• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Brevets im Krieg

arno¹

Forum-Team
Registriert
11 November 2007
Beiträge
5.147
Punkte Reaktionen
3.820
Ich lese hier viel individuelles Ringen und kann fast jeden verstehen. Perspektivwechsel sind angesagt.

Finde ich gut, den Ansatz. Und bitte keine persönlichen Angriffe, aber das kriegt ihr schon hin hier :daumen:

Was nicht geht, sind die beiden Doppelaccounts hier im Thema, aus welchen Gründen auch immer die angelegt wurden.

Diese sind laut den Regeln nicht zugelassen und werden eigentlich hoch bestraft. Vielleicht findet ihr ja einen Weg, bspw. über das Umbenennen die Profile anzugleichen, aber mittelfristig müssen die DA definitiv entfernt werden.

Hier noch mal die Regeln unten vom Fuß der Seite:

 

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
5.381
Punkte Reaktionen
3.398
Für mich bleibt, nix tun als Sportverband ein NoGo, am Besten ohne direkt auf die Individuen zu wirken.
Ich fände es schon schicker, die Individuen zur Beschäftigung und Gewinnung eines eigenen Standpunkts anzuregen. Wohlfeile Soliadressen raushauen, die einen nix kosten - die sähe ich gern auf Klopapier gedruckt, da bewirken sie wenigstens was: Den sauberen Hintern.
Wenn für mich das Handeln irgendwelcher Sportfunktionäre ethische Grenzen überschreitet, dann wäre es in meinen Augen nur folgerichtig, die von @Renn-Andreas erwogenen Entscheidung zu treffen - und dies sicherlich nicht aus einem Impuls oder einer Laune heraus.
Ja, das hat dann mit Verzicht, der in der Gegenwartsgesellschaft undenkbaren Handlung, dem schlimmstmöglichen Zustand, zu tun. Ist aber mal ne Haltung.
Mir persönlich schwindet da auch die Lust auf ACP-Veranstaltungen (ich brauch keine doofe Medaille, nur eine schöne Strecke). Dann fahre ich lieber mit Exil-Ukrainiern...oder anderen, in dem doch sehr weißen Radsport unterrepräsentierten Gruppen.
 

redfalo

im wahren Leben: Olaf
Registriert
19 Dezember 2014
Beiträge
593
Punkte Reaktionen
1.270
Ort
Frankfurt a.M.

Schon erschreckend, wenn ein Mitorganisator von LEL eine solche Haltung einnimmt und Menschen im öffentlichen Kulturleben toleriert, die zuvor schriftlich ausdrücklich die völkerrechtswidrige Annexion der Krim durch Putin begrüßt haben. Das lässt tief blicken.

Vielleicht sollte man etwas länger bei LEL darüber nachdenken und nicht nur kurz diskutieren. Selbst das IOC hat nun gehandelt.

Vorschlag zur Güte: Du führst bei den Veranstaltungen, die du organisiert, eine Gewissensprüfung für alle Teilnehmer ein. Ich dagegen werde bei denen, wo ich mithelfe, mich dafür einsetzen, dass das Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auch für die Teilnehmer gilt, deren Meinung ich nicht teile.
 
G

Gelöschtes Mitglied 105649

Vorschlag zur Güte: Du führst bei den Veranstaltungen, die du organisiert, eine Gewissensprüfung für alle Teilnehmer ein. Ich dagegen werde bei denen, wo ich mithelfe, mich dafür einsetzen, dass das Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auch für die Teilnehmer gilt, deren Meinung ich nicht teile.
Bin immer mehr schockiert. Aber kann es sein, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist? "Gewissensprüfung" kann nur jemand mit sich selbst durchführen --> Kann ich eine von mir beabsichtigte oder durchgeführte Handlung mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich vermute, du meinst eine Gesinnungsprüfung?
Und zu deinem zweiten Teil deiner Aussage: Äußerungen, die Angriffe auf Grundrechte darstellen, sind nicht durch Meinungsfreiheit abgedeckt.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
6.465
Punkte Reaktionen
9.232
Ort
Maastricht
Nein hle, eine Gewissensprüfung wurde in einige EU Länder ausgeführt als ein junger Mann aus Gewissensgründe den Wehrdienst verweigern wollte. Er musste dann beweisen dass sein Gewissen ihm sagte dass er nicht andere junge Männer umbringen darf.
 

