Kommentar: Endlich Privilegien für Radrowdies per Gesetz!

grandsport

fährt Rad
"Wie groß darf ein Kfz sein, damit es noch als „EIN“ Verkehrsteilnehmer gilt?"

Der Satz aus dem Kommentar ist aber schon echt groß! Muss ich mir merken. :D
 

arno¹

die erde ist eine scheibe
darum gehts: politiker sind oft komplett weltfremd, gerade was radfahren betrifft.

außerdem werden sehr wenige auch radsport machen und auch dementsprechend noch weniger peil von der materie haben.

zumindest fasse ich den artikel von jan so auf.

kleiner zusatz noch von mir, die meisten leute - auch viele radsportler - sind so weltfremd, dass sie denken, die asphaltstraßen werden von den kfz- und benzinsteuern bezahlt.

;)
 

grandsport

fährt Rad
Für mich bleibt unterm Strich: Die angeblich neuen Privilegien sind gar nicht so neu, was regt ihr (FDPler) euch auf?!
 

AIRWINROSE

MItglied
Die Mehrzahl der Rennradfahrer sowie auch der mdRzA Fahrer sind sich des sarkastischen Untertons in dem Artikel bewusst... denjenigen, die da eher Schwierigkeiten haben, soll mit Arnos hilfreichen Zusammenfassung geholfen sein.
 

vintagecycles4ever

Aktives Mitglied
Ich fahre täglich zur Arbeit mit dem Rennrad quer durch Köln und ich möchte gar keine Privilegien gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.
Ich möchte nur gerne gleich behandelt werden. Wer die Verkehrskonzepte vieler deutscher Städte kennt, wird leider erkennen, dass dies noch in ferner Zukunft liegt.
 
Oben