• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Knallpannen - meine neuen Platten

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
hallo freunde,

meine letzten drei platten waren keine eingefahrenen nägel, scherben, dorne oder muschelschalen (ja, auf dem oder-neiße-damm werfen krähen muscheln auf den asphalt, um an das innere zu kommen), sondern --- knallpannen

ich pumpe moderat auf ca. 8bar auf und fahre

die knallpannen ereilten mich beim fahren und beim bloßen stehen des rades

die schläuche waren schwalbe langes ventil, allesamt aus großen 10er bis 20er packs, die ich mal billig bei ebay gestoßen habe

die mäntel wurden nie in mitleidenschaft gezogen, in jedem fall waren es 23er oder 25 contis GP 4000II

fahre ich die falschen schläuche? oder sind die bulk schläuche aus der großkiste einfach murks?

danke für tipps,

gruß,

robert
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Schläuche billig auf eBay im Bulk kaufen … klingt für mich nach überlagert. Eventuell sind die "Morsch" und platzen deswegen?
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
In einem anderen Thread wird bei einer ähnlichen Schadensserie unter anderem auch das Felgenband als Ursache in Betracht gezogen:

Im Prinzip ja, in der Praxis ist sowas schon möglich. z.B. wenn der Schlauch andere Wege findet zu platzen, ein nicht ordentlich liegendes Felgenband z.B. . Auch da sagt der Theoretiker, das verrutscht dann einmal, dann sieht man die Lücke und behebt sie, aber ich hatte auch mal eine legendäre Serie von Platten/Platzern etc. die alle nichts mit dem Mantel sondern genau mit dem Felgenband zu tun hatten.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Schläuche billig auf eBay im Bulk kaufen … klingt für mich nach überlagert. Eventuell sind die "Morsch" und platzen deswegen?
Morsch kann ich mir nicht gut vorstellen (Butyl altert nicht mal in der Sonne nennenswert), aber wenn eine schlechte Charge erst mal so weit durch die Vertriebskette gewandert ist dass der Rückweg nicht mehr funktioniert, wo landet die dann wohl? Ebay...
 

Phipu

Aktives Mitglied
Mich wundert ja, dass hier niemand schreibt, dass 8 Bar bei nem 25er Reifen viel zu viel sind... :rolleyes:
Mir ist was ähnliches jedes Jahr auf der gleichen Abfahrt passiert...Als ich alle "RaceLight" Schläuche aufgebraucht hatte und wieder zu den normalen griff, hatte ich Ruhe.
Ich meine die dünnen hatten Druck und Hitze nicht so gut vertragen.

Zu Butyl und Alter:
Ich hebe manchmal alte Schläuche auf, kann man z.B. gut nutzen um Räder und andere Dinge im Kofferaum zusammenzubinden oder sie zwischen Rahmen oder Kurbelarme zu klemmen, damit sich nichts verkratzt.
Die werden aber irgendwann spröde...also das mit dem Altern könnte ich mir gut vorstellen...
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Dieses Jahr auch bereits zwei Platten gehabt. Das Anfang 2018 gekaufte neue Pendlerrad hatte ab Werk "Continental Tour 28 all" montiert bekommen. Beim Hinterreifen hat mir eine Scherbe den Mantel aufgeschlitzt, da kann der Schlauch sicher nichts dafür. Verwundert hat mich allerdings die Verarbeitungsqualität des Schlauchs: An einer Stelle habe ich zuallerst nach dem Loch gesucht, weil das flach ausgelegt so seltsam aussah. Insbesondere beim Anpumpen war an dieser Stelle eine deutliche Einschnürung zu erkennen.

Letzte Woche dann spontaner Druckverlust am Vorderrad. Und siehe da, die gleichen Fertigungsmarken und genau dort war außenseitig ein riesiges Loch, im Mantel allerdings keine Beschädigung.

IMG_1001.JPG IMG_1004.JPG IMG_1002.JPG IMG_1006.JPG IMG_1005.JPG

Ich habe so etwas noch nie bei neuen Schläuchen gesehen. Wahrscheinlich hat der Hersteller ebenfalls einen günstigen Kauf gemacht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Den Druck im Reifen bekommt der Schlauch doch gar nicht zu spüren , sondern nur der Reifen (genau das im Gummi eingebundene Gewebe) muss dem Druck standhalten) , die Wandung des Schlauches stützt sich doch im Reifen ab , ist doch nur eine Hülle die den Reifen luftdicht macht , die Wandung des Schlauches wird wohl etwas gequetscht , aber platzen kann der drinnen nicht ,
das geht doch nur wenn der sich irgendwo rausquetschen kann .
"Knallpannen" sind m.E. nicht durch den Schlauch verursacht.
Materialschwächen am Schlauch werden durch die Walkarbeit des Reifens aber Auswirkungen habe ( schlechte Vulkanisierungan Nahtstellen , poröses Material und so etwas ) .
Hochdrucktanks bekommen doch auch eine innere Kunststoffbeschichtung damit nichts durch die druckbeaufschlagte Aussenhülle ausdiffundiert .
So meine "Bauchvorstellung" .
 
