• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Canyon Ultimate CF SL 8.0 DISC oder Specialized Tarmac Sport Disc

lowriz

Neuer Benutzer
Hallo zusammen!

Ich bin auf der Suche nach einem Rennrad und habe jetzt das Canyon Ultimate CF SL8.0 Disc und das Specialized Tarmac Sport Disc in meinen engeren Auswahlkreis gezogen.

Beide Bikes sind preislich bei gut 2600 Euronen anzusiedeln. Welches Bike ist für euch besser? Das Canyon, weil es eine Ultegra Gruppe hat?.

Zu mir: Ich möchte mit dem Rennrad fahren beginnen, bin aber insgesamt ein sehr sportlicher Mensch und gehe ambitioniert an die Sache heran und bin vorher unter anderem auch MTB gefahren.

Falls es andere Bikes in ähnlicher Preisklasse gibt die besser sind bin ich um jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank!
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Das Canyon ist versendertypisch bei gleichem VKP besser ausgestattet.
Dafür bekommst Du das Tarmac derzeit im Netz ab 2000.-, je nach Größe und Farbe.
Technisch reicht die 105er aus, die LR kenne ich nicht, kann ich nicht beurteilen. Dürften aber einfach und relativ schwer sein.
Mehr würde mich das Gewicht des Tarmac stören. Fahrfertig kommst Du da nahe an die 9 kg, beim Canyon fast ein Kg weniger. Das würde sich aber mit einem relativ leichten LRS relativeren lassen. Z.B. Fulcrum R 3 DB. Inwieweit ein Händler die verbauten LR gegen (Aufpreis) z.B. den genannten Fulcrum (ca. 550.-€) tauscht, musst Du erfragen.

Hier kommt nun mein Tip :D

Rose X-Lite Four Disc.
Mit Ultegra ca. 7,3 Kg, also fahrfertig unter 8 kg!, für 2800.-€
Mit 105er ca. 7,4 kg, ebenso fahrfertig unter 8 kg, für 2500.-€
Bei Rose kannst Du im Internet (eingeschränkte Möglichkeiten) oder einem der der Roseläden (mit allem, was bei Rose gelistet ist) Dein Rad konfigurieren.

Du bekommst ein erstklassiges Rad. Neben den 3 Läden, Biketown (sehr geil, neben Rädern alles an Bekleidung und Zubehör) in Bocholt, in München und bei Bremen, 7 Werkstätten, bei denen Du Dein Rose reparieren lassen kannst oder eine Garantieleistung erledigt wird.

Des Weiteren ist es i.d.R. möglich in Bocholt sein Wunschmodell in 2, 3 Größen im direkten Vergleich zu testen und ein Bikefitting machen zu lassen (nur nach Terminabsprache). Sehr geil fand ich, dass die verschiedenen Räder mit „normalen“ Laufrädern und Aerolaufrädern verschiedener Marken bestückt im Laden stehen. Da kann man sich ein Bild machen, was einem besser gefällt.

Evtl. kommt es zwischen den Zeilen durch, ich fahre ein Rose und bin restlos begeistert :D Bis dahin fuhr ich ausschließlich Räder der „Premiummarken“.

Ach ja, qualitativ greifst Du weder mit dem Speci, dem Canyon, einem ROSE, Radon, Trek usw. ins Klo. Die Ausstattung und hier gerade die LR sind unterschiedlich. Wenn man mal die Möglichkeit hatte, verschiedene LR zu fahren, merkt man schnell, wie sie das Fahrverhalten und den Fahrspass beeinflussen können.
 

shbtown

Aktives Mitglied
Stimme rr-mtb-radler zu. Fahre selbst 3 Rose Rennräder, 1 Trek Emonda und 1 Canyon Ultimate CF und finde Rose erstklassig. Vorausgesetzt die Geometrie passt Dir, dann bietet Rose ein sehr gutes konfigurierbares Paket zu einem vernünftigen Preis. ;)
 

lowriz

Neuer Benutzer
Vielen Dank für die Antworten, Rose hab ich bei meiner Entscheidung gar nicht so wirklich in Betracht gezogen!

Ich denke ich werde einfach mal einen Termin vereinbaren und nach Bocholt fahren, das sind von mir nur gute 80 KM die aber dann mit Sicherheit gut investiert sind!

Nochmals Vielen Dank!
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Vielen Dank für die Antworten, Rose hab ich bei meiner Entscheidung gar nicht so wirklich in Betracht gezogen!

Ich denke ich werde einfach mal einen Termin vereinbaren und nach Bocholt fahren, das sind von mir nur gute 80 KM die aber dann mit Sicherheit gut investiert sind!

Nochmals Vielen Dank!
Lass die Kreditkarte zu Hause und behalte Dein Budget im Auge!
Die riesige Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Helmen und die Konfigurierbarkeit der Räder ist extrem verführerisch.
Ging bei mir total in die Hose, Radbuget locker gerissen und passende Schuhe und Helm gekauft. Da mich meine Frau kennt, brauchte ich mein Topargument „Ich habe immer noch weniger gezahlt, als für ein XY oder XY mit schlechterer Ausstattung“ nicht :D
 
Zuletzt bearbeitet:

lowriz

Neuer Benutzer
Lass die Kreditkarte zu Hause und behalte Dein Budget im Auge!
Die riesige Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Helmen und die Konfigurierbarkeit der Räder ist extrem verführerisch.
Ging bei mir total in die Hose, Radbuget locker gerissen und passende Schuhe und Helm gekauft. Da mich meine Frau kennt, brauchte ich mein Topargument „Ich habe immer noch weniger gezahlt, als für ein XY oder XY mit schlechterer Ausstattung“ :D
Haha das kann ich mir gut vorstellen!

