Neues Laufradset

Dieses Thema im Forum "Cyclocross Technik" wurde erstellt von peddarson, 13 Juni 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Hallo allerseits. Ich habe zwar noch keinen Beitrag in diesem Forum getätigt, lese allerdings schon seit einiger Zeit gerne mit.
    Ich habe vor diese oder nächste Woche mich von meinen laufrad Set zu verabschieden und etwas höherwertiges zu besorgen. Mir sind dabei wahrscheinlich die üblichen verdächtigen ins Auge gefallen...
    Ich habe die Auswahl auf die DT swiss r23 DB oder 24 DB eingegrenzt, wobei ich mich frage, ob es echt nur der gewichtsunterschied ist, der die 150€ mehr gerechtfertigt...
    Ansonsten bin ich auf ein Laufradbauer gestoßen, der dt r460er Felgen mit novatec ultralight Naben verbauen würde (sapim cx-sprint Speichen). Das Gewicht klingt mit knapp unter 1.5kg schon sehr verlockend.

    Zu meinem profil: im großen und ganzen würde ich den Laufradsatz hauptsächlich zum training benutzen, welches zu 90% auf Asphalt stattfinden würde. Allerdings muss es auch etwas Gepäck für drei tagestouren in bergiger Region wegstecken können. Da sind dann schon eher feld/Waldwege dabei.
    Sollte 6-loch kompatibel sein und am liebsten wären mir altbackene schnellspanner.

    Würde maximal 350€ ausgeben wollen. Ich weiss, dass es nicht viel ist, aber mehr würde den preislichen Rahmen des crossers (Fuji Tread 1.3 D) übersteigen.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    11.452
    Just my 2cents: Wenn schon DT, dann würde ich einen mit Zahnscheibenfreilauf nehmen, aber die kosten natürlich etwas mehr.
    Mit Klinkenfreilauf kannst Du auch die Novatec Naben nehmen, die taugen auch. Allerdings halte ich das schon für optimistisch, mit den R460 unter 1500g zu bleiben, da müssen die Felgen genau wissen, was über sie im Katalog steht ;) Dafür sollte der Satz dann halbwegs können, was Du erwartest. Sub 1500 Räder würde ich mit Gepäck wohl nicht behelligen;)
     
  4. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Also deiner Meinung nach sollte ich eher auf eine DT350 Nabe zurückgreifen? Musste mich erstmal etwas belesen, wo da genau die Unterschiede bei den freiläufen sind. Klingt in der Theorie nicht schlecht.

    Und zum Gepäck: so wirklich schwer ist das Rad nicht beladen. In der Regel habe ich kein Zelt oder ähnlichesx mit und gönne mir meist eine Unterkunft. Also sind lediglich ein paar Klamotten dabei :D

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
     
  5. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    11.452
    DT 350? Jein. Ich meine, wenn schon DT, dann auch richtig, und das heißt 350 oder 240. Das wird aber Dein Budget sprengen.
    Da kannst Du eben auch was mit Novatecs o.ä. nehmen.
    Oder, wenn, dann zwischen den genannten den 24er, da ist der Preis halt schon recht gut.

    Gepäck ist so eine Sache, wenn ich 3 Wochen unterwegs bin bekomme ich auch ohne Zelt, nur mit Klamotten ca. 15kg zusammen, das ist schon recht viel für leichte Räder. Ist ja ungefedert direkt am Rahmen. Der "Bikepacking" Trend verleitet ja mit "Nur Satteltaschen" aber bis zu und über 8 Liter auch dazu. Ein Polivlies für den Abend und frische Socken sind nicht kritisch, aber ein zweites Paar Schuhe, aufwändigerer Kulturbeutel, noch schnell das Ladegerät fürs Entertainment, das läppert sich halt.
     
  6. Frostfalke

    Frostfalke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    233
  7. Powerhouse

    Powerhouse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    261
    Was erhoffst du dir den von einem neuen Laufradsatz? Ist dein alter kaputt, oder soll es einen Tuning-Maßnahme sein? Bei deinem Anforderungsprofil würde ich einen klassisch eingespeichten Laufradsatz mit 32 Speichen wählen.
     
