• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Welcher Rollentrainer?

caferacer

Neuer Benutzer
Hallo @ll


Ich bin 53 Jahre alt und möchte im nächsten Jahr wieder Rennrad fahren. Dazu will ich über den Winter mit einem Rollentrainer trainieren. Ziel ist es Bergauf zu trainieren. Ich sag mal Richtung “ Zwift - ERG Modus“ oder “Alpe du Zwift“.
Ich hatte zunächst einen “On Wheel“ Trainer im Auge. Z. b. "Tacx Bushido Smart", "Elite Qubo Digital Smart B+" , "BKOOL Smart Pro 2". Preisklasse 300 Euro

Immer wieder lese ich in Foren, dass “on Wheel“ Trainer diese Leistung überhaupt nicht bzw. nicht permanent bringen können. "Die Leistung bricht zusammen" "Nach der dritten virtuellen Kehre ist die Bremsleistung viel geringer“. Obwohl mehr angegeben ist. Stimmt das?

Vielfach habe ich gelesen, dass die Leistung nur über Große Übersetzungen erreicht wird. Ich möchte die Steigung realistisch fahren. D. h. im kleinen Gang, relativ langsam, fahren (39/32). Geht das?

Wenn das mit dem oben genannten Trainer nicht funktioniert mit welchem dann?
Bitte keine 1K Euro Trainer! ;)

Danke.

Dirk
 

silberkorn

Aktives Mitglied
Das Problem ist mit den Trainern bei denen das Hinterrad benutzt wird, dass die Geschichte brutal "unrund" und "unrealistisch" wird wenn man höhere Watt Zahlen bei niedrigen Kadenzen fahren will. Das ist einfach nicht gut.
Ich würde sagen dafür ist ein Direct Drive Trainer mehr oder weniger Pflicht. Unter einem Kickr Core würde ich da aber nicht einsteigen.
Die billigeren können wieder nicht jede Leistung bei jeder Kadenz abbilden.
 

Cosmic68

MItglied
Ich weiß, das beantwortet Deine Frage nicht. Aber:
Es ist Mitte August. Ich wüsste keinen Grund, jetzt über einen Rollentrainer nachzudenken. Aber ganz viele, mich jetzt und mindestens noch zehn, zwölf weitere Wochen in diesem Jahr aufs Rad zu setzen und jede einzelne Ausfahrt zu genießen.
;)
 

Zipfelklatscher

Aktives Mitglied
Im Januar fragte ich über Zwift einen Australier, der mit mir hoch zu Alpe fuhr, warum er im Sommer auf der Rolle fährt? Nach dem heißen Juli weiß ich warum, bei 42grad macht's einfach keinen Spaß im Freien. An die extremen Temperaturen werden wir uns wohl gewöhnen müssen, gut dass die Rolle im kühlen Keller steht.
Ich nutze den Tacx Genius smart und bin recht zufrieden. Auch in den Trainingsprogrammen mit hoher Leistung und niedriger 60er Trittfrequenz fühlt es sich noch realistisch an. Zahlte damals am black friday 470,- inkl. BT-Dongle. Sicher sind direkt angetriebene Trainer noch realistischer, kosten aber auch fast das 3fache!
 

Bench

a Radler
Wenn du englisch kannst, empfiehlt sich, DCRainmaker zu lesen.
Ist aber outdated.
Der nächste P/L-Kracher bei den Direct Drive Trainern wird der Elite Suito


Nach einem Winter auf der Wheel-On Rolle, warte ich eigentlich nur noch auf den Lama Lab Test, bevor ich den Suito bestelle. :)
 

Holm Hansen

Neuer Benutzer
den Suito hab ich auch im Auge. Wäre mein erster "smarter" Trainer.

dann will ich auch bei Zwift einsteigen. Hab ich mit dem Gerät das ganze Feeling? Ist ja interaktiv der Apparat oder?
Ich lese mich seit Tagen in die Thematik ein...

Außer Abfahrten simulieren kann der doch eigentlich alles bin ich der meinung...
 

Bench

a Radler
Ja, der sollte alles "normale" können. Wäre auch mein erster Smart Trainer.

Abfahrten simulieren kann nur der Tacx Neo/2 und der Genius.
Der Neo/2 kann zudem auch Straßenverhältnisse wie Kopfsteinpflaster u.ä. simulieren.

