• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Riss im Lack / Rahmen Canyon Grail

Uiuaa069

Neuer Benutzer
Registriert
8 November 2023
Beiträge
8
Reaktionspunkte
6
Hallo Zusammen,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, verzeiht mir also bitte eventuelle Fehler.

Vor einigen Wochen habe ich mein Canyon Grail CF SL eTap bekommen und bin auch absolut happy damit.
Gestern beim reinigen des Rads ist mir jedoch ein Riss an der Unterseite aufgefallen. Leider kann ich nicht wirklich erkennen ob es sich hier nur um den Lack oder tatsächlich um einen Riss im Carbonrahmen handelt.
Ich denke auf dem Foto sieht man auch sehr gut, dass der Schaden nicht durch einen Kontakt mit Steinen oder sonstigen Hindernissen gekommen entstanden ist.
Habe das ganze auch bereits an Canyon gegeben, hier sind die Bearbeitungszeiten aktuell aber leider bei ca. 2 Wochen. Daher wollte ich in der Zwischenzeit schon einmal bei euch nachfragen: Mit eurem Fachwissen, ist das nur der Lack oder doch mehr?
Und wie kann so etwas passieren? Produktionsfehler?
An der Sattelstütze ist auch ein Riss im Lack zu finden, selbige Fragen hier.

Vielen Dank für eure Antworten und einen schönen Tag?

Liebe Grüße

David
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    264,5 KB · Aufrufe: 379
  • 4.jpg
    4.jpg
    191,6 KB · Aufrufe: 381
Wo soll da auf der Unterseite ein Riss sein ? Was klemmt da unter der Tretlagerabdeckung ? Tesafilm ?
 
Da hängt leider kein Tesa. Wenn man drüber fühlt spürt man auch ganz klar das der Lack hier gerissen ist.
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    233,8 KB · Aufrufe: 267
jetzt sieht man es, da war eine Reflektion vom Licht im ersten Bild. Bei einem Stein wäre die Lackoberfläche beschädigt worden. Das ist nicht der Fall, daher scheint tatsächlich das Carbon beschädigt. Vermutlich wirst Du zu einem Canyon Service Partner geschickt, der das begutachten soll.
Schau mal ob es einen in Deiner Nähe gibt.
 
Habe das ganze auch bereits an Canyon gegeben, hier sind die Bearbeitungszeiten aktuell aber leider bei ca. 2 Wochen. Daher wollte ich in der Zwischenzeit schon einmal bei euch nachfragen: Mit eurem Fachwissen, ist das nur der Lack oder doch mehr?
Und wie kann so etwas passieren? Produktionsfehler?
An der Sattelstütze ist auch ein Riss im Lack zu finden, selbige Fragen hier.

2 Wochen Bearbeitungszeit erachte ich als sehr kurz.
Ob es nur der Lack oder mehr ist, lässt sich nicht aus der Ferne nicht so einfach beantworten.
Es kann ein Produktionsfehler oder eine Überbelastung sein, wie hoch ist das Systemgewicht (Fahrer+Bike+Ausrüstung)?
 
Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Mit dem Canyon Kunden Support habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht eigentlich...

Gesamtgewicht liegt so bei ca. 96Kg +-, also unter den 120KG die von Canyon angegeben sind.

Downhill etc. bin ich nicht gefahren. Alles war mehr oder weniger ebenerdig ausgebaute Waldwege, Gravel und Asphalt. Schlaglöcher und Bordsteinkanten habe ich auch nicht mitgenommen.

Viele Grüße

David
 
Bis zu 14 Tage Beantwortungszeit, nicht Bearbeitungszeit! ;-)

Die Stelle am Tretlager kann auch durch einen Stein etc. verursacht worden sein. Aber generell ist diese Stelle sowieso exponiert. Müsste man mal schauen, wie es unter dem Lackschaden aussieht. Bei einem Produktionsfehler wäre diese Stelle direkt aufgefallen als man den QS-Aufkleber angebracht hat. Die Stelle am Sitzrohr ist ein bekannte Sache, speziell bei Glanzlack und/oder hellem Lack. Der Grund ist die flexende Sattelstütze im Sitzrohr. Daher gehe ich davon aus, dass es nur Lackrisse sind.
 
Kurzes Update:

Die Antwort kam dann doch sehr viel schneller als die 14 Tage. Das Rad habe ich zum Service Partner gebracht und nach einer Begutachtung und einem kurzen Austausch seinerseits hat Canyon einen neuen Rahmen geschickt der jetzt beim Service Partner auf die Montage wartet.

Lief also alles ohne Probleme :)
 
Zurück
Oben Unten