• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Low Ride Gepäckträger Carbon Gabel

Lienchen

Neuer Benutzer
Registriert
18 Februar 2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Hallo,
Ich habe letzte Woche meine Scott Contessa Gravel Addict geliefert bekommen. Ich bin mit dem Rad echt zufrieden. Was mich immens stört ( neben dem komischen Schlüssel anstatt einer normalen Steckachse) ist der Umstand dass ich an dem Rad wenig befestigen kann. Ich wollte das Rad auch nutzen um mehrtägige Touren zu machen und campen zu gehen ( jaja, sagen wir wie es ist, ich will auch das Bikepacking Ding machen, was gerade total gehyped wird) .

nun wollte ich Fragen ob jemand eine Low Ride Gepäckträger Vorrichtung kennt die auf das Rad passen könnte?
Kann ich so etwas überhaupt an eine Carbongabel anbringen?
Ich hatte zum Zeitpunkt des Kaufs damit gerechnet, dass ich ganz einfach so ein Fork Pack wie das von Ortlieb anbringen kann. Da heißt es aber dass es ohne entsprechenden Löchern die Carbongabel auf lange Sicht kaputt machen kann.

vorab schon einmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich hätte mich vor dem Kauf echt besser informieren können, dann müsste ich euch nicht nerven ;)
Viele Grüße
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.290
Punkte Reaktionen
12.093
Ich würde mich nicht trauen, an eine Carbongabel irgendwas anzuschrauben oder mit Schellen zu befestigen, wo es nicht vorgesehen ist. Bikepacking kommt ja auch ohne Lowrider oder Gepäckträger-Taschen aus. Die (Schlafsack-)Rolle im Lenker, Rahmentaschen ins Dreieck und eine Rakete unter den Hintern: Das muss reichen.
 

Mittelwerther

Aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2020
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
211
Vermutlich ist es zu viel Aufwand die Gabel zu tauschen... Diese hat zum Beispiel Montagepunkte bis 1,5 kg, aber keine Freigabe für Lowrider:

 
Zuletzt bearbeitet:

Lienchen

Neuer Benutzer
Registriert
18 Februar 2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Ich würde mich nicht trauen, an eine Carbongabel irgendwas anzuschrauben oder mit Schellen zu befestigen, wo es nicht vorgesehen ist. Bikepacking kommt ja auch ohne Lowrider oder Gepäckträger-Taschen aus. Die (Schlafsack-)Rolle im Lenker, Rahmentaschen ins Dreieck und eine Rakete unter den Hintern: Das muss reichen.
Mein Problem: ich bin klein, mein Rad ist klein. Es passt nur eine kleine Tasche vorne hin, eine kleine Raketen unter meinen Sattel und nur zwei kleine (!) Trinkflaschen in den Rahmen. Keine Chance für eine Rahmentasche... :/
 

CG82

MItglied
Registriert
6 März 2021
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
36
Evtl. Könnte Tailfin mit Verlängerungsstrebe für dich interessant sein. Da solltest du mehr reinkriegen als in eine kleine Satteltasche. Preis ist natürlich nicht niedrig.
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.290
Punkte Reaktionen
12.093
Oder passt ein Gepäckträger, eventuell mit Aufnahme an der Achse und Sattelstütze? Dann wären große Gepäcktaschen hinten möglich. Der Artikel #32 wurde gerade im Nachbarthread noch mal vorgeholt Die würden natürlich den Schwerpunkt nach hinten verschieben, was nicht positiv für die Fahreigenschaften ist.
 

Low7ander

The slow must go on
Registriert
1 Oktober 2013
Beiträge
3.599
Punkte Reaktionen
12.085
Für Gepäckaufnahme an ungebohrten Gabeln usw. hat z.B. SKS und Topeak passendes Zeugs. Bei Belastung einer Carbongabel ohne Ösen sollte aber immer Vorsicht walten.

3979D756-5FE9-4BF3-A2E8-2E3DB573DA9E.jpeg
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Registriert
6 August 2014
Beiträge
2.122
Punkte Reaktionen
1.395
Also an ne Carbongabel würde ich ohne explizite schriftliche Zusage des jeweiligen Herstellers GARNICHTS mit Schellen anbringen! Da wirken auch mit "nur" 1,5kg Zuladung + Tasche je Seite enorme Kräfte, und da wirkt ja vermutlich schon ne Scheibenbremse drauf.
Lass es bitte, auch wenn einige hier immer nur ganz banal sagen "also ich wär vorsichtig" - nein, ich wäre NICHT einfach nur vorsichtig, ich rate ganz klar davon ab! Nur weil bei 1-2 Leute des gutgegangen ist, heisst das nicht das es deswegen obwohl nicht zugelassen bei allen funktioniert.

Ansonsten musst du dir wohl ne Gabel mit Ösen zulegen, nicht ganz billig wenn es Vollcarbon sein soll, aber da gibt es welche wo zumindest diese Fork Packs usw. zugelassen sind.

Ich hab im Übrigen auch bei korrekter Beladungsmenge schonmal Ösen aus Carbongabeln an denen das zugelassen war rausbrechen sehen. Allerdings weiss ich jetzt auch nicht, wie da die Qualität auseinander geht - es war ein Ghost. Bei meiner Fyxation (Carbon mit Aluschaft) hält es bis jetzt, die ist freigegeben für Taschenträger (nicht aber für lowrider).

Und zum Thema irgendwas mit Schellen oder so an die Sattelstütze - schau ob die Taschen Freigabe haben für Carbonstützen (sofern vorhanden) wenn die eh aus Alu ist, dann ist das nicht ganz so wild.

Für entsprechend große Rahmentaschen muss man auch erstmal den entsprechend großen Rahmen haben - vergisst die "Rahmengröße über 58" Fraktion bei ihren Empfehlungen gerne mal. Ausserdem wollen die Getränke ja auch noch irgendwohin. Und nur mit Rolle und Arschrakete wird es für ne Woche dann doch manchmal ganz schön eng. Da können dann Zusatztaschen für die Rolle vorne interessant sein.

Große Arschraketen gibt es viele, wir haben ne 17l Apidura im Bestand, da passt einiges rein, aber auch jeder ne Tailfin - ehrlich gesagt geht da auch nicht viel mehr rein als in die Apidura. Schlackert dafür nicht so hin und her, und kann bei Bedarf mit 2 Handgriffen zwischen Gravelbike und Rennrad hin und her wandern. Ist aber auch kein billiges Vergnügen.
Dafür hat man nach dem Aufrollen den kompletten Tascheninhalt vor sich und muss nicht erstmal alles rauskramen, bis man das gesuchte Teil hat - du kannst es machen wie du willst, das was gerade ganz wichtig ist, ist in ner kompakt gepackten Arschrakete eh IMMER ganz unten! Egal was es ist und wie du packst.

Was ich irgendwie nicht ganz verstehe - du kaufst dir ein Rad, ohne dich darüber zu informieren, ob das die entsprechenden Ösen für die geplante Nutzung mit diversen Taschen (die anders kaum anzubringen sind) hat, und gehst einfach mal davon aus, dass es so ist, hab ich das richtig verstanden? :eek: 🤦‍♀️

Tut mir leid da nun Salz in die Wunde zu streuen (ok, zugegeben, nein es tut mir nicht leid), aber klarer Fall von self owned würd ich mal sagen.
 

Lienchen

Neuer Benutzer
Registriert
18 Februar 2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Also an ne Carbongabel würde ich ohne explizite schriftliche Zusage des jeweiligen Herstellers GARNICHTS mit Schellen anbringen! Da wirken auch mit "nur" 1,5kg Zuladung + Tasche je Seite enorme Kräfte, und da wirkt ja vermutlich schon ne Scheibenbremse drauf.
Lass es bitte, auch wenn einige hier immer nur ganz banal sagen "also ich wär vorsichtig" - nein, ich wäre NICHT einfach nur vorsichtig, ich rate ganz klar davon ab! Nur weil bei 1-2 Leute des gutgegangen ist, heisst das nicht das es deswegen obwohl nicht zugelassen bei allen funktioniert.

Ansonsten musst du dir wohl ne Gabel mit Ösen zulegen, nicht ganz billig wenn es Vollcarbon sein soll, aber da gibt es welche wo zumindest diese Fork Packs usw. zugelassen sind.

Ich hab im Übrigen auch bei korrekter Beladungsmenge schonmal Ösen aus Carbongabeln an denen das zugelassen war rausbrechen sehen. Allerdings weiss ich jetzt auch nicht, wie da die Qualität auseinander geht - es war ein Ghost. Bei meiner Fyxation (Carbon mit Aluschaft) hält es bis jetzt, die ist freigegeben für Taschenträger (nicht aber für lowrider).

Und zum Thema irgendwas mit Schellen oder so an die Sattelstütze - schau ob die Taschen Freigabe haben für Carbonstützen (sofern vorhanden) wenn die eh aus Alu ist, dann ist das nicht ganz so wild.

Für entsprechend große Rahmentaschen muss man auch erstmal den entsprechend großen Rahmen haben - vergisst die "Rahmengröße über 58" Fraktion bei ihren Empfehlungen gerne mal. Ausserdem wollen die Getränke ja auch noch irgendwohin. Und nur mit Rolle und Arschrakete wird es für ne Woche dann doch manchmal ganz schön eng. Da können dann Zusatztaschen für die Rolle vorne interessant sein.

Große Arschraketen gibt es viele, wir haben ne 17l Apidura im Bestand, da passt einiges rein, aber auch jeder ne Tailfin - ehrlich gesagt geht da auch nicht viel mehr rein als in die Apidura. Schlackert dafür nicht so hin und her, und kann bei Bedarf mit 2 Handgriffen zwischen Gravelbike und Rennrad hin und her wandern. Ist aber auch kein billiges Vergnügen.
Dafür hat man nach dem Aufrollen den kompletten Tascheninhalt vor sich und muss nicht erstmal alles rauskramen, bis man das gesuchte Teil hat - du kannst es machen wie du willst, das was gerade ganz wichtig ist, ist in ner kompakt gepackten Arschrakete eh IMMER ganz unten! Egal was es ist und wie du packst.

Was ich irgendwie nicht ganz verstehe - du kaufst dir ein Rad, ohne dich darüber zu informieren, ob das die entsprechenden Ösen für die geplante Nutzung mit diversen Taschen (die anders kaum anzubringen sind) hat, und gehst einfach mal davon aus, dass es so ist, hab ich das richtig verstanden? :eek: 🤦‍♀️

Tut mir leid da nun Salz in die Wunde zu streuen (ok, zugegeben, nein es tut mir nicht leid), aber klarer Fall von self owned würd ich mal sagen.
Hehe, ich mags ja salzig ;)

Ja, da hast du Grds recht. Aber mein Problem war, dass ich gar nicht auf dem Schirm hatte, dass das ein Problem ist.

So ist es ja ganz oft: um zu verstehen auf was man achten muss kann man ganz viel lesen und sich informieren. Wenn es dann in die Praxis geht, wird einem aber erst klar was wirklich wichtig ist.

Hier mal noch ein Beispiel: ich habe tierisch breite Füße, alles kein Problem normalerweise. Beim radeln wurden aber bei vermeintlich passenden Schuhen die Füße taub. Jetzt habe ich breitere Schuhe und alles gut.
Ich hätte schon davor irgendwie raus finden können dass ich breitere Schuhe brauche, mir war das als Problem aber gar nicht bewusst

Ansonsten vielen Dank für alle Anmerkungen.
Ja Rahmentasche geht bei meinem 49er Rahmen nicht. Bin froh 1,5 Liter Wasser mitnehmen zu können.



Das mit dem Forkpack an der Gabel anbringen habe ich mir tatsächlich schriftlich geben lassen. Zwar keine Ahnung von Rädern aber dafür von Recht ;)

viele Grüße
 

supasini

höösch!
Registriert
29 November 2005
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
47
ich hab an meinem Rose Randonneur (heutiges Backroad) ne Carbongabel mit Lowrider: die Gabel hat innen und außen Gewinde dafür, da kann man sogar nen Lowrider ohne oberen Bügel dran machen. Vielleicht gibt es die Gabel einzeln bei Rose?
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Registriert
6 August 2014
Beiträge
2.122
Punkte Reaktionen
1.395
Ansonsten vielen Dank für alle Anmerkungen.
Ja Rahmentasche geht bei meinem 49er Rahmen nicht. Bin froh 1,5 Liter Wasser mitnehmen zu können.
Schön, dass du das Ganze mit Humor nimmst.

Ja, dann geht es dir ähnlich wie mir, ich fahre 47er (Gravelcrosser) - 50er (Rennrad) Rahmen.

Ich hab am Gravelcrosser (umgebauter Cyclocrosser) allerdings dennoch ne Tasche (Apidura Racing 2,4l) im Rahmendreieck und mit nem Adapter immerhin 1 Flasche unter bekommen. Die 2te geht dann in eine Food Pouch am Lenker. In der 2ten Food Pouch am Lenker sind meist meine kompakte Digitalkamera mit 50x Zoom und Kleinkram.

Sieht dann so aus:
2475658-xa4z61mp4kqp-20200509_013014_copy_1024x768-medium.jpg


Hinten fahr ich ne Tailfin:
2527604-ldiyir9q1gkd-20201125_091846_copy_1024x768-medium.jpg


Vorne hab ich ne kleine Auswahl. Apidura Expedition Rolle 14l + passender Accessory Pack 4,5l / Restrap Bar Bag 14l + Food Pouch (das ist eher so das Harness Prinzip) / Restrap Race Aero Lenkertasche (wenn der Lenkeraufsatz drauf ist) oder wenn nur das ganz kleine Gedeck mit soll eine Lifeisaride Rolle (1,8 od. 6l).

Und im Härtefall hab ich noch Ortlieb Fork Packs liegen. Die braucht es aber quasi nie, eher dann Flaschenhalter an der Gabel. Oben auf dem Oberrohr dann ne 1l Apidura Racing für Klöterkram.

Und ja, die Tailfin geht auch im Gelände (ich fahr maximal S1) ohne zu schlackern, klötern oder zu wackeln - das ist leider mit Arschrakete öfters der Fall gewesen, obwohl die Apiduras schon sehr strack sitzen wenn korrekt bepackt.
 
Oben