• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚮 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Knieschmerzen (IT-Band) mit Mietrad

Basileus

Aktives Mitglied
Registriert
3 August 2015
BeitrÀge
302
Reaktionspunkte
279
Ort
Bern
Guten Abend zusammen

Bin gerade in den Radferien (1/3 vorbei) und das Mietrad bereitet mir höllische Knieschmerzen am rechten Knie 😔 Und zwar aussen, schön wo das IT Band verlĂ€uft. Mit meinem eigenen Rad hatte ich in 2,5 Jahren nie Knieprobleme.

Sattel, Pedale, Schuhe/Cleats habe ich von zu Hause mitgebracht. Cleats dabei nicht verstellt.

Am ersten Tag war der Sattel etwas zu weit hinten, was mir dann schon leicht Knieschmerzen bereitete, aber nicht aussen beim IT Band.

Dann habe ich den Sattel noch genauer wie beim Rad zu Hause eingestellt (x/y Distanz zum Tretlager), was dann an Tagen 2 und 3 auch gut gewirkt hat und ich konnte schmerzfrei radeln.

Dann aber kamen am Tag 4 leichte Schmerzen eben aussen am Knie und heute bei der 5. Fahrt hat es dann komplett eskaliert, vor der HĂ€lfte von 100km hat es angefangen und wurde immer schlimmer.

Vor dieser 5. Fahrt habe ich noch etwas gegoogelt. Schmerz dort sei typisch wenn der Sattel zu hoch ist oder beim Fuss die Fersen zu weit nach aussen gehen.

Sattelhöhe sollte eben passen, HĂŒfte ist stabil. Aber auf den letzten 10km heute hatte ich gerade in der Streckung des Beines die Schmerzen. Sattel etwas tiefer stellen hat gar nichts gebracht.

Auf die Fussstellung habe ich mich vom Anfang der Fahrt darauf geachtet, die Ferse mehr nach innen zu halten. Da das aber mit den Cleats irgendwie unnatĂŒrlich war, habe ich nach Auftreten der Schmerzen die Cleats noch leicht verstellt sodass die Ferse besser nach innen konnte.

Ein Hinweis noch: Bei lÀngeren Climbs wurde das Knie fast schmerzfrei, am schlimmsten waren die Schmerzen in der Ebene und nach Tretpausen. Vermutung: Je nach Neigung / Körperhaltung scheint die Belastung nicht böse zu sein.

Tja, nun ist guter Rat teuer. Erstmal mache ich Pause. Aber was dann? Was soll ich pröbeln ohne zu verschlimmbessern? WĂ€ren meine Änderungen richtig aber war es halt zu spĂ€t weil die Reizung schon da war?

Besten Dank fĂŒr eure Tipps und Hilfe!
 

Anzeige

Re: Knieschmerzen (IT-Band) mit Mietrad
aus eigener erfahrung:
ist der schmerz erst mal da, dauert es recht lange, bis er wieder weg ist.
bei mir hat die faszienrolle geholfen. außerdem dehnen: im sitzen auf einem stuhl das betroffene bein 90° anwinkeln und das fußgelenk auf das andere knie ablegen, dann sachte das knie des betroffenen beines nach unten drĂŒcken, anfangs nicht zu extrem. halten. loslassen, wiederholen.
genug, also zu viel trinken, magnesium in maßen.
 
Um hier Tips zu geben, mĂŒĂŸte man wissen, wie oft Du daheim unterwegs bist mit dem Rad.

Ein Thema ist das Einstellen des Rades und das andere, ob Dein Körper die Belastung auch gewohnt ist.

FĂ€hrst Du daheim immer nur am Wochenende mal ne Runde, dann kann das regelmĂ€ĂŸige Fahren schon zu Stress im Körper sorgen, was sich durch Schmerzen Ă€ußert.
 
Was sagt denn dein RĂŒcken? Machst du Core Training und regelmĂ€ĂŸige DehnĂŒbungen?

Gerne mal sind Knieschmerzen ein Resultat eines schiefen RĂŒckens, kann da ein Lied von singen. Wenn das Knie einseitig anfĂ€ngt zu stressen hilft meist nur dehnen, und zwar den kompletten Körper.
 
Wie geht's/ging es weiter? Radfahren noch möglich oder Pause nötig?

Gute Besserung falls Letzteres gilt
LG
 
Wie denn jetzt? Genau, wie zuhause, oder in etwa?
Gute Frage 😉 Da gab es zwei Probleme:
Erst dachte ich beim Mietrad, ich bin mit dem Sattel schon so weit wie möglich vorne. Dies habe ich dann nach den ersten Beschwerden nochmal angesehen und gemerkt, dass da noch was geht.
Zweitens war ich mir dann bezĂŒglich den Werten von zu Hause nicht mehr sicher, da fand ich in meinen Excel Tabellen nĂ€mlich zwei unterschiedliche đŸ€ŠđŸ» Einmal wohl die Distanz zu Sattelmitte und einmal die Distanz zu dem Punkt, wo der Sattel 8cm breit ist (mein Bike-Fitting und die dazugehörigen Werte beziehen sich darauf)

Anyway, beides natĂŒrlich nicht optimal, da bin ich mir bewusst. Kaum zu Hause habe ich den Sattel an meinem Rad montiert und nochmal sauber gemessen und notiert.

Allerdings auch fraglich ob die Sattel-Trettlager Distanz einen Einfluss auf die Reizung des IT-Bandes hat. Da habe ich gelesen, dass die Fussstellung (Cleats) eben entscheidender ist und wenn dann die Sattelhöhe einen Einfluss hat.
 
Um hier Tips zu geben, mĂŒĂŸte man wissen, wie oft Du daheim unterwegs bist mit dem Rad.

Ein Thema ist das Einstellen des Rades und das andere, ob Dein Körper die Belastung auch gewohnt ist.

FĂ€hrst Du daheim immer nur am Wochenende mal ne Runde, dann kann das regelmĂ€ĂŸige Fahren schon zu Stress im Körper sorgen, was sich durch Schmerzen Ă€ußert.
Da hast du sicher nicht Unrecht. Im September bin noch 191km/4'500hm gefahren. 2-4 Mal pro Woche unterwegs. Das wurde die letzten Wochen natĂŒrlich deutlicher weniger wegen dem Wetter.

Insofern war es natĂŒrlich schon ein Belastungssprung. Nur hatte ich damit mit meinem Rad nie MĂŒhe. Schon diesen FrĂŒhling habe ich in zwei "Trainingswochen" dir Belastung sehr schnell erhöht zu den Winterwochen zuvor. 0 Probleme.
 
Was sagt denn dein RĂŒcken? Machst du Core Training und regelmĂ€ĂŸige DehnĂŒbungen?

Gerne mal sind Knieschmerzen ein Resultat eines schiefen RĂŒckens, kann da ein Lied von singen. Wenn das Knie einseitig anfĂ€ngt zu stressen hilft meist nur dehnen, und zwar den kompletten Körper.
NatĂŒrlich vernachlĂ€ssige ich Dehnen und Core Training in Phasen wo ich keine körperlichen Beschwerden habe 😂 Gut ist das natĂŒrlich nicht, das ist mir klar. Gerade dann sollte man dran bleiben...
 
Wie geht's/ging es weiter? Radfahren noch möglich oder Pause nötig?

Gute Besserung falls Letzteres gilt
LG
Danke!

Nach 2 Ruhetagen habe ich eine Testfahrt gewagt. Da ging es schmerzlos, aber die Runde war wegen Platten und kaputter Kartusche sehr kurz.
Am Tag danach bin ich schmerzfrei 3h gefahren, was ich dann allerdings am Abend im Knie spĂŒrte.
Nochmal ein Ruhetag und dann konnte ich nochmal 5h schmerzfrei fahren, wobei ich es am Abend dann wieder spĂŒrte. Danach war der Urlaub eh zu Ende und eine spontane VerlĂ€ngerung hat sich dadurch eh erledigt.

Von daher, solala, ich konnte noch was fahren und bin dankbar. HĂ€tte mir aber aufgrund des Spasses und guten KörpergefĂŒhls aber mehr erwĂŒnscht.

Schade ist halt, dass ich die Ursache nicht kenne. Überlastung? Sattel falsch? Generell Sitzhaltung falsch? Kombination mit Fussstellung/Cleats falsch?

Werde mir dann wohl einen Radkoffer kaufen und nĂ€chstes Mal mein Rad mitnehmen 😅 Sicher ist sicher.
 
Da hast du sicher nicht Unrecht. Im September bin noch 191km/4'500hm gefahren. 2-4 Mal pro Woche unterwegs. Das wurde die letzten Wochen natĂŒrlich deutlicher weniger wegen dem Wetter.
Pro Woche oder im ganzen September? đŸ€”
Wenn Du im September nur 190 km gefahren wĂ€rst (was ich mir jetzt nicht so vorstellen kann), wĂŒrden mich keinerlei Beschwerden wĂ€hrend eines Radurlaubs mit 100km und mehr pro Tag wundern...
 
Pro Woche oder im ganzen September? đŸ€”
Wenn Du im September nur 190 km gefahren wĂ€rst (was ich mir jetzt nicht so vorstellen kann), wĂŒrden mich keinerlei Beschwerden wĂ€hrend eines Radurlaubs mit 100km und mehr pro Tag wundern...
Ups, man sollte sich nicht zu knapp halten mit dem Text 🙃

Damit meinte ich eine einzelne Fahrt, nÀmlich an der Alpenchallenge.

737km waren es dann im ganzen September, mit 18'600hm.
 
Meine doofe Erfahrung nachdem ich mit einem Lastenrad mit fĂŒr mich zu breitem Sattel durch die Gegend geeiert bin: das dauert ewig, bis es wieder ist. Bei mir fast 9 Monate mit manueller Therapie....
 
Pro Woche oder im ganzen September? đŸ€”
Wenn Du im September nur 190 km gefahren wĂ€rst (was ich mir jetzt nicht so vorstellen kann), wĂŒrden mich keinerlei Beschwerden wĂ€hrend eines Radurlaubs mit 100km und mehr pro Tag wundern...
Manchmal geht mir die Klugscheißerei und "ach, ich bin so toll und deshalb nehme ich dich etwas an die Hand, damit die anderen mich hier auch so toll finden"-Verhaltensweise auf den Sac*.
Da fÀhrt jemand im September "wenigstens" 8 x, "Wenigstens", bis im Mittel 12x.

Und du fragst ernsthaft, really ernsthaft, ob er das im ganzen September gefahren ist?
Really?
Mathe 5?
Realistisches Vorstellungsvermögen: 5?
oder den Drang nach Anerkennung?
Oder nach der Anzahl der BeitrÀge, selbige zu erhöhen?

Es gibt Momente, da finde ich solch unsÀgliches Auftreten wie, "ich habe den lÀngsten, den dicksten und auch die dicksten" einfach nur zum FremdschÀmen.

Jemand kommt mit einem ITBS.
Und du hast nichts beizutragen außer dem jetzt? Really?
Es wÀre besser gewesen, du hÀttest geschwiegen.

Zum TE:
Deadlifts. Einbeinig. Anfangs ohne Gewicht. Nahezu jeden Tag. Starte mit 3x 10. Jeden zweiten Tag um 2 erhöhen.
Nach zwei bis drei Wochen nimmst du das erste Gewicht hinzu: eine 1,5 Liter-Flasche Wasser. Startest wieder mit 3x 10.
Die Fazienrolle bringt bei ITBS null.
Sehr wohl aber Triggerpunktbehandlung. Hier aber zuvorderst nicht am Knie ansetzen, sondern am Ursprung. Und das sind die Gluten. Gluteus minumus.
 
Danke auch dir Hylo fĂŒr die Tipps.

Mich irritiert halt immer noch (im Kopf, nicht am IT Band), dass die Probleme jetzt bei einem Mietrad aufgetreten sind, aber nie mit meinem Rad.
Insofern muss ja schon eine spezifische Fehlstellung am Mietrad die Probleme ausgelöst haben. Ich wĂŒsste einfach gerne, was hier der Auslöser war, was ich vielleicht falsch eingestellt hatte und hĂ€tte noch richtig biegen können.

So wie es sich jetzt anfĂŒhlt glaube ich nicht, dass ich lĂ€nger Beschwerden haben werde. Wobei ich erst mal noch mit meinem Rad zu Hause fahren muss, um eine endgĂŒltige Aussage machen zu können. Das Wetter ist dafĂŒr aber mal richtig kacke, vielleicht dann am Samstag.

Sicherlich macht es Sinn, gewisse KrĂ€ftigungs- und DehnĂŒbungen wieder regelmĂ€ssig zu machen, dafĂŒr war dies sicherlich ein guter Reminder.

Ebenfalls werde ich mir nun einen Radkoffer kaufen und beim nÀchsten Mal einfach mein eigenes Rad mitnehmen :)
 
Kann an allem Möglichen liegen. Cleatposition in Relation zum Q-Factor, KurbellÀnge, Sattel zu instabil da zu breit wÀren zum Beispiel Faktoren, die sich mit dem Rad Àndern können.
 
Kann an allem Möglichen liegen. Cleatposition in Relation zum Q-Factor, KurbellÀnge, Sattel zu instabil da zu breit wÀren zum Beispiel Faktoren, die sich mit dem Rad Àndern können.
Danke fĂŒr die VorschlĂ€ge.
Sattel habe ich mitgenommen, KurbellÀnge war gleich wie zu Hause.
Q-Factor könnte natĂŒrlich anders gewesen sein, bei einem breiteren Tretlager, das weiss ich nicht.

Ist eigentlich klar, ob eher ein breiter oder schmaler Q-Factor eine Belastung des ITBS bewirkt? Im Netz fand ich da widersprĂŒchliche Informationen.
 
Manchmal geht mir die Klugscheißerei und "ach, ich bin so toll und deshalb nehme ich dich etwas an die Hand, damit die anderen mich hier auch so toll finden"-Verhaltensweise auf den Sac*.
Wenn Du alles, was Du als wahrscheinlich annimmst, dann bist Du noch nicht lange in Foren unterwegs oder von Sachen, die Du Dir nicht vorstellen kannst, verschon geblieben...:rolleyes:
Wo Du das oben erkannt haben willst, wird wohl auch Dein Geheimnis bleiben, liegt vermutlich auch im Glauben an Deine eigenen Annahmen begrĂŒndet.đŸ€·â€â™‚ïž
 
ZurĂŒck
Oben Unten