Rollentraining zu laut

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von NewK, 12 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. NewK

    NewK Lost myself to bike

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    18
    Hallo zusammen,

    ich trainiere mit einem TAXC Rollentrainier und dieser erzeugt auf meinen Fliesen einen stetigen, niederfrequenten Lärm bei der Wohnung unter mir.
    Ich habe bereits 3 Handtücher doppelt, dann eine Waschmaschinen-Dämmmatte/Anti-Vibrationsmatte und abermals ein rießiges Handtuch mehrfach zusammengelegt unter dem Rollentrainer gelegt, aber anscheinend überträgt sich immer noch etwas.
    Nun soll die Hausordnung durch die Hausverwaltung um einen weiteren Paragraphen ergänzt werden, der derartige sportliche Betätigung strikt - und unter Androhung von Konsequenzen - verbietet.
    Auf einer freien Rolle werde ich jedoch nicht so gut trainieren können wie ich muss (hohe Pulsfrequenzen).
    Habt ihr Ideen, wie ich lautlos trainieren kann?
    Ein großes Brett und dann irgendwelche Dämpfungs-Klötze oder so unterlegen? Eine gewisse Stabilität brauche ich ja auch noch...
    Und darf die Hausveraltung mir das Training verbieten?
    Dank euch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    223
    Freie Rolle ist auch laut. Da hilft nur Direct Drive Trainer wie Elite Turbo Muin oder Turno (das sind die günstigsten und sehr leisen) oder halt einen teuren DDT, auch nicht leiser, aber mit mehr Elektronik ...
     
  4. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.285
    Dicke Spanplatte mit ein paar Bohrlöchern, in denen ein Tennisball Platz hat, sich aber nicht durchdrückt, versehen, und dann auf selbigen platzieren, Trainer obendrauf. Wenn das nicht hilft, bleibt nur Direct Drive, zur Not auf der Platte.

    Sport in Deiner Wohnung kann Dir weder Vermieter noch Verwalter verbieten. Krach machen können sie Dir dagegen schon verbieten, wobei auch das Grenzen hat. Rechtsprechung zu Hausmusik könnte Dir da helfen. Änderung der Hausordnung müsste mE der Eigentümer/die Eigentümerversammlung machen, nicht der Verwalter.
     
    NewK gefällt das.
  5. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    822
    Ich finde meine Elite E-Motion (steht auf einer Gymnastikmatte) ist nicht sonderlich laut. Ob irgendwo Schwingungen übertragen werden kann ich nicht sagen da die Geschichte im EG ohne Keller steht.
     
  6. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    223
    Leider ist das was man selber hört, selten identisch mit dem, was in der Nachbarwohnung ankommt bzw. drunter. Und auf Bodenplatte schwingt nun mal nix, das ist immer die leiseste Konstellation und hat mit der Situation mehrerer Resonanzräume in/unter einer Etagenwohnung nix zu tun ... ich hab einen Trainer im Souterrain als freie Rolle, die ist saulaut, aber es stört keinen und einen Direct Drive in der Etage, der ist superleise, und es geht nicht anders, weil da alles mitschwingt.
     
  7. woody1969

    woody1969 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    328
    Ich wohne auch in einer Etagen-Wohnung. Mittlerweile mach ich recht viele Workouts über Zwift, was den Vorteil hat, dass ich auf dem kleinen Kettenblatt und dem 23'er Ritzel fahren kann. Mann spart sich halt das schalten und kann trotzdem mit viel Watt fahren. Dadurch ist auch der Rollentrainer recht leise.
     
  8. NewK

    NewK Lost myself to bike

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    18
    An eine Küchenplatte oder so habe ich auch schon gedacht, werde es mal testen.
    Halten die Tennisbälle das auf Dauer aus? Oder was könnte man als Alternative nehmen?
    Danke.
     
  9. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    822
  10. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.114
    Fluid-gebremste Rollen sind ziemlich leise und vor allem vibrationsarm. Deine Tacx ist wahrscheinlich magnetisch gebremst, die vibrieren ziemlich stark wenn es zur Sache geht. Ansonsten würde noch ein ein DD-Trainer helfen, da gibt es schon welche ab 360,00 Euro.
     
