• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neue Gravel Bike Federgabel Kindshock KS GTC: Mit 40 mm Federweg und Lockout

Da haben sie wohl in alten Katalogen geblättert......
Die Brücke ist bei den Italienern aber etwas zu massiv.
Mal zur Erinnerung: die ersten SID's wogen etwas über 1kg. Nicht wirklich disc-tauglich, aber Gravel ist doch noch anders als XC.
Bin auf den Preis der Kindshock gespannt.
 

Anhänge

  • marzocchi-xc-700.jpg
    marzocchi-xc-700.jpg
    202,4 KB · Aufrufe: 38

Anzeige

Re: Neue Gravel Bike Federgabel Kindshock KS GTC: Mit 40 mm Federweg und Lockout
Wenn ich mal Lust und Zeit habe, bastel ich an mein CD einen Rennlenker. Mit Lefty ist das sicher spassig.
Nichtsdestotrotz brauch ich am Gravel keine Federgabel. Das ist für mich gerade das, was es ausmacht - pur und ungefiltert. Macht auch auf leichten Singletrails Spass so richtig mit Vollgas durch zu knallen
 
Das macht Dich sicher schneller. John Tomac wurde jedenfalls 1991 mit Rennradlenker am MTB Weltmeister. Sein Rad hatte übrigens schon Federgabel.
Manche nennen ihn heute "Influencer" oder "father of the gravel"
Man, waren die damals ihrer Zeit weit voraus!
 
Jonny T. war und bleibt ziemlich der Beste, just saying… So eine Lichtgestalt darf nicht in das übliche Gravel Hick-hack hineingezogen werden, sonst bollert das Tension-Wheel und der Latexanzug knallt die Peitsche!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das waren noch viele andere dabei, Ned Overend, Jürgen Beneke, Greg Herbold, die Buchwieser Schwestern, Nelly Furtado, …… Das waren schon sehr geile Zeiten (wie es für die Jüngeren heute ist ;)). Bunte Klamotten, Styroporhelme, ständig Testfahrer für den neuesten Shizze von zugedröhnten Ami-Schweißern (ja, ja, auch damals wurden alle Klischees bedient). Rennen in jedem Kaff. Als ich mir 1988 das erste MTB kaufte, Trek 6000 mit Suntour-Ausstattung für 1.700 Mark, lachten alle und meine Eltern meinten, ich wäre durchgedreht, so viel Geld für ein Rad auszugeben.
1 Jahr später fuhr die gesamte Clique durch den Wald :D
Ich wollte nicht mehr mit dem Trek 6000 durch den Wald brettern, aber wir hatten damals auch super viel Spaß mit 1.9 Reifen und ohne jegliche Federung mit 3 x 7 Gängen. Wir waren halt harte Jungs und Mädels 😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 90er haben angerufen sie wollen ihre Federgabel zurück...
Das Ding wiegt 80g mehr als meine SID am MTB, bei nicht mal der hälfte an Federweg.
Federgabel am Gravelbike? Nein, danke.
ich fuhr seinerzeit eine SID SL Titan... waren wohl so 1080 Gramm, aber natürlich etwas kürzer (26er...). Für 40mm echt bleischwer!
 
Die SID's mit 28mm Standrohren fuhr man besser mit V-Brake.
Bin die R7 auch lieber mit Felgenbremse gefahren, obwohl die schon 30mm hatte.
 
Zumal dieses primitive „Gab's früher schon einmal in irgendeiner Form und es war leichter“ ohnehin albern ist.
Stimmt, nur haben sich in diesem speziellen Fall kurzhubige Federgabeln für das Gelände einfach nicht durchgesetzt. Performancegewinn im Verhältnis zum (zusatz) Gewicht stimmen eben auch bei dieser modernen Interpretation nicht. Deshalb halte ich hier die von einigen geäußerte Kritik weder für primitiv noch albern, sondern für gerechtfertigt.
 
Zurück
Oben Unten