Teneriffa November Training

Dieses Thema im Forum "Reisen, Routen und Reviere" wurde erstellt von coolsurfing, 18 Oktober 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. coolsurfing

    coolsurfing MItglied

    Registriert seit:
    5 Januar 2017
    Beiträge:
    62
    Hi,

    Ich möchte im November 2 Wochen nach Teneriffa gehen und mit dem Rennrad dort ein paar schöne Touren machen (mehr als 100 km und so um 2000 HM) . Ich möchte mir ein Rennrad dort ausleihen und wenn möglich geführte Touren buchen, da ich mich dort nicht auskenne. Nach meinem Recherchen im Internet habe ich jetzt 3 Anbieter dort raus gesucht, BikeExperience, Bike Spot und Free Motion. Der Standort für alle 3 wäre wohl Los Americas. Habt ihr da eine guten Tip für mich oder eigene Erfahrungen ? Ich würde gerne meine Stage Powermeter Kurbel (Ultegra) mitnehmen und am Leihrad anbauen, um meine Leistungswerte zu sehen.

    mfg

    Coolsurfing
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. AlpeFiasco

    AlpeFiasco MItglied

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    64
    Ich hatte mir mal bei BikePoint (in Las Americas bei Bike Experience um die Ecke) ein Rad geliehen, kann nichts Negatives berichten. Die haben mir sogar einen Tag Leihgebühr erlassen, weil ich das Rad erst nachmittags abgeholt habe. Anekdote am Rande, der Besitzer (ein Österreicher, glaube ich) wurde ordentlich sauer, weil zwei Typen, die zufällig mit mir im Laden waren, ihre MTBs nicht wieder zurückbrachten....die waren denen geklaut worden.

    Ansonsten brauchst du in der Ecke keine geführten Touren, das Straßenangebot ist überschaubar. Hoch zur Teidehochfläche über Vilaflor, runter über Guia de Isora, da hast du 100km, die man auch blind findet. Ansonsten kann man noch im Dreieck Arona-Vilaflor-Chimiche hin und herfahren oder hoch nach Masca und zurück, das war es dann auch schon (alles andere erfordert Mietwagen oder ist länger als 100km). Du kannst auch morgens mit der Fähre nach La Gomera, dort eine Runde drehen (kurze Runde 85km, lange Runde ca. 110km), und abends mit der Fähre wieder zurück. Machen die wenigsten, ist aber einen Ausflug wert.

    Als Urlaubsort würde ich Las Americas gerade gar nicht empfehlen. Da drückt sich eher so das El Arenal/Magaluf-Publikum herum. Je höher du die Küste in dieser Mega-Urlaubsansiedlung hoch gehst, desto weniger nervig wird es, bis du mit La Caleta ganz am Ende sogar einen Ort findest, der noch halbwegs nach Fischerdorf aussieht.
     
  4. coolsurfing

    coolsurfing MItglied

    Registriert seit:
    5 Januar 2017
    Beiträge:
    62
    @AlperFiasco,

    Danke für die Info. Die geführten Touren wollte ich auch eher machen, damit man nicht immer so "alleine" fährt. Mach einfach mehr Sapß in einer Gruppe und wenn einer vielleicht noch etwas zu der Tour (Umgebung) erzählen kann.
    Hast Du wegen der Unterbringung dort noch einen Tipp ?
    Würde gerne in einer etwas ruhigeren Umgebung vielleicht eine Ferienwohnung/Haus mieten wollen. Sollte aber noch in der Nähe der Leihstation sein (10 km) damit man dann von dort eventuell an den Touren teilnehmen kann.

    Gruß
    Coolsurfing
     
  5. Sonnengott

    Sonnengott Raabauke mit Mathematiger

    Registriert seit:
    29 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.605
    Ich persönlich würde für eine Fahrt auf das Teide-Plateau eher die Richtung Uhrzeigersinn wählen, weil der Straßenbelag im oberen Bereich auf der Isora-Seite unter aller Sau ist (Stand Februar 2017) und die Strecke auch deutlich anfälliger für starken Wind, der auf den Kanaren gerne mal an der Tagesordnung ist. Alles Dinge, die bergauf relativ egal sind, bei der Abfahrt aber schon sämtlichen Spaß nehmen können. Die Vilaflor-Seite ist in dieser Hinsicht entspannter (und deutlich kurvenreicher, was je nach Vorliebe ein Vor- oder Nachteil sein kann;)).