  11. fatal-x

    fatal-x Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2010
    Beiträge:
    1.546
    habe selber einen älteren Turbo Muin und würde ihn selber nicht als wirklich leise bezeichnen. Leiser ja, aber z.B. Videos schauen ist ohne Kopfhörer immer noch nicht das gelbe vom Ei. Im Vergleich zu einem non Direct Drive Trainer aber eine erhebliche Verbesserung. Für die Nachbarn dürfte die Entkoppelung wichtig sein. Also Trainer auf eine stabile Platte, dann mit etwas was Schwungen schlecht überträgt vom Boden erheben, dadrunter kann dann natürlich nochmal eine Dämpfungsplatte bauen.

    Ansonsten gibts ja noch das hier, aber dazu kenne ich keine wirklichen Erfahrungsberichte.
    https://www.staczero.com/hero

    Rechtlich dürfte sich das ähnlich wie ein (nicht durchsetzbaren) Musizierverbot im Mietrecht sein.
     
  12. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.114
    Rollentrainer erzeugen häufig Vibrationen, vor allem wenn man auf dem großen Blatt fährt. Diese Erfahrung habe ich mit einem ansonsten auf dem kleinen Blatt recht leisen Wahoo Kickr gemacht. Bei zunehmender Umdrehungszeit der Rolle wurde das Gerät laut und vibrierte schon sehr deutlich.

    Ein Tacx Neo hat weder Lärm gemacht noch nennenswert vibriert.
     
    NewK gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. NewK

    NewK Lost myself to bike

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    18
    40mm Dicke Küchenplatte geholt, 6 Löcher durchgebohrt und 6 Tennisbälle gekauft... jetzt gibt es ja nicht nur einfach Tennisbälle, nein, die gibt es auch noch mit unterschiedliche Dämpfungs-Eigenschaften o_O Aber bis ich mein Vorhaben so einer Tante vom Decathlon erklärt hätte und dann wäre sie sicherlich eh überfragt gewesen... aber bis jetzt hat sich mal niemand beschwert und ich hoffe, dass bleibt so :mad:
    Die Waschmaschinen-Dämpfungsmatte habe ich trotzdem mal noch auf die Platte gelegt.
    Ich danke euch schon mal :daumen:


    Ach, ich habe das auch mal mit dem großen Blatt ausprobiert @Waldi61
    Scheint zu stimmen, auf dem kleinen läuft es ruhiger/erzeugt weniger Vibrationen. Bloß bekomme ich da den Puls nicht ganz so hoch. Naja, mal noch testen...
    Was ich auch meine beobachtet zu haben, dass nicht mal die hohen Umdrehungen (auf dem großen KB) die starken Vibrationen auslösen, sondern eher mal die niedrigeren Umdrehungen?! Aufgrund der hohen Umdrehung läuft das Rad dann warum auch immer ruhiger...
     
  15. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.318
    Ist ja auch ein Sportgeschäft und kein Baumarkt. :D

    Ich hab den Tacx Flux. Da kann ich auch nebenher Fernsehen ohne Kopfhörer. Ob's für die Nachbarn laut(er) ist? Bisher hat sich niemand beschwert...
     
    TheAlf gefällt das.
  16. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.114
    >Was ich auch meine beobachtet zu haben, dass nicht mal die hohen Umdrehungen (auf dem großen KB) die starken Vibrationen auslösen, sondern eher mal die niedrigeren Umdrehungen?! Aufgrund der hohen Umdrehung läuft das Rad dann warum auch immer ruhiger...<

    Das ist prinzipbedingt so bei magnetgebremsten Trainern, meine Kinetic Road Machine (Fluid-Prinzip) läuft stets vibrationsfrei, auch auf dem großen Blatt und bei jeder Umdrehungszahl. Auf dem großen Blatt war das ein so großer Unterschied zum Wahoo Kickr, dass ich den zurückgeschickt habe, trotz Smart-Funktionalität etc. Man sollte unbedingt auch einen leisen Slick-Reifen (zB Schwalbe One) oder einen der speziellen Trainerreifen fahren. Reifen mit einem auch nur leichten Profil wie zB beim 4 Season machen heftigen Lärm. Noch leiser und vibrationsfreier geht es dann nur noch mit Direct Drive.
     
