• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Optimierung Übersetzung Rennrad

Oseki

Aktives Mitglied
Registriert
7 Februar 2016
Beiträge
1.430
Punkte Reaktionen
647
Geht vieles:

1609333313716.png
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Registriert
30 Oktober 2005
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
459
grosse auswahl


man sollte kein Ritzel unter 13Zähnen verwenden, Diese Ungleichförmigkeit wird als Polygoneffekt bezeichnet
 
Zuletzt bearbeitet:

dasulf

Maja, fliegnichtsoschnell
Registriert
16 April 2007
Beiträge
551
Punkte Reaktionen
104
grosse auswahl


man sollte kein Ritzel unter 13Zähnen verwenden, Diese Ungleichförmigkeit wird als Polygoneffekt bezeichnet
Moinsen

Das ist vollkommen egal, was man sollte und was man nicht sollte. Ich gehe mal davon aus, daß in diesem Forum 90% der User behaupten, daß man Campa, Shimano oder SRAM verbauen sollte. Physikalisch würde ich sogar zu der 16-30 von Miche greifen und dafür das große Kettenblatt größer machen, wenn es Rahmen und Umwerfer/Schaltwerk vertragen. Und der Polygoneffekt ist sicher nicht der springende Punkt, fühlt sich fast nur blöd an. Aber bei gleichem Drehmoment ist die Kraft auf der Kette abhängig von dem Radius des Ritzels. Deswegen verstehe ich auch die Entwicklung zu den 9er und 10er Ritzel nicht. Ein 9er Ritzel belastet die Kette mit der doppelten Kraft eines 18er bei gleichem Drehmoment. Doppelte Kraft auf Kette sorgt für doppelte Reibung bei dem Kettentrieb. Darauf kommt dann noch der Polygoneffekt, so daß es nicht besser wird.
Aber lieber bei den großen Herstellern bleiben, um dann mit einem Schaltwerk von ceramic speed einen Teil des Verlustes wieder abzufangen.
Sorry für die Polemik. Aber es ist wie so oft: wer nicht selbst rechnen und schrauben kann, muss an die Werbung glauben bzw das nehmen, was beim Schrauber im Regal liegt. Also neuen Antrieb kaufen...

Gruß (und guten Rutsch)
dasulf
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Registriert
30 Oktober 2005
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
459
Moinsen

Das ist vollkommen egal, was man sollte und was man nicht sollte. Ich gehe mal davon aus, daß in diesem Forum 90% der User behaupten, daß man Campa, Shimano oder SRAM verbauen sollte. Physikalisch würde ich sogar zu der 16-30 von Miche greifen und dafür das große Kettenblatt größer machen, wenn es Rahmen und Umwerfer/Schaltwerk vertragen. Und der Polygoneffekt ist sicher nicht der springende Punkt, fühlt sich fast nur blöd an. Aber bei gleichem Drehmoment ist die Kraft auf der Kette abhängig von dem Radius des Ritzels. Deswegen verstehe ich auch die Entwicklung zu den 9er und 10er Ritzel nicht. Ein 9er Ritzel belastet die Kette mit der doppelten Kraft eines 18er bei gleichem Drehmoment. Doppelte Kraft auf Kette sorgt für doppelte Reibung bei dem Kettentrieb. Darauf kommt dann noch der Polygoneffekt, so daß es nicht besser wird.
Aber lieber bei den großen Herstellern bleiben, um dann mit einem Schaltwerk von ceramic speed einen Teil des Verlustes wieder abzufangen.
Sorry für die Polemik. Aber es ist wie so oft: wer nicht selbst rechnen und schrauben kann, muss an die Werbung glauben bzw das nehmen, was beim Schrauber im Regal liegt. Also neuen Antrieb kaufen...

Gruß (und guten Rutsch)
dasulf
8..10 Ritzel ist reines Marketing, es wird alles verkauft was die Leute haben und nicht wollen

" Und der Polygoneffekt ist sicher nicht der springende Punkt, fühlt sich fast nur blöd an. "

o doch, kann aber jeder halten wie er will

 
Zuletzt bearbeitet:

dasulf

Maja, fliegnichtsoschnell
Registriert
16 April 2007
Beiträge
551
Punkte Reaktionen
104
8..10 Ritzel ist reines Marketing, es wird alles verkauft was die Leute haben und nicht wollen

" Und der Polygoneffekt ist sicher nicht der springende Punkt, fühlt sich fast nur blöd an. "

o doch, kann aber jeder halten wie er will

Ich sagte extra fast.
Natürlich ändert sich der Winkel der Kette zum Radius im Punkt der Auflage des Kettenröllchens um ±π/n um die π/2 und hat höhere Zugkräfte der Kette zur Folge. Allerdings nur als ein 1/cos Sägezahn um genau diese Winkel pro Zahn mal dem Radius des n-ecks aus ½“ Kettengliedern. Und genau dieser Radius macht den Hauptteil aus.
Der Rest ist zwar auch sehr viel geringer, wenn viele Zähne pro Umdrehung dabei sind. Sie machen den "ruckelnden" Antrieb aus, der hier oftmals von gefühlvolleren Foristi beschrieben wird.

