Was dürfte ein gebrauchtes Focus Mares von 2016 kosten?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TrippleP, 31 Oktober 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. TrippleP

    TrippleP MItglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2018
    Beiträge:
    40
    Hallo,

    Sicher eine schwere Frage, aber evtl könnt ihr mir einen Anhaltspunkt geben was ein
    Focus MARES AX mit DISC und Shimano 105 Gruppe in guten Zustand heute noch kosten dürfte?
    NP war wohl 1400€ in 2016.
    Was ich in den Börsen so finde liegt bei 1000€ was mir recht hoch vorkommt.
    Oder sehe ich das falsch?

    Dank und Gruß
    Pat.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.475
    Kommt auf den Zustand an. Mehr als 900 Euro halte ich aber für überzogen.
     
  4. Sesselpupser

    Sesselpupser Langsam......aber stetig :)

    Registriert seit:
    7 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.148
    Kosten darf es so viel, wie es Dir wert wäre. Was es mir wert wäre (und somit kosten dürfte), ist dabei unerheblich. Deswegen kann ich Dir die Frage nicht beantworten.
    Außerdem:
    Was willst Du mit der Antwort anfangen? Dem Verkäufer sagen, dass es lt. Aussage des RR-News-Forums nur noch xxx,-€ kosten darf?
    Und wenn er sich nicht drauf einlässt - was dann?

    So ganz allgemein: Wenn "Was ich in den Börsen so finde liegt bei 1000€" tatsächlich so ist, ist das ja schonmal ein Hinweis auf die Marktlage.
    Ich mache das üblicherweise so, dass ich bei Angeboten, die mich interessieren, dem Verkäufer einen Preisvorschlag mache, was es mir wert wäre (ggf. mit Begründung warum). Die einen antworten gar nicht, die dürfen ihr Zeug dann behalten - andere gehen auf das "Verhandlungsangebot" ein und in der Regel einigt man sich dann (auch ein "Wir lassen es" ist eine Einigung) auf einen Preis.
     
  5. TrippleP

    TrippleP MItglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2018
    Beiträge:
    40
    Der Zustand bei einem Angebot aus 2. Hand soll wohl gut - sehr gut mit wenig Lauleistung sein...
    Ich hätte eher an 6-700€ gedacht also 50% des NP aber ich kann das nur schwer beurteilen da

    Bei MTB weiß ich was ich wie bewerten muss aber CX und RR für mich Neuland sind und ich die Marktlage schlecht beurteilen kann..
    Generell Ist meine Erfahrung eigentlich, das das was in den Böersen und Kleinanzeigen verlagt wird nicht unbedingt das wiederspiegelt was das Material wet ist oder was wirklich nachhe bezahlt wird.
     
  6. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    800
    Ich denke ob MTB, RR oder CX usw. ist Wurscht. Zustand, haben will Faktor, Saison ja oder nein, will 7 muß der Verkäufer es loswerden?
    Meine Erfahrung ist hinfahren, gucken, Angebot machen und kaufen oder nicht.
    Wer schon mal da ist hat Interesse. Ob das bei Angeboten aus dem Netz so ist weis der Verkäufer nicht.
     
    rr-mtb-radler und TrippleP gefällt das.
  7. TrippleP

    TrippleP MItglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2018
    Beiträge:
    40
    Danke :)
    Das ist der Plan, wollte nur sicher gehen, das ich aus Unwissenheit nicht weit über Marktwert zahle.
     
  8. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    1.068
    Ich habe mal recht viel Geld für ein gebrauchtes Rad ausgegeben. War damals "nur" ein Alurahmen, Ultegra komplett, und hatte allerdings sehr gute Laufräder. Das Rad war in einem umgefahrenen neuwertigen Zustand. Heute mit deutlich mehr Erfahrung würde ich nicht mehr 1100,- € für solch ein Rad ausgeben. Allerdings hatte ich noch ein paar Zubehörteile dazubekommen und einen Polar Tacho mit Brustgurt und mehreren Geschwindigkeits und Trittfrequenz Sensoren.
    Trotzdem habe ich diesen Kauf nie bereut, die Laufräder und die Schaltung sind noch immer im Dienst, der Rahmen wurde inzwischen mehrfach ausgetauscht.
    Da auch Flaschenhalter, Tacho, Ersatzreifen, ein weiteres Lenkerband und Pedale mit dabei waren und noch ein weiterer Sattel, konnte ich die Kosten für diesen ganzen Schnickschnack drumherum klein halten. Kleinvieh macht auch Mist.....

    Was ich damit sagen will: wenn das Rad in gutem Zustand ist, passt und gefällt, dann ist auch ein etwas höherer Preis in Ordnung. Wenn das Rad funktioniert wirst du rückblickend nicht der Kohle hinterherweinen.
    Wenn das Bike viel Verschleiß vorzuweisen hat solltest du natürlich strenger kalkulieren. Antrieb, Bremsbeläge, eventuell nicht mehr sauber laufende Lager, Reifen usw, können so einiges an Folgekosten verursachen.

    Grüße
     
    TrippleP gefällt das.
  9. TrippleP

    TrippleP MItglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2018
    Beiträge:
    40
    Hat sich erledigt und kann geschlossen werden.
    Ich habe mich doch für ein anderes Rad entschieden.