• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Strecken Hamburg

Jhonny

Mitglied
Registriert
26 Oktober 2009
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
2
Servus zusammen,

ich bin am Wochenende im Nordosten von Hamburg (Stadtteil Steilshoop) und wollte mal fragen, ob jemand ein paar Tips hat, in welche richtung man am besten fährt. Oder vielleicht hat ja auch jemand aus Hamburg ein paar Starva Routen die er gefahren ist, wo ich dann nur Start bzw Ziel anpassen müsste.
Bräuchte für Samstag so ca 100 bis 120 Kilometer zum gemütlichen Grundlage fahren und für Sonntag sowas um 60 Kilometer, wo man auch mal etwas Gas geben kann (also da dann vielleicht lieber nicht die kleinsten und verwinkelsten Nebenstraßen)
 

thomaspan

Überlandradler
Registriert
25 Oktober 2008
Beiträge
6.999
Punkte Reaktionen
8.572
Wenn du es schaffst, iwie (vllt. mit Öffis) von Steilshoop nach Rothenburgsort zu kommen, stehen dir ab dem Sperrwerk Billwerden Bucht knapp 5 autofreie km zur Tatenberger Schleuse zur Vefügung.


Von da gehts in die wenig befahrenen Vier- und Marschlande, ein Paradies für Rennradler.
 

seb designalized

Mitglied
Registriert
4 Mai 2005
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
14






...wenn Richtung NordOst auf jeden Fall bei der Landbäckerei Matthiessen in Sülfeld anbremsen
 

w49

Neuer Benutzer
Registriert
15 März 2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
7
...wenn Richtung NordOst auf jeden Fall bei der Landbäckerei Matthiessen in Sülfeld anbremsen
Der Tip ist hervorragend. Vor einigen Tagen mussten wir in Sülfeld eine Umleitung nehmen, eine Straße wird komplett erneuert.
geschmunzelt habe ich bei der Tour mit "Berlin", gemeint ist nicht die Hauptstadt sondern ein nettes Dorf Berlin im Kreis Segeberg, das aber nördlich der Strava Strecke liegt
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
373
stehen dir ab dem Sperrwerk Billwerden Bucht knapp 5 autofreie km zur Tatenberger Schleuse zur Vefügung.
Wobei ich den Abschnitt dennoch nicht so gerne fahre. Einmal wegen der gepflasterten Abschnitte und bei gutem Wetter dem chaotischen Radverkehr. Man muss da immer in Habachtstellung sein.
Ansonsten Vier. und Marschlande sind schön und du kannst südlich der Elbe und dann über Moorwerder bis Bunthäuser Spitze zurück fahren. Wenn du das am Feiertag machst ist das Sedimentationsgebiet am Peutehafen auch angenehm zu fahren.
 

Jhonny

Mitglied
Registriert
26 Oktober 2009
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
2
Danke an alle. Hab zwei schöne Touren gemacht. Samstag bin ich über Sperrwerk Billwerden Bucht raus. Bis dahin war es 20 min etwas nervig, aber das ist wohl in jeder Großstadt so. Ab dann wars echt angenehm. War noch nicht viel los da um 10 Uhr, von dem her was super angenehm, aber kann mir schon auch vorstellen was laeufer2109 gemeint hat. Zu etwas späterer Stunde oder im Sommer, sicherlich Potential nervig zu sein wenn man etwas flotter unterwegs ist.
Danach war man dann gleich aus der Stadt und konnte gefühlt erstmal ewig an der Elbe bzw dem Deich entlang fahren ohne mehr als 10 Autos zu treffen.

Samstag war ich dann eher im Nordosten und hab mich an einer Tour von seb orientiert. Da gab's auch sehr angenehme Wege und evtl war man 5 min schneller aus der Stadt.
Glaube Deich würde ich aber vorziehen. Ist wenn man mal da ist, unkomplizierter.
 
Oben Unten