• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Was haltet ihr von diesem Trainingsplan für die Rolle?

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
58
Denke den habe ich mal aus der von der Tour Seite geladen.

Ich bin dem die letzten 3 Woche grob gefolgt, wobei ich bei den reinen Grundlageneinheiten immer noch paar Intervalle eingebaut habe. Was haltet ihr davon? Demnächst stehen 2,5h GA an, glaube nicht das ich das fertig bringe.
training.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

FabiW

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 April 2018
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
189
Persönlich halte ich nichts davon. Rolle ist nur das "Mittel zum Zweck". Sobald es irgendwie geht, fahre ich draußen.
Selbstverständlich hängt dies von Deinen Zielen ab. Ich fahre zum Spaß. Habe lange genug nach Trainigsplänen trainieren müssen.
Daher sind mir Wattzahlen usw. zweitrangig.
Wenn mir dies wichtig wäre, dann macht ein Plan sinn.

Die Frage ist: Was willst Du bzw. wo willst Du hin?
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
4.949
Hilfreichster Beitrag
Denke den habe ich mal aus der von der Tour Seite geladen.

Ich bin dem die letzten 3 Woche grob gefolgt, wobei ich bei den reinen Grundlageneinheiten immer noch paar Intervalle eingebaut habe. Was haltet ihr davon? Demnächst stehen 2,5h GA an, glaube nicht das ich das fertig bringe.
Gibt es dazu auch eine Link oder eine Gesamtübersicht oder war es das schon an Info?
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.810
Punkte für Reaktionen
3.443
ist an sich ein 08/15 Plan. Ohne mich in Details zu verlieren, kann man so machen (oder auch anders). Das ist weder ein besonders durchdachter Plan mit einen klaren Konzept, noch kompletter Murx.
Wie man generell zu solchen Plänen steht oder zu Plänen an sich ist dann nochmal ne andere Frage. Wenn man keine Ahnung hat, kann man das aber erst mal so machen

Demnächst stehen 2,5h GA an, glaube nicht das ich das fertig bringe.
würde GA auf der Rolle nur im äußersten Notfall machen andere ticken anders.



Gibt es dazu auch eine Link oder eine Gesamtübersicht oder war es das schon an Info?
gibt es hier:
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
4.949
Danke.
Der Plan ist ok. Wenn er zum eigenen Zeitbudget passt macht man damit sicher nix flasch und jeder Plan ist besser, als einfach nur unstrukturiert und unregelmäßig rumzujuckeln. Naturgemäß ist dem Trainingseffekt durch das begrenzte Gesamtumfang Grenzen gesetzt. WIe eng diese Grenzen ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere Vorgeschichte in anderen Sportarten und "Talent"/Genetik.
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
58
Mist, ich dachte ich hatte den Plan zum ersten Post angefügt und jetzt sehe ich das da gar kein Anhang ist, war wohl schon zu spät gestern. Hab das jetzt mal nachgeholt...siehe Post #1

würde GA auf der Rolle nur im äußersten Notfall machen andere ticken anders.
Ist bei mir genauso, meine Idee wäre jetzt aus 2,5h an einem Tag vllt 1,5 an zwei Tagen zu machen und dafür einen Ruhetag zu streichen.

Danke.
Der Plan ist ok. Wenn er zum eigenen Zeitbudget passt macht man damit sicher nix flasch und jeder Plan ist besser, als einfach nur unstrukturiert und unregelmäßig rumzujuckeln. Naturgemäß ist dem Trainingseffekt durch das begrenzte Gesamtumfang Grenzen gesetzt. WIe eng diese Grenzen ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere Vorgeschichte in anderen Sportarten und "Talent"/Genetik.
Was haltet ihr von meiner Idee eher kaum reine GA Einheiten zu fahren und da meist noch paar Intervalle einzubauen, der Umfang ist doch eher gering.
 
Zuletzt bearbeitet:

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.810
Punkte für Reaktionen
3.443
Ist bei mir genauso, meine Idee wäre jetzt aus 2,5h an einem Tag vllt 1,5 an zwei Tagen zu machen und dafür einen Ruhetag zu streichen.
Nun ja. Die 2.5 Stunden sind schon eine Schlüsseleinheit. 2x1,5 Stunden ersetzen das nicht, das passiert physiologisch was anderes.

