ich nicht oder gibt es noch andere Punkte?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.451
Punkte Reaktionen
5.665
Ich würde mich wegen des Gewichts nicht verrückt machen. Die paar Gramm merkst du sowieso nicht. Am Ende verbrennst du unnötig Geld. Hol dir für das Geld lieber einen Powermeter, oder etwas anderes nützliches. Falls das dein einziges Rad ist, könnte ein zweiter Laufradsatz trotzdem durchaus Sinn machen.
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
1.757
RH 62 ??? Was hat der Fitter da gemessen ?? Ich fahre bei 188/88 einen in RH 58 und der passt wie angegossen....Beim Gewicht kann ich Solution85 nur zustimmen !
 

Jodocus_Quak

Neuer Benutzer
Registriert
21 Februar 2021
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
15

Kolmin

Neuer Benutzer
Registriert
2 November 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Rückmeldungen.

Zu der RG62 dachte ich auch, dass es zu groß ist.
Aber schaut euch mal die angehängte Tabelle an:

Da ist bei RG62 der Stack 649 und Reach 391.
Bei RG60 ist der Stack 629 und Reach 392.
Somit würde das doch passen, oder?
 

Anhänge

  • 845F2A4B-4637-488C-B595-27C10E163B2C.jpeg
    845F2A4B-4637-488C-B595-27C10E163B2C.jpeg
    132,4 KB · Aufrufe: 30

Ewald PB

Aktives Mitglied
Registriert
24 Dezember 2020
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
139
Habe selbst ein Cube Attain SL aus 2020 in RH62, die Abmessungen sind m.W. identisch. Ich bin 1,90 m mit einer SL von 87 cm und sitze schon recht gestreckt, komme mit der Position bestens klar. Habe den Sattel in der hintersten Stellung, bei kürzeren Beinen wirst Du ihn wahrscheinlich etwas nach vorn verstellen müssen.

Beim Gewicht stimme ich meinen Vorrednern zu. Solange Du keine Wettkampfambitionen hast, werden Dir ein paar hundert Gramm kaum auffallen. Oder die Wasserflasche nur halb voll machen ;-) .
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
1.757
Schon mal die Rahmengröße auf der Cube Seite berechnen lassen ? Da kommt ein 58er Rahmen raus. Da frag' ich mich wie der Fitter eine Rahmenhöhe von 62 empfehlen kann. Oberrohr +20mm, Steuerrohr + 40 mm im Vergleich zum 58er. Zudem ist dann die Auszugslänge der Sattelstütze recht gering, was deren Flex negativ beeinflusst. Und wie sieht es mit der Vorbaulänge aus ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Positron

"arme Wurst"
Registriert
11 Oktober 2018
Beiträge
651
Punkte Reaktionen
340
Oberrohr +20cm, Steuerrohr + 40 cm im Vergleich zum 58er.
Das sind Unterschiede, die sollte jeder merken. So gestreckt wollen dann nur wenige sitzen.

BTW: bikefitting ist für mich esoterischer Quark. Besser die Scheine zum Fenster herauswerfen und sich am Flug erfreuen.

Der 'bikefitter' hatte nicht zufälligerweise ein 62er Cube Attain aus der letzten Saison im Laden stehen?
 

Kolmin

Neuer Benutzer
Registriert
2 November 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Schon mal die Rahmengröße auf der Cube Seite berechnen lassen ? Da kommt ein 58er Rahmen raus. Da frag' ich mich wie der Fitter eine Rahmenhöhe von 62 empfehlen kann. Oberrohr +20mm, Steuerrohr + 40 mm im Vergleich zum 58er. Zudem ist dann die Auszugslänge der Sattelstütze recht gering, was deren Flex negativ beeinflusst. Und wie sieht es mit der Vorbaulänge aus ?
Hallo Maxxi,
danke für deine Rückmeldung.

