• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kompatibilität 105 R7000 vs. R5800 und Unterschiede 105/Ultegra/DuraAce

AlexKr

MItglied
Hallo zusammen,

ich suche gerade nach einem für die 105 R7000 passenden Stages-Kurbelarm. Kann ich da auch den 5800 nehmen? Sollte doch gehen, ausser eine optischen Abweichung. Richtig? Wenn mir das egal ist, bekommt man den älteren nämlich hier und da günstiger.

Außerdem noch eine Frage zum Thema Upgrade von 105 in Richtung Ultegra oder DA - lohnt sich der Zwischenschritt Ultegra überhaupt? Geht es überhaupt um Funktion oder nur um Gewicht?

Ich kommt vom MTB-Bereich und habe daher zum Thema RR-Gruppen keine AHnung bzw Erfahrung. Im MTB-Bereich tun sich die Stufen funktional eigentlich nichts, die DAuerrhaltbarkeit ist beispielsweise bei der XX1 Eagle besser als bei den günstigeren Gruppen.

Danke Euch.
 

MofaTobi

Neuer Benutzer
Kann ich da auch den 5800 nehmen? Sollte doch gehen, ausser eine optischen Abweichung. Richtig?
Ja, das funktioniert.

Außerdem noch eine Frage zum Thema Upgrade von 105 in Richtung Ultegra oder DA - lohnt sich der Zwischenschritt Ultegra überhaupt? Geht es überhaupt um Funktion oder nur um Gewicht?

Zwischen der Ultegra und 105 liegen nur 200gramm. Technisch sind die Gruppen auf einem Level.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Meines Wissens ist die Kurbelarmaufnahme bei 5800 und R7000 identisch. Bin mir aber nicht sicher.

Zu den Gruppen; mal um bei etwas zu bleiben, was du kennst. Ja, SLX und XT sind nahe beieinander, das ändert aber nichts daran, dass die XT präziser schaltet und die Handkräfte geringer sind. Das überträgt sich so auch auf die Rennradgeschichten.
Die R7000 läuft super, aber die R8000 läuft superer ;)
Es ist einfach etwas besser vom Schaltgefühl, es braucht beim Umwerfer weniger Kraft, die Gruppe wiegt weniger und z.B. solche Feinheiten wie Zugeinstellschrauben unterscheiden sich in ihrer Qualität.

Ich hab hier 105 und Ultegra nebeneinander stehen. Beide Räder sind toll, aber die "besseren" Werkstoffe der Ultegra merke ich vor allem beim Service nach etlichen Kilometern.
 

iNeedToTrain

MItglied
Der Unterschied zwischen XT und SLX ist in meiner Wahrnehmung erheblich, der von 105 zu Ultegra im Schaltverhalten homöopathisch. Ich höre einen Unterschied, spüre ihn aber nicht, wenn ich noisecanceling Kopfhörer aufsetze.
 

alexb

Aktives Mitglied
Für Deine R7000 willst Du ne R5800 Kurbel wegen dem Preis nehmen und dann fragst Du nach Dura Ace. :rolleyes:
Da liegen beim Preis Welten, nein Universen dazwischen.
 

AlexKr

MItglied
Für Deine R7000 willst Du ne R5800 Kurbel wegen dem Preis nehmen und dann fragst Du nach Dura Ace. :rolleyes:
Da liegen beim Preis Welten, nein Universen dazwischen.
Und? Was hat die Kurbel mit Schaltwerken, Umwerfern usw zu tun? Ausserdem interessiere ich mich grundsätzlich dafür, da es ein neues Feld für mich ist. Mach Dir mal keine Sorgen um meine Zahlungsfähigkeit 😂
 

AlexKr

MItglied
macht er nicht, es geht um sinnhaftigkeit, denke ich mal

ich gebe außerdem zu, dass ich nicht weiß, was ein stages-kurbelarm ist
Gut, dann nochmal zum Thema Sinnhaftigkeit meiner Fragen: meiner Erfahrung im MTB-Bereich nach macht es oft Sinn, höherwertige Schaltwerke oder Kassetten zu fahren. Hier ist oft die Funktion oder auch Haltbarkeit besser als bei günstigeren Parts. Das Gewicht natürlich sowieso. Bei der Kurbel geht es oftmals nur um Gewicht. Daher würde ich gern meine 105er Kurbel behalten und mit einem Stages-Powermeter "verfeinern" (und wenn hier ein älterer passt, warum nicht) und gleichzeitig denke ich über ein Upgrade von Schaltwerk und/oder Schalthebel und/oder Kassette usw nach.

Jetzt für alle verständlich? Für die bisherigen, sinnvollen, hilfreichen Antworten nochmals vielen Dank. Ich denke, ich fahre die 105 einfach und fertig.
 

CrossRacer

MItglied
Die Ultegra Kurbelarme sind hohl und die der 105 massives Alu und daher stabiler.
Ferner ist das große Ultegra Kettenblatt mit etwas Plastik verschönert und preislich das Dreifache.
Das Schaltwerk der 105 kostet mit 30 Euro die Hälfte und das ist beim Crosser Shreddern von Vorteil.
Die 105 ziehe ich der Ultegra klar vor.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Ich denke, ich fahre die 105 einfach und fertig.
da tust du gut dran

ich wechsle immer im sog. verschleißset, diese sind bei mir immer tiagra :)

viele behaupten auch, eine kassette würde 2-3 ketten mitmachen, ich werde auch das mal probieren

und ja, ab 105 ist alles top, eben in letzter konsequenz eine gewichtsfrage, und evtl. eine optiksache

ich bin ja shimano fan, vom klassiker bis zum modernen rennrad, ich persönlich finde - wegen der optik - dass seit der DA 7700 und der 57/66/65/XX nichts wirklich schönes mehr gekommen ist

funktional ja, aber eben nicht schön

ich fahre z.B. mit wonne 5700er komponenten, weil sie so schön verchromt und bling-bling sind UND funktionell

ist alles ein anodiziertes, geschwärztes, gedunkeltes zeugs heutzutage
 

noballern

MItglied
die R7000 105er Kassette ist sogar DEUTLICH haltbarer als die R8000 Kassette da die 105er härter ist. Gewichtsunterschied irgendwas um die 25gramm also unerheblich.
 

CrossRacer

MItglied
ich wechsle immer im sog. verschleißset, diese sind bei mir immer tiagra :)
viele behaupten auch, eine kassette würde 2-3 ketten mitmachen, ich werde auch das mal probieren
Eher nein - Das Lieblingsritzel 13 wird bei mir durch geschrubbt und dann hüpft die neue Kette darauf.
Ich fahre meinen schwersten Crosser als Trekking mit CX-50 Kurbel und auf 46 x 12 - 28 Tiagra Kassette.
Nach 6 Wochen Single Speed war im Winter das 14 Ritzel fertig und dann in weiteren sechs Wochen das 13 und die Kette.
Tja für drei Euro das Stück habe ich ein paar 13 Einzelritzel gekauft. Mal probieren und studieren
Einfach zu Schade so eine Kassette weg zu werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben