• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Bianchi - metallicgrüne Rostlaube

G

Gelöschtes Mitglied 87966

Moiin,
ich hoffe, dass ihr nicht bei dem Anblick meines Bianchi erschreckt, da es doch noch etwas mitgenommen aussieht. Ich habe es über Ebay-Kleinanzeigen günstig erworben, da ich die Farbe einfach super finde. Auch wenn mega viel Arbeit in den nächsten Tagen drauf gehen, bin ich zuversichtlich und freue mich mit dem Rad bei tollem Regenwetter in Hamburg rumzufahren. ;)

Ich habe mir jetzt einen Account gemacht, weil ich dachte, dass es doch ganz nett wäre etwas mehr über das Fahrrad zu erfahren und natürlich auch etwas Tipps und Tricks zu hören. Ich habe die letzte Nacht Bianchi-Foreneinträge durchforstet und mich jetzt endlich dazu entschieden hier mal als Neuling reinzuschreiben. Irgendwie ist es doch ziemlich schwer etwas über das Rad herauszufinden und das metallic-grün ist ja auch nicht gerade Standard in der celesten Welt von Bianchi. Rahmen? Tubi?
Ist es eher ein Standardmodell?

Ich habe mit meinem letzten Fahrrad (Rabeneick Spezial) angefangen mich etwas mehr mit der Materie zu beschäftigen, also entschuldigt bitte meine untaugliche Kenntnisse.

Zum Fahrrad

RH: 59cm
Aufkleber: Campione del Monde 1973-1974
Schaltung: Simplex (Plastikgriffe vermutlich aus den 1970ern)
Bremsen: Dia Campe
Bremshebel: Weinmann
Kassette etc: Simplex
Laufräder: ohne Namen
Lenker hat eine Gravur ohne Namen
Sattel: Selle Royal

Sehr herzlichen Dank und ich hoffe, dass ich hier relativ richtig bin.

IMG_9962.JPG

IMG_9963.JPG IMG_9964.JPG IMG_9965.JPG IMG_9966.JPG IMG_9969.JPG IMG_9970.JPG
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

Achso: Rahmennummer 73561
Und kann mir jemand erklären, was es mit dem Tubi 1-20 Aufkleber auf sich hat?
 

Tichy

Kranfahrer
Registriert
2 Juni 2015
Beiträge
8.700
Punkte Reaktionen
7.498
Erstmal willkommen im Forum :)

Wilslt sicher nicht hören was ich dazu meine - ist das mit den Blechausfallenden überhaupt ein Bianchi? Dazu noch Dynamohalter etc. - ich fürchte Du hast Dir da einfach ein ganz normales altes Sportrad geangelt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

Hallo, dass ging aber schnell. Kein Problem, damit habe ich auch schon gerechnet. Der Preis von 80 Euro war es mir aber trotzdem wert, da ich die Farbe toll finde und das Fahrrad für mich irgendwie Potenzial hat. Technisch etc ist es was anderes. (bestimmt werde ich für die aussage mit einer Fahrradkette erdrosselt... haha)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hans-albers

rollin rollin rollin
Registriert
24 Oktober 2009
Beiträge
3.110
Punkte Reaktionen
3.682
mhh....

könnte auch nen umgelabelter franzos sein,
bei den teilen, die dran sind.

wie gesagt nichts besonderes, aber hübsche farbe..
(könnte ende 60 er anfang 70 er sein)

einfach mal alles putzen/fetten., neue kette,lenkerband etc..

die bremshebel
würde ich evtl. gegen "normale" tauschen dh. gegen welche ohne
hebel verlängerung am lenker..
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Und so Aufkleber abmachen, raufmachen und fachmännisch abknibbeln lohnt sich bei 80 Euro? Da frage ich mich echt, ob manche Menschen nichts zu tun haben, da der Aufwand für mich doch viel zu hoch erscheint.

Im Stadtverkehr finde ich die Bremshebel eigentlich ganz praktisch, aber ich glaube, dass es Ansichtssache ist.
 

hans-albers

rollin rollin rollin
Registriert
24 Oktober 2009
Beiträge
3.110
Punkte Reaktionen
3.682
naja, hat ja mal mehr gekostet als 80.,- euro
wer weiss , durch wessen hände das gegangen ist..:rolleyes:

vielleicht ist auch wirklich ein bianchi...
dann aber, wie gesagt, ein sportrad einfachster sorte.
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

edit edit
ich könnte sogar ein Prospekt von dem Bianchi im Fundus haben.

Okay, ja ich dachte mir das schon ein wenig mit der schlechten Qualität, trotz allem will ich es gerne wieder fit machen. Vielleicht ist es auch ganz gut an so einem Rad etwas zu schrauben, um auch Erfahrungen zu sammeln. Das mit dem Prospekt wäre natürlich toll. Kannst du davon ein Foto machen? Vielen Dank für die Mühe, echt super.

@Hans: der Verkäufer war selber ein Schrauber, der in seinem Keller noch so 2-3 schöne Räder hatte, aber aus Zeitgründen es verkauft hat.
Ich gebe mal ein Update in den nächsten Tage, wenn ich es etwas hergerichtet habe. Würdet ihr die Laufräder dran lassen? Das eine ist schon etwas mitgenommen? Oder was würdet ihr empfehlen?
 

