• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Canyon Endurace Fehlkauf?

Gizzle

Neuer Benutzer
Registriert
14 April 2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Tagen ein gebrauchtes Canyon Endurace CF 8.0 in XL gekauft und bin gerade sehr unsicher, ob die Größe für mich doch falsch ist. Nach all meinen Berechnungen liege ich genau zwischen L und XL. Ich wollte gerne etwas komfortabler fahren, daher dachte ich XL passt sicher. Nun bin ich allerdings doch sehr unsicher geworden.

Meine Daten:
Größe: 188
Schrittlänge: 89

Eigentlich fühle ich mich nicht unwohl auf dem Rad. Ich bekomme nur recht schnell Rückenschmerzen. Das habe ich aber auch auf meinem Triban RC520 in L.

Da ich mich ein wenig gestreckt fühle, habe ich nun überlegt, den Vorbau von 110 auf 90 zu reduzieren. Macht das Sinn?

Ich würde mich über Feedback sehr freuen!
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.648
Punkte Reaktionen
825
Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Tagen ein gebrauchtes Canyon Endurace CF 8.0 in XL gekauft und bin gerade sehr unsicher, ob die Größe für mich doch falsch ist. Nach all meinen Berechnungen liege ich genau zwischen L und XL. Ich wollte gerne etwas komfortabler fahren, daher dachte ich XL passt sicher. Nun bin ich allerdings doch sehr unsicher geworden.

Meine Daten:
Größe: 188
Schrittlänge: 89

Eigentlich fühle ich mich nicht unwohl auf dem Rad. Ich bekomme nur recht schnell Rückenschmerzen. Das habe ich aber auch auf meinem Triban RC520 in L.

Da ich mich ein wenig gestreckt fühle, habe ich nun überlegt, den Vorbau von 110 auf 90 zu reduzieren. Macht das Sinn?

Ich würde mich über Feedback sehr freuen!
Hi, ich glaube, du bist dem Fehlglauben aufgesessen, dass die größerer Größe komfortabler ist.
Du merkst ja selbst, dass man auf der größeren Größe gestreckter sitzt. Der Rahmen ist zwar höher aber auch länger, daher sitzt man nicht aufrechter, dafür gestreckter.
Mit 188 cm liegtst du in der Empfehlung von Canyon für Größe L. Wäre m. E. passender gewesen und auch bequemer.
Ein 90 cm Vorbau auf einem XL-Rad sehe ich als suboptimal an, da sich Schwerkpunkt und Lenkverhalten verschlechtern.
 

Markus Schulz

MItglied
Registriert
23 Dezember 2020
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
67
Der richtige Weg in dem Fall wäre ja eher die andere Rahmengrösse gewesen und diese dann ggfs. mit etwas mehr Überhöhung, längerem Vorbau oder auch einem Offset.

Vorbau reduzieren geht, darf aber nicht zu viel werden da sich das negativ auf das Lenkverhalten auswirkt. 20mm sind aber i.d.R. noch im Rahmen des möglichen. Zusätzlich kannst Du die Position des Sattels genau prüfen und diesen ggfs. noch etwas nach vorne verlagern. Falls die Gabel es noch hergibt kann auch ein Spacer mehr die Situation entschärfen.
 

Decolocsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 August 2004
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
77
Genau
Hi, ich glaube, du bist dem Fehlglauben aufgesessen, dass die größerer Größe komfortabler ist.
Du merkst ja selbst, dass man auf der größeren Größe gestreckter sitzt. Der Rahmen ist zwar höher aber auch länger, daher sitzt man nicht aufrechter, dafür gestreckter.
Mit 188 cm liegtst du in der Empfehlung von Canyon für Größe L. Wäre m. E. passender gewesen und auch bequemer.
Ein 90 cm Vorbau auf einem XL-Rad sehe ich als suboptimal an, da sich Schwerkpunkt und Lenkverhalten verschlechtern.
Genau das ist es. Viele (inkl mir früher) denken größer komfortabler. Das ist glaub ich so ein Denken vom Mountainbike oder so.

genau das Gegenteil ist der Fall.

Als ich endlich von 58er Rahmen auf 56er gewechselt bin war das wirklich ein aha Erlebnis.
Wow, Rennrad fahren geht also auch ohne schmerzen. Wow, es fühlt sich an wie der passende Schuh. Diese Erfahrung musste ich teuer Bezahlen.

Man kann durchaus ein Rad hinfixen mit Vorbaulänge usw.
Aber das absolute Optimum ist es nicht.
 

Gizzle

Neuer Benutzer
Registriert
14 April 2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hey, erstmal danke für deine Rückmeldung.

Also wenn ich den Größencheck mit dem Endurace mache, kommt bei mir mit 188,89 XL raus. Das ist aber tatsächlich nur mit dem Endurace CF 8.0 so, bei anderen dann wieder L. Bei nur einem cm weniger wird es dann auch L. Und zuletzt: in der Beschreibung vom Endurace steht bei L auch nur bis 187. Deswegen sagte ich, ich liege genau dazwischen.

