• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Nachgefragt zu Lieferpoblemen in 2021: Mangelware Fahrrad(teile)

Nachgefragt zu Lieferpoblemen in 2021: Mangelware Fahrrad(teile)

Habt ihr alle nötigen Teile für die kommende Saison kaufen können? Lieferschwierigkeiten, lange Wartezeiten, kaum Ersatzteile und Preisanstiege dominieren aktuell die Branchen-News. Wir haben uns unter vier Augen mit einigen der führenden Hersteller der Bike-Industrie unterhalten und nachgefragt, was der Bike-Boom hinter den Kulissen ausgelöst hat. Warum euer Lieblingsbike noch immer nicht im Laden steht und wann sich die Situation beruhigen könnte, erfahrt ihr im Artikel.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Nachgefragt zu Lieferpoblemen in 2021: Mangelware Fahrrad(teile)
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Registriert
1 Februar 2016
Beiträge
375
Punkte Reaktionen
208
Ich wollte zu Weihnachten meinen guten Rose-Crosser von Felgenbremse auf was mit Disc upgraten und habe mit einem Stevens Vapor geliebtäugelt, aber vor 2022 nicht lieferbar, sagte meine Sohnemann, als Mechaniker bei einem Stevenshändler ins Diensten. Canyon-Modelle nicht vor Dezember 2021, andere Marken ähnlich

Bin dann ich wieder bei Rose gelandet und habe noch den vorerst letzten Crosser meiner Göße erwischt: 15.12. bestellt 29.12. war Jungferfahrt. Jetzt ist Rose damit auch schon auf 12 Wochen hoch.

:daumen:
 

Anhänge

  • Image1.jpg
    Image1.jpg
    245,9 KB · Aufrufe: 61

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
200
Jetzt wo du es sagst...
Hatte mir im Oktober 2020 bei Rose ein 105er 9/10-fach Schaltwerk bestellt. Das ist dann auch Ende Januar 2021 geliefert worden.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
6.858
Punkte Reaktionen
4.848
"Legt euch nötige Ersatzteile auf Lager! Es kann sein, dass man im Zweifel einige Wochen darauf warten muss und ohne Reifen, Bremsbeläge oder Kette lässt es sich nun mal schlecht Radfahren"
Da fällt mir spontan ein dass ich beim nächsten Supermarktbesuch an Klopapier denken sollte.

PS: habt ihr denn etwa keine ungefahrene Ultegra herumliegen? #campagproblems
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Registriert
1 Februar 2016
Beiträge
375
Punkte Reaktionen
208
Jetzt wo du es sagst...
Apropos, mir fällt es gerade wie Schuppen aus den Haaren, meinen alten Rose-Crosser habe ich Anfang Dezember 2014 bei Rose bestellt, noch mit Konfigurator. Den habe ich Ende April 2015 dann eingeweiht, also Lieferzeit ca. 20 Wochen.

Und da war noch nix mit Corona. Aber wenn ich nicht irre, habe ich Contagion damals das erste Mal im TV gesehen ... wer den Film kennt weiß, es ist sozusagen der Konfuzius in persona der heutigen Zeit. 😂
 

X-lite

Mindestens haltbar bis
Registriert
12 Januar 2018
Beiträge
2.453
Punkte Reaktionen
4.612
ttps://www.bike-discount.de/de/shimano-xtr-cs-m9100-12-fach-kassetten
gestern bestellt morgen da :daumen:
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
10.078
Punkte Reaktionen
22.782
Ich komme ja aus der Klassikerecke hier (Rennmaschienen bis 1990). Wir haben dort mehrere Vorteile. In der Regel haben wir einen ganzen Fuhrpark. Das heißt wenn mal für ein Rad keine Ersatzteile da sind, nehme ich einfach ein anderes fahrbereites Rad. Die meisten Teile für unsere Räder bekommen wir eh nur auf dem Gebrauchtmarkt. Und da gibt es nicht nur hier im Forum und bei ebay gute Möglichkeiten. Auch bei Reifen etc. nehmen wir in der Regel andere Modelle als die Fahrer/innen neuerer Räder. Zwar ist auch auf dem Klassikermarkt eine vermehrte Nachfrage zu beobachten was zumindest teilweise zu höheren Preisen geführt hat, aber es ist noch nicht so schlimm wie bei Neurädern. Dazu kommt das wir in der Regel selber schrauben und daher von Natur aus eine gewisse Vorratshaltung bei Teilen und Verschleißteilen betreiben.

Generell sehe ich die verstärkte Nachfrage positiv. Rad fahren macht einfach Spaß und umso mehr Leute aufs Rad kommen umso größer wird das Verständnis für die Bedürfnisse von Radfahrern. Und die Existens von Händlern, Werkstätten und Herstellern wird auch auf längere Zeit gesichert.
 

evilrogi

MItglied
Registriert
4 September 2006
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
44
Renner der Woche
Renner der Woche
Habe vor einigen Wochen Winter-Radsocken bei Rose bestellt. Bis die ankommen ist bestimmt Sommer..

