• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Radhandschuhe

Gangfrei243

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2019
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Hallo an alle.
Ich habe eine kurze Frage an euch.

Welche Radhandschuhe nutzt ihr? Ich habe schon paar gekauft, aber passt nicht so gut.

Danke im Voraus!!!

MfG
Peter
 

baci

aus dem BlaBlaLand
Mitglied seit
27 April 2019
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
19
Sommer: Castelli, Roeckl, Frühjahr/Herbst: Gore, Winter: Castelli, Gore, Sehr kalt (-5°): Hofer (=Aldi) Skihandschuhe.
Hast du denn keinen Freundlichen (=Händler deines Vertrauens) bei dem du Handschuhe probieren kannst?
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.250
Punkte für Reaktionen
3.184
Handschuhe braucht man um Dreck von den Reifen zu wischen, und zum Schutz der Handballen wenn man sich ablegt. Der Rest ist sinnlos!
 

Anhänge

Grognar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Februar 2019
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
71
Unangefochten meine No 1
Giro LX

Bequem vom ersten Moment an, wenn eingefahren noch besser.
Ich liebe die Dinger.
Kannst dich aufs Maul legen und auf dem Asphalt abbremsen, wenn du die Fingerkuppen hoch genug bekommst. Einmal abklopfen oder mit feinem Schmirgelpapier 400er die Steinstriche weg radieren und was Stirnfett in das Leder arbeiten und weiter gehts.

Eine Innennaht löste sich nach etwa 5000km.. die habe ich easy wieder selbst mit paar Stiche zugenäht und gut.

Bei extrem Regen brauchst du ein gutes Lenkerband. Es kann sonst etwas rutschig werden. Und nach etwa 13000km rochen sie etwas komisch, was ich auf meine Lexol Behandlung schiebe.. Waschmaschine Schonwaschgang haben sie schon 2x überlebt. Die Dinger krieg ich bislang nicht klein.

Die Polster sind etwas härter.. für mich genau richtig. Dafür sind sie, bis auf zwei Stellen, wie am ersten Tag. An den zwei kleinen Stellen liegt die Hauptlast. Dort sind die Polster mittlerweile leicht komprimiert und etwas härter, was mir aber absolut entgegen kommt. Greift sich perfekt.. letztes Jahr damit durch das bischchen Winter. Aber das gebe ich mir nicht nochmal. Jetzt habe ich für 13 Eur Polsterlose Fox Langfinger HS. Angenehm. Unter Null werde ich nicht draußen fahren, wenn da Schnee und oder Eis liegen sollte.

Problem ist für mich, wenn die Dinger nicht passen und sich zwischen die Finger hoch drücken.

Die Giro Angaben sind realistisch und das Leder passt sich halt noch sehr gut an.

Bitte bitte..kauft nicht alle Bestände auf..so gut sind sie auch nicht..
ich will auch noch ein neues Paar auf Reserve.
:oops:
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.290
Punkte für Reaktionen
3.064
Welche Radhandschuhe nutzt ihr?
Schon mal ohne probiert? So fahre ich am liebsten.
Wenn es so unter 7-8° wird, trage ich dünne Castelli-Handschuhe - ohne Polster. Wenn die Temperaturen gegen 0 oder leicht darunter fallen, kommen Roeckl Winterhandschuhe mit Windstopper-Membran zum Einsatz. Die wärmen gut und tragen sich angenehm. Was mir daran aber gar nicht gefällt sind die Polster an der Innenhand, die sind zu dick und stören mich beim Greifen des Lenkers. Leider habe ich noch keine vergleichbaren Winterhandschuhe ohne Polster gefunden.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.966
Punkte für Reaktionen
3.484
Ich hab sehr unterschiedliche. Müsste mal in meine Schhublade gucken. Da sind einige Paare von Pearl Izumi drinn,ganz leichte für heiße Sommertage und etwas dickere. Einige von Exteondo, ältere von Campagnolo,neuere von Giro oder Cannondale.
An Winterhandschuhen hab ich einige Paare von Gore und, meine Lieblinge, ein Paar von Exteondo die für Winterhandschuhe sehr leicht sind aber gut warm halten.

Handschuhe braucht man um Dreck von den Reifen zu wischen, und zum Schutz der Handballen wenn man sich ablegt. Der Rest ist sinnlos!
Ich hab mich so an Handschuhe gewöhnt das mir was fehlt wenn ich auf dem Rad keine anhabe.
 

Heshthot

höhenmetersüchtig
Mitglied seit
1 Dezember 2013
Beiträge
1.626
Punkte für Reaktionen
1.141
Momentan nutze ich in erster Linie Roeckl und Chiba. Gore hatte ich auch mal,von denen war ich aber ehen entäuscht, die gehen einfach zu schnell kaputt. Generell würde ich aber eh vorschlagen, erstmal im Laden ein paar Modelle anzuprobieren. Denn jeder Handschuh ist etwas anders, und ob es wirklich passt merkt man erst wenn man die dinger an der Hand hat.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.966
Punkte für Reaktionen
3.484
Zudem würde ich empfehlen Winterhandschuhe etwas größer zu kaufen als Kurzfingerhandschuhe damit noch ein Luftpolster zwischen Hand und Handschuh ist. Zu knappe Handschuhe können nicht wärmen.
 

