• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

3T Exploro RaceMax Test: Eile, eile Gravel

3T Exploro RaceMax Test: Eile, eile Gravel

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDgvM3QtZXhwbG9yby1yYWNlLTIwMjEtdGl0ZWwtMS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit dem Exploro RaceMax führt 3T die Aero Gravel Bike Idee in ihre jüngste Evolutionsstufe: Die Aerodynamik von Rahmen und Laufrädern ist genau auf eine gemessene Reifenbreite angepasst. Wie sich das auf dem Kiesweg und der Straße anfühlt, haben wir getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
3T Exploro RaceMax Test: Eile, eile Gravel
 

frankz.

Neuer Benutzer
Registriert
6 März 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
5
Und welches Problem wäre das genau?
Aerodynamik an einem Gravelbike ist so sinnvoll wie die Aerodynamik an einem Kinderfahrrad (oder ist man auf Gravel so schnell, dass sich das echt auswirkt, oder ist es doch nur für die Eisbude). Das Problem heißt Showbusiness.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
1.477
Ich find das Rad toll, mir gefällt es und die Farben sind auch klasse von 3T. Auch die Anwendung in meinem Revier Mitteldeutschland ohne Höhenmeter ist perfekt. Unsere ausgebauten Waldautobahnen bezeichne ich mal als fast perfekt ausgebaut. Dazu gibt es noch die Gravel Rennstrecke (Versorgungsweg) am Mittellandkanal zwischen Wolfsburg und Magdeburg.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.606
Punkte Reaktionen
3.572
Aerodynamik an einem Gravelbike ist so sinnvoll wie die Aerodynamik an einem Kinderfahrrad (oder ist man auf Gravel so schnell, dass sich das echt auswirkt, oder ist es doch nur für die Eisbude). Das Problem heißt Showbusiness.
Ja, aber wo ist nun das Problem, bzw. warum haben Leute die sich das Rad kaufen ein Problem?
 

Viardo

Neuer Benutzer
Registriert
26 November 2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
11
Na ja, Schotter schließt sich mit den 700 x 37c Reifen wohl aus, bei dem Abstand zur Gabel und Hinterbau! Die Übersetzung von Gravel ist Kies/Schotter. Man könnte da ja schon fast von irreführender Werbung reden, wenn es ein Risiko ist, dass Rad auf Schotter zu fahren und damit Lack oder vielleicht sogar Rahmenschäden zu riskieren. In dem Testbericht wurde ja auch der spärliche Rahmenschutz als Minuspunkt gesehen.
 

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
616
Punkte Reaktionen
405
Warum soll den immer die reine Funktion dominieren?
Wer so viel Kohle hat, der kann sich auch eine Schotterschlampe für 2000 € zusätzlich kaufen! Wenn es mal etwas ungepflegter auf dem Weg wird. Ach was, für 4000 €!
Der AMG hat doch noch mehr gekostet. Ist doch schön wenn es noch Räder unter 10.000 Euronen gibt.
 

Positron

"arme Wurst"
Registriert
11 Oktober 2018
Beiträge
499
Punkte Reaktionen
246
Ich habe auch so ein Aero Sitzrohr an einem Rad. Das ist ungemein praktisch - als Schutzblech. Der Dreck spritzt einem nicht mehr von oben in die Schuhe, wie bei einem runden Sitzrohr, sondern fließt weitgehend einfach nach unten ab. Also bei einem Gravel Rad kann es nichts besseres geben.
 

Huegelreiter

Aktives Mitglied
Registriert
31 Oktober 2010
Beiträge
480
Punkte Reaktionen
205
Liest sich hinsichtlich Fahrverhalten ja gut. Mir gefällt das neue Exploro auch sehr. Klar, gewaltige Rohrdimensionen und Gabel-/Sitzstreben-Lichtweiten. Aber trotzdem in sich stimmig, finde ich. Viel gefälliger als das originale Exploro.

Wenn, ja wenn nur nicht diese unsägliche Kabelführung in's Oberrohr wäre. Hach ja - vielleicht wird's ja bei der dritten Exploro-Generation irgendwann mal was. ;-)

Mich würde mal deine Einschätzung zum Fahrverhalten eines Open U.P.P.E.R. interessieren. Gerade, weil ja auch beide Räder aus derselben "Feder" stammen.

Mal schauen, vielleicht findet sich ja irgendwann mal eine passende Gelegenheit, mich zum Vergleich auf beide Räder zu setzen. Würde ich schon gerne wissen - obgleich ich mir das Exploro aufgrund der Kabelführung sowieso nie kaufen würde. Enquiring Minds just wants to know... ;-)
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.446
Punkte Reaktionen
2.807
3T setzt natürlich auf einen polarisierenden Ansatz. Wie beim Strada.
Ich denke den Italienern ist bewusst, dass kein Mensch ein ÄroGräwellbeik braucht. Aber genau deswegen kaufen es ja die....joa...wer eigentlich? Betuchte Hipster?
Btw... Ridley hat ja auch so ein Nischenteil im Sortiment.

Ich bin Fan der Marke, aber bei den Rahmenmodellen Strada und Exploro bin ich raus.

Die Welt spricht drüber. Die einen lieben, die anderen hassen es. Reicht, um auskömmlich Umsatz zu generieren.

Die ins Oberrohr führende Leitung hat 3T bei weitem nicht exklusiv. Schaut mal das De Rosa Pininfarina an. Da gibts gleich doppelten fail ins Oberrohr. 🙈
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.209
Punkte Reaktionen
978
Liest sich hinsichtlich Fahrverhalten ja gut. Mir gefällt das neue Exploro auch sehr. Klar, gewaltige Rohrdimensionen und Gabel-/Sitzstreben-Lichtweiten. Aber trotzdem in sich stimmig, finde ich. Viel gefälliger als das originale Exploro.

Wenn, ja wenn nur nicht diese unsägliche Kabelführung in's Oberrohr wäre. Hach ja - vielleicht wird's ja bei der dritten Exploro-Generation irgendwann mal was. ;-)

Mich würde mal deine Einschätzung zum Fahrverhalten eines Open U.P.P.E.R. interessieren. Gerade, weil ja auch beide Räder aus derselben "Feder" stammen.

Mal schauen, vielleicht findet sich ja irgendwann mal eine passende Gelegenheit, mich zum Vergleich auf beide Räder zu setzen. Würde ich schon gerne wissen - obgleich ich mir das Exploro aufgrund der Kabelführung sowieso nie kaufen würde. Enquiring Minds just wants to know... ;-)
Das Fahrverhalten des U.P. kenne ich, das ist definitiv anders als das des Exploro. Ganz verkürzt gesagt lässt sich das UP schon noch leichter "um die Ecken stellen" und macht einen wendigeren Eindruck. Kann man sehr gut auch als CX fahren. Soweit ich weiß sind die Geometrien bei U.P. und UPPER identisch. Vielleicht mal per Unterhaltung persönlich klären...
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.209
Punkte Reaktionen
978
Na ja, Schotter schließt sich mit den 700 x 37c Reifen wohl aus, bei dem Abstand zur Gabel und Hinterbau! Die Übersetzung von Gravel ist Kies/Schotter. Man könnte da ja schon fast von irreführender Werbung reden, wenn es ein Risiko ist, dass Rad auf Schotter zu fahren und damit Lack oder vielleicht sogar Rahmenschäden zu riskieren. In dem Testbericht wurde ja auch der spärliche Rahmenschutz als Minuspunkt gesehen.
Schotter schließt sich absolut nicht aus, steht ja auch nicht im Test, im Gegenteil, das geht ganz hervorragend. Auch mit matschigeren Waldwegen gab es keine Probleme.

Der bemängelte Lackschutz bezieht sich auf die Kontakstellen des Rahmens mit den Zügen und die eher dünne und kleine Folie unter dem Unterrohr. Da gibt es schlicht bessere Lösungen. Nichts, was man nicht nachträglich ändern könnte, aber bei dem Preis des Rades kann man es eigentlich von vorneherein erwarten.
 
Oben