• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Saubere Befestigungslösung für Fahrradbeleuchtung am Rennradlenker gesucht

Bergziege3

Neuer Benutzer
Registriert
25 September 2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

ich zerbrech mir gerade den Kopf, wie ich etwas klobige Beleuchtungshalterungen - als Beispiel seien die Halter einer B+M Ixon Core oder Space genannt - am Rennradlenker montieren kann.
Bei meiner momentanen Ixon IQ geht das noch, da ist der Halter unten so flach, dass Schalt- und Bremszug drunter durchpassen.
20200111_110058.jpg20200111_110033.jpg
Die Ixon IQ soll bald einer Ixon Space weichen.

Lampe auf der anderen Lenkerseite ist ausgeschlossen, da dann die wichtigen Garmin-Tasten nicht erreichbar sind. Näher nach Lenkermitte rutschen bringt nichts, dann ist das Display des Garmin verdeckt.

Kann ich die Züge innerhalb der Halterung führen - also quetschen?
Wer von euch hat so ein Problem schonmal gehabt und da eine Lösung gefunden?

Grüße
Sebastian
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Registriert
3 November 2006
Beiträge
2.619
Punkte Reaktionen
2.023
Das ist meine Lösung, habe auch keinen Platz mehr am Oberlenker
9441B8DF-9F79-460C-98A2-196BDC092720.jpeg
410201D8-4153-4610-BC64-667E0439B4D8.jpeg
 

Anhänge

  • 2C80F8F8-1FD2-41F9-A304-D65509286358.jpeg
    2C80F8F8-1FD2-41F9-A304-D65509286358.jpeg
    175,2 KB · Aufrufe: 165

Bergziege3

Neuer Benutzer
Registriert
25 September 2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Achso, das wollte ich noch ergänzen: Ich möchte mir mein Ultimate eigentlich nicht mit einer größeren Anbaulösung verschandeln. Zudem schätze ich, dass deine Lösung in Unterlenkerhaltung stört.
Am Gravelbike geht das alles klar, da hab ich auch mehr Platz am Lenker - Problem ist der Carbonrenner.
 

Ragnar

Lightening Speed
Registriert
11 August 2010
Beiträge
10.950
Punkte Reaktionen
3.256
Wenn es sich, wie auf dem Bild zu sehen, um eine Garminhalterung handelt, dann gibt es da integrierte Lösungen um eine Lampe unterzubauen.
Oder wie @sickgirl schon postete, etwas vorhandenes etwas umbasteln.
Am MTB hab ich eine Helmlampe :), sowas ist aber am Renner für die Straße nicht geeignet.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
4.260
Punkte Reaktionen
2.062
20190928_094224.jpg

So habe ich es gemacht, und mein das einfache Taschenlampe.
 

Ragnar

Lightening Speed
Registriert
11 August 2010
Beiträge
10.950
Punkte Reaktionen
3.256
Genauso hab ich´s auch am Renner . Ist bei mir so ein Kombinationshalter von K-Edge.
 

Bergziege3

Neuer Benutzer
Registriert
25 September 2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Der GoPro auf K-edge Adapter ist mir bekannt, der würde auch passen. Ich kann auch selbst Adapter konstruieren/3d-drucken. Nur hab ich wenig Bock bei einer neuen, teuren, 250 g schweren Lampe gleich mal auf eine Bastellösung zu setzen. Und der K-edge Halter ist dafür auch eher nicht ausgelegt. Hat hier jemand für eine Ixon Core konstruiert, ist so ein umgreifender Arm

