• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mont Ventoux

cuxländer

Brockenbezwinger
Registriert
19 Juli 2008
Beiträge
942
Punkte Reaktionen
375
Ort
Irgendwo im Norden
Auf meiner Todo-Liste habe ich den Mont Ventoux. Der blöde Hügel geht mir nicht mehr aus den Kopp.o_O
Wer kann mir Erfahrungen und Tipps mitteilen.
Besonders interessieren mich Übernachtungstipps, wie reist man am besten an, Bahn Flug etc.
günstigste Jahreszeit.
Würde gerne mal die drei Anstiege an einem Tag probieren. Wo wäre dafür die beste Basisstation?
Mit welchen Kosten muß ich rechnen?
Also, teilt mir Eure Erfahrungen mit.
 

Argonrockt

Arsenic & Gallium & E-80
Registriert
17 Mai 2010
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
477
Ort
Niederrhein
a. T4 California
b. Osterferien
c. schließt alle 3 Auffahrten aus - geht nur Sault und Bedoin
d. auch Anfang April immer tolles Wetter gehabt nachts kalt / tagsüber Sonne 20 Grad
e. eine Woche mit 2 Radlern auf dem schönen Camping Municipal an der G d l Nesque 250 EUR incl. Maut und Sprit pro Person
...2017 ist es wieder so weit :)
 

cuxländer

Brockenbezwinger
Registriert
19 Juli 2008
Beiträge
942
Punkte Reaktionen
375
Ort
Irgendwo im Norden
a. T4 California
b. Osterferien
c. schließt alle 3 Auffahrten aus - geht nur Sault und Bedoin
d. auch Anfang April immer tolles Wetter gehabt nachts kalt / tagsüber Sonne 20 Grad
e. eine Woche mit 2 Radlern auf dem schönen Camping Municipal an der G d l Nesque 250 EUR incl. Maut und Sprit pro Person
...2017 ist es wieder so weit :)

Hmmm, T4 habe ich nicht:( Komme von der Nordseeküste, mit dem Auto ist das ´ne Weltreise für mich:eek:
Pkt C, was oder wer schließt alle 3 Auffahrten aus?
 

Argonrockt

Arsenic & Gallium & E-80
Registriert
17 Mai 2010
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
477
Ort
Niederrhein
SCHNEE - Nordseite zu 99% noch gesperrt im April...
Man kann aber plötzlich oben 3 Grad und Schneetreiben haben... - im Frühjahr auch bei schönstem Frühlingswetter passende Kleidung mitnehmen!!!
 

ryan79

Aktives Mitglied
Registriert
10 Mai 2013
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
69
Ort
Braunschweig
Hallo, auch bei mir steht der Mont Ventoux auf der To do Liste. Auffahrt von allen 3 Seiten. Da ich aber kein Frankreich Fan bin, wäre es bei mir nur ein drei Tages Trip. Komme aus Niedersachsen und würde mit dem Auto anreisen. Kannst Dich gerne melden falls Du näheres zur Planung weißt.

Viele Grüße
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
8.053
Punkte Reaktionen
13.594
Ort
Karlsruhe
Komme von der Nordseeküste, mit dem Auto ist das ´ne Weltreise für mich:eek:

Mit allem anderen auch. Flug geht immer über Paris und dauert wegen des Umsteigens ~9 Stunden. Und dann bist du erst in Avignon, musst noch mit Bahn und Bus über Carpentras nach Bedoin. Die Bahnverbindung Hamburg - Carpentras dauert ~14 Stunden (über Karlsruhe und dann TGV nach Paris und weiter TGV Avignon und Regionalzug nach Carpentras). Ob die Busverbindung nach Bedoin was taugt, weiß ich nicht. Das Einfachste wäre tatsächlich die Anreise mit dem Auto.
Als Basis würde ich Bedoin oder Malaucene wählen. Die beiden Anstiege sind die schwierigeren. Ich würde die zuerst fahren und dann zum Abschluss zur Erholung :D den Anstieg von Sault. Die Abfahrt nach Malaucene ist von der Straße her am besten zu fahren. Also wäre meine präferierte Reihenfolge Bedoin - Ventoux - Malaucene - Ventoux - Sault - Ventoux. Die letzte Abfahrt dann entweder direkt nach Bedoin (ich mag die Strecke bergab nicht) oder nochmal nach Malaucene und über den Col de la Madeleine nach Bedoin (landschaftlich ein Träumchen für ~300 Hm extra :)).
Ich würde das Mitte bis Ende Mai angehen, Juni geht auch noch. Später wird es dann doch sehr warm. April ist auch in der Provence frisch und wechselhaft. Du kannst Glück haben oder auch nicht. Außerdem kann da noch jede Menge Schnee oben liegen.
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
22.367
Punkte Reaktionen
18.460
Ort
Stenkelfeld SH
Mitte September ist ne gute Zeit,3 Anstiege an einem Tag Boah:eek::eek: good Luck
Spätestens um 8.00 losfahren
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwarzeMadonna

Team Alpecin 2014, Bicinglés & Everesting Hausen
Registriert
12 Februar 2011
Beiträge
1.104
Punkte Reaktionen
452
Ort
Eltville
Ostern ist in der Tat Lotterie, würde auch eher auf Mitte April setzen. Mein ersten Cingés fuhr ich Anfang Oktober, Temperaturen waren genial. Zuletzt war ich dann Anfang Juli ein paar mal binnen 24h oben. Aber hier kann einen die Hitze fertig machen wenn man nicht umgeweht wird. Dafür hat man halt lange Tageslicht:daumen:
Wir haben Station in Caromb gemacht, welches genau zwischen Bedoin & Malaucence liegt. Die paar Bonus-KM machen den Kohl nicht fett;)
 

cuxländer

Brockenbezwinger
Registriert
19 Juli 2008
Beiträge
942
Punkte Reaktionen
375
Ort
Irgendwo im Norden
Hallo, auch bei mir steht der Mont Ventoux auf der To do Liste. Auffahrt von allen 3 Seiten. Da ich aber kein Frankreich Fan bin, wäre es bei mir nur ein drei Tages Trip. Komme aus Niedersachsen und würde mit dem Auto anreisen. Kannst Dich gerne melden falls Du näheres zur Planung weißt.
Viele Grüße

Mehr als 3-4 Tage soll es bei mir auch nicht werden. Soll mit An und Abreise etc. aber auch nicht zu stressig werden.
Erst einmal danke für die Antworten. Damit kann man ja schon mal arbeiten.
Wie ist denn eure Erfahrung mit den Übernachtungsmöglichkeiten? Campen möchte ich eigentlich nicht. Muß aber auch kein 6 Sterne Schuppen sein.
 

mgz999

Neuer Benutzer
Registriert
5 April 2015
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
4
Ich habe über www.warmshowers.org etwas gefunden, dort kann man weltweit bei anderen Radlern übernachten, bietet im Gegenzug anderen Mitgliedern ein Quartier an, eine Art Couchsurfing für Radfahrer.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
 

Postbote2007

Alfred E. Neumann
Registriert
21 März 2010
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
108
Ort
Berlin
Ich würde eine Fahrgemeinschaft machen, wir sind zu 7 mit zwei Autos aus Berlin die 1600km angereist was dann sehr angenehm gewesen ist. Ende Juni ist ein guter Zeitpunkt aufjedenfall außerhalb der Franz. Ferien. Als Start zum Club der Verrückten hatten wior in Bedoin ein Ferienhaus gemietet. Malaucene oder Sault sind aber mit sicherheit genauso gut als Start geeignet.
Wann ist das bei dir/euch in Planung? würde mich nochmal in das Abenteuer stürzen und mich anschließen wenn zeitlich passt!

Lg

ps. War mit der schönste Radsport Urlaub in der Gruppe den ich erlebt habe, ein wundervolles Erlebnis morgens um 8:00h das erste mal von oben in die Ferne zu blicken
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
4.183
Punkte Reaktionen
1.882
Ich war im August 2010 eine Weile im Hotel Relais du Ventoux (mit Halbpension). Ich hatte ein sehr einfaches Zimmer, nicht mal einen Fernseher. Von der Lage her, war es ein Traum.

Aurel ist allerdings schon etwas höher gelegen - damit auch kühler als Bedoin. Ich würde für den Herbst und das Frühjahr daher eher Bedoin bevorzugen. Die Auffahrt ab Bedoin ist auch die klassische und wie ich meine die eindeutig schönste.

http://www.relais-du-mont-ventoux.com/
 

SchwarzeMadonna

Team Alpecin 2014, Bicinglés & Everesting Hausen
Registriert
12 Februar 2011
Beiträge
1.104
Punkte Reaktionen
452
Ort
Eltville
Die Auffahrt ab Bedoin ist auch die klassische und wie ich meine die eindeutig schönste.
Bin im Juli den Ventoux gefahren, ich kann Bedoin wenig abgewinnen. Interessant wird es meines Erachtens erst ab dem Chalet. Davor quält man sich durch den endlos steilen Wald.

Malaucence hingegen, das mag aber auch an den Morgenstunden und dem Sonnenaufgang gelegen haben der uns begleitete, fand ich deutlich reizvoller. Immer den Blick Richtung französischer Seealpen wurde den Augen einiges an Landschaft geboten.
Ist aber Geschmackssache.
26816408yx.jpg

26816372fk.jpg


Für den Cinglés würde ich aber keinesfalls Station in Sault oder Aurel (da war ich im Oktober 2013 zu meinem ersten Cinglés). empfehlen denn dann nimmt man den leichtesten Anstieg zuerst in Angriff und hat bei der letzten Auffahrt einen der Trümmer vor sich statt die Easy-Going Variante.

Wir haben in Caromb für einige Tage Station gemacht und via AirBnB eine wunderbare Herberge mit nem kleinen Pool (4x9m) bekommen in welchem wir uns Anfang Juli nach dem ein oder anderen Aufstieg auf den heiligen Berg der Kelten die geschundenen Knochen kühlen konnten (bei 36° war das ein Segen).
 

cuxländer

Brockenbezwinger
Registriert
19 Juli 2008
Beiträge
942
Punkte Reaktionen
375
Ort
Irgendwo im Norden
So wie es aussieht, wird es wohl erst 2018 was werden. Nächstes Jahr wird es etwas eng. o_OWenn es dem einen oder anderem nicht zu spät ist können wir das mit einer Fahrgemeinschaft ins Auge fassen. :daumen:
Ich habe den Mt. Ventoux auf jeden Fall für 2018 im Visier. :)
Welche Auffahrt ist denn, eurer Meinung nach, die schwerste? Die sollte man wohl als erste in Angriff nehmen, oder?
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
8.053
Punkte Reaktionen
13.594
Ort
Karlsruhe
Malaucene und Bedoin nehmen sich imo nicht viel. Aber die Abfahrt nach Malaucene ist besser zu fahren (Asphalt). Deshalb würde ich (wenn ich denn so verrückt wäre, den Berg mehrmals an einem Tag zu fahren :p) zuerst von Bedoin aus hochfahren, danach Malaucene, dann Sault.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
4.183
Punkte Reaktionen
1.882
Von den nackten Zahlen her, sind Malaucene und Bedoin gleich schwer. Die Auffahrt ab Bedoin hat fiese Steilstücke, ist tendenziell etwas unrhythmischer. Dazu sind im unteren Teil die Straßen etwas enger, was m.E. einen gewissen Charme hat. Die Auffahrt ab Malaucene , aber m.E. tendenziell windanfälliger, die Straße ist breiter ausgebaut, teilweise sogar mehrspurig - da kann man sehr schnell runterfahren.

Ob es den Ventoux 2018 noch gibt, wissen wir natürlich heute noch nicht :D

Ich glaube der Pass ist bis in den November rein offen?!
 

raimi-27

Aktives Mitglied
Registriert
3 August 2010
Beiträge
1.863
Punkte Reaktionen
364
Ort
Steiermark
Wir sind mit dem Bus runter nach Carpentras. Hotel war das Safari Hotel. War bei der Reise dabei dieser Mythos Berg. Mich persönlich im nachhinein hat mir dieser Berg nicht's gegeben. Außer das ich wusste da ist der Tour Tross auch raufgefahren.

Wir hatten ein tolles Wetter! Unten 35 Grad und bei der Auffahrt 28 Grad. Aber man kann auch gewaltig Pech haben.
 
Oben Unten