Bei der Messung meiner Körpergeometrie (184cm Größe, 92.8cm Innenbeinlänge und 60cm Armlänge) konnte man sehen, dass ich sehr lange Beine und zudem recht kurze Arme habe. Deswegen kam wohl auch der Stack von 660mm und Reach von 371mm raus. Mit welcher Rechnung er halt auf 660mm Stack und 371mm Reach gekommen weiß ich nicht, hat ja das Programm mit meinen Eingaben errechnet...

Habe mir auch bei Cube den Rahmen berechnen lassen und habe auch 58 erhalten. Aber man gibt da ja nur die Körpergröße und Schrittweite ein, die Armlänge ist da irrelevant. Deswegen denke ich die RH 62, hier ist der StR auch enorm unterschiedlich gegenüber RH60 (RH62 => StR von 1,66 / RH60 => StR von 1,61). Das kommt mir als Langbeinler doch zugute, weil ich ja sowieso durch meine Körpergeomtrie automatisch dann sportlicher sitze.

Es bleibt dann von RH62 zu RH58 nur der längere Reach von 391mm zu 388,4mm, also 2,6cm. Deswegen will er mit dem Vorbau von 100mm auf 80mm reduzieren. Dann müsste das doch passen. Also prinzipiell verstehe ich seine Rechnung schon.

Bei einem Händler war ich auch schon auf dem Cube RH62 gesessen. Probefahrt ist halt schwierig, bei 20m Runden im Laden. Aber fühlte sich soweit in Ordnung an. Finde sowas aber echt schwer zu beurteilen, weil ich nicht einschätzen kann, wie das dann nach 5h Fahrt aussieht...
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
505
Hatte mir letztes Jahr mit einem Cube Agree GTC Race Rahmen (Model 2014) in RH 56 ein Bike aufgebaut und bin damit außerodentlich zufrieden nicht nur was die Sitzgeometrie betrifft.
Ich bin allerdings mi 184cm Körpergröße und 81cm Schrittlänge ein ausgesprochener "Kurzbeiner", muss aber sagen das die RH56 sehr gut passt. Aus der RH resultiert ein Reach mit 385mm und ein Stack mit 541mm.

Ich würde bei deinen Maßen auch erst einmal eine RH 60 probefahren.
 

Anhänge

  • 4a0d3e7c-7622-4d04-b6cf-f18e08347825.jpg
    4a0d3e7c-7622-4d04-b6cf-f18e08347825.jpg
    67,4 KB · Aufrufe: 12

Kolmin

Neuer Benutzer
Registriert
2 November 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Hatte mir letztes Jahr mit einem Cube Agree GTC Race Rahmen (Model 2014) in RH 56 ein Bike aufgebaut und bin damit außerodentlich zufrieden nicht nur was die Sitzgeometrie betrifft.
Ich bin allerdings mi 184cm Körpergröße und 81cm Schrittlänge ein ausgesprochener "Kurzbeiner", muss aber sagen das die RH56 sehr gut passt. Aus der RH resultiert ein Reach mit 385mm und ein Stack mit 541mm.

Ich würde bei deinen Maßen auch erst einmal eine RH 60 probefahren.
Danke Rolle2.

Aber wenn man doch die Geometrie von RH60 zu RH62 vergleicht, ist doch die RH62 sogar komfortabler, weil ich doch einen 2cm höheren Stack bei quuasi gleichem Reach habe, oder?

Und die 2cm höhere Sitzposition kompensiere ich ja mit meinen langen Beinen...
Ist mein (theoretischer) Gedankengang falsch?
 

Lezek

MItglied
Registriert
5 April 2006
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
8
Effektiv sitzt du ein Stück weiter hinten, da ja der Sitzwinkel mit zunehmender Rahmengröße abnimmt, weswegen die "wahre Sitzlänge" steigt.
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
505
Grundsätzlich nicht. Ich würde aber in so einem "Grenz"Fall die RH über und unter der ermittelten RH probefahren. Auch wenn du keine 5 Stunden fährst, solltest du schon "Unterschiede" wahr nehmen können.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
3.596
Punkte Reaktionen
2.818
und zudem recht kurze Arme habe.

Aber man gibt da ja nur die Körpergröße und Schrittweite ein, die Armlänge ist da irrelevant.

Der Cube-Rechner gibt dir ein kürzeres Rad an als der Bikefitter.
Der Cube-Rechner zieht dabei die Armlänge nicht in die Berechnung mit ein.
Wenn man deine kurzen (!) Arme einrechnet: Wieso sollte dann plötzlich ein längeres Rad herauskommen?
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
1.757
Bei der Messung meiner Körpergeometrie (184cm Größe, 92.8cm Innenbeinlänge und 60cm Armlänge) konnte man sehen, dass ich sehr lange Beine und zudem recht kurze Arme habe.

Es bleibt dann von RH62 zu RH58 nur der längere Reach von 391mm zu 388,4mm, also 2,6cm. Deswegen will er mit dem Vorbau von 100mm auf 80mm reduzieren. Dann müsste das doch passen. Also prinzipiell verstehe ich seine Rechnung schon.
Hi,
ich habe bei 188/88 ein Armlänge von 61,5 cm und fahre auf dem 58er einen 120mm Vorbau. Damit sitzte ich angenehm gestreckt. Ich kann die Empfehlung des Fitters überhaupt nicht verstehen. Bei Deiner Körpergröße halte ich die Oberrohrlänge des 62er Rahmens für viel zu lang und auch der Fitter ist da am tricksen indem er den Vorbau schon viel zu kurz hält. Was machst Du wenn das Rad nicht passt, Du doch viel zu gestreckt sitzt ? Vorbau auf 60 oder 40mm reduzieren ?
Es gibt auch Rahmenrechner anderer Hersteller bei denen die Armlänge mit berücksichtigt wird - da kommt niemals ein 62er raus......Und - Du willst komfortabel sitzen also ein typisches Endurance Bike haben. Alle Hersteller verkürzen bei diesen Rädern das Oberrohr im Vergleich zum Renner. Dein Fitter empfiehlt Dir genau das Gegenteil - er streckt das Oberrohr durch eine Empfehlung für einen zu großen Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kolmin

Neuer Benutzer
Registriert
2 November 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Erst einmal vielen Dank für eure Geduld.

Gestern konnte ich beim Händler das Cube Attain (die Alu-Variante) in RH58 und RH60 sowie das GTC SL in RH62 fahren. Natürlich nur im Kreis im Laden.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
  • Prinzipiell fand ich (komischerweise) alle Rahmen eigentlich in Ordnung (anscheinend habe ich kein Feingefühl???)
  • bei RH58 empfand ich aber gegenüber RH60/62 es bei den Beinen etwas "beengt", somit denke ich, dass der 58er mir zu klein ist.
  • bei RH60 und RH62 bin ich viel gegengefahren und recht wenig Unterschied verspürt. Dann ist mir aber aufgefallen, dass die Alu-Variante mit der RH58 auch den dreifachen Spacer hatte (ich schätze also 30mm gegenüber 10mm bei 62er). Eventuell empfand ich deshalb beide Modelle ähnlich

Auch meinen Bikefitter habe ich nochmals kontaktiert und darauf angesprochen.
Daraufhin seine Antwort:
"sicherlich ist das Cube Attainin 62 ein großes Rad. Diese Rahmengröße habe ich dir empfohlen, damit du nicht zu viel Überhöhung zwischen Sattel und Lenker fahren musst. Wir sind ja im Termin bei einer Überhöhung von 3-4cm hängengeblieben. Diese lässt sich nur auf dem 62er Rahmen fahren. Kleinere Rahmen haben ein kürzeres Steuerrohr und somit ist der Lenker auch tiefer. Beim 60cm Rahmen wärst du trotz 2cm Spacern direkt bei -7cm Überhöhung. Kleinere Rahmen sind also immer mit mehr Überhöhung verbunden = sportlichere Position.

Da ein größerer Rahmen im Verhältnis auch länger wird, musst du die Länge mit einem kürzeren Vorbau kompensieren. In dem Fall der 80 oder 90mm Vorbau. Ich würde sagen ein 80mm Vorbau ist schon in Ordnung beim Fahren. Bei kleineren Rädern ist das fast Standard.

Wenn es mich nicht täuscht ist bei dem Rad eine Aluminium Sattelstütze verbaut. Da gibt es prinzipiell nicht besonders viel Flex."


Ich habe euch auch mal meine Berechnung für das 62er angehängt (falls man das nachvollziehen kann???).
Demnach kann ich die Rechnung und somit die Empfehlung vom Bikefitter sogar nachvollziehen.

Nachteil, den ich sehe beim RH62:
  • Sattelstütze nicht so weit draußen => Flex weniger (würde schon noch auf Carbon-Sattelstütze tauschen wollen)
  • Vorbau mit 80mm recht kurz => sollte aber eigentlich fahrbar sein (s. sein Kommentar oben).

Was meint ihr dazu?
 

Anhänge

  • Vorbau_RH60.jpg
    Vorbau_RH60.jpg
    175,9 KB · Aufrufe: 26
  • Vorbau_RH62.jpg
    Vorbau_RH62.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 27
  • Cube Attain GTC SL 2022 - RG62.pdf
    776,5 KB · Aufrufe: 12

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
3.596
Punkte Reaktionen
2.818
Da fahre ich doch lieber mit 4 cm Spacer.

Aber das ist irgendwie wieder so ein komischer Thread: du hast Empfehlungen von einem "Experten", eure Beratung kann keiner in ganzen nachzuvollziehen. Das Ergebnis der Beratung passt nur nicht zu den Erfahrungen der meisten hier (z.b. Überhöhung vs Komfort/Langstrecke).

Wie soll man das auflösen?
Das führt halt meistens zu nix.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.654
Punkte Reaktionen
2.873
Wir sind ja im Termin bei einer Überhöhung von 3-4cm hängengeblieben.
grundsätzliche Frage: warum nur 3-4 cm Überhöhung?
Ich habe ein ähnliches Verhältnis Größe/SL (175/SL 89), bin älter und unbeweglich und fahre am RR 10 cm, und am Gravelbike 8,5 cm Überhöhung. Fahre damit auch über 250 km lange Strecken. Bei deiner Körpergröße sollten da für eine entspannte Sitzposition sogar noch mehr Überhöhung möglich sein. Räder mit RH 60 oder 62 halte ich für dich grundsätzlich für viel zu lang. An deiner Stelle würde ich bei der horizontalen OR Länge nicht über 570/575mm gehen und nach einem Rad mit verhältnismäßig hohem Stack suchen (aber keine 660, weil das ist Hollandrad), und nicht auf Cube versteifen, vielleicht wirst du bei anderen Herstellern eher fündig.
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
1.757
Hallo,
verabschiede Dich mal von dem Gedanken das eine Carbonstütze automatisch besser flext. Die Sattelstützen sollten mindestens 15cm Auzug haben damit sich überhaupt etwas bewegen, sprich flexen, kann.
Wenn Du bei Deiner Körpergröße mit der Überhöhung beim 58er Attain, Serienmäßig mit einem 15mm hohen Konus ausgestattet, in Vebindung mit den Steuerrohr von 202mm ( also eher gemütlich ) schon Probleme hast - ist ein Rennrad überhaupt das richtige Rad für Dich ?
Und der Fitter muss ja auch schon tricksen. Um Dich vorne höher zu bringen nimmt er ein viel zu großes Rad und reduziert dann die Vorbaulänge...
Aber - Deine Entscheidung. Ich halte sowohl das 60er für zu groß und das 62er auf jeden Fall für viel zu groß.
 
Oben