• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Achsbruch - Maillard Hinterradnabe

hanspedr

Neuer Benutzer
Registriert
13 Juni 2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

Ich habe mein altes Rennrad nach 2 Jahren aus dem Keller geholt und auf Vordermann gebracht. Beim Ausbau des Hinterrades kam mir leider dann ein Lagerkügelchen entgegen und dann ein Teil der Achse.

Jetzt suche ich Ewigkeiten schon nach einer Ersatzachse Durchmesser 9,3mm M10 Gewinde. Einbaumaße 126mm aber ca 137,5mm Gesamtlänge. Und genau da wirds schwierig. Ich finde einfach nix. Eine Billigachse aus China bog sich direkt bei der Probefahrt (hatte Innendurchmesser von 6,5mm und damit deutlich weniger"Fleisch" als das Original)
Habt ihr eine Idee was ich machen kann?
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
11.823
Punkte Reaktionen
13.725
Hallo Leute,

Ich habe mein altes Rennrad nach 2 Jahren aus dem Keller geholt und auf Vordermann gebracht. Beim Ausbau des Hinterrades kam mir leider dann ein Lagerkügelchen entgegen und dann ein Teil der Achse.

Jetzt suche ich Ewigkeiten schon nach einer Ersatzachse Durchmesser 9,3mm M10 Gewinde. Einbaumaße 126mm aber ca 137,5mm Gesamtlänge. Und genau da wirds schwierig. Ich finde einfach nix. Eine Billigachse aus China bog sich direkt bei der Probefahrt (hatte Innendurchmesser von 6,5mm und damit deutlich weniger"Fleisch" als das Original)
Habt ihr eine Idee was ich machen kann?
Zu deinem Verständniss :
Die Hohlachse hat ein M10x1 Gewinde das durch den Arbeitsgang " Gewinderollen" erzeugt wird , das Gewinde wird quasi aufgepresst , dabei "wächst" das Gewinde auch nach aussen , daher kann die rohe Achse in voller Länge vorher nur etwa 9,2 mm dick sein , was man in der Mitte ja auch messen kann .
Nach einer Achse in 9,3 kannst du also lange suchen .
Übrigen in ebay gibt es solche Hohlachsen auch für kleines Geld , die passen in eine alte Maillardnabe auch . Hohlachse hinten.JPG
 

hanspedr

Neuer Benutzer
Registriert
13 Juni 2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Die müsste passen:

Diese Achsen (bieten zahlreiche Onlineshops aus Holland an) hab ich schon zuhause liegen. Und alle sind verbogen oder nach erstem Aufsetzen gebogen. Der Innendurchmesser ist zu groß weshalb das Widerstandsmoment der Achse grundsätzlich schon schlechter ist.
Zu deinem Verständniss :
Die Hohlachse hat ein M10x1 Gewinde das durch den Arbeitsgang " Gewinderollen" erzeugt wird , das Gewinde wird quasi aufgepresst , dabei "wächst" das Gewinde auch nach aussen , daher kann die rohe Achse in voller Länge vorher nur etwa 9,2 mm dick sein , was man in der Mitte ja auch messen kann .
Nach einer Achse in 9,3 kannst du also lange suchen .
Übrigen in ebay gibt es solche Hohlachsen auch für kleines Geld , die passen in eine alte Maillardnabe auch .Anhang anzeigen 947002
Naja ob nun 9,3mm oder 9,2mm sei erstmal dahergestellt. Hauptsache sie bringt auch die nötige Festigkeit. Diese Ausführung der Achse ist mir allerdings noch nicht untergekommen - lediglich die von DS19Pallas erwähnt. Wie groß ist der Innendurchmesser?
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
11.823
Punkte Reaktionen
13.725
Diese Achsen (bieten zahlreiche Onlineshops aus Holland an) hab ich schon zuhause liegen. Und alle sind verbogen oder nach erstem Aufsetzen gebogen. Der Innendurchmesser ist zu groß weshalb das Widerstandsmoment der Achse grundsätzlich schon schlechter ist.

Naja ob nun 9,3mm oder 9,2mm sei erstmal dahergestellt. Hauptsache sie bringt auch die nötige Festigkeit. Diese Ausführung der Achse ist mir allerdings noch nicht untergekommen - lediglich die von DS19Pallas erwähnt. Wie groß ist der Innendurchmesser?
5, 5 mm , so gross ist die Bohrung immer damit der Schnellspanner da durch passt der hat ja 5 mm .
Das ist immer so , egal welche du verwendest , Herstellerübergreifend.
Die Achsen sind aus CrMo Stahl und halten bestens .
Frage : Wie machst du das das die Achse sofort verbiegt ?
 

hanspedr

Neuer Benutzer
Registriert
13 Juni 2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
5, 5 mm , so gross ist die Bohrung immer damit der Schnellspanner da durch passt der hat ja 5 mm .
Das ist immer so , egal welche du verwendest , Herstellerübergreifend.
Die Achsen sind aus CrMo Stahl und halten bestens .
Frage : Wie machst du das das die Achse sofort verbiegt ?
5,8mm China und 5,3mm die Achse aus der Maillard Nabe. Mehrfach gemessen
Das ist eine gute Frage warum sie sofort verbiegt. Für mich ganz klar, das neue Teil bietet einfach nicht die gleiche Festigkeit
 

Anhänge

  • PXL_20210601_194534585.jpg
    PXL_20210601_194534585.jpg
    212,4 KB · Aufrufe: 39
  • PXL_20210601_194605177.jpg
    PXL_20210601_194605177.jpg
    218,1 KB · Aufrufe: 36

FSD

Aktives Mitglied
Registriert
27 April 2017
Beiträge
7.247
Punkte Reaktionen
16.265
Die Qualität war damals einfach besser, so eine China Achse kann mit einer orig. Maillard Achse nicht mithalten.
 
Oben