Tsunami-Basti

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juli 2013
Beiträge
1.342
Punkte Reaktionen
1.365
Ich würde da bis auf ein Lenkerband ja garnix reinstecken ;)

Und diese komische Platte am Hinterrad auch abmachen.
Daran erkennt man diese Pseudorenner ja immer gut.
 

Steff_N

something is always
Registriert
23 Juni 2014
Beiträge
4.739
Punkte Reaktionen
7.270
mhh....

könnte auch nen umgelabelter franzos sein,
bei den teilen, die dran sind.

Nö das ist schon ein Bianchi. Ich hab auch so was ähnliches. Putzen, frisches Lenkerband, und die Schutzscheibe im Hinterrad evtl. raus. Wobei das das Abnehmen des Zahnkranzes bedingt. Erfordert halt schon mal Spezialwerkzeug. Ansonsten finde ich diese Art Räder ganz nett für kurze Strecken in der Stadt Einzig die Stahlfelgen sind bei Nässe ein echtes Sicherheitsrisiko.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.108
Punkte Reaktionen
11.225
Immerhin ist ein Sportrad/Halbrenner und wie man das sonst bezeichnet richtig selten , die sind nämlich alle runtergeritten und
dann verschrottet worden .
Auf jeden Fall nur technisch auf Vordermann bringen , ansonsten die Gebrauchsspuren/Patina schön so lassen .
Ein Bianchi Profirenner in celeste grün mit Campagnolo dran gibt es häufig , aber so was kaum noch , ein Zeitzeuge gewissermaßen.
Ich finde einen Opel Kadett A mit Leben auch viel besser als den 100. restaurierten Jaguar E auf einer Ausstellung , davon werden ich immer müde ....
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
14.358
Punkte Reaktionen
27.832
Das ist ein nettes Rädchen um durch das verregnete Hamburg zu gondeln ! Wie schon angemerkt wurde wäre ein Wechsel der Stahlfelgen gegen welche aus Alu empfehlenswert. Ich denke es gibt kaum einen Grund um an der Echtheit als Bianchi zu zweifeln, halt aus der Einsteigerliga der ersten Häfte der 70er. Damit kannst du viel Freude haben.
Übrigens, Du bist nicht alleine mit deinem Edelgerät ;-)
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

Ein Bianchi Profirenner in celeste grün mit Campagnolo dran gibt es häufig , aber so was kaum noch , ein Zeitzeuge gewissermaßen.

Danke Stefan und Flat Eric, ihr sprecht mir aus dem Herzen. Ich fand es gerade aufgrund der Besonderheit ansprechend. Aber vielleicht sind wir da auch eher Exoten. Welche Felgen würdest du denn empfehlen Sulka?
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
14.358
Punkte Reaktionen
27.832
Den (Joytech) LRS an meinem Wasserrohr Crosser hatte ich für 30 euro mal bei Decathlon neu erstanden, ist allerdings 26 Zoll. Vielleicht haben sie so etwas auch in 28 Zoll. Ich weiß nicht was für ein Umfeld Du hast, vielleicht findest Du auch etwas bei einer Resteverwertung. 28 Zoll und 5-fach gab es ja in allen Arten von Rädern.
 

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.791
Punkte Reaktionen
3.383

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
14.358
Punkte Reaktionen
27.832
Eher 120 mm


Hat Decathlon. Aber nur aktuelles Material. Laufradsätze für 5-fach tauchen doch hier immmer wieder mal auf.

ok, hab bei meinen 5-fach nie nachgemessen ;-)
Die passende Liga wird hier eher seltener angeboten. Silber sollten sie sein und ggf keine Schlauchreifenversion für ein Stadtrad. Das kann schnell teurer sein als das ganze Rad. Ich würde es bei der Altmetall Sammelstelle versuchen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 87966

super, ich schaue mal am wochenende, was ich finde. was gibt es denn für eine alternative zur Schlauchreifenversion?
Vielen Dank, aufjedenfall. Ich poste mal die Tage, wenn es sich sehen lassen kann.
 

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.791
Punkte Reaktionen
3.383
ch würde es bei der Altmetall Sammelstelle versuchen.
Kann es sein, daß Du in den 90ern steckengeblieben bist? :rolleyes:
Was keine persönliche Herabsetzung sein soll, ganz im Gegentum.
Bei den städtischen Wertstoffhöfen, wie die hier heißen, kann man nix mehr mitnehmen. Einerseits wird da zu viel geplünderter Müll angeliefert wo die wervollen Metalle schon raus sind, so daß eine Gegenfinanzierung durch den Schrottwert fehlt. Andererseits, vielleicht ist das ja den Spendern nicht recht, und wo willst Du da die Grenze ziehen? Ein armer Schüler, der ein billiges Laufrad braucht, ... OK! Ein armer Student, der ein altes Fahrrad oder einen alten PC schlachtet ... und wenn der der die Rreste mit Gewinn verkauft - oder gar kein Student ist und nichts anders macht...? Außerdem hatten hier einige Mitarbeiter PC-Teile und Buntmetalle unterschlagen und sich damiteinen kleinen Luxus verdient.

Schrottplatz wäre vielleicht eine Möglichkeit, aber auch da sind die guten alten Zeiten wohl vorbei.
 
Oben