  17. NewK

    NewK Lost myself to bike

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    18
    Update:
    es ist immer noch zu hören, zwar leiser, aber immer noch :(
    Ich habe überlegt, die Waschmaschinen-Dämpfungsmatte in 3 Streifen zu schneiden (wie auch immer ich die durchbekomme) und diese dann unter die 3 Reihen Tennisbälle zu legen. Was meint ihr?
    Heute lag sie auf der Platte unter der Rolle.

    Und nein, ein teurer Trainer ist leider nicht drin momentan...
     
  18. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.114
    Versuchs mit der Road Machine für 230,00, kannst ja immer noch zurückgehen lassen, falls doch noch zu laut. Imho gibt es wahrscheinlich keinen Wheel-on Trainer der leiser und vibrationsfreier läuft. Ich hatte vorher eine alte Magnet- Tacx, ist kein Vergleich. Ich denke, es übertragen sich vor allem die tiefen Frequenzen durch die Decke, also eigentlich die Vibrationen und das tiefe Brummen mancher Rollen.
     
  19. hometrails

    hometrails MItglied

    Registriert seit:
    12 April 2016
    Beiträge:
    58
    Wahoo Kickr Snap als Wheel On Trainer ist echt recht leise. Im Normalbetrieb ist nebenher locker TV mit Zimmerlautstärke drin. Lauter wird es erst mit richtig Drehzahlen im längsten Gang. Etwa auf Watopia mit 90 Sachen und 600 Watt runter vom Radiotower. [emoji6]
     
    TheAlf gefällt das.
  20. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.285
    Ist das Laufgeräusch vom Trainer selbst jetzt noch zu hören oder übertragen sich wirklich noch Vibrationen über den Boden? Hast Du einfach überempfindliche Nachbarn? 24/7-Freiheit von jeglichem Geräusch kann kein Nachbar verlangen.

    Als Allererstes würde ich prüfen, ob Dein Hinterrad einen Seiten- oder vor allem Höhenschlag hat und den ggf. auszentrieren. Dann die Wamamatten unter die Tennisbälle. Ich konnte die damals mit einer Aluleiste und einem „Windmühlenmesser“ (kleines C-Stahl-Küchenmesser, sauscharf aber nicht rostfrei) ganz gut schneiden.
     
    TheAlf gefällt das.
  21. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    822
    Ich würde eher eine Fitnessmatte drunter legen.

    Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
     
  22. NewK

    NewK Lost myself to bike

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    18
    @Waldi61
    Ja, es werden wohl die tiefen Frequenzen sein, die durch die Holzbalken-Decke übertragen werden :(
    Scheiss Altbau...
    Mal überlegen wegen so einer Road Machine. Meinst du diese? Was ist das anders als zu einem Tacx?

    @thebigoneinfront
    Nee, das Geräusch ist es nicht, ich kann selbst nebenbei noch TV mit wirklich normaler Lautstärke hören. Klar, bei den Intervallen habe ich dann auch keinen Nerv mehr dafür...
    Es scheinen wirklich die Vibrationen zu sein, die vernommen werden.
    Und ja, das HR läuft unrund, kann ich erst morgen zum Zentrieren bringen.
    Und ab einer gewissen Wiederstandsstufe tönt ein dauerhaftes "drrrrrrrrrrrrrrrrrr" von der Rolle. Vielleicht kann ich das mit der Vorspannung wegbekommen? Dabei habe ich das Wiederstands-Rad schon recht weit vom Reifen weggeschraubt.
    Dazu kommt noch, wenn ich vorne auf dem großen KB bin und hinten dann auf das 2. kleinste oder kleinste Ritzel schalte, fängt auch noch das Rad/der Antrieb an zu röhren o_O Total doof.


    @mäcpomm
    Die gibt doch voll nach,... oder ist das gerade der Punkt?