Eigentlich liest man auch überall, dass kleinere Rahmen eher sportlicher zu fahren sind. Die Überstreckung kommt aber ja tatsächlich eher durch größere Rahmen. Find ich so auch logisch. Vielleicht hilft ja tatsächlich ein kürzerer Vorbau. Habe mir jetzt mal einen bestellt. Ansonsten muss ich wohl mal Geld für ein Bike-Fitting ausgeben.
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.648
Punkte Reaktionen
825
Hey, erstmal danke für deine Rückmeldung.

Also wenn ich den Größencheck mit dem Endurace mache, kommt bei mir mit 188,89 XL raus. Das ist aber tatsächlich nur mit dem Endurace CF 8.0 so, bei anderen dann wieder L. Bei nur einem cm weniger wird es dann auch L. Und zuletzt: in der Beschreibung vom Endurace steht bei L auch nur bis 187. Deswegen sagte ich, ich liege genau dazwischen.

Eigentlich liest man auch überall, dass kleinere Rahmen eher sportlicher zu fahren sind. Die Überstreckung kommt aber ja tatsächlich eher durch größere Rahmen. Find ich so auch logisch. Vielleicht hilft ja tatsächlich ein kürzerer Vorbau. Habe mir jetzt mal einen bestellt. Ansonsten muss ich wohl mal Geld für ein Bike-Fitting ausgeben.
Sorry, bin quasi automatisch von der Disc-Variante ausgegangen.
 

Gizzle

Neuer Benutzer
Registriert
14 April 2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Sorry, bin quasi automatisch von der Disc-Variante ausgegangen.
Hey, kein Ding. Konntest du ja auch nicht wissen. Finde es auch interessant, dass sich das überhaupt unterscheidet. Das Rad ist doch bis auf die Disc eigentlich gleich!? Meine Zusammenstellung gibt es auch so gar nicht mehr zu kaufen. Ich habe nämlich das Canyon Endurace CF 8.0 mit Di aber eben OHNE Discs.

Bei fast jedem anderen Rad hätte ich wohl auch ganz klar L, aber hier geht wohl beides. Das Endurace ist ja auch eher für entspannte Fahrten gedacht.

Wenn ich übrigens Stack und Reach zu meinem RC520 in L vergleiche, ist da kaum ein Unterschied.
 

bigfoot82

MItglied
Registriert
27 November 2020
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
8
Hast du denn die Möglichkeit eins in L mal zu fahren? Bei den aktuellen Markpreisen könnte sich ja auch ein Verkauf lohnen. Oder wieviel ist das Rad jetzt schon gefahren?
Dann musst Dir aber sicher sein, dass das L das richtige ist.

Wegen der Geometrien zwischen Felgenbremse und Disk, da kenne ich das von Wilier, das die Angaben auf er Website leicht unterschiedlich sind, wenn man dann aber nachmisst, ist es doch "gleich".

Oder irgendeine Ausstattung ist anders (andere Gabel/Gabeloffset)?
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.648
Punkte Reaktionen
825
Hast du denn die Möglichkeit eins in L mal zu fahren? Bei den aktuellen Markpreisen könnte sich ja auch ein Verkauf lohnen. Oder wieviel ist das Rad jetzt schon gefahren?
Dann musst Dir aber sicher sein, dass das L das richtige ist.

Wegen der Geometrien zwischen Felgenbremse und Disk, da kenne ich das von Wilier, das die Angaben auf er Website leicht unterschiedlich sind, wenn man dann aber nachmisst, ist es doch "gleich".

Oder irgendeine Ausstattung ist anders (andere Gabel/Gabeloffset)?
Die Geometrien zwischen Felgen- u. Discbremsversion sind bei Canyon schon deutlich unterschiedlich, da es sich um unterschiedliche Generationen handelt. Die Disc-Version ist neuer und deutlich sportlicher...
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
6.183
Punkte Reaktionen
2.744
Wo hast du denn die Rückenschmerzen überhaupt? Nacken, Brustwirbelsäule, Beckenbereich, überall?
 

Micha0707

MItglied
Registriert
25 Juni 2017
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
35
Grundsätzlich jetzt zu sagen, dass der kleine Rahmen besser gewesen wäre, halte ich zuerst einmal für falsch. Hierzu sollte man nackten Zahlen vergleichen:
Reach in Größe L 380mm, in Größe XL 395.
Wenn man danach geht, ist der Gedanke des TE recht schlüssig. Jedoch haben beide Größen einen wirklich kleinen Reach, der in der kleinsten Rahmengröße gerade mal 14mm bzw. 29mm weniger ist. Ein 110mm Vorbau ist auch nicht wirklich lang

Für mich stellen sich nur zwei Fragen:
  • Passt das Knie zum Pedal?
  • Passt die Sitzhöhe?