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
5.381
Punkte Reaktionen
3.398
Bin immer mehr schockiert. Aber kann es sein, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist? "Gewissensprüfung" kann nur jemand mit sich selbst durchführen --> Kann ich eine von mir beabsichtigte oder durchgeführte Handlung mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich vermute, du meinst eine Gesinnungsprüfung?
Und zu deinem zweiten Teil deiner Aussage: Äußerungen, die Angriffe auf Grundrechte darstellen, sind nicht durch Meinungsfreiheit abgedeckt.
Da Du ja mit der jüngeren deutschen Gesichte nicht vertraut bist, hier eine ausführliche Darstellung von Wikipedia (war am schnellsten greifbar) https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsdienstverweigerung_in_Deutschland
@Ivo sagte esbereits: Der Terminus ist im Kontext der Kriegsdienstverweigerung üblich. Deine Darlegung führt in eine andere Richtung, als offensichtlich von @redfalo gemeint.
 

arno¹

Forum-Team
Registriert
11 November 2007
Beiträge
5.147
Punkte Reaktionen
3.820
Gibt es ansonsten noch was Neues zum Thema? Sonst mache ich hier zu. Das meine ich ernst.

Möglicherweise lösche ich den vorigen Offtopic noch.

Beim Thema bleiben!
 

Hidalgo

Neuer Benutzer
Registriert
7 Januar 2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
2
Ich hoffe ,das die Seite gleich noch offen ist und gebe meine Gefühlslage ,Sichtweise mal zum besten.Diese sind einfach gestrickt, und spiegeln wieder, wie ein ich glaube guter,weltoffener Mann des Volkes diese Konversation zusammen fasst. Ich öffne meinem Russisch Kurzhaar Kater weiterhin seine Dose. Was in meiner Macht steht werde ich Morgen bei einer Ukraine Hilfe anbieten,habe gespendet. Sonntag freue ich mich auf einen privaten 300er.Danach werde ich mich bei ARA Ruhrgebiet anmelden. Ich werde mein 4tes Paris fahren und kann es kaum erwarten wieder teil dieser großen Familie zu sein.Ich wünsche jedem der diese Gefühle teilt ,mitmachen zu können. Ich bin ein Randonneur und erlange hier meine Kraft,und bin der festen Überzeugung das alle die sich dieser Familie anschließen nur langes radeln im Sinn haben. Wenn ich durch solche Umstände nicht mehr erwünscht wäre ........ ich habe keine Ahnung, denn es ist schon so alles schwierig genug. Das Leben ist ein steiniger Track ,der aber immer weiter gehen muß.
Bleibt respektvoll und fair,wie wir es immer handhaben,sonst sind wir nicht....
Entschuldigt eventuelle Fehleer,oder unkenntnisse vom Leben.
Mit allem RESPEKT UND SPORTLICHEM GRUSS.
 

Kaloo

Randonneur
Registriert
2 November 2011
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
1.224
Ort
Duisburg
Zurück zum Thema:
Auf der Homepage der ukrainischen Randonneure gibt es jetzt ein neues Statement: https://moguls-audax.org.ua/en/2022/03/acp-reply-to-open-letter/
Offenbar gab es weiter keine "offizielle" Antwort vom ACP-Präsidenten, man kann aber die Antwort von Faburel nachlesen. Anscheinend hat sich Moguls Audax jetzt dazu entschlossen, die Zusammenarbeit mit dem ACP zu beenden.
 

redfalo

im wahren Leben: Olaf
Registriert
19 Dezember 2014
Beiträge
593
Punkte Reaktionen
1.270
Ort
Frankfurt a.M.
Aber ist Jean-Gualbert Faburel nicht der Präsident des ACP? Ich würde ja davon ausgehen, dass er in seiner Antwort nicht nur seine persönliche Meinung ausdrückt, sondern im Namen des Vereins spricht.
 

