• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rennradfahren im Winter: 20 Tipps für Fitness in Kälte und Schnee

Rennradfahren im Winter: 20 Tipps für Fitness in Kälte und Schnee

Rennradfahren im Winter ist möglich. Wie man es am klügsten angeht, wenn man das Rad bei Schnee und Eis nicht stehen lassen will, dafür haben wir hier die wichtigsten Tipps für die richtige Kleidung, die Ausrüstung des Rennrades und die Radpflege zusammengestellt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Rennradfahren im Winter: 20 Tipps für Fitness in Kälte und Schnee
 

lupus

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
723
Oben hast du noch nicht von einer konkreten Isoflasche mit einem ganz bestimmten Deckel geschrieben ;)
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2.400
Punkte Reaktionen
964




Bei Kälte nehme ich den Trinkrucksack, damit nicht das passiert, was im oberen Bild zu sehen ist. Den Schlauch verlege ich dabei durch den Ärmel oder Ärmling. Das Mundstück ziehe ich bei Bedarf hervor.

Die Bilder entstanden bei einer 190km Ausfahrt bei -13°C.
 

tobsn

Radfahrer
Registriert
21 April 2010
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
370
... Bei Kälte nehme ich den Trinkrucksack, damit nicht das passiert, was im oberen Bild zu sehen ist. Den Schlauch verlege ich dabei durch den Ärmel oder Ärmling. Das Mundstück ziehe ich bei Bedarf hervor....

Mit Trinkrucksack bei Tiefen Minus hab ich auch gute Erfahrung. Aber eher beim Skitouren gehen.
Meine isolierte Trinkflasche dagegen war Dienstag schon nach 2 Std zugefroren.
Allerdings muss man den Schlauch nicht unbedingt durch den Ärmel legen.
Einfach nach dem Trinken den Schlauch/Mundstück leer pusten.

:)
 
Zuletzt bearbeitet:

lupus

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
723
Meine isolierte Trinkflasche dagegen war Dienstag schon nach 2 Std zugefroren.
Ich habe 2 Stück. Eine von Zefal, die fast so schnell zufriert wie eine gewöhnliche Trinkflasche und eine von Elite, bei der das Wasser vorgestern nach 2 h noch genauso lauwarm war wie beim Befüllen :D
 

Reinivandu

Aktives Mitglied
Registriert
15 Januar 2018
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
147
Ich steig für ganz kalte Tage beim arbeitsweg auf kletterhelm (weil keine Belüftungslöcher) und ne klare Motocrossbrille um, liegt aber auch daran das ich mal um 4uhr in die Früh-bzw um 21uhr in die Nachtschichten muss.. von mir 850m zur Arbeitsstelle auf 400m üdM
Is dann auch bei 2stellige Minusgrade zum aushalten...

Neoprenüberzieher über die schuhe reichen bei mir eigenlich... Allerdings wenn ma mitverschwitzte schuhe noch a längere aubfahrt hat gabs auch schon Blaue Zehen...
Nen Zweiten LRS mit Spikes der immer bei minusgrade zum Einsatz kommt hab ich auch, und beim wechsel zum normalen LRS und nichtgebrauch immer vom Salz befreien und mit gutem Kriechöl behandeln damit sich die Lager beim Nächsten Einsatz auch noch drehen😁

Lg

Trinkflasche wird in der Satteltasche oder Rucksack in ein Kleidungsstück gewickelt...
Ich glaub ich näh mir mal nen überzieher für meine Flasche😁
 
Oben