Ich brauche ja sowieso eine Grundausstattung, da ich ja erst mit dem fahren beginne, von daher eignet sich ein Besuch in der Bike Town dann ja nochmal mehr 🤪

Apropos Ausrüstung:
Was brauche ich zum Anfang wirklich? Hatte an eine lange und eine kurze Hose gedacht, an ein Jersey und an eine Wind- und Regenfeste Jacke.

Ich werde mich da sonst einfach mal inspirieren lassen 😊😁
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Also ich fahre am liebsten mit kurzen Hosen. Wird es kühler kommen Knielinge an die Beine, danach ziehe ich Lauftights von Aldi, Decathlon ..... drüber. Ich habe da 2 gefütterte und 2 ungefütterte. Ich habe eine 3/4 Radhose. Ist ok, braucht es aber für mich eigentlich nicht.
Ich habe auch Kurzarmtrikots. Ich ziehe da kurzarm und langarm Radunterhemden drunter. Nehme da schwarze, dass passt dann optisch zu jedem Trikot. Auch diese kaufe ich bei den o.g. Anbietern.
Radiosender und Trikots sind bei mir „Markenkleidung“. Für die Fahrt zur Dienststelle trage ich auch Decathlon Radhosen. Die sind für Strecken bis 50-70 km gut (bei mir).
Dazu eine leichte Wind- oder Regenjacke. Für kalte Tage habe ich eine Radjacke von Decathlon.
Du merkst, ich bin mehr für das Zwiebelprinzip.

Was Du Dir nun alles holst, hängt davon ab, wie oft Du fährst und wie oft Du wäschst. Ich trage bis auf die Lauftights und Jacken alles nur einmal, dann geht es in die Wäsche.
Ich würde mit 2 kurzen Radhosen, 2 Trikots, 1 Lauftight und einer Regenjacke starten. Hochsommer neigt sich dem Ende zu. Dazu Radhelm und Radschuhe. Im Sommer trage ich keine Handschuhe, erst wenn es kälter wird.
Eine Radbrille ist auch nicht verkehrt. Ein Insekt oder hochgeschleudertes Steinchen im Auge kann sehr weh tun und zu einem Unfall führen.
Ach ja, wenn Du auch bei Regen startest, Überschuhe.

Zu Anfang muss es nichts von Castelli, Jehova oder Rapha sein (muss es eigentlich nie ;)). Die Eigenmarken von Rose ist gut und gibt es auch in unterschiedlicher Qualität und Preis.

Schau Dich einfach mal um, probier an, fühl mal den Stoff. Manche sind da empfindlich, andere tragen alles ;)

Ach ja, Radsport, Tradition und Rose:

900852AD-8BEF-484C-8016-D3A9A8F19945.jpeg 01580102-669D-45D6-9308-EEAB9E6A45B8.jpeg

Die dazugehörige Hose habe ich auch ;)
 

hcire

Aktives Mitglied
Das beste Rad ist eins, das dir passt... Von daher ist deine Idee, nach Bocholt zu fahren, sehr sinnvoll. Bringt ja nichts, wenn dein Rad Hammer Laufräder und ne Ultegra hat, du aber nach ner halben anstünde Rückenschmerzen hast. Von daher: ab zu Rose (oder einem anderen Händler) und eine Probefahrt machen! Viel Erfolg!
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Ich setze voraus, dass jeder Käufer sich ein passendes Rad aussucht, zumindest das sein Bestreben ist ;)
Auch dahingehend ist der TE bei Rose, wie auch Canyon, gut aufgehoben, da beide Hersteller mehrere Modelle im Angebot haben und i.d.R. auch alle Modelle im Verkaufsraum in verschiedenen RG stehen und Probe gefahren werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

lowriz

Neuer Benutzer
Ja, da habt ihr Recht.

Einen Specialized Händler habe ich auch um die Ecke. Also werd ich mich auch mal eine Runde aufs Tarmac schwingen und dann einfach mal alles testen!

Vielen Dank für eure Hilfe, habt mir schon sehr geholfen!
 

lowriz

Neuer Benutzer
So, ich wollte mich auch nochmal melden!

Ich war bei Rose und saß auf dem X Lite Four und muss sagen, dass es mir irgendwie nicht so wirklich gefallen hat. Sowohl optisch in puncto Lackierung als auch von der Geometrie. Schade eigentlich weil das Bike echt wirklich hochwertig ist.

Gestern war ich dann beim Specialized Händler um die Ecke und saß auf dem Tarmac. Irgendwie hat es sich direkt passend angefühlt und ein wenig ,,wie Zuhause'' 😁 . Habe dann nochmal ne Nacht drüber geschlafen und mir heute das Tarmac für gut 2000 Euronen bestellt.

Gleich gehts dann zu Decathlon um ein paar Basic Sachen zu kaufen und dann kann es nächste Woche hoffentlich losgehen

🤩

Vielen Dank nochmal und schönes Wochenende!
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
@lowriz

Alles richtig gemacht. Vor allem, dass Du einen Versender nicht per se ausgeschlossen hast, wie es so viele machen. So weisst Du jetzt genau, was das richtige Rad für Dich ist.
Also viel Spaß mit dem neuen Renner und viele unfallfreie Km.
 
Zuletzt bearbeitet:

hcire

Aktives Mitglied
Super. Ist doch toll, dass du da für dich ein so eindeutiges Ergebnis bekommen hast! So bist du dir auch sicher, dass es für dich auf jeden Fall das pAssende Rad ist. Viel Spaß mit dem Tarmac!
 
Oben