• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

DTSwiss: Vorderrad - Schnellspanner dreht mit

Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
8
Hallo Zusammen,

heute sind meine neu eingespeichten DTSwiss PR 1400 Dicut 21mm vom neu Einspeichen zurückgekommen.
Das ursprüngliche Problem war ein Klimpern/ Knacksen des Hinterrads bei hoher Last.

Beide Laufräder wurden laut Bike-Discount neu eingespeicht und mit neuen Nippeln versehen.

Jetzt packe ich gerade die Räder aus, nur um festzustellen, dass das Lager/ die Achse vom Vorderrad folgendes Problem hat:
Zuerst ist mir das schwergängige Drehen aufgefallen. Als ich dann das Laufrad testweise in die Gabel-Aufnahme gelegt habe und gedreht habe, ist mir aufgefallen, dass sich die Achse mitdreht. Also quasi, wenn ich einen Schnellspanner montiere und den nicht festziehe, dreht sich ebendieser mit. Das soll wohl eher nicht sein.

Ist hier etwas zu fest montiert worden beim neu Einspeichen?
Könnt ihr allgemein sagen, woran das liegt?

Ist das etwas, was sich vielleicht nach einer Fahrt wieder legt und lockert?
Oder soll ich direkt wieder reklamieren?

Vielen Dank (mal wieder) für eure Hilfe.

VG
Simon
 

norman68

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2010
Beiträge
3.254
Punkte für Reaktionen
976
Hast mal durch die Achse geschaut ob da vielleicht Fett drinnen ist da dreht dann logisch der offene SS mit. Wenn du ihn schließt läuft das Rad aber normal oder?
 

boltzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 September 2018
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
93
und wenn der Schnellspanner fest gezogen ist? Läuft das Rad dann frei? Evtl. neues Fett in den Lagern, das sich erstmal verteilen muss....
 
Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
8
Fett ist ein bisschen auf den Lagern, ja. Aber nicht wirklich viel.

Wenn ich den Schnellspanner schließe läuft das Rad, ja, aber ich höre ein "Schleifen" (mir fällt kein besseres Wort ein). Beim Mavic Aksium, wo sich der offene SS nicht mitdreht, höre ich geschlossen gar nichts.
 

Thomthom

Kugelblitz
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
12.925
Punkte für Reaktionen
7.012
Vielleicht wurde beim Abdrücken fälschlicherweise direkt auf der Achse abgedrückt und ein Lager verkantet?
 
Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
8
Ich habe kurz den Begriff Abdrücken gegoogelt und das kann natürlich sein. Die Frage ist jetzt, ob ich morgen meine Hausrunde damit fahren soll und dann nochmal nachsehen oder lieber am Montag direkt Bescheid geben soll zwecks Reklamieren?
 

z1000

Geiles Equipment ist kein cheaten.
Mitglied seit
31 Januar 2018
Beiträge
2.045
Punkte für Reaktionen
3.658
Ob der Schnellspanner im geöffneten Zustand "mitläuft" oder nicht, ist vollkommen egal.
Diesen Betriebszustand gibt es in der Praxis gar nicht. Es ist auch kein "Qualitätsmerkmal", daß ein in der Nabe befindlicher Schnellspanner sich in geöffnetem Zustand nicht mitdreht. "Schleifgeräusche" sind nicht unüblich. Diese sind oft von Dichtungen verursacht - im Fahrbetrieb in jeder Hinsicht zu vernachlässigen.
Daß die Laufräder neu eingespeicht worden sein sollen, halte ich für eher unwahrscheinlich. Der Aufwand und das Reklamationsrisiko sind bei diesem Procedere erhöht; es ist deshalb gut möglich, daß man Dir einen neuen LRS geschickt hat. Fahre erstmal ein paar km...und begutachte später nochmals. Reklamieren kannst Du immer noch.
Und bitte nicht als Reklamationsgrund soetwas schreiben wie: "Der Schnellspanner dreht sich in geöffnetem Zustand in der Nabe...." - wenn Du nicht zum Gelächter am Frühstückstisch werden willst.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
801
Punkte für Reaktionen
340
Zuerst ist mir das schwergängige Drehen aufgefallen. Als ich dann das Laufrad testweise in die Gabel-Aufnahme gelegt habe und gedreht habe, ist mir aufgefallen, dass sich die Achse mitdreht.
Definitiv nicht, gerade die DT Swiss 350 VR-Naben laufen eigentlich butterweich. Nimm das Vorderrad ohne Schnellspanner, halte die Achsenenden fest und drehe das Rad, das sollte butterweich und "ewig" drehen. Nur Nabendynamos sollten hier ruckeln und etwas etwas schwergängig sein, nicht aber normale VR-Naben.
 
Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
8
Definitiv nicht, gerade die DT Swiss 350 VR-Naben laufen eigentlich butterweich. Nimm das Vorderrad ohne Schnellspanner, halte die Achsenenden fest und drehe das Rad, das sollte butterweich und "ewig" drehen. Nur Nabendynamos sollten hier ruckeln und etwas etwas schwergängig sein, nicht aber normale VR-Naben.
Ist eine DTSwiss 240s-Nabe.
Und nein, das dreht sich im direkten Vergleich zum Mavic Aksium definitiv nicht butterweich und auch nicht so lange.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
801
Punkte für Reaktionen
340
Und nein, das dreht sich im direkten Vergleich zum Mavic Aksium definitiv nicht butterweich und auch nicht so lange.
Dann retour, allerdings wäre schon wünschenswert zu wissen, woran es dann liegt, denn DT Naben drehen nicht einfach mal so schwergängiger.. Deshalb solltest du vorher bei BD höflich auf das Problem hinweisen und anfragen, woran es liegen könnte. Ich habe inzwischen schon die tollsten Geschichten gehört von Radkollegen, wo Lager vergessen wurden wieder einzubauen etc (nicht bei BD sondern allgemein bei Anbietern von Radreparaturen). Ist alles ärgerlich, aber kann immer mal passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
8
Alles klar.
Dann würdest du auch von einer Runde morgen abraten um das Ganze "sich setzen zu lassen"?

Es sind übrigens definitiv keine neuen Laufräder, das sieht man an den Bremsflanken. Also vermutlich wirklich neu eingespeicht - warum das Vorderrad neu eingespeicht wurde keine Ahnung. In meiner ursprünglichen Fehlerbeschreibung stand definitiv "Hinterrad klimpert bei hoher Last". :D

Text Bike-Discount:
"Beide Laufräder mit neunen
Speichen und GEN2 Washern und Nippeln
versehen."

Leider habe ich keine Ahnung was GEN2 Washern sind.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
801
Punkte für Reaktionen
340
Alles klar.
Dann würdest du auch von einer Runde morgen abraten um das Ganze "sich setzen zu lassen"?

Es sind übrigens definitiv keine neuen Laufräder, das sieht man an den Bremsflanken. Also vermutlich wirklich neu eingespeicht - warum das Vorderrad neu eingespeicht wurde keine Ahnung. In meiner ursprünglichen Fehlerbeschreibung stand definitiv "Hinterrad klimpert bei hoher Last". :D

Text Bike-Discount:
"Beide Laufräder mit neunen
Speichen und GEN2 Washern und Nippeln
versehen."

Leider habe ich keine Ahnung was GEN2 Washern sind.
Washer sind kleine Unterlegscheiben. Beim Einspeichen hat man also Unterlegscheiben mit verwendet, allerdings ist jetzt nicht vom Text erkenntlich, ob bei den Nippeln an der Felge oder am Nabenflansch. Wie auch immer, vom Einspeichen wird nicht das Nabenlager schwerfällig. Wenn du dir unsicher bist und nicht gerade auf dem Land wohnst, geh zum nächsten Radladen, der auch Reparaturen durchführt und frage dort, ob sie mal kurz beurteilen können, ob es schwerfällig ist. Oder wenn du einen Radkumpel mit Schnellspanner hast, dann vergleiche es mit seinem Rad.
 
Oben