• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

NoGos am Rennrad und Don'ts für Rennradfahrer. Der MiMiMiMi-Stylepolizeisammelfred

whitewater

Aktives Mitglied
Um den Hütern des wahren Geistes des Rennradfahrens alternativ zu den Velominati-Rules auch hier eine Heimat zu geben, mache ich mal einen Sammelfred auf, in dem auch Noobs, Treckingradfahrer und andere Kulturbanausen nachschlagen können, was für einen Rennradfahrer gar nicht geht.
Freue mich auf rege Beteiligung und Mitarbeit.

Erste Vorschläge aus jüngeren Diskussionen:

  • Elektrohilfsantrieb.
  • MTB-Helm (erkennbar am Schirmchen)
  • Speichen oder gar Pedalreflektoren
  • Beim Grüßen wild winken, statt beide Hände am Lenker zu lassen.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
gibt's so etwas nicht schon?

warum braucht chuck norris nicht auf rahmenhöhe zu achten?

--> weil er sich sein rad vor jeder fahrt zurechtbiegt

es gibt sogar 'n chuck-norris-faden
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Neee, das geht völlig in Ordnung. Wenn sie "Retro" ist, sollte sie aber grundsätzlich stark verwaschen und schon ein paar auf ewig eingearbeitete Flecken haben, damit es wenigstens so aussieht, als hätte man die selbst über die Jahrzehnte so hingehunzt.

Das funktioniert natürlich nicht, wenn man selber erst Anfang 20 ist.... :D....
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Also ich grüße immer mit der rechten Hand , welche ich nach Führers Art, nö, nicht so hoch aber doch mit Hand vom Lenker, ausführe.
Rawuza
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Ich würde die No Gos erweitern um:
Schlecht eingestellte Schaltung(das Geräusch nervt).
Zu hohe oder zu tiefe Sitzposition.
Flatternde Regen oder Windjacken.
Wilde Farmixturen zwischen Rad, Radhose,Socken, Trikot und Helm.
Dick ausgestopfte Trikottaschen.
Reisekoffergroße Satteltaschen.
 

Ma Rt In

Aktives Mitglied
Weitere No-Go's:

- unrasierte Beine - ja, das muss man immer wieder sagen
- braungebrannte Hände
- Regenüberzieher über dem Helm
- flatternde Trikots - die haben eng anzuliegen. Pro-Fit, Aero-Fit, Super-Fit, Scheißegal-Fit. Hauptsache Fit.
vor allem in Verbindung mit:
- Trikots in XXL eigentlich auch schon in XL. Die haben S, M oder L (dann aber nur, weil man so lang gewachsen ist) zu sein

an den o. g. Faktoren erkennt man u. a. den Unterschied zwischen Rennradfahrer und Radrennfahrer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: usr

zollstock

Aktives Mitglied
Da bin ich ja froh, war grad das erste mal Radklamotten shoppen und passe noch in ein L Trikot. Natürlich nur weil ich so groß gewachsen bin! :oops:
Hosen sind allerdings XL, aber definitiv nicht, weil mir die L zu anstrengend zum Anziehen waren!
 
Oben