Ultimate CF SL 8.0 - Größe S oder doch M?

Dieses Thema im Forum "Canyon" wurde erstellt von Bierschinken88, 8 Februar 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    233
    Hallo,

    ich habe jüngst mein bestelltes Ultimate in Größe S erhalten und bin mir nicht sicher, ob nicht doch ein Rahmen in Größe M besser passt.

    Meine Daten laut PPS-Vermessung:
    Größe 1,74m
    Schrittlänge 83,5cm
    Torsolänge 56,5cm
    Armlänge 61cm
    Schulterbreite 39cm

    Damit liege ich grundsätzlich bedingt durch die Gesamtkörpergröße beim Rahmen in Größe S.
    Da ich jedoch Langbeiner bin, habe ich eine ziemlich großen Sattelstützenauszug und eine dementsprechende Lenkerüberhöhung.

    Richtig eingestellt, sieht das Rad dann so aus:

    [​IMG]


    Die Sattelstütze hat noch etwa 10mm Luft, dann ist der Maximalauszug erreicht.
    Spacer raus nehmen kann ich so nicht wirklich (vielleicht noch 5-7mm), die Überhohung ist schon ganz ordentlich.

    Auf der anderen Seite ist mein Oberkörper aber ziemlich kurz. D.h. der Sattel ist ziemlich weit nach vorne geschoben, damit das Knielot passt und der Vorbau dürfte mit 90mm auch nicht länger werden, da ich sonst auf der Streckbank sitze.

    Was meint ihr, passt der Rahmen so oder macht ein Rahmen in Größe M mehr Sinn?

    Danke!
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Micki

    Micki Sometimes you're the hammer, sometimes the nail

    Registriert seit:
    9 Januar 2005
    Beiträge:
    251
    Ich weiß nicht, ob es hilft, ich melde mich aber trotzdem mal: Ich fahre das Aeroad in S, bin 1,77m groß mit 83er Schrittlänge. S entspricht auch der Empfehlung des PPS. Nun war ich mit dem Bike mal beim Bikefitter, da ich auch eine ordentliche Überhöhung fahre (ca. 10 cm) und etwas verunsichert bzgl. der Rahmengröße war. Ich stellte mir auch die Frage, ob ich mit einem M Rahmen vielleicht besset unterwegs gewesen wäre. Nach dem ganzen Fittingprozedere war das Ergebnis, dass der Rahmen die für mich optimale Größe hat und ich keinesfalls den größeren gebraucht hätte. Sitzhöhe passte auch. Einzig die Cleats wurden verstellt, ein breiterer Schuh Empfohlen und der Sattel etwas nach vorne geschoben.

    Was ich damit sagen will ist folgendes: Höchst wahrscheinlich ist S auch für Dich die richtige Größe, auch wenn die Überhöhung wirklich groß aussieht. Kann es also sein, dass Du die Sattelhöhe ggf. zu hoch eingestellt hast?
     
  4. nino10

    nino10 MItglied

    Registriert seit:
    15 November 2010
    Beiträge:
    36
    Ggf. hilft dir das ein wenig (auch wenn SLX):
    https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?333733-Canyon-CF-SLX-2016/page12
    (ff.)
    - demnach dürfte S richtig sein.
    (U.U. ist die Sattelhöhe tats. auch einen touch too much...
    lt. einem Fitter, mit dem ich die Tage zwecks Termin gesprochen habe, wohl nicht selten der Fall (trotz 1 Mio theoretischer Methoden)/ bei Canyon wurde ich auch tiefer gesetzt als ich erwartet hätte... muss das auch mal etwas besser für mich austesten -> statt 69 auf 68,5 - 68).

    Laut PPS und Canyonbesuch
    https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?230958-black-radon-SPIRE-10-0-Di2&p=5855532#post5855532
    in Koblenz bin ich ein XS-Kandidat/ Vermessung ergab Schritt 79, Torso 58, Schulter 40, Armlänge 63. Probe bin ich SL und SLX in S und XS gefahren mit dem Ergebnis, dass XS stimmt; ich das S natürlich fahren kann aber (auch als tendentieller Langbeiner) mit diesem def. zu gestreckt gewesen wäre. (Da auch bei mir der Sattel bei XS relativ weit vorne war, musste aus opt. Gründen die Canyon-Stütze mit min. 15 mm Setback einer ohne Setback weichen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2019
  5. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    233
    Hallo,

    danke für eure Einschätzungen, ich hab mich da in den letzten zwei Tagen schon mit bekloppt gemacht.
    Da ich als erstes RR bereits ein CAAD10 mit "zu kleinem" Rahmen kaufte (RH52 statt 54), wollte ich beim neuen Rad den gleichen Fehler nicht wieder begehen. Zumindest auf dem Papier passten Stack/Reach prima.

    Wie geht ihr denn an das Thema Sitzhöhe ran? - Ich hab da einfach mal mit RR-Schuh auf dem Rad gesessen, die Ferse aufs Pedal gestellt und darauf geachtet, dass das Bein in 6 Uhr Stellung genau durchgedrückt ist und ich noch guten Kontakt zum Pedal habe.
    Von Mitte Tretlager, dem Sitzrohr folgend zur Satteloberkante habe ich jetzt etwa 76,5cm.

    Mit der Formel SL*0.883 komme ich auf 73,7cm. Wenn ich da noch Cleatdicke und Schuhsohle drauf addiere, kommen mir die 76,5cm nicht so unrealistisch vor.
     
  6. nino10

    nino10 MItglied

    Registriert seit:
    15 November 2010
    Beiträge:
    36
    Verständlich...
    mein letztes RR (Spire Customaufbau) war tendentiell zu groß und ergab für mich die Erkenntnis beim nächsten Bike lieber kleiner/ nicht zu groß zu kaufen.

    Habe mögl. viele/ einen Mix der gängigen Methoden zur Ermittlung eines Basiswerts genommen - zB:
    https://www.mantel.com/blog/de/wie-finde-ich-meine-ideale-sattelhoehe/
    https://roadcycling.de/ratgeber/die-richtige-sattelhohe-stellst-du-sie-ein
    allerings ohne Hinzurechnung/ Nutzung von Cleats oder dicken Sohlen
    (wurde mir so zumindest von jmd vom Fach so empfohlen, ebenso nicht mehr das Lot an der Kniescheibe, sondern drunter zu fällen: aber das ist ja schon länger nichts neues;)https://www.rennrad-news.de/forum/threads/frage-zum-knielot.107436/
    https://roadcycling.de/ratgeber/sattelneigung-rennrad#HxP5URtWSilGPcmm.97)
    /
    bei der Fersenmethode habe ich auch nicht 6 Uhr gewählt, sondern "Setz dich auf den Sattel und berühre die Pedale mit deiner Ferse. Sorge dafür, dass der Kurbelarm, des Pedals auf das du deinen Fuß stellst, in einer Linie mit der Sitzrohr läuft.".
    Nun versuche ich die passende Position in Abhängigkeit meiner Flexibilität/ Fahrweise (und vom Sattel und seinen Eigenschaften) feinzujustieren.
    (Im Frühjahr steht dann auch mein erstes Fitting an).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2019
  7. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.407
    ...Kurbel würde ich auch in Verlängerung des Sitzrohrs stellen, das Bein sollte m.M.n. dabei nicht komplett durchgestreckt sonder noch leicht abgewinkelt sein. Den Sattel würde ich horizontal stellen. Selbst wenn das S passen würde, wäre der Spacerturm und Sattelstützenauszug für mich optisch nicht befriedigend. Ob das M mit der längeren Oberrohrlänge noch passen würde bzw. wie kurz der Vorbau dann werden würde, ist für mich allerdings genauso fraglich...
     
    T-lo gefällt das.
  8. hcire

    hcire Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2016
    Beiträge:
    222
    Ich fahre bei 181cm ein Ultimate sLX in M, meine Frau setzt sich manchmal zu kleinen runden dort drauf, sie ist 175cm groß. Ihr als ebenfalls „Langbeiner“ ist das M zu groß. Eine halbe Stunde geht das, dann bekommt sie rücken...
    Bin mir fast sicher, dass S für dich richtig ist, aber den letzten Zweifel zerstreut wohl nur ein Live-Test...
     
  9. Micki

    Micki Sometimes you're the hammer, sometimes the nail

    Registriert seit:
    9 Januar 2005
    Beiträge:
    251
    Ich fürchte, bei der Methode sitzt Du tatsächlich viel zu hoch und der Sattel kann 2 - 3 cm tiefer.
     
  10. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    233
    Moin,

    danke euch!
    Ich werde bei Größe S bleiben. Habe den Sattel etwas runter gesetzt und konnte bisher, leider nur eine dafür aber gute, Ausfahrt machen.
    Ansonsten fühlt sich das Rad super an. Ein völlig anderes Fahrgefühl als das CAAD, aber es gefällt mir.
    Muss jetzt erstmal kilometerchen machen und dann wird noch der Antrieb angepasst, dann sollte die Kiste passen :)
     
    nino10 gefällt das.