Zuerst würde ich die Sitzhöhe bestimmen (Schrittlänge*0,885=78,8cm, Mitte Tretlager bis 14,5 oder 15,cm hinter Sattelspitze. Als nächstes würde ich das Knielot nach alter Methode einstellen. Nun hätte man mal eine Basis mit der man weitere Feinjustierungen vornehmen kann.
 

moomn09

ContreLeMont
Registriert
9 Juni 2014
Beiträge
1.055
Punkte Reaktionen
387
Hey, kein Ding. Konntest du ja auch nicht wissen. Finde es auch interessant, dass sich das überhaupt unterscheidet. Das Rad ist doch bis auf die Disc eigentlich gleich!? Meine Zusammenstellung gibt es auch so gar nicht mehr zu kaufen. Ich habe nämlich das Canyon Endurace CF 8.0 mit Di aber eben OHNE Discs.

Bei fast jedem anderen Rad hätte ich wohl auch ganz klar L, aber hier geht wohl beides. Das Endurace ist ja auch eher für entspannte Fahrten gedacht.

Wenn ich übrigens Stack und Reach zu meinem RC520 in L vergleiche, ist da kaum ein Unterschied.
Du könntest dich auch noch richtig vermessen lassen mit diesem Link. Wichtig: Korrekt vermessen LASSEN! Entscheidend ist die Oberrohrlänge. Grundsätzlich ist im Zweifel tatsächlich der kleinere Rahmen zu wählen. Dies, da ein zu langes Oberrohr Gift und nur schwer zu korrigieren ist (es sei denn, der ab Werk verbaute Vorbau misst 12cm oder mehr), während man sich an eine zu grosse Überhöhung herantasten kann, notfalls mit einem gedrehten Vorbau zu Beginn.

Das mit dem "entspannten" Fahren ist im Übrigen reines Marketinggeschwurbel (abgesehen vielleicht davon, dass "Endurance" Räder etwas weniger steif gebaut sind). Die Geometrie muss passen! Ein Langbeiner sitzt auch auf einer Endurance-Geometrie eher sportlich, wie ein Kurzbeiner auf einer Race-Geometrie. Beide sollten damit auch stundenlang komfortabel fahren können. Oder anders gesagt: Passt der Rahmen, kannst du einen ganzen Tag fahren, passt er nicht, nichtmal ne Stunde.
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.648
Punkte Reaktionen
825
Auf die Oberrohrlänge würde ich mich nicht verlassen. Canyon hat steile Sitzwinkel um 74°. Andere Hersteller sind bei weniger als 73°. Bei großen Rahmen unterscheidet sich die Oberrohrlänge dann mal schnell um 15 mm obwohl die Rahmen effektiv gleich lang sind. Daher lieber primär auf den Reach schauen und auch Vorbaulänge sowie Lenker-Reach beachten --> Canyon hat oft nur 70 mm "lange" Lenker und vergleichsweise kurze Vorbauten.
Ein Rechner, der all das berücksichtigt:
https://www.tour-magazin.de/fileadmin/downloads/Position_Stack___Reach_Plus2.xlsx
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.343
Punkte Reaktionen
5.295
Ich würde eher mal einen Spacer rausnehmen. Dann sitzt man automatisch länger. Vielleicht passt es dann?

Wäre natürlich eine sportlichere Sitzposition; darauf muss man sich einlassen.
Sehe ich auch so: wenn du versuchen willst den Rahmen für dich zu “retten“ geht das wahrscheinlich weniger indem du ihn “entschärfst“ sondern eher indem du ihn “verschärfst“. Für jeden gegebenen Körper gibt es viele verschiedene Sitzpositionen die gut funktionieren, und die sind getrennt von Bereichen mit solchen die sehr schlecht funktionieren. Wenn man immer nur schrittweise Richtung “besser als vorher“ optimiert, sich sozusagen blind in Richtung bergauf vorantastet, dann kann es passieren dass man am Gipfel eines Hügelchen stehenbleibt weil es in keine Richtung mehr bergauf geht obwohl ein Stückchen weiter weg viel höhere Berge zu erklimmen wären.

Durchaus möglich dass du mit “Lenker runter!“ etwas findest was für dich richtig gut funktioniert das du dir ohne Not zum ausprobieren gar nicht zugetraut hättest. Wenn dabei zu viel Gewicht auf dem Armen/Händen landet: noch länger machen mit Sattel zurück, das verschiebt den Schwerpunkt. Muss natürlich alles nicht funktionieren, aber kann.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.343
Punkte Reaktionen
5.295
Auf die Oberrohrlänge würde ich mich nicht verlassen. Canyon hat steile Sitzwinkel um 74°. Andere Hersteller sind bei weniger als 73°. Bei großen Rahmen unterscheidet sich die Oberrohrlänge dann mal schnell um 15 mm obwohl die Rahmen effektiv gleich lang sind. Daher lieber primär auf den Reach schauen
Beim Endurace noch ok (beim nächsten wohl nicht mehr), bei proprietären Stützen muss man das allerdings einschränken auf den Einstellbereich des Sattels. Das hatte ich beim Aeroad verpennt, jetzt fahre ich das Rad vorne 3 cm länger und 2 cm tiefer als geplant weil der Sattel für die alte Position nicht weit genug zurückgeht und es ist großartig!
 
Oben