• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Di2 mit einer Powerbank laden?

schaak

MItglied
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
Guten Tag,

vor einigenn Tag lag mein Rad wohl so ungünstig im auto, dass die Di2 komplett leer war.
Würde jetzt zur Sicherheit immer ein Ladegerät und eine Powerbank einpacken, wenn Rad im Kofferraum.

Auf dem Shimano-Ladegerät steht: INPUT 5V -1A

Die meisten Powerbanks haben aber mind. 2.4 oder 3.0 A Output.

Eine mit 1A Output finde ich erst gar nicht.

Ist das zu viel Saft für dem Di2-Akku?

Danke für Info!

Michael Schaak
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Registriert
20 April 2020
Beiträge
1.659
Punkte Reaktionen
2.138
Die maximale Aufnahme eines Verbrauchers darf nur nicht höher als die maximale Abgabe der Powerbank sein. In dem Fall bei dir ist es überhaupt kein Problem die vorhandenen zu nutzen
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
5.127
Punkte Reaktionen
2.043
Ich nehm seit Jahren das Netzteil von Garmin um meine DI2 zu Laden as hat 5V 2,4A geht Problemlos
 

Rajesh

Aktives Mitglied
Registriert
23 Februar 2012
Beiträge
1.425
Punkte Reaktionen
906
Wie Axel schon sagte, die Ampere Angabe der Powerbank ist der max Strom, den die Powerbank abgeben kann. Das Ladeteil zieht aber nur max 1A. Daher kein Problem.
 

schaak

MItglied
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
Wie Axel schon sagte, die Ampere Angaben der Powerbank ist der max Strom, den die Powerbank abgeben kann. Das Ladeteil zieht aber nur 1A. Daher kein Problem.
Danke.
War sehr unsicher, weil der Akku viel Geld kostet und ich nichts brutzeln wollte mit zuviel Ladestrom.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
5.127
Punkte Reaktionen
2.043
da ist eher ein Problem wenn du zum Laden ein minderwertiges Netzteil oder Powerbank (Nonane von Aliexpress z.B.) verwendest das es dir das Teil zerlegt
 

Rajesh

Aktives Mitglied
Registriert
23 Februar 2012
Beiträge
1.425
Punkte Reaktionen
906
Ich bin jetzt kein Elektriker, der das genau erklären kann, aber ein Beispiel hilft vielleicht:
Das Hausstromnetz hat 230V und 16A (abgesichert). Du kannst da jedes Gerät anschließen das 230V und weniger wie 16A Strom braucht, weil das Gerät nur genau soviel Strom (Ampere) zieht, was es braucht.
Wenn du aber ein Gerät, das mehr als 16A braucht, anschließt, geht die Sicherung oder die Leitungen schmoren durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

schaak

MItglied
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
Ich bin jetzt kein Elektriker, der das genau erklären kann, aber ein Beispiel hilft vielleicht:
Das Hausstromnetz hat 230V und 16A (abgesichert). Du kannst da jedes Gerät anschließen das 230V und weniger wie 16A Strom braucht, weil das Gerät nur genau soviel Strom (Ampere) zieht, was es braucht.
Wenn du aber ein Gerät, dass mehr als 16A braucht anschließt, geht die Sicherung oder die Leitungen schmoren durch.
verstehe ich!
 

schaak

MItglied
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
da ist eher ein Problem wenn du zum Laden ein minderwertiges Netzteil oder Powerbank (Nonane von Aliexpress z.B.) verwendest das es dir das Teil zerlegt
für den edge1030 habe ich imme die garmin-powerbank dabei, die man unter den edge befestigen kann.
die neheme ich dann zum laden der Di2, wenn es notwendig ist.
habe immer ein ladegerät eingepackt, wenn mit dem rad unterwegs zum event
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
8.073
Punkte Reaktionen
5.846
Am besten Nady mit Forumslader permanent an die junctionbox koppeln, wäre doch gelacht wenn man eine Di2 nicht irgenwie birkenstockkompatibel bekäme 🤔
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
8.073
Punkte Reaktionen
5.846
Ja, die Kernfrage “kann ich den Akku mit allem laden was frei nach USB spannungsgeregelte 5V liefert?“ ist längst beantwortet. Trotzdem schreit die Vorstellung für's nachladen der Schaltung diesen komischen Garmin-Außentank zu verwenden danach bis zum Ende weitergedacht zu werden wenn das Ergebnis so radikale Gegensätze kurzschließt (ich behaupte mal dass die Nutzergruppen von Forumslader und Di2 so wenig überlappen wie es nur irgenwie geht)
 

Foerster

Neuer Benutzer
Registriert
23 November 2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Es geht im Kern darum: ein Nabendynamo läd über den Forumslader einen Pufferakku. Über den 5V Ausgang kann dann das shimano Ladegerät den Di2 Akku laden. Sofern der denn geladen werden muss.
Ich plane PBP zu fahren und werde mir eine solche ähnliche Konstruktion bauen.
Ansonsten läd der Pufferakku meinen Garmin und des Nachts ist es auch hell.
Die Teile liegen schon alle da, müssen nur zusammengelötet werden.
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Registriert
20 April 2020
Beiträge
1.659
Punkte Reaktionen
2.138
Die grundlegende Frage ist da, funktioniert die Schaltung während sie geladen wird? Oder willst du während des schlafens laden?
 

Foerster

Neuer Benutzer
Registriert
23 November 2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Gute Frage. wenn der EW-RS910 Verteiler benutzt wird, hat man einen Ladezugang. Ich kann es nicht testen da meine Teile noch nicht zusammengelötet und verdrahtet sind.
Zudem habe ich den externen Akku und werde wohl das 230V Ladegerät mal untersuchen ob ich die Elektronik umbauen kann.
Ist ja noch ein bisschen Zeit. Im Falle des Falles habe ich einen 2. Akku mit. Die Di2 hält ja lange.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
5.127
Punkte Reaktionen
2.043
Den externen Akku kannst du nicht über den RS910 Laden. Da sollte unter normalen Umständen nicht mal die Schaltung funktionieren weil das in der FW aus Sicherheitsgründen nicht vorgesehen ist.
 

Foerster

Neuer Benutzer
Registriert
23 November 2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Danke Norman und Moin. Das ist mir bekannt, ich bin von dem internen Akku ausgegangen weil der TE das shimano Ladegerät mit USB Buchse erwähnte.
 
Oben