Veloma

jetzt wieder schraubenlos
Mitglied seit
9 Mai 2013
Beiträge
1.336
Punkte für Reaktionen
1.112
Schon mal ohne probiert? So fahre ich am liebsten.
(....)
hab ich auch gedacht und gemacht. Letztens in Südfrankreich im Stadt-Kreisel einen schmalen länglichen Marianengraben übersehen (Navi-Mania: "aaah, welche Ausfahrt???") und kurz den Asphalt geküsst. Danach fand ich Handschuhe wieder praktisch.... zumal diese ScheiXXX-Pflaster einfach nicht halten, und Narben an Handflächen und Ellenbogen sehen einfach nicht so richtig cool aus.

Ich hatte Röckl, die waren aber eigentlich nie richtig passend. Jetzt mit Giro einigermassen zufrieden. Unter 5°C dann 2 verschiedene Pearl Izumi (inklusive Lobster).
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.472
Punkte für Reaktionen
900
Roeckl sind zwar mitunter durchaus hochpreisig, gehen aber dafür bei uns schon vom reinen angucken kaputt. Brauchen wir pro Person und Jahr 1-2 neue von. Nachhaltig ist anders. Vor allem labbern und leiern die ultraschnell aus und die Klettverschlüsse lösen sich ab und auf. Bei den Regenüberziehern delaminierte alles nach wenigen Ausfahrten. Bin ich sehr enttäuscht von.

Chiba hatte eine ähnliche Qualität, zumindest bei Winterhandschuhen.

Gore taugt mir von der Qualität, aber ist schwer welche zu finden, wo die Polster Rennradlenkergerecht angebracht sind.

Bin daher jetzt zu Castelli. Die machen garnicht erst Trekkingrad oder MTB Ramsch, sondern explizit für Rennradler und deren Bedürfnisse. Mit 20-30€ für ein Paar Sommerhandschuhe sind die auch nicht teurer als z.B. Röckl.
Wo ich schonmal dabei war, hab ich auch direkt bei Winterhandschuhen und Regenhandschuhen auf Castelli umgestellt. Keine wunden Daumenbeugen mehr oder Druckstellen am Mittelnerv. Bin ich sehr angetan von.
 

inuh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
540
Punkte für Reaktionen
126
Schliesse mich mal an bei der Suche nach guten Winterhandschuhen.

Da mir am WE bei -2 Grad fast die beiden kleinen Finger abgefallen wären (mit Tschibo-Softshell-"Laufhandschuhen"), hab ich mich noch während der Fahrt fest entschlossen, mir die fettesten Winterhandschue zuzulegen die man für Geld bekommen kann.
(Taube Finger sind ja echt nicht ganz ungefährlich wenn man nichtmal mehr richtig die Bremse greifen bzw. "spüren" kann).

Eine Frage die mir dabei aufgefallen ist:
Wenn man ggf. bei noch kälteren Temperaturen zusätzlich "Liner" drunterziehen möchte, sollte man die Winterhandschuhe dann vielleicht sogar 2 Nummern grösser kaufen? Kenne micht mit Handschuhen so gaaarnicht aus.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.966
Punkte für Reaktionen
3.484
Eine Frage die mir dabei aufgefallen ist:
Wenn man ggf. bei noch kälteren Temperaturen zusätzlich "Liner" drunterziehen möchte, sollte man die Winterhandschuhe dann vielleicht sogar 2 Nummern grösser kaufen? Kenne micht mit Handschuhen so gaaarnicht aus.
Was sind "Liner"? Wenn Du zusätzlich dünne Handschuhe drunterziehen möchten ist klar das die Handschuhe größer sein müssen. Am besten beim Kauf testen. Von Specialized gabs mal so ein Set, bestehend aus leichten Unterhandschuhen und dicken Wind-und wasserabweisenden Überhandschuhen. Die halten zwar auch bei minus Temperaturen gut warm, allerdings hat man dann auch richtige Bärenpranken und die Handschuhe sind ziemlich steif.
 

inuh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
540
Punkte für Reaktionen
126
Ja genau, Handschuhe zum drunterziehen aus Merino-Wolle z.B, werden auch "Liner" genannt", kenne mich voll aus ;)
Das Set von Specialized finde ich auf die Schnelle nicht, vielleicht gibt es das nicht mehr.
Einzeln aber schon: https://www.specialized.com/at/de/therminal-liner/p/157441?color=234816-157441

Da steht aber auch nicht dabei, wieviel Nummern grösser man die "Überhandschuhe" dann wählen sollte.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.966
Punkte für Reaktionen
3.484
Das Set von Specialized finde ich auf die Schnelle nicht, vielleicht gibt es das nicht mehr.
Einzeln aber schon: https://www.specialized.com/at/de/therminal-liner/p/157441?color=234816-157441

Da steht aber auch nicht dabei, wieviel Nummern grösser man die "Überhandschuhe" dann wählen sollte.
Genau diese Liner hab ich. Trage ich gerne solo bei kühlen Temperaturen. Wie das Set bzw. der Überhandschuh heist weiß ich nicht. Bestell die Überhandschuhe doch einfach in zwei Größen und schick den unpassenden zurück.
 

inuh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
540
Punkte für Reaktionen
126
Genauso mach ich's wohl. Bei Spezialized gibts ja auch nur M/L/XL etc und nicht 1000 Grössen ala 7/7,5/8/8,5/9/9,5, macht die Sache einfacher.

Bedankt @Phonosophie!
 
Oben