  8. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Danke für das Angebot, aber bin aber auf der Suche, wo auch 25er Reifen drauf passen.

    Soll etwas tuning sein bzw möchte ich zu trainingszwecken 25er Reifen ohne Profil raufziehen. Momentan fahre ich 32er Panaracer Pasela PT und dir würde ich eher für radreisen benutzen wollen.
     
  9. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.280
    Warum sollte das auf dem verlinkten LRS nicht gehen? Abgesehen davon, dass der 29" hat...
     
  10. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Weil bei der felgenbreite mindestens 28er Reifen gefahren werden sollten.
    Ich lasse mich auch gern eines besseren belehren, aber die Richtwerte, die ich mir angeguckt habe, sprachen alle von mindestens 28er (manche sogar 32er) Reifen...
     
  11. Frostfalke

    Frostfalke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    233
    Kein Plan, ob er 25er verkraftet. Das müsste man sicher ausprobieren. 28 geht auf jeden Fall. Wenn es ein Trainingsrad ist, würde ich auch auf jeden Fall 28 mm fahren. Viel komfortabler. 25 macht nur auf einem Aero-Rad Sinn. Aber ich will Dich nicht überreden, ich bekomme den sicher auch anders los. Dachte nur, er wäre für einen Cyclocrosser eigentlich perfekt.
     
  12. Powerhouse

    Powerhouse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    261
    Den Gewichtsvorteil wirst du nicht spüren, erst recht nicht, wenn du mit Gepäck unterwegs bist.

    Ich würde an deiner Stelle, wenn es ein DT Swiss sein soll, den R24 nehmen.

    Mit 25er Reifen für das Straßentraining bist du gut dabei. Es gibt mittlerweile Glaubenskriege wie breit ein Rennradreifen sein darf. Ein richtig oder falsch gibt es aber nicht. Es ist eine frage des persönlichen Geschmacks. Ich möchte an meinem Renner keine 28er Walzen.
     
    Sadwick gefällt das.
  13. norman68

    norman68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    2.374
    Was mir da noch an Angaben fehlen (oder hab ich das Überlesen?) ist was für ein Gewicht auf dem LRS treffen. Ein 60kg Bergfloh stellt andere Anforderungen wie ein 100kg Mensch.
     
  14. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Bin momentan bei 76kg angelangt. 1-2kg sollen es noch diesen Sommer weniger werden.
    Dazu kommt dann halt noch maximal 5kg - 7kg Gepäck.
    Mache damit nur kurzreisen. Für längere trips nehme ich dann doch lieber mein trekkingrad. Denn da wird denn eh mein Frauchen eingepackt und die meckert sonst über die Geschwindigkeit :D

    Ich habe mal anfragen an den laufsatz rausgeschickt. Denn habe gesehen, dass bei der 2017er Variante wohl keine Adapter dabei sein sollen. Diese lässt sich DT swiss nun gut bezahlen. Da wurden ebenfalls nochmals gut 90€ für mich raufkommem. Falls es noch irgendwelche für den Straßenpreis inkl. Adapter gibt, dann werde ich wohl diese nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juni 2017
  15. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.016
  16. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Also habe mir die r460er mit novatec ultralight Naben besorgt. Dazu gab es noch Gravelking Slick von Panaracer in der 26er breite besorgt.
    Bin schon recht zufrieden.
    Läuft um einiges leichter und vor allem ruhiger. Der gewichtsunterschied macht sich schon ganz schön bemerkbar.
    Mittwoch geht es dann mal auf einer größeren Tour (150km) und mal gucken, wie sich das ganze dort auswirkt

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
     
  17. scorpi11

    scorpi11 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2012
    Beiträge:
    238
    Zufällig bei r2-bike gekauft?
     
  18. peddarson

    peddarson Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 April 2017
    Beiträge:
    15
    Bei slowbuild habe ich es gewagt zu bestellen. Hat auch nur etwas mehr als eine Woche gedauert. Also völlig in Ordnung, da ich ein extra Wunsch bei den Speichen hatte.