1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Probleme vorletztes Ritzel (Campa-Schaltwerk)

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von Ocular, 10 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ocular

    Ocular Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2014
    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen!

    Habe wie schon erwähnt ein kleines Problem mit meinem Schaltwerk und bräuchte euren Rat bzw. paar Erfahrungswerte.

    Folgende Technik ist verbaut:
    Campagnolo Veloce 10 fach (Ergos, Zugset, Schaltwerk mittelang, Kassette 12-29) alles aus dem Jahr 2017 und vor kurzem eingebaut.

    Problem:
    Schaltvorgang vom 23'er auf's 26'er und 29'er Ritzel perfekt
    Schaltvorgang vom 29'er auf's 26'er sehr schlecht (Kette lutscht immer noch derbe am 29'er)
    Schaltvorgang vom 29'er auf 23'er und wieder zurück auf's 26'er wieder perfekt
    Das Problem besteht seit dem Einbau

    Ich kann demnach mein vorleztes Ritzel nur fahren wenn ich hochschalte..
    Das Schaltwerk habe ich schon überprüft (alles leichtgängig und ohne Bewegungseinschränkungen)
    Alle Züge nochmal durchgeölt - hat aber nix gebracht.

    Bin mittlerweile schon etwas am verzweifeln, hat von euch vieleicht einer eine Idee oder vieleicht paar Erfahrungen was man da noch unternehmen könnte?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.739
    Vieleicht mal nen kleinen Tick die Zugspannschraube am Schaltwerk rein drehen.
     
    T.Roubaix gefällt das.
  4. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    994
    Sind die Zwischenspacer der Kassette in der richtigen Reihenfolge? Campa hatte da mal bei einigen Kassetten unterschiedliche drin.

    Ansonsten Schaltauge kontollieren : Jeh nach Schaltstellung und Schrägstand kann ein Fehler manchmal nur in bestimmten Kettenschräglaufpositionen auftreten. Andere kombinationen funktionieren dann plötzlich wieder gut.

    Grüße
     
  5. Don Vito Campagnolo

    Don Vito Campagnolo It´s all in a days work for Bicycle Repairman!

    Registriert seit:
    29 September 2005
    Beiträge:
    3.010
    Züge ölen kann auf mittlere und längere Sicht kontraproduktiv sein.

    Erstmal auf Leichtgängigkeit prüfen: Daumenhebel am Ergo auf den letzten Gang durchschalten, Zug am Schaltwerk lösen und ein Stück weit aus dem Ergo herausschieben - dann an beiden Enden anfassen und hin- und herschieben - muss gaaaanz leichtgängig durch die Hülle am Lenker laufen. Gut möglich, dass bei der Montage etwas verbockt wurde.
     
  6. seto

    seto griechischer Held

    Registriert seit:
    5 Juli 2011
    Beiträge:
    5.110
    Ich tippe auf die Ausrichtung. Ritzel und Jockey-Rollen müssen exakt in einer Linie stehen.
     
  7. Ocular

    Ocular Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2014
    Beiträge:
    13
    Danke erstmal für eure Antworten.

    Mit der Einstellung der Zugeinstellschraube habe ich natürlich schon alles versucht -bringt nix.
    Entweder das vorletzte Rizel schaltet gut und der Rest der Kassette nicht oder umgekehrt.

    Spacer sortieren ist sone Sache.
    Habe eine Miche Kassette (für Campa -10 fach) verbaut, da sind die Spacer alle einheitlich stark - 2,8 mm
    Da sich diese im Originalzustand schon bescheiden schalten lies, habe ich im zweiten Schritt die Spacer meiner alten Campa-Veloce Kassette verwendet. Natürlich nach Anleitung sortiert.
    Schaltung lief jetzt spitze bis auf den vorletzten Gang halt.
    (Ich denke mal wenns jetzt noch an den Spacern liegen würde, dann wäre das Symptom sowohl beim hoch und herunterschalten vorhanden)
    Gestern habe ich nochmal die Stellschraube am Kettenspanner (nicht die Anschläge) justeriert - hat auch was gebracht, klickert aber immer noch bissel.

    Die Ausrichtung der Rollen ist beim hochschalten (vom kleinen zum großen Ritzel) einwandfrei.
    Beim Herunterschalten bis auf das vorletzte Ritzel auch einwandfrei.

    Werde das Schaltauge und die Züge nochmal überprüfen.
     
  8. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.739
    Miche ist eben nicht original Campa. Kann sein, dass das nicht immer einwandfrei funzt, besonders bei großen Sprüngen.
     
  9. Ocular

    Ocular Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2014
    Beiträge:
    13
    Hmm.. Kette ist auch ne KMC 10 fach.
    Komisch bloß dass, das Problem bloß beim herunterschalten auftritt.

    Wenn alles nix hilft bleibt dann bloß noch original Campa Kassette und Kette..
    Da wären wir dan bei dem Thema: "Wer billig kauft, kauft zweimal..."
    Hoffe das lässt sich umgehen.
     
  10. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    10.200
    Kontrolliere bitte,ob das Kettenschloß eventuell zu breit ist.
    Einige der 10-f. KMC wurden damit ausgeliefert.
     
  11. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    994
    Meine mich zu erinnern das Miche Kassetten vor oder hinter dem letzten Ritzel noch so einen zusätzlichen "Spacer"-Ring hatten. Ähnlich dem Spacer der shimano 10-Fach Kassetten . Ich glaube der gehörte zwischen das letzte und vorletzte Ritzel zusätzlich rein weil die das letzte Ritzel nicht ganz gerade (etwas konvex) gebaut hatten.
    Schau dir doch noch mal die tech docs von Miche an um sicherzugehen .
     
    Thomthom gefällt das.
  12. Ocular

    Ocular Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2014
    Beiträge:
    13
    Der Zug läuft wirklich schwergängig. Ich hatte ihn diesmal im inneren Lenkerbogen verlegt, vieleicht liegts daran..
    Werde mal versuchen den Zug wieder am äußeren Lenkerbogen zu verlegen (Hinterseite des Lenkes) und mal schauen ob's was bringt.
    Was mir auch aufgefallen ist, dass die originalen Campazüge (Zugset war bei den Ergos mit bei) sich sehr rau anfühlen.
    Sprich die sind nicht geglättet oder poliert. Kenne eigentlich nur polierte Züge am Rennrad - schon komisch was Campa da so dazulegt..

    Kettenschloss der KMC habe ich überprüft - hat die selbe Breite wie die Kettenglieder (6 mm).
    Den Aufbau der Miche Primato 10 f. Kassette habe ich auch nochmal recherchiert - alles ok. (der von T. Roubaix erwähnte Zusatzspacer ist nur in der Shimano-Variante vorhanden)

    Werde jetzt erstmal wie folgt vorghen:
    Zug am Lenker neu verlegen und schauen ob's was bringt.
    Wenn's nichts bringt, dann ein polierten Zug einbauen und erneut schauen..
     
    T.Roubaix gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.247
    Die sind nicht poliert, sondern überschliffen (siehe untenstehende Grafik, links Shimano, Jagwire und Co, rechts Campagnolo). Daher verwende ich auch schon immer Shimano-Züge...:oops:

    Querschnitt Schaltzug.
     
  15. Ocular

    Ocular Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2014
    Beiträge:
    13
    Ok, hat sich geklärt.
    Habe neuen Zug (BBB geschliffen) + Hülle verbaut.
    Jetzt funktioniert's wie es sein sollte.