Bei den Wahoo Geräten kann man den Wahoo Climb anbinden, der Steigungen simuliert.
Fänd ich auch witzig, aber den Preis werd ich nicht zahlen.

Letzten Winter bin ich knapp 3k km auf Zwift auf einer unsmarten Rolle gefahren, Tacx Blue Motion.
Das geht schon auch. Aber mit einem Powermeter, der einigermaßen was aussagt ists schon spaßiger.
Sonst ist man immer am rätseln, ob man nun besser geworden ist, oder die Mitfahrer alle noobs sind :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Bench

a Radler
Ich würd schon gern noch ein bisschen draußen fahren.
Kann aber z.Zt. gar nicht fahren.
Mit dem MTB im Bikepark gestürzt, nun macht meine Schulter Probleme :(
 

Holm Hansen

Neuer Benutzer
Hab den Elite Suito jetzt seit Dienstag stehen. Gestern meine ersten Zwift-Runden gedreht.
Ist schon ne feine Sache.
Gerät ist leise (nur ein sonores Brummen), kompakt und funktioniert alles super. Kassette war schon dran. Die Software scheint auch interessant zu sein. da muss ich aber erstmal schauen. Einziger wermutstropfen: es fehlten satte 6 gehäuseschrauben! Reklamation läuft.

Kann mir jemand sagen, warum ich bei zwift immer auf den desktop fliege nachdem ich auf "fahrt beenden" gehe? ist das gewollt?
wie komme ich sonst von der strecke zum auswahlmenu um mir die andere strecke auszusuchen z.b.?

viele Grüße
 

Bench

a Radler

Banana Joe

Neuer Benutzer
@Holm Hansen

Ich habe den Suito nun auch hier stehen. Ich habe leider keinen vergleich mit anderen Smarten Trainern.

Was mir aufgefallen ist:

1. Wenn ich in den Wiegetritt gehe dann gibt es so ein komisches Klacken weil man ja kurzzeitig langsamer Tritt und dann von hinten wieder in die Sperrklinken tritt. Ob das auch bei anderen Trainern so ist weiß ich nicht. Nur bei sehr steilen Steigungen gibt es das Phänomen nicht.

2. Das Rad über dem der Zahnriemen läuft hat eine Unwucht zur Seite von ca. 2mm (eiert also). Ist das bei dir auch so?

Die Schrauben habe ich alle kontrolliert, scheinen alle da zu sein.

Habe irgendwo gelesen das wir auch ein längeres Netzteil bekommen können über den Hersteller wenn man möchte, das aktuelle ist wirklich kurz.

Grüße
Banana Joe
 

caferacer

Neuer Benutzer
Hi

Ich wollte mich nochmals melden und meine ersten Erfahrungen mitteilen.
Zwift ist wirklich gut. Kein Vergleich zu naja damals. Nach meinen ersten Grouprides, Rennen, Workouts muss ich sagen, wie so ein dummes kleines Piktogramm animiert sich so abzustrampeln!. Blöd aber gut ;).

Ich konnte es nicht lassen und habe mir einen sehr günstigen "Wheel on" Smarttrainer gekauft. Wie gesagt macht Spaß und funktioniert auf ebenen Stecken ganz gut. Hauptsache genug Watt (Leistung).

Sobald mehr als 5% Steigung ins Spiel kommen, hat das nichts mit der Realität zu tun. Mit den Gängen und der Geschwindigkeit mit dem ich Anstiege fahre müsste ich mich morgen in die Tour einschreiben ;).

An die Elite Suito Besitzer. Hat das Gerät denn jetzt ein einbauten Leistungsmesser? Kleiner Erfahrungsbericht! (DC Rainmaker kenne ich).

Dirk
 

Holm Hansen

Neuer Benutzer
wattmesser ist eingebaut und liefert plausible ergebnisse imo.
wenn du dem eingebauten ding nicht traust, kannst du dem teil sogar sagen, dass er die werte von deiner wattkurbel/-pedal etc. verwerten soll. gut.
 

caferacer

Neuer Benutzer
Ich frage, weil bei DC Rainmaker steht:

"And the Suito doesn’t have a power meter inside it like the Direto X",
"It doesn’t include a cassette, a somewhat curious move since the less expensive Elite Suito ($799) does. Though, that trainer lacks the power of the Direto X, and doesn’t include a power meter."

Dann habe ich das falsch verstanden.
 
Oben