Check mal den Mantel!

Ich bin mal mit 3-4 neuen Schläuchen in Summe weniger als 1 KM weit gekommen, bis ich geblickt hatte, dass der Mantel seitlich in Felgennähe eine Schwachstelle von vielleicht 1/2 mm Durchmesser hatte (vermutlich durch die Walkarbeit entstanden). Da hat sich der Schlauch reingedrückt. Einer hat sich in der Nacht mit Peng verabschiedet; die anderen hat's auf den ersten 100-300 Metern erwischt. Bis zur Entdeckung der porösen Stelle an der Seite dachte ich auch an Beschädigung während der Montage o.ä.
 

Phipu

Aktives Mitglied
Ich konnte wie gesagt viele km fahren und den Reifen hat es immer auf der selben Passabfahrt +/- 100m die selbe Stelle verjagt.
Vielleicht interpretiere ich da auch was falsches rein. Auf jeden Fall war die Felge sehr warm durchs Bremsen.
Kann aber auch reiner Zufall gewesen sein.
Mit den dickeren Schläuchen hatte ich das auf jeden Fall nicht mehr.
 
G

Gelöschtes Mitglied 89236

Ich denke, purer Zufall. In all den Jahren hatte ich noch nie ein geplatztes Gummi.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
aber wenn eine schlechte Charge erst mal so weit durch die Vertriebskette gewandert ist dass der Rückweg nicht mehr funktioniert, wo landet die dann wohl? Ebay...
habe ich auch schon überlegt, die angebote sind so verlockend, aber in letzter konsequenz ernüchternd

dass 8 Bar bei nem 25er Reifen viel zu viel sind
ok.... 8bar ist aber wirklich maximum beim 25er

dass der Mantel seitlich in Felgennähe eine Schwachstelle von vielleicht 1/2 mm Durchmesser hatte (vermutlich durch die Walkarbeit entstanden). Da hat sich der Schlauch reingedrückt
dagegen spricht die these, dass es an mehreren rädern sowohl beim 23er als auch beim 25er passiert ist

ich glaube auch an so etwas wie miese qualität oder schlechte vulkanisierung

ein kollege schrieb, dass es beim bloßen stehen auftrat, so ging es mir auch, das ist fast mehr erschreckend, als beim fahren

ich habe mit meinem sohn letztens sein kinderrad gewartet, also urplötzlich neben uns das hinterrad meines rennrades "explodierte"

ich habe mal eine alt-/innenstadt durchfahren - dann der knall, die leute hingen an den fenstern, und dachten ein schuss sei gefallen, dafür hatten sie eine interessante show, weil ich armes würstchen vor aller augen meinen schlauch wechseln und mit der minipumpe ewig aufpumpen musste
 

bada-boom

Aktives Mitglied
ok.... 8bar ist aber wirklich maximum beim 25er
8bar aus dem Fahrradkeller werden in der Sonne schnell mehr. Hier gibt es einen netten Rechner, mit dem man die Druckerhöhung bestimmen kann. 20°C mehr Temperatur entsprechen etwa einem halben bar höherem Druck, bei 30°C sind es 0,8bar.

Ist mir auch schon mit einer CO2-Kartusche passiert. Eingefüllt bis der Daumendruck gepasst hat, nur dann hat das Gas erst die Umgebungstemperatur angenommen...
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
hallo freunde,

habe das letzte übel mal aus dem müll gefischt. ein fehler in der textur des conti-reifens war schuld, siehe auch fotos. so weit war er noch nicht runter, der schlauch hat einfach durch den hohen luftdruck an der schwachen stelle einen angriffspunkt gehabt und durchgedrückt, also kein schlauchproblem.
schade, der reifen wäre noch für eine gute strecke passabel gewesen.

glücklicherweise ist es im stehen passiert, nicht irgendwo mit hoher geschwindigkeit, im straßenverkehr oder bergrunter
 

Anhänge

G

Gelöschtes Mitglied 89236

Anfangs mit deutlich zu niedrigem Druck gefahren und dann irgendwann mit zu hohem Druck den Reifen gekillt. Kannst du an der Seitenwand erkennen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 89236

Seitenwand kommt überall das Gewebe raus, Lauffläche mittig abgefahren. Benutzerfehler
 
Oben