Renn-Andreas

Aufrecht oder liegend, das ist hier die Frage!
Registriert
9 August 2009
Beiträge
1.236
Punkte Reaktionen
1.368
Ort
Remscheid
Guten Morgen,

es gibt eine offizielle Stellungnahme von 07.03., datiert allerdings auf den 09.03. Ich gehe davon aus, dass sie bald öffentlich lesbar sein wird. Wegen der Urheberrechts werde ich sie hier nicht im Volltext zitieren.

Wohl aber einen Satz mit der Bitte um Übersetzung:
"However, since we cannot accept what Russia and Bellorussia as nations are doing in Ukraine, we will remove from all our future publications all mentions to both countries, until Ukraine is free of fighting."

Was ist mit "all mentions" gemeint? Sind BRMs in Russland (und Belarus) jetzt ausgesetzt?

Grüße
Andreas
 

Tretmueller

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
2
War mir nicht ganz sicher, ob das korrektes Englisch ist. Aber der Google-Übersetzer gibt folgende Übersetzung her, die mir klar und stimmig erscheint:

"Da wir jedoch nicht akzeptieren können, was Russland und Bellorussia als Nationen in der Ukraine tun, werden wir aus allen unseren zukünftigen Veröffentlichungen alle Erwähnungen beider Länder entfernen, bis die Ukraine kampffrei ist."
 

Renn-Andreas

Aufrecht oder liegend, das ist hier die Frage!
Registriert
9 August 2009
Beiträge
1.236
Punkte Reaktionen
1.368
Ort
Remscheid
Hallo,

ich habe den ACP-Vorsitzenden um Aufklärung gebeten, was Erwähnungen sind. Für mich hört sich das so an, als würde alles normal weiterlaufen, nur die Resultate werden nicht veröffentlicht.

Grüße
Andreas
 
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.324
Punkte Reaktionen
1.406
Ort
Luxemburg
"However, since we cannot accept what Russia and Bellorussia as nations are doing in Ukraine, we will remove from all our future publications all mentions to both countries, until Ukraine is free of fighting."

Was ist mit "all mentions" gemeint? Sind BRMs in Russland (und Belarus) jetzt ausgesetzt?
Ich bin kein Dolmetscher oder Muttersprachler, sondern Exmann einer Amerikanerin. Zudem vermute ich, dass Englisch auch nicht die Muttersprache der verfassenden Person ist. Das nur zur Einordnung meiner Ersteinschätzung.

Da ich den einleitenden Text ja noch nicht kenne würde ich aktuell im Sinne einer Arbeitshypothese übersetzen:

„Wie dem auch sei, da wir nicht akzeptieren können was Russland und Belarus als Nationen in der Ukraine verursachen werden wir, bis die Kampfhandlungen in der Ukraine beendet sind, beide Länder in unserer offiziellen Kommunikation unerwähnt lassen.“​

Meine Einschätzung geht nun in folgende Richtung: da steht nichts über BRMs. Weder, dass sie ausgesetzt (bzw. von der Wertung ausgenommen) sind, noch steht da das Gegenteil. Da steht, das Russland und Belarus bis auf weiteres öffentlich negiert werden. Nicht mehr und nicht weniger.

…Inzwischen gab es zwei weitere Antworten, die meiner Interpretation weitestgehend entsprechen. Die Idee beim ACP nachzufassen finde ich gut, denn den Verdacht dass die Aussage „alles bleibt wie es ist, wir reden nur nicht mehr darüber“ bedeutet habe ich auch. Ungeklärt ist für mich zudem bei der zitierten Aussage, welcher Umgang im Falle einer Annektion der Ukraine angedacht ist, denn auch dann wären die Ukraine „frei von Kampfhandlungen…“.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tretmueller

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2017
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
2
Hört sich so an, als wenn Termine und Homologationen nicht mehr veröffentlicht werden und ACP Veranstaltungen in Russland und Weißrussland nicht mehr unterstützt. Falls diese überhaupt noch stattfinden.
Denn die Bevölkerung Russlands und Weißrusslands dürfte aufgrund der Sanktionen zunehmend andere Probleme bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten