Teure Vermessung --> lohnt sich das?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Holgi_Hart, 12 Dezember 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Holgi_Hart

    Holgi_Hart Helpuper Kenianer

    Registriert seit:
    9 November 2007
    Beiträge:
    4.587
    Hallo Radsportgemeinde!


    Zum Weihnachtsfest möchte ich mir gerne etwas für mein Rennrad schenken! [​IMG]


    Wünsche habe ich ganz viele, muß jedoch (-> leider) etwas auf die Euronen schauen!
    ICH habe große Freude an schönen Teilen (-und Zubehör), noch lieber aber fahre ich auf einem (-> optimal) passenden Rennrad!


    Trage mich schon lange mit dem Gedanken, eine professionelle VERMESSUNG machen zu lassen, welche beim Radhändler meines Vertrauens mit 150,- €uronen 'zu Buche schlägt'!



    Macht die Ausgabe Sinn? [​IMG]

    ==> Bitte Euch um Eure Meinungen und Erfahrungen!




    Vielen DANK im vorraus,

    Kenianer





    P.S.

    Um folgenden Mann und Rad geht es: http://fotos.rennrad-news.de/p/216173

    [ Der Vorbau ist mittlerweile umgedreht und die Bremsen wurden durch schicke Schwarze ersetzt! ]
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Al_Borland

    Al_Borland son of a mother Mitarbeiter Supermoderator

    Registriert seit:
    22 Dezember 2006
    Beiträge:
    8.254
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Moin Moin,
    Hast du denn Probleme auf deinem Rad? Wenn nein, dann kannst du dir das Geld gut und gerne sparen.
    Ne KLD wäre vielleicht interessanter. Die dann aber erst im Frühjahr.
     
  4. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Ja, aber ich würds nicht beim Händler machen, sondern eher bei einem Sport-Diagnose-Dingsbums-Zentrum, wie zB Komsport, Staps, Cyclefit
     
  5. start41

    start41 Viel zu spät das Rad entdeckt

    Registriert seit:
    29 Oktober 2011
    Beiträge:
    79
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Das kommt darauf an.

    Ich habe es für mein neues RR machen lassen. Auf dem Gerät wurde auch die Kraft gemessen, die ich auf die linke und rechte Pedale bringe. Bereits kleine Veränderungen haben erstaunliche Veränderungen ergeben bzgl. Rundlauf und Kraft.

    Ich habe das aber vor allem deshalb gemacht, da meine Beine wegen eines Unfalls vorgeschädigt sind und ich daher optimal auf dem Rad sitzen möchte.
    So habe ich z.B. links eine kleinere Kurbel als rechts.

    Ich würde es immer wieder machen, auch wenn es teuer ist (habe 200 Euro gezahlt, wobei mein Radbauer 100 Euro übernommen hat).

    Viele Grüße

    start41
     
  6. Holgi_Hart

    Holgi_Hart Helpuper Kenianer

    Registriert seit:
    9 November 2007
    Beiträge:
    4.587
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Habe mir das Rad seinerzeit gebraucht gekauft und alle Einstellungen, nach irgendwelchen Anleitungen (Zeitschriften, Bücher), selber 'hingeferkelt'!
    Zudem habe ich alle vorhandenen Teile (Sattelstütze, Lenker, Vorbau, Kurbel) 'übernommen', da gibt es sicher noch Optimierungsmöglichkeiten...! [​IMG]

    Bislang habe ich immer "nur" Touren von +/- 100Km gefahren --> möchte jedoch gerne mal etwas länger/weiter und dafür ist ein optimal passendes Rennrad sicher kein Nachteil! :rolleyes:




    "Mein" Händler hat eigens für die Vermessung ein spezielles "Rad" angeschafft und auch wohl entsprechende Lehrgänge absolviert! :)

    Das ist "mein" Laden: http://www.harder-radsport-service.de/



    Du irrst nicht, hast lediglich das Komma zwischen der Drei und Zwei vergessen! [​IMG]




    In meinem Fall ist das Geld hierbei sicher sinnvoller 'angelegt', als bei dem Kauf von 'blink-blink' (-> was mir auch große Freude macht)! ;)
     
  7. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Na dann...:rolleyes:
     
  8. Holgi_Hart

    Holgi_Hart Helpuper Kenianer

    Registriert seit:
    9 November 2007
    Beiträge:
    4.587
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Meinst Du, soviel schlechter als die "renomierten" Institute? :eyes:



    Kenianer
     
  9. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Ich setz mein Geld lieber auf Publikums-Joker, sprich renomierte Branchen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass mir gerade diese drei Läden eher was sagen, als dein Radverkäufer
     
  10. yamitom

    yamitom Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2010
    Beiträge:
    356
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Und die haben ihre Qualifikation woher?
     
  11. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Universität zu Köln
     
  12. Runbecker

    Runbecker Senioren-Fräd/Grenzfahrer

    Registriert seit:
    21 November 2008
    Beiträge:
    4.243
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Dat klinkt wie "Lammfilet an Babywirsing"...:cool:
     
  13. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Schmeckt auch so :D
     
  14. Runbecker

    Runbecker Senioren-Fräd/Grenzfahrer

    Registriert seit:
    21 November 2008
    Beiträge:
    4.243
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Uni hat mir noch nie geschmeckt. Ich hab' was anständiges gelernt... :)
     
  15. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    ich schon wieder:D
    Wenn du schon planst 150 Euro für eine prof. Radpositionsanalyse auszugeben, dann tät ich lieber noch einen erweiterten Taschengeldbetrag drauflegen und es jemandem geben, der in der Radsportwelt eine Namen hat.
     
  16. James Bond

    James Bond Cinglé du Mt. Ventoux

    Registriert seit:
    12 Dezember 2008
    Beiträge:
    2.086
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    IMO ist professionelle Vermessung ein Schmarrn.
    Sinnvoll mag das fürs EZF sein, um evtl. den Luftwiderstand zu minimieren.

    Mir fehlt einfach die wissenschaftliche Grundlage auf der so eine Vermessung beruht.
    Eine Sitzposition ist immer ein Kompromiss aus Kraftübertragung, Komfort und Luftwiderstand.

    Kauf Dir lieber was schönes aus Plastik.

    ...oder spar auf den Up!...:D
     
  17. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Oder gibs mir :D
     
  18. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    10.617
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Geier :duck:
     
  19. Holgi_Hart

    Holgi_Hart Helpuper Kenianer

    Registriert seit:
    9 November 2007
    Beiträge:
    4.587
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?


    DU hast sicherlich Recht --> wäre wohl die vernünftigste Lösung (hier, in LIPPE, sagen wir: "Was der Bauer nicht kennt, daß isst er auch nicht!")! :rolleyes:

    Wenn jedoch alle nach dieser Maxime handeln würden, ...nichts "neues" hätte auch nur den Hauch einer Chance!




    @ All

    Ist es schoneinmal jemanden so ergangen, wie ich es plane (erst eine Zeit "so" rumgurken und sich dann "vermessen lassen") --> die Erfahrung würde mich sehr interessieren?! :)





    Kenianer
     
  20. Efix

    Efix Hallebaadkapp

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    3.671
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Ja, einem Freund. Nach drei Rädern mit vermeindlich richtiger Rahmengröße (übrigens durch seinen Händler ermittelt) und Rückenpein waren die 200 Euro und die nachfolgenden richtigen Rahmenhöhen seiner Räder eine wahre Erlösung.
     
  21. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Teure Vermessung --> lohnt sich das?

    Same here, war aber nur ein Rahmen und Knie- und Nackenpeinerlösung.
    Ich war bei einem Sportmediziner, der auch für den württembergischen Radsportverband tätig ist.