• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Jonas Deichmann Challenge 120 Roth: Ironman 1 von 120 in Folge geschafft

Auch eine Reise von 120 Tagen beginnt mit der ersten Langdistanz? ;)

Meinen Respekt hat er, 120 Tage lang Groundhog-Day (ohne Variationen) muß man erst mal durchstehen. :daumen:
 

Anzeige

Re: Jonas Deichmann Challenge 120 Roth: Ironman 1 von 120 in Folge geschafft
Hilfreichster Beitrag geschrieben von hugo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Bin gespannt, ob ihn das Gewusel an manchen Tagen nicht mega abf…ckt.
Es wird Momente geben, da ist es nicht motivierend 'fremde' Leute um sich herumspringen zu haben.
Aber umgekehrt wird es wohl auch zutreffen.
 
Bin mal gespannt ob er es durchsteht…. Bis jetzt das anspruchsvollste, was er gestartet hat.
Mal ne Woche schlechtes Wetter gepaart mit kurzen Regenerationszeiten.
Würden nur ganz wenige überstehen, wenn überhaupt.
👍
 
Bin gespannt, ob ihn das Gewusel an manchen Tagen nicht mega abf…ckt.
Ich würde eher davon ