• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Blitzer

SanMiguel

MItglied
Registriert
23 September 2015
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
8
Hallo Patze,
das mit dem Blitzer in Liebenzell ist ein super Tipp, da habe ich mal mit dem Auto bezahlt.
Die Strasse liegt auf der flachen Zeitfahrroute durchs Würmtal sowieso auf dem Rückweg, das probiere ich gerne einmal und werde berichten.
Wenn du magst, wir können es auch gerne zu zweit probieren. In der nächsten Saison werde ich die Radgruppe mal dazu überreden. :D

Den Blitzer kenn ich auch. Der war leider fast das ganze Jahr 2016 in die andere Richtung gedreht......Ich glaube die waren angefressen weil da ständig Radgruppen ein Blitzlichtgewitter veranstaltet haben......
 

huebrator

Long Leg
Registriert
19 Januar 2015
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
131
Den Blitzer kenn ich auch. Der war leider fast das ganze Jahr 2016 in die andere Richtung gedreht......Ich glaube die waren angefressen weil da ständig Radgruppen ein Blitzlichtgewitter veranstaltet haben......

Wenn ich mich richtig entsinne, dann ist die Strecke vom 40er Blitzer in Lebenzell eher flach, womit eine Auslösung eher von beiden Richtungen möglich sein sollte. Oder irre ich mich da, warum sollte das nicht gehen?
 

haukstrebo

MItglied
Registriert
6 November 2011
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
54
So, im Landkreis Osterode sitzen SEHR sympathische Sachbearbeiter für Geschwindigkeitsübertretungen. Nachdem ich noch eine Mail mit Bitte um das Originalbild hinterhergeschickt habe, kam folgende Antwort...

"...es spricht nichts dagegen, Ihnen das Foto für den Rennradkeller zukommen zu lassen... Die Messung sollte aber gerade dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer, wie eben den Fußgängern und Radfahrern, dienen. Es wäre daher geradezu widersinnig, Ihnen ein Verwarngeld aufzuerlegen. Ich gehe dabei davon aus, dass Sie Ihr Rennrad stets verantwortungsvoll und risikobewusst einsetzen. Im Übrigen habe ich es selbst als Jugendlicher geliebt, mit dem Fahrrad auf steilen Abfahrten und Bergstraßen im Harz mich dem Geschwindigkeitsrausch hinzugeben…
Also kurzum, es spricht nichts dagegen, dass die Messbeamten Ihnen das Foto zukommen lassen.
Ein Verwarngeld wird nicht erhoben."

Finde ich gut.
 

haukstrebo

MItglied
Registriert
6 November 2011
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
54
http://fotos.rennrad-news.de/p/429108
429108
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.589
Punkte Reaktionen
24.192
Ich hab meins per Email als jpg Datei bekommen. Ohne Geld, nur durch nett fragen. War bei erlaubten 60 mit 70 geblitzt worden. Musste nur versprechen, das nicht regelmäßig zu mache
Was? Das Fragen oder das Heizen? :p ;)

Oh weh, hoffentlich hast du dir da kein Ei gelegt. Deiner Aussage nach war es nun Vorsatz. Vorsatz wird deutlich härter bestraft und kann mit dem doppelten Betrag geahndet und im ungünstigsten Fall mit einer MPU bestraft werden......
Wo stand der Blitzer nochmal? Wo innerorts per Ortsschild 50 gilt? Dann war es nicht einmal eine Geschwindigkeitsübertretung und von Vorsatz kann nicht die Rede sein. Wo keine Gesetzesüberschreitung da kein Vorsatz derselben.
 

SanMiguel

MItglied
Registriert
23 September 2015
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
8
rsatz derselben.[/QUOTE]

Ich hatte gestern eine sehr nette Begegnung mit den beiden Herrn im VW Caddy mit den getönten Scheiben. In der 30er Zone bergab blitzen sie öfters und nachdem ich morgens mit dem Auto an der Stelle schon vorbeigefahren bin, habe ich eine Stunde später spontan auf meiner Tour einen kleinen Umweg eingelegt, denn auf meiner To-do-Liste steht einmal geblitzt werden auch schon sehr lange. Durch das Gefälle hat der Blitzer direkt beim ersten Versuch ausgelöst und die beiden Odrnungshüter lächelten aus dem Auto hinterher, so dass ich einfach mal nachgefragt habe, wie ich an das Bild komme.
Darauf die Männer: "Wenn sie bezahlen." - Ich: "Wie viel hatte ich denn drauf?" - "47km/h, abzüglich 3, das macht 25 Euro." - "Darf ich mir das Bild mal anschauen?"
Dann haben sie mir ihre Konsole rumgedreht. Ich: "Find ich gut, nehm ich." - "Sie sind natürlich ein bisschen am Rand, wenn Sie wollen, können Sie auch nochmal...!!!!!"
Das habe ich selbstredend verneint und sein Kollege fand den Vorschlag auch nicht so prickelnd;)

Dann habe ich meine Daten dagelassen und bin jetzt gespannt, wann ich Post kriege, das Bild folgt.

Wo stand der Blitzer nochmal? Wo innerorts per Ortsschild 50 gilt? Dann war es nicht einmal eine Geschwindigkeitsübertretung und von Vorsatz kann nicht die Rede sein. Wo keine Gesetzesüberschreitung da kein Vorsatz derselben.
Also wenn er schon erzählt dass er den Caddy hat da stehen sehen und das noch auf seiner Todo Liste stand, dann würde ich schon von Vorsatz reden......
 

SanMiguel

MItglied
Registriert
23 September 2015
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
8
Wenn ich mich richtig entsinne, dann ist die Strecke vom 40er Blitzer in Lebenzell eher flach, womit eine Auslösung eher von beiden Richtungen möglich sein sollte. Oder irre ich mich da, warum sollte das nicht gehen?

Er meint vmtl den Blitzer von Ottenbronn nach Hirsau runter (14-15???% Gefälle)........der von Hirsau nach BLZ ist auf der geraden. Stimmt da müsstest du schon ordentlich pedalieren....
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.589
Punkte Reaktionen
24.192
Also wenn er schon erzählt dass er den Caddy hat da stehen sehen und das noch auf seiner Todo Liste stand, dann würde ich schon von Vorsatz reden......
Das ist nicht der Punkt! Klar handelt da jemand "bewusst", gezielt. Dennoch muss es nicht im juristischen Sinne zwingend "Vorsatz" bedeuten.

"Vorsatz" im juristischen Sinne setzt voraus, dass das Handeln gegen ein Gesetz verstößt. Genau das ist hier aber ggf. nicht der Fall!
Denn die Geschwindigkeitsbegrenzung "per Ortsschild" gilt ausschließlich für Kraftfahrzeuge, dazu gehören Fahrräder aber nicht. Im Gegensatz zu einem ausdrücklichen Tempo-50-Schild (roter Kreis, schwarz auf weiß "50"), das für alle Fahrzeuge gilt.
(Theoretisch dürfen Radler mit Tempo 100 durch die Ortschaft rasen - vorausgesetzt, sie verstoßen damit nicht gegen den allgemeinen Grundsatz, verkehrsangemessen sicher zu fahren.)
Wenn also Tempo 50 nur galt, weil am Ortseingang eben das Ortseingangsschild stand, dann gilt dieses Tempo 50 für den Radler nicht - und er ist in jeder Hinsicht bloß spaßeshalber geblitzt worden. Hat er die Überwachungsbeamten dann auf sein Handeln angesprochen, geht er 0 Risiko ein.
 

SanMiguel

MItglied
Registriert
23 September 2015
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
8
Bei Tempo 50 hast du recht. Aber er schreibt aber es war in einer Tempo 30 Zone......

Für alle Fahrzeuge, d.h. auch für Fahrräder, gelten nach § 41 Abs. 2 Punkt 7 (Streckenverbote) der StVO die per Schild (Z. 274) angeordneten Geschwindigkeiten. Ein Fahrradfahrer darf in einer Tempo-30-Zone also auch nicht schneller als 30 km/h fahren. In einem verkehrsberuhigten Bereich, in dem Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben ist, dürfen auch Fahrräder nicht wesentlich schneller fahren. Dabei ist unerheblich, dass für ein Fahrrad kein Tacho zur Geschwindigkeitskontrolle vorgeschrieben ist. Der Gesetzgeber geht einerseits davon aus, dass Fahrradfahrer keine höheren Geschwindigkeiten erreichen, erwartet aber andererseits von ihnen, dass sie auch ohne Tacho ihre Geschwindigkeit anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

huebrator

Long Leg
Registriert
19 Januar 2015
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
131
Er meint vmtl den Blitzer von Ottenbronn nach Hirsau runter (14-15???% Gefälle)........der von Hirsau nach BLZ ist auf der geraden. Stimmt da müsstest du schon ordentlich pedalieren....

Guter Tipp, zusammen mit dem 40er Blitzer unten in der Altstadt wären es drei mögliche Radelblitzer innerhalb von so 5 km. Da werde ich bestimmt bei passender Gelegenheit mal eine Blitztour machen. :daumen:
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.589
Punkte Reaktionen
24.192
@SanMiguel Korrekt. Hatte nicht mehr auf dem Schirm, welchen Blitzer er meinte. Sind hier mittlerweile so viele im Gespräch...

Auf der Gerade muss man übrigens nicht zwingend mehr pedalieren als bei 14% Gefälle. Aber vermutlich meinst du gar nicht "Gerade", sondern "Ebene"... ;)
 

SanMiguel

MItglied
Registriert
23 September 2015
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
8
@SanMiguel Korrekt. Hatte nicht mehr auf dem Schirm, welchen Blitzer er meinte. Sind hier mittlerweile so viele im Gespräch...

Auf der Gerade muss man übrigens nicht zwingend mehr pedalieren als bei 14% Gefälle. Aber vermutlich meinst du gar nicht "Gerade", sondern "Ebene"... ;)
Autsch ja klar, den Berg runter kanns auch gerade sein:)war gedanklich abgedriftet ....Und am Ortsende in Heimerdingen Richtung Hirschlanden steht übrigens auch noch einer in der Tempo 30 Zone. In der Kurve vor dem Bahnübergang. Da gehts leicht den Berg runter. Der löst auch aus.....aber ich fahr da natürlich nur mit 30Km/h durch:Dich will mich ja an die Verkehrsregeln halten......:)
 
Oben