Riss im Gabelschaft

rennigel

Neuer Benutzer
Hallo Leute,

Plötzlich war der Lenker an meinem ~1980er Peugeot Rennrad äußerst schwergängig. Als ich dann die Gabel ausbaute, fiel mir ein ordentlicher Riss mitten im Gabelschaft auf. Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Damit sollte ich sicherlich nicht weiterfahren :). Habt ihr ne Idee, wo ich eine ähnliche Gabel her bekommen könnte? Außendurchmesser ist 1'', Abstand von Achse bis Gabelkrone 35cm, Schaftlänge (bis lagerschale): 20cm.
 

Anhänge

Seblog

seblog.de
Hallo Leute,

Plötzlich war der Lenker an meinem ~1980er Peugeot Rennrad äußerst schwergängig. Als ich dann die Gabel ausbaute, fiel mir ein ordentlicher Riss mitten im Gabelschaft auf. Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Damit sollte ich sicherlich nicht weiterfahren :). Habt ihr ne Idee, wo ich eine ähnliche Gabel her bekommen könnte? Außendurchmesser ist 1'', Abstand von Achse bis Gabelkrone 35cm, Schaftlänge (bis lagerschale): 20cm.
Erschreckend, der Schafft sieht ansonsten ja wie geleckt aus.
So einfache Chromgabeln gibt es auch in neu noch zu kaufen.
 

regges

Tschööö
Hallo Leute,

Plötzlich war der Lenker an meinem ~1980er Peugeot Rennrad äußerst schwergängig. Als ich dann die Gabel ausbaute, fiel mir ein ordentlicher Riss mitten im Gabelschaft auf. Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Damit sollte ich sicherlich nicht weiterfahren :). Habt ihr ne Idee, wo ich eine ähnliche Gabel her bekommen könnte? Außendurchmesser ist 1'', Abstand von Achse bis Gabelkrone 35cm, Schaftlänge (bis lagerschale): 20cm.
Bei mir noch nicht habe aber auch nur italiener:D:D
 

oposum

Aktives Mitglied
Was für eine Macke ist denn da unter dem Riss? Etwas gebogen ist der Schaft auch. ->Gabel scheint von vorn Druck bekommen zu haben. Ist der Rahmen ok?
 

rennigel

Neuer Benutzer
ja, verstehe ich auch nicht. Der Rahmen ist innen wie außen tadellos. Zu der "macke" finde ich auch keinen Auslöser.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass von unten ein zweites Rohr in den Schaft geschoben ist (siehe Foto). Sieht nicht aus wie aus der Fabrik - oder ist das normal? Dieses Rohr ist aber nur ca. 8cm lang - genau da, wo es im Schaft endet, ist der Riss - sieht aus als hätte dieses Innenrohr quasi einen Sollbruchstelle erzeugt.
 

Anhänge

HeikoS69

Plattsnacker
Womöglich ist der Gabelschaft ja schon nicht mehr original und billiges Zeug.
Die Gabel hat schon eine Reparatur hinter sich. Der ursprüngliche Schaft war schief oder gebrochen, wurde direkt an der Gabelkrone abgesägt und ersetzt. Damit das überhaupt hielt, bedurfte es des innenliegenden Rohres.
Rate ich jetzt mal. :)
 

Don_Camillo

Aktives Mitglied
Oder festgegammelter Vorbau, erst den Schaft verbogen, dann den Vorbauschaft abgebrochen und dann nach unten durchgewürgt, damit von oben wieder ein anderer Vorbau paßt?
 

Bridgestone RS 800

Aktives Mitglied
Habt ihr sowas schon mal gesehen?
Ich habe schon manchen gerissenen bzw. gebrochenen Gabelschaft gesehen, aber einen Riß an dieser Stelle tatsächlich noch nie.

Das Innenverstärkungsrohr gehört dorthin; nach Reparaturpfusch sieht mir das auf den Fotos nicht aus (solche Gabeln repariert eigentlich auch niemand, und wenn, dann höchstens die "Hardcore-Fraktion", die ein Rohrstück hineinprügelt und eine schöne dicke Schweißnaht draufsetzt ... :cool:).

Kannst Du die vielleicht die Bruchstelle mal "aufklappen" und beide Bruchseiten möglichst scharf und hell (bei Tageslicht) fotografieren ? Es würde mich interessieren, ob man auf diese Weise etwas mehr über die "Verlaufsgeschichte" des Bruchs erfahren kann.
 

HeikoS69

Plattsnacker
Das Innenverstärkungsrohr gehört dorthin; nach Reparaturpfusch sieht mir das auf den Fotos nicht aus (solche Gabeln repariert eigentlich auch niemand, und wenn, dann höchstens die "Hardcore-Fraktion", die ein Rohrstück hineinprügelt und eine schöne dicke Schweißnaht draufsetzt ... :cool:
Mmmh...
Genauso wurde eine Gabel bei mir repariert: oben gebrochen, unten abgesägt, Rohr rein, Gabelschaft rauf, verlötet. Von Bio-Racer. Hält jetzt aber schon über 20 Jahre.
Dass das Innenverstärkungsrohr dort hingehört glaube ich ehrlich gesagt nicht. Wenn es dorthin gehörte, wäre es passend. Dieses Rohr hat jedoch nicht gepasst, wurde der Länge nach aufgeschlitzt (sieht man sehr verschwommen auf der rechten Seite), und passend gemacht.
Aufschluss würde geben, die untere Steuersatzlagerschale zu entfernen.
 

hans-albers

rollin rollin rollin
Dass das Innenverstärkungsrohr dort hingehört glaube ich ehrlich gesagt nicht. Wenn es dorthin gehörte, wäre es passend. Dieses Rohr hat jedoch nicht gepasst, wurde der Länge nach aufgeschlitzt (sieht man sehr verschwommen auf der rechten Seite), und passend gemacht.
yap,
sehe ich genauso.

wahrscheinlich hat die gabel mal nen "bumms abbekommen"...
passt sie denn zum rest des rahmens (auch 501 ??)​
 
Zuletzt bearbeitet:

derMicha

Besenwageninanspruchnehmer
Naja, wenn da ein Rohr nachträglich in den Gabelschaft geprügelt wurde kann man den Riss schon nachvollziehen. Ein Gabelschaft unterliegt Wechselbeanspruchung. Wenn dann ausgerechnet an der Stelle des maximalen Momentes (im Wechsel mal positiv, mal negativ) auch noch ein Dickensprung auftritt kommt es dort zu einer Kerbwirkung die so einen Riss entstehen lassen kann.
So oder so, der Schaft muss getauscht oder die komplette Gabel in den Altmetallkontainer verfrachtet werden.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Nebenbei glaube ich das der Reynolds 501 Aufkleber nur ein Aufkleber ist ( sitzt ohnehin schief ) , der Gabelkpof ist ein Blechprägebilligteil , in so was lötet doch keiner Reynoldsrohre ein .
Und das Reynolds Schaftrohr ist von Haus aus unten immer Endverstärkt , da passt ohnehin kein Rohr rein meine ich .
@derMicha hat völlig Recht mit der Schadensursache , so wird das passiert sein.
 

Bridgestone RS 800

Aktives Mitglied
Dass das Innenverstärkungsrohr dort hingehört glaube ich ehrlich gesagt nicht. Wenn es dorthin gehörte, wäre es passend. Dieses Rohr hat jedoch nicht gepasst, wurde der Länge nach aufgeschlitzt (sieht man sehr verschwommen auf der rechten Seite), und passend gemacht.
Diese eher einfachen Gabeln aus der Zeit der großen Massenproduktion bei Peugeot sind in qualitativer Hinsicht leider oft nicht so der Hit - da wurden ja sogar teilweise die Scheiden nur aus Blech gebogen, mit entsprechenden "offenen" Nähten auf der Rückseite (so, wie auf der Unterseite des Blech-Gabelkopfs zu sehen).
Ich glaube daher schon, dass diese Innenverstärkung die originale ist - jedenfalls ist sie in genau der Weise montiert wie der übliche Peugeot-Einsatz, der ja einen definierten Abstand zur Unterkante des Schaftrohrs hatte, um eine Schutzblech-Innenklemmung zu montieren (mir fällt da gerade nur die englische Bezeichnung 'fork daruma' ein):

(via Velo Orange).

Die abstehende Kante der Verstärkung ist wohl beim Bohren des Bremsschrauben-Lochs nach innen gedrückt worden, was wiederum auf eine unzureichende Verlötung hindeutet.

Bei einer nachträglichen Reparatur - zumal an einem Rad, das (wahrscheinlich) sowieso keine Schutzbleche hat - hätte man wohl den Verstärkungseinsatz eher bündig mit der Unterkante des Schaftrohrs eingesetzt, denke ich.

Also, ich würde schon sagen, dass das hier (leider) ein Fall von echtem Peugeot-Pfusch ist ...

Dass die einfachen Peugeot-Gabeln eher nicht so hoch belastbar sind, habe ich durch einen (an sich eher harmlosen) Sturz mit meinem damaligen 1987er Peugeot 'Toulouse' (... heutzutage fährt der geschätzte Forumskollege @ta22os dieses Rad nach einem Neuaufbau als Alltagsrad ... :) ) gelernt, als mir beim Abbiegen auf ein Werksgrundstück ein Auto entgegenkam und ich versucht habe, den Kurvenradius enger zu ziehen, was zu diesem Ergebnis führte:

2009-04-08 Peugeot Toulouse 1987 nach Sturz 02a.JPG

- das wäre bei einer höherwertigen Gabel wohl eher nicht passiert. Seither bevorzuge ich (jedenfalls so weit wie möglich) CroMo-Gabeln wegen ihrer deutlich höheren Steifigkeit ... :cool:
 

Sesselpupser

Langsam......aber stetig :)
Habt ihr ne Idee, wo ich eine ähnliche Gabel her bekommen könnte? Außendurchmesser ist 1'', Abstand von Achse bis Gabelkrone 35cm, Schaftlänge (bis lagerschale): 20cm.
--> *KLICK*

--> *KLACK*

--> *KLUCK* (Achtung: Die haben alle 27 mm Konussitz - neuer Steuersatz erforderlich!! Einbauhöhe beachten!!)

Die üblichen Internet-Marktplätze geben auch Gebrauchtteile zu günstigeren Konditionen her - eine Gabel mit nicht identifizierbarem Vorschaden hast Du aber eigentlich schon.....;)

Die Bauhöhe "normaler" Renngabeln liegt üblicherweise bei 366 - 368 mm - Deine 35 cm halte ich für einen Messfehler / eine Ungenauigkeit. Schaftlänge muss (immer) passend abgesägt werden.
 

rennigel

Neuer Benutzer
--> *KLICK*

--> *KLACK*

--> *KLUCK* (Achtung: Die haben alle 27 mm Konussitz - neuer Steuersatz erforderlich!! Einbauhöhe beachten!!)

Die üblichen Internet-Marktplätze geben auch Gebrauchtteile zu günstigeren Konditionen her - eine Gabel mit nicht identifizierbarem Vorschaden hast Du aber eigentlich schon.....;)

Die Bauhöhe "normaler" Renngabeln liegt üblicherweise bei 366 - 368 mm - Deine 35 cm halte ich für einen Messfehler / eine Ungenauigkeit. Schaftlänge muss (immer) passend abgesägt werden.
Danke für den Tipp mit dem Konussitz, das könnte wirklich ein problem sein, ich hab 26,5mm Konussitz ander Gabel

die bauhöhe (gemessen von wo Achse im Ausfallende sitzt bis zum unteren Rand des Konussitzes ist bei der Gabel) 37,6cm. Die 35cm der vorherigen Messung war von Achse bis wo der Schaft aus der Krone wieder rauskommt, also glaube ich ne falsche Messmethode.

Danke für deine Links, ich denke es wird dann wohl ne neue werden.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Danke für den Tipp mit dem Konussitz, das könnte wirklich ein problem sein, ich hab 26,5mm Konussitz ander Gabel

die bauhöhe (gemessen von wo Achse im Ausfallende sitzt bis zum unteren Rand des Konussitzes ist bei der Gabel) 37,6cm. Die 35cm der vorherigen Messung war von Achse bis wo der Schaft aus der Krone wieder rauskommt, also glaube ich ne falsche Messmethode.

Danke für deine Links, ich denke es wird dann wohl ne neue werden.
Das 26,5 ist eine Fertigungs- oder Messungenauigkeit , es gibt nur ent- oder weder , also 26,4 oder 27
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Falsch, gab es - in Frankreich natürlich.
Watt ? ääächt :confused:
Für welche Steuersätze denn , Pastis speziale ?
Taucht auch in keiner Maßtabelle von Steuersätzen auf .
26,5 am Gabelsitz hab ich schon erlebt , aber das war dann ein "Spitzenprodukt" mit Lack und Riefen oder sogar Lotresten auf der Sitzfläche .
Einen Konus mit 26,5 gefertigt habsch n.n. gesehen .
 
Oben