• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Freiwasser und verstopfte Nase

bada-boom

Aktives Mitglied
Letztes Jahr hatte ich erstmalig das Problem, dass nach dem Schwimmen im See meine Nase nachts zugemacht hat. Zunächst dachte ich, dass das ein normaler Schnupfen ist, da Symptome und Verlauf sehr ähnlich waren. Eine Woche später wieder im Wasser gewesen mit den gleichen Folgen. Beim dritten Mal war dann meine Hypothese, dass die Wasserqualität des Sees aufgrund der hohen Temperaturen und dem geringen Wasseraustausch am Umkippen sein muss. Angeblich können sich unter diesen Bedingungen Cyanobakterien bilden, die die Schleimhäute reizen.

Neues Jahr, anderer See. Die ersten Male überhaupt kein Problem, nur gestern musste ich wenige Stunden nach dem Schwimmen niesen und morgens um 4 Uhr war es dann wieder soweit: Einsatz von Nasenspray, damit ich wenigstens noch ein bisschen schlafen kann. Morgens waren die Augen verklebt und jetzt merke ich immer noch deutlich die Schleimhäute. Dieser See hatte gestern ca. 19°C Wassertemperatur, letzte Woche war er wenige Tage lang bei ca. 21°C bis 23°C. Die letzte Wasseruntersuchung war Ende Mai und es gab keine Beanstandungen.

Hat jemand von euch ähnliche Probleme? Irgendeine Idee, was diese Beschwerden auslöst? Die einzige Abhilfe, die mir einfällt, ist ein Nasenclip – oder im Becken schwimmen, was nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung ist.
 

triduma

Kilometerjunkie
Ich hatte das gleiche Problem, egal ob Freiwasser, Freibad oder Hallenbad.
Bei mir hat das verwenden einer Nasenklammer beim schwimmen geholfen.
Es dauert zwar etwas bis man sich daran gewöhnt hat mit Nasenklammer zu schwimmen aber es hilft.
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
@bada-boom
Ich mache es auch so wie von @triduma beschrieben, ich trage nur noch Nasenklammer, egal ob See oder Becken. Außerdem noch Ohrenstöpsel, ich hasse dieses Gefühl wenn Wasser in die Ohren und von dort aus in die Nebenhöhlen kommt.
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Ok, danke für die Hinweise! Mundatmung ist jetzt sowieso angesagt - meine Nase ist mittlerweile völlig zu und ich war gerade in der Apotheke und habe mir "Allergodil akut" besorgt. Leider wirkt das (noch) nicht so recht.

Also habe ich noch bis zum Wettkampf am Sonntag Zeit, mich an eine Nasenklammer zu gewöhnen :daumen:
 

teofilo

Aktives Mitglied
Threadstarter: Nichts besonderes, normale Allergie. Habe ich seit 12 Jahren, 20 Jahre Triathlon). Lorana Akut oder Lora ADGC, nachts Nasentropfen, in akuten Fällen tagsüber dabei haben. Alle neueren/teureren/verschreibungspflichtigen Produkte haben nach meiner Erfahrung keine Vorteile gegenüber den zuvor genannten "Billigprodukten". Alternative wäre Freiwasser meiden. (Das wirkt/reizt immer, auch wenn man es nicht immer gleich merkt.)
Spannend ist, was seit den frühen 00ern zur Allergie führte: Landwirtschaft, Nutztiere, Hunde, ...
Nasenklammer😆 dann kann ja kein Allergen mehr bis zur Nebenhöhle gelangen, abgesehen von der Erstickungangst, spätestens nach dem ersten ungewollten Wasserschlucken und dem albernden Aussehen. Zum Glück kommt auch nichts über die Haut in den Körper...
 
Zuletzt bearbeitet:

bada-boom

Aktives Mitglied
@teofilo Weitere gute Tipps, vielen Dank!

Lorano Akut und Lora ADGC basieren beide auf dem gleichen Wirkstoff Loratadin. Ich muss bei nächster Gelegenheit mit meinem Hausarzt plaudern, ob das für mich eine Option sein könnte.

Das Allergodil Akut Nasenspray (Azelastin hydrochlorid) hat bei mir die Beschwerden sogar noch verschärft, so das ich kurz danach nochmal in der Apotheke war und mir ein normales Schnupfenspray geholt habe. Dazu noch die klassische Nasenspülkanne, dann ist es einigermaßen erträglich.

Beim Wettkampf gestern hat sich natürlich kurz vor Beginn meine Gummibandbefestigung des Nasenclips an der Schwimmbrille gelöst und auf die Schnelle konnte ich den Clip nicht mehr finden. Also eine weitere Woche geschwollene Nasenschleimhäute :(
 

teofilo

Aktives Mitglied
Trotzdem ist - bei mir - Lorano etwas besser gegen Müdigkeit. Ich habe gerade Desloratadin bestellt. Mal sehen, ob das seinen Preis wert ist.
("Schön" wenn die eh schon störende Klemme sich auch noch verabschiedet:rolleyes:)
 
Oben