"Ein guter Teil der Neukunden wird dem Sport verbunden bleiben"
Ich rechne eher mit dem Gegenteil. Dann wird in 1-2 Jahren der Gebrauchtmarkt mit kaum gefahrenen, hochwertigen Rädern überschwemmt :D
Da bin ich sowas von bei Dir! Ich werde mich dann in 1-2 Jahren mit fast neuen Rennrädern, MTB's und Langlaufskiern eindecken. Darauf freue ich mich.
 

onkeljoni

Aktives Mitglied
Registriert
15 Juli 2016
Beiträge
1.547
Punkte Reaktionen
1.797
Wir haben dort mehrere Vorteile. In der Regel haben wir einen ganzen Fuhrpark. Das heißt wenn mal für ein Rad keine Ersatzteile da sind, nehme ich einfach ein anderes fahrbereites Rad
Das ist aber nicht nur in der Klassikerecke so.

Die meisten Teile für unsere Räder bekommen wir eh nur auf dem Gebrauchtmarkt.
Ob das ein Vorteil ist. ;)

Auch bei Reifen etc. nehmen wir in der Regel andere Modelle als die Fahrer/innen neuerer Räder.
Das ist sicherlich richtig, aber die Knappheit kommt nicht nur von zu hoher Nachfrage. auch diese Reifen müssen in Asien produziert werden und in die Welt verschifft werden. Was glaubst du welche Reifen werden die Hersteller priorisiert herstellen und verschiffen?

Zwar ist auch auf dem Klassikermarkt eine vermehrte Nachfrage zu beobachten was zumindest teilweise zu höheren Preisen geführt hat, aber es ist noch nicht so schlimm wie bei Neurädern.

Wenn ich mir die Angebote so bei Ebay ansehe, haben die Preise schon sehr stak angezogen. Da werden für einfachste Rennräder oder irgendwelche Halbrenner horrende Preise aufgerufen. Das war vor einem Jahr noch nicht so extrem. Da versuchen einige sich am Fahrradboom eine goldenen Nase zu verdienen.

Dazu kommt das wir in der Regel selber schrauben und daher von Natur aus eine gewisse Vorratshaltung bei Teilen und Verschleißteilen betreiben.
Das stimmt, der Anteil der Selbstschrauber dürfte bei den Klassikern sehr viel höher sein.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
784
Punkte Reaktionen
254
Also ich konnte das Problem nicht so dramatisch beobachten. In Einzelfällen war da mal was nur bei weniger Herstellern verfügbar, ich habe aber alles bekommen. Ob die einen Pedale die nirgendwo auf Lager waren "normal" verfügbar wären? Bezweifele ich. Hat es doch immer schon gegeben dass manche Produkte Fiktion einer Marketingabteilung sind.

Wo ich einen echten Unterschied gesehen habe ist bei E-Bikes. Wollte meiner Mutter eines kaufen. Die gab es, aber nicht verschleudert im Sonderangebot. Bei den Fertigrädern mag es ähnlich sein.

Dieses Jahr wird es wohl stagnieren. Mag sein dass noch etwas mehr gekauft wird als normal, aber die Produktion wurde auch hoch gefahren. Und nächstes Jahr bricht dann die Nachfrage wieder ein, und wenn die Leute wieder nach Malle fliegen können stehen die Räder in der Garage rum bzw. werden verkauft.
 

crispinus

Aktives Mitglied
Registriert
28 September 2011
Beiträge
5.412
Punkte Reaktionen
15.120
Wo sind denn hier eigentlich einmal valide Aussagen?
Was ist denn wo wie nicht lieferbar? als Einzelkunde können wir dazu kaum Aussagen treffen.
Wie man die Luxusprobleme mit einem Klassiker löst, wurde schon beschrieben. Für den rest gilt: mit steigenden frachtraten steigen auch die Preise. Wer die nicht zahlen kann, wird nicht beliefert. Wer wirklich ein Rad braucht sollte sich schnellstens auf dem Markt ohne E und ohne Scheibenbremsen umsehn.
 

lakecyclist

Bodenseefahrer
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.335
Punkte Reaktionen
628
Leider ein bisschen mehr als ein Luxusproblem: Freundin hat im Januar bei einem der wenigen passenden Räder zugeschlagen, das direkt verfügbar war. Zuhause festgestellt, dass die hintere (Scheiben-)Bremse schleift. Jetzt steht es wieder beim Händler rum und wartet darauf, dass Shimano die Bremse repariert/eine neue zuschickt. Der Schnee taut und ich werde wohl alleine fahren oder wir gehen laufen. 😄
ich würde den Händler wechseln. Der scheint keine Ahnung zu haben, wie man eine Bremse einstellt.
 

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
110
Punkte Reaktionen
116
ich würde den Händler wechseln. Der scheint keine Ahnung zu haben, wie man eine Bremse einstellt.
Ich gehe da auch nie wieder hin, wenn die Bremse endlich funktioniert und das Rad hier steht. Langer Bericht hier. Im Januar war halt noch ein Argument, dass es fertig im Laden stand. Inzwischen wären bei anderen Händlern auch manche verfügbar. Wenn es nicht noch mehr Aufwand wäre/wahrscheinlich nicht möglich, würde sie es gar nicht mehr abholen und das Geld woanders lassen.

Der Fairness halber: in der Werkstatt hier um die Ecke haben sie auch gesagt, dass sie das nicht hinkriegen (Kolben geht nicht richtig zurück) und das über Shimano gemacht werden muss. Deshalb wieder zum Händler.
 
Oben