[Kickstarter] tex—lock: Schlösser aus Textil

Dieses Thema im Forum "Rennrad News" wurde erstellt von Dom999, 16 Februar 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. ufp

    ufp MItglied

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    57
    Vergiss mechanische und gewaltsame Öffnungsmethoden.
    Mit Lockpicking bist du da innerhalb von Minuten durch. Ohne das Schloß, die Kryptonite Ultraduranium Berylliumgelaserte Kette zu zerstören.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Slimeee

    Slimeee Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    22
    Hat das Teil eigentlich mittlerweile mal jemand getestet? Ich kann der Methode aktuell noch nichts abgewinnen, würde mich aber auch vom Gegenteil überzeigen lassen.

    Würde gerne etwas in die Sicherheit meiner Drahtesel investieren ;)
     
  4. stevensed

    stevensed mostly absent

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    1.468
    Selbst nicht, aber es gibt online auf den gängigen Seiten einige Videos, in denen Schlösser getestet werden. texlock ist auch dabei.
     
  5. Slimeee

    Slimeee Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    22
    So richtig viele Informationen habe ich nicht entdeckt. Dann habe ich deinen Post noch einmal genau gelesen, du meintest Videos. Stimmt wohl, also habe ich mich auf diese Suche begeben.

    In der Tat, hier findet man mehr. Das MDR-Video: https://www.mdr.de/einfach-genial/video-101328_zc-ea06cead_zs-0170df17.html ist spannend.
    Material = super
    Ösen = super
    Schloss = wurde auch hier nicht getestet!

    Auch das Video: zeigt nur, dass das Material super ist.

    Die angebotenen Schlösser wurden nicht getestet. Aber genau hier sehen wir doch die Schwachstelle?

    Was bleibt? Ist das geringe Gewicht. Nehme ich aber ein schweres Vorhängeschloss, dann bleibt vom Vorteil nicht mehr viel übrig, oder?

    Zusätzlich wohl über Alternative Methoden nachdenkenken: Individuelle Codierung, Rahmen ohne Markenname ... Schöne Auflistung zu den Möglichkeiten: https://www.tipronet.net/gps-ortungssysteme/fahrrad-gps-tracker.html#tipps

    Kennt ihr einen aussagekräftigeren Test?
     
  6. stevensed

    stevensed mostly absent

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    1.468
    Nun, der Fairness halber sollte erwähnt werden, dass es den Entwicklern in erster Linie um Leichtigkeit der "Kette" bei größtmöglicher Sicherheit ging. Und das Konzept ist schon ein wenig Innovativ, oder? Ich finde das Ding cool und ich werde mir wahrscheinlich auch sowas zulegen.

    Von Innovation beim Schloss war eigentlich keine Rede seitens der Entwickler. Deine Frage ist sicher berechtigt, aber ich nehme mal an, die werden mit der Entwicklung der Textilleine ohnehin schon sehr viel zu tun gehabt haben. Die Problematik ist weiter oben auch schon angesprochen worden. Aber bei diesem Artikel gehts um Leichtigkeit (!) bei hoher Sicherheit. Also diese Hightechleine in Kombination mit einem soliden Schloss.
     
  7. Slimeee

    Slimeee Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    22
    Dann will die Grundidee des Konzepts bei mir nicht ankommen ;)