• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

115. Mailand - San Remo 2024

Wer gewinnt Mailand - San Remo?


  • Umfrageteilnehmer
    150
  • Umfrage geschlossen .

Future-Trunks

Aktives Mitglied
Registriert
22 Juni 2021
Beiträge
4.984
Reaktionspunkte
4.065
Samstag findet das erste Monument des Jahres statt. La Primavera. mit 288 etwas kürzer als normal, aber immer noch das längste Radrennen im Profikalender.

Top Favorit wohl van der Poel, der damit auch in die Straßensaison startet. Auch Pogacar wird wohl wieder versuchen das Rennen so hart wie möglich zu machen und das 4. von 5. Monumenten zu gewinnen.

Nicht dabei: Van Aert

Bin auf Ganna gespannt, der ja etwas weiter in Richtung Klassikerspezialist gehen will und auch schon Massensprints gewann.

Weitere Favoriten: Pedersen, Laporte, Mohoric,, Philipsen

Rekordsieger:
Merckx 7
Girardengo 6
Zabel 4
Bartali 4
 
Hmm, ich meine im Hinterkopf zu haben, dass van der Poel nicht direkt top ist, wenn er aus dem Training heraus das erste Rennen fährt.

Ich setze auf Außenseiter. De Lie oder Trentin.
Er hat aber auch schon gesagt, dass man MSR auch gewinnen kann, wenn man noch nicht bei 100% ist. Er ist auch schon mal dritter geworden, als MSR sein erstes Rennen war, und das war auch noch nach der durch Rückenprobleme verkorksten Wintersaison.

An Ausreißer glaube ich nicht. Mindestens UAE wird ein großes Interesse daran haben, dass das Rennen bei den letzten Hügeln schnell wird, das macht es Ausreißern sehr schwer. Für reine Sprinter ist das auch keine gute Voraussetzung, aus der Reihe der endschnellen am ehesten Pedersen.
 
Er hat aber auch schon gesagt, dass man MSR auch gewinnen kann, wenn man noch nicht bei 100% ist. Er ist auch schon mal dritter geworden, als MSR sein erstes Rennen war, und das war auch noch nach der durch Rückenprobleme verkorksten Wintersaison.

An Ausreißer glaube ich nicht. Mindestens UAE wird ein großes Interesse daran haben, dass das Rennen bei den letzten Hügeln schnell wird, das macht es Ausreißern sehr schwer. Für reine Sprinter ist das auch keine gute Voraussetzung, aus der Reihe der endschnellen am ehesten Pedersen.
Das ist das wahrscheinlichste Szenario und vielleicht werden ja sich genau deshalb die reinen sprinterteams bei der nachführarbeit zurückhalten. So nach dem motto sollen sich doch uaebund alpecin 250 km verausgaben, haben dann keine energie mehr um alle abzuhängen
 
Hoffentlich nicht.

MSR ist schon das Monument mit der geringsten Spannungsbandbreite.

Das Szenario ist ja nicht wirklich realistisch, außer bei 40kmh Rückenwind vielleicht. Aber wenn, würde es schon für mehr Spannung sorgen. Einen entscheidenden Vorsprung kann man da nicht rausfahren, aber das Rennen wäre viel früher eröffnet.
 
Pogacar attackiert am Capo Berta und bringt das solo ins Ziel.
Denke etwas später aber eine Attacke von Ihm halte ich auch für das wahrscheinlichste Szenario, das Rennen fehlt ihm noch, da wird er alles daran setzen die Hügel zu nutzen und schwer zu machen.
Für mich der einzige Fahrer der die weitestgehende Lotterie MSR selbst prägen kann, wenn er es möchte.
 
Laut Insta fährt Pogi die Strecke schon fleißig ab. Würde mir eine Attacke von ihm wünschen.
Pogacar macht's spannend und reißt aus, bevor Ganna das Feld am Poggio wieder ranfährt. Unten sprinten dann Mads Petersen und Biniam Girmay um den Sieg, Petersen macht es.
 
Zurück
Oben Unten