Was haltet ihr von meiner Idee eher kaum reine GA Einheiten zu fahren und da meist noch paar Intervalle einzubauen,
Man kann viel machen,. aber das wäre dann ein anderer Plan. In diesem sind die einzelnen Einheiten aufeinander abgestimmt

Man kann jetzt auch mal komplett auf Intervalle setzen, z.b. als Blocktraining und dann in 2 Wochen mal draußen schwerpunktmäßig Grundlage schruppen. Ich mache gar nichts nach Plan im Moment, sondern hab nur die grobe Gesamtstragie und ein Punkt ist,. wenn es Wetter und Zeit erlaubt fahre ich draußen Grundlage und "plane" den Rest da drumrum.

However, irgendwie solltest du zu deinem GA Training kommen. Und zumindest eine GA Einheit in der Woche sollte nicht zu kurz sein,
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
4.949
Was haltet ihr von meiner Idee eher kaum reine GA Einheiten zu fahren und da meist noch paar Intervalle einzubauen, der Umfang ist doch eher gering.
Wenn Dir der Umfang zu gering ist, kannst Du einfach steigern. Eine Möglichkeit dazu ohne den Plan komplett umzuwerfen wäre, die beiden Wochenendeinheiten einfach jeweils eine Stunde zu verlängern. Das "mildert" die geringen Umfänge etwas ab ist aber natürlich nur ein Kompromiss. Je nach eigenem Anspruch ist ein so modifizierter Plan aber völlig ausreichend.

Solltest Du deutlich mehr Zeit haben als in dem Plan vorgesehen und/oder ambitionierte Ziele möchte ich Dir allerdings empfehlen anders herum vorzugehen: Zunächst festlegen, was Deine Ziele sind und welches Zeitbudget Du zur Verfügung hast und davon ausgehend einen fertigen Trainingsplan suchen oder ggf. selber erstellen. Bei Plattformen wie z.B. Trainingpeaks kannst Du aus einer schier unübersehbaren Zahl von fertigen Trainingsplänen für fast jedes Fitnesslevel, Ziel und Zeitbudget einen passenden Plan auswählen. Natürlich kostete das Geld, wenn man mehr erreichen will, als sich einfach ein bisschen Fit zu halten ist das aber ein guter Weg.
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Oktober 2015
Beiträge
1.501
Punkte für Reaktionen
329
Du kannst doch an beiden Tagen am Wochenende draußen Grundlage fahren, muss ja nicht 5 Stunden sein, aber so 3 - 3 1/2 schafft man bei fast jedem Wetter. Sich 2 1/2 Stunden Grundlage auf der Rolle anzutun, steht jedenfalls in keinerlei Kosten-Nutzen-Verhältnis.
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
58
Nun ja. Die 2.5 Stunden sind schon eine Schlüsseleinheit. 2x1,5 Stunden ersetzen das nicht, das passiert physiologisch was anderes.


Man kann viel machen,. aber das wäre dann ein anderer Plan. In diesem sind die einzelnen Einheiten aufeinander abgestimmt

Man kann jetzt auch mal komplett auf Intervalle setzen, z.b. als Blocktraining und dann in 2 Wochen mal draußen schwerpunktmäßig Grundlage schruppen. Ich mache gar nichts nach Plan im Moment, sondern hab nur die grobe Gesamtstragie und ein Punkt ist,. wenn es Wetter und Zeit erlaubt fahre ich draußen Grundlage und "plane" den Rest da drumrum.

However, irgendwie solltest du zu deinem GA Training kommen. Und zumindest eine GA Einheit in der Woche sollte nicht zu kurz sein,
Die GA Einheit im Plan entspricht ja 60% der FTP, also eher einer GA 1 Einheit, wie wärs wenn ich etwa die Hälfte stattdessen in GA 2 fahre und den Rest in GA 1? Das würde es etwas abwechslungsreicher machen.

Grundsätzlich stellt sich für much die Frage, da ich gerne diesen Plan erstmal durchziehen möchte, wie ich ihn am besten etwas schwieriger gestallten könnte, bisher hab ich einfach immer paar Intervalle und Minuten extra gemacht, z.B.: im Plan sinds 4x5' Schwelle (1h), ich mache 6x5' (1:30).


Du kannst doch an beiden Tagen am Wochenende draußen Grundlage fahren, muss ja nicht 5 Stunden sein, aber so 3 - 3 1/2 schafft man bei fast jedem Wetter. Sich 2 1/2 Stunden Grundlage auf der Rolle anzutun, steht jedenfalls in keinerlei Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Meine Motivation zum draußen Fahren bei schlechtem Wetter hat deutlich gelitten seit ich auf der Rolle fahre. Mein Problem ist zur Zeit aber sowieso eher das Tageslicht, hab meistens erst am Abend bzw. spätem Nachmittag Zeit und 3h GA im Dunkel möchte ich nicht auch nicht fahren. Mal sehen was der kommende Samstag bringt, v.a. windmäßig.
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.810
Punkte für Reaktionen
3.443
Die GA Einheit im Plan entspricht ja 60% der FTP, also eher einer GA 1 Einheit, wie wärs wenn ich etwa die Hälfte stattdessen in GA 2 fahre und den Rest in GA 1? Das würde es etwas abwechslungsreicher machen.
Fahre den mal mit 70-75% das ist dann immer noch oberes L2, bzw <= VT2. Dann hast du die gleiche Arbeit schon nach ca. 2 1/4 Stunden verrichtet
Du kannst auch zur Abwechslung alle 10 min 5 Sek Sprints einbauen, nur abkürzen solltest du die Einheit nicht, es soll schon dieselbe Arbeit verrichtet werden. Der Umfang (Intesistät * Dauer) ist hier der entscheidende Treiber der Anpassung. Nur solltest du nciht so sehr an der Intesistät drehen, das du den aeroben Bereich verlässt.
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
58
Fahre den mal mit 70-75% das ist dann immer noch oberes L2, bzw <= VT2. Dann hast du die gleiche Arbeit schon nach ca. 2 1/4 Stunden verrichtet
Du kannst auch zur Abwechslung alle 10 min 5 Sek Sprints einbauen, nur abkürzen solltest du die Einheit nicht, es soll schon dieselbe Arbeit verrichtet werden. Der Umfang (Intesistät * Dauer) ist hier der entscheidende Treiber der Anpassung. Nur solltest du nciht so sehr an der Intesistät drehen, das du den aeroben Bereich verlässt.
Gestern habe ich die GA Einheit über 1:30h gemacht, gar nicht so übel, war etwa 70% in GA 1 und 30% im GA 2 Bereich unterwegs.

Heute werde ich mich trotz aller Bedenken an die 2:30 machen. Mit interessantem TV Programm ist kommt einem die Zeit nicht so extrem lang vor. Wie lang seit ihr dem maximal auf der Rolle gefahren?
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.810
Punkte für Reaktionen
3.443
Wie lang seit ihr dem maximal auf der Rolle gefahren?
ICH eignelich nie länger als ne Stunde, aber ich bin auch relativ Wetterfest und kann alternativ auch lange laufen. Muss mir das also nicht antun. Aber es gibt Experten hier, die das sehr lange können und wollen
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
58
ICH eignelich nie länger als ne Stunde, aber ich bin auch relativ Wetterfest und kann alternativ auch lange laufen. Muss mir das also nicht antun. Aber es gibt Experten hier, die das sehr lange können und wollen
Ich habe vorgestern meinen Rollen-Rekord aufstellt, 2h auf der Rolle GA1 -2, 2:30 waren geplant aber nach 2h hatte ich genug. Heute wäre eigentlich ein guter Tag für draußen gewesen, Sonne, 8 Grad, kaum Wind. Leider habe ich den Tag verschlafen und hätte erst um 16.00 loslegen können. Somit ist heute wieder eine Rolleneinheit dran. Wiederum 2h GA. Hab mir schon paar Radrennen und Dokus rausgesucht die ich dazu schauen werde...
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.810
Punkte für Reaktionen
3.443
2 Stunden auf der Rolle ist ja schon mal was.
Ich war tatsächlich heute 2 1/2 Stunden draußen. WIndig ,aber sonst super Wetter. Hab aber auvh ne relativ starke Abneigung gegen die Rolle
 
Oben