Leider haben wir hier in Deutschland die in diesem Fall dämliche Stvzo, die die Auswahl an möglichen Lampen extrem eingrenzt. In sämtlichen anderen EU-Ländern darf man so ziemlich jede Lampe ans Fahrrad bauen - das ist echt ätzend.
Die Lumintop B01 wollte ich mir mal noch anschauen. Wenn der Lichtkegel oben abgeschnitten ist, sollte man dabei niemanden blenden. Dann wäre das eine Alternative. Und preiswert ist sie obendrein.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
3.482
Punkte Reaktionen
2.317
An Rennrad ist das doch egal, sonst müsste man ja auch Klingel, Reflektoren, etc. dann bauen, dafür dass überhaupt von Relevanz wäre.
Ich finde das ziemlich doof, wenn mir in der Dunkelheit so jemand mit einer Blendgranate entgegen kommt. Zudem kommt bei so einer Taschenlampenoptik deutlich weniger Licht der LED auf die Strasse als bei einer optimierten Optik wie man sie bei StVZO-gemäßen Lampen findet.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
4.260
Punkte Reaktionen
2.062
Ich finde das ziemlich doof, wenn mir in der Dunkelheit so jemand mit einer Blendgranate entgegen kommt. Zudem kommt bei so einer Taschenlampenoptik deutlich weniger Licht der LED auf die Strasse als bei einer optimierten Optik wie man sie bei StVZO-gemäßen Lampen findet.
Das stimmt, aber ich habe auch niemanden empfohlen, eine gewöhnliche Taschenlampe zu montieren.
 

Bergziege3

Neuer Benutzer
Registriert
25 September 2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Richtig, die Lumintop B01 könnte wirklich ganz gut funktionieren. Blendfrei reicht mir dann da auch. Das Argument von solution85 finde ich sehr überzeugend, das Teil muss in der Praxis blendfrei sein, Stvzo-Zertifizierung hin oder her.
Dann ist die Ixon Space erstmal nicht gesetzt, wenn es da keine vernünftige Befestigungslösung für meinen Lenker gibt.

Gibt es noch andere Alternativen, mit denen man blendfrei/-arm eine ordentliche Ausleuchtung erreicht (meinetwegen für 200 €, nicht mehr)?
Alles, was es an Knog Blinder/PWR, Lezyne Megadrive und Konsorten gibt, wird scheinbar überall außerhalb D verkauft und gefahren. Aber mit einem runden Kegel - wie soll man da was sehen, ohne Entgegenkommende völlig zu blitzdingsen?
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
6.510
Punkte Reaktionen
4.528
Lezyne StVZO 115 “reverse“ (bzw der seltenere Vorgänger 80 “loaded“) ist für hängende Montage gedacht.


Wenn's eleganter zu demontieren sein soll einen unauffälligen Garmin “male“ Knubbel unter die Halterung montieren (z.B. rec-mounts 400-GMUT) kombiniert mit dem Halterungsadapter für die Garmin UT-800: das ist ohne Lampe nahezu unsichtbar und “speichert“ die Winkeleinstellung genau so wie eine klassische Schiebehalterung (und ist trotzdem im Gegensatz zu dem albernen 3D-Druck-Abenteuer ohne wegschmeißen und neu fertigen winkelverstellbar)
 

dantist

Neuer Benutzer
Registriert
14 Januar 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Es gibt noch die Ravemen PR1600 Lampe, welche zwar nicht STVZO-konform ist, aber trotzdem nicht blenden soll. Wie da eine Gopro/Garmin Halterung an der Oberseite der Lampe angebracht werden könnte, damit sie unter den Lenker geschnallt werden könnte, ist mir aber momentan auch noch nicht klar.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
204
An Rennrad ist das doch egal, sonst müsste man ja auch Klingel, Reflektoren, etc. dann bauen, dafür dass überhaupt von Relevanz wäre.
Also alle meiner Räder haben Klingel, Halterung für STVZO konforme Beleuchtung (bzw. das Stadtrad ein Nady). Und die Reflektoren hab ich mit Retroreflexklebeband Klasse 3 gelöst. Hat jetzt keine Z Nummer drauf, ist aber äquivalent. Die Klingel für meinen zukünftigen 7 kg Renner wiegt 20g, und die Aufkleber ähnlich.

Also Halterung nehme ich die Cateye Halterungen. Die kannst Du als Ersatzteil kaufen und die sind robust, einfach zu handhaben und gut einstellbar. Und mit gescheit ausgestatteter Werkstatt (CNC Fräse und 3D Drucker ? ) bekommst Du die an jede Lampe dran.
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.579
Punkte Reaktionen
24.152
Die K-Edge-Garmin/GoPro-Halterung in Kombi mit der Lezyne-Lampe sollte das Problem lösen.
Als kleiner Haken könnte sich noch erweisen, dass die Lezyne-Lampe weit nach hinten geht und dadurch leicht nach untengeneigt mit ihrem Hinterteil an den Arm der Halterung stoßen könnte. Muss man ausprobieren.
Auf jeden Fall sieht das nach einer sauberen Lösung aus.

Einziger Haken wäre für mich die Leuchtdauer von max. 2:15 bei vollem Licht. Am Renner würde ich die dann ja schon auch gerne nutzen (bin selbst mit Edelux2 unterwegs, drunter würde ich nicht mehr gehen).
An meine Jungs weitergegeben habe ich eine kleinere Lezyne-Lampe mit 40 Lux. Die hatte ich mal als Notlampe gekauft, falls das Dynamolicht ausfällt. Die max. Leuchtdauer lag bei 60 min. und nach 60 min. war das Licht auch aus - leider schlagartig. Ein ganz kurzes automatisches Runterschalten auf eine geringe Lux-Zahl, aber nach max 1 Minute war's dann zappenduster. Diese Erfahrung macht mich inzwischen vorsichtig in Sachen Lezyne.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
4.260
Punkte Reaktionen
2.062
Lezyne StVZO 115 “reverse“ (bzw der seltenere Vorgänger 80 “loaded“) ist für hängende Montage gedacht.


Wenn's eleganter zu demontieren sein soll einen unauffälligen Garmin “male“ Knubbel unter die Halterung montieren (z.B. rec-mounts 400-GMUT) kombiniert mit dem Halterungsadapter für die Garmin UT-800: das ist ohne Lampe nahezu unsichtbar und “speichert“ die Winkeleinstellung genau so wie eine klassische Schiebehalterung (und ist trotzdem im Gegensatz zu dem albernen 3D-Druck-Abenteuer ohne wegschmeißen und neu fertigen winkelverstellbar)
Gibt es die auch mit halbwegs wenig Aufwand in Deutschland zu kaufen?
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
204
Einziger Haken wäre für mich die Leuchtdauer von max. 2:15 bei vollem Licht. ...

kleinere Lezyne-Lampe mit 40 Lux. Die hatte ich mal als Notlampe gekauft, falls das Dynamolicht ausfällt. Die max. Leuchtdauer lag bei 60 min. und nach 60 min. war das Licht auch aus - leider schlagartig. Ein ganz kurzes automatisches Runterschalten auf eine geringe Lux-Zahl, aber nach max 1 Minute war's dann zappenduster. Diese Erfahrung macht mich inzwischen vorsichtig in Sachen Lezyne.
Wäre mir primär für's Rennrad egal. Die einzige Nachttour die ich mal vor habe ist der Simplon (der fehlt mir noch in meiner Alpenpässesammlung, hat aber ewig viel Verkehr). Ansonsten brauche ich eine Lampe für 30 Minuten, max. eine Stunde wenn ich Abends in die Dunkelheit komme. Die Sonne ist gerade im Herbst auch schlagartig aus.

Gibt es die auch mit halbwegs wenig Aufwand in Deutschland zu kaufen?
Die 80 Lux Variante gibt's günstig bei r2bike:

Auf die 115 Lux Variante warte ich gerade (Wiggle bekommt sie wieder, meinten sie). Die krieg ich auch ohne 3D Drucker an die Cateye Halterung.
 
Oben