Eine Kette mit ¼“ Gliedern wird natürlich das doppelte an Gliedern brauchen um den gleichen Radius des Ritzels zu bekommen. Während eine Verdopplung der Zähne bei gleichbleibender Zahnweite nur die Hälfte der Zugkraft auf die Kette leitet, sind es bei mehr Zähnen durch kleine Zahnweiten nur Kleinigkeiten.

Über eine Kette mit ¼“ Gliedern brauchen wir aber auch nicht sinnieren, es sei denn, jemand will sich seine eigenen Ketten und Ritzelsätze fräsen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rex Felice

Aktives Mitglied
Registriert
19 April 2005
Beiträge
1.558
Punkte Reaktionen
93
grosse auswahl


man sollte kein Ritzel unter 13Zähnen verwenden, Diese Ungleichförmigkeit wird als Polygoneffekt bezeichnet

Mein Kenntnisstand ist, dass 16 Zähne und grösser diesbezüglich ideal sind, alles darunter ungünstig.
So gesehen: Ob jetzt 13, 11 oder nur 10 Zähne: Ist alles ein Kompromiss.

Ist aber der falsche Ansatz, denn für grosse Gänge sind die kleinen Ritzel nunmal nötig und die Grösse des grossen KB hat auch irgendwann ein sinnvolles Maximum erreicht, resp. das kleine KB ist sonst wiederum zu gross für kleine Gänge und über „Pizzateller“ wird ja auch gelästert.

Solange das keine Gänge sind die man sehr häufig resp. längere Zeit tritt, halte ich das für vernachlässigbar.
Das sind mir grosse Ritzel beim Aufstieg wichtiger, dort quält mich jedes Watt und Vibrieren mehr als wenn ich auf einer Abfahrt noch im grössten Gang beschleunige und dann rollen lasse.
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Registriert
30 Oktober 2005
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
459
ja aber Sack schwer, meine 13/29 Miche Primato wog 360g,

wenn dann würde ich 13/14 Ritzel von der Miche primato nehmen .... die gibts übrigens auch einzeln zu kaufen und den Rest von einer Ultegra 11-32


ja, das ist das Problem auf der einen Seite jedes Gramm an Gewicht sparen, auf der anderen Seite 11...12 Ritzel auf die Hinterradnabe packen und dann noch 32er Scheibe das wiegt.
da müsste TITAN her, ist halt teuer aber gut


11-32T:11-12-13-14-15-16-18-21-24-28-32T。(183 g)
12-27T:12-13-14-15-16-17-18-19-21-24-27T。(171 g)
12-28T:12-13-14-15-16-17-19-21-23-25-28T。(180 g)

Herstellernr. 11-25: I-CSR910011125
Herstellernr. 11-28: I-CSR910011128
Herstellernr. 11-30: I-CSR910011130
Herstellernr. 12-25: I-CSR910011225
Herstellernr. 12-28: I-CSR910011228

EAN: 4524667247357


preiswerte Alternative EAN: 8056772572414
 
Zuletzt bearbeitet:

dasulf

Maja, fliegnichtsoschnell
Registriert
16 April 2007
Beiträge
551
Punkte Reaktionen
104
ja, das ist das Problem auf der einen Seite jedes Gramm an Gewicht sparen, auf der anderen Seite 11...12 Ritzel auf die Hinterradnabe packen und dann noch 32er Scheibe das wiegt.
da müsste TITAN her, ist halt teuer aber gut


11-32T:11-12-13-14-15-16-18-21-24-28-32T。(183 g)
Moinsen und frohes neues Jahr

Das sind aber auch alles Produkte ab 11er Ritzel (bis auf kcnc, die sind aber 10fach).

Und ich bin kein Materialspezialist, meine mich aber zu erinnern, daß Stahl härter ist. Härte/Gewicht sieht vielleicht anders aus, ist aber irrelevant in dieser Anwendung, weil die Ritzelmaße ja vorgegeben sind und nur die Form zählt. Und über 200€ für ein Verschleißteil, daß noch schneller als Stahl verschleißt?

Desweiteren sind die Vorteile der Miche unter anderem in den einzelnen Ritzeln zu finden, im Gegensatz zu irgendwelchen Spidern sind die wirklich frei kombinierbar. Wer will denn bitte einen 21-24-28 oder 24-28-32 Spider auf einem Rennrad mit einer Jugendkassette ab 13,14,15 oder 16 kombinieren, damit es leichter wird?

Gruß
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Registriert
30 Oktober 2005
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
459


6AL/4V titanium

ja, Titan ist in der Verarbeitung sehr teuer da sehr zäh, wenn man aber das abolute Gewicht der Cassette erreichen will, muss man Geld in die Hand nehmen.

Möglicherweise kann man auch die Ritzel auch einzeln bestellen, einfach anfragen
 

dasulf

Maja, fliegnichtsoschnell
Registriert
16 April 2007
Beiträge
551
Punkte Reaktionen
104
Wenn Ti6Al4V das benutzte Material ist, hat es 330 HV 10, entsprechend 33 HRC. Ich denke, daß die verwendeten Stähle eher >50 HRC haben. Meine Messer haben 58 - 62 HRC zum Vergleich.
Klar, wenn man leicht bevorzugt, jeder Jeck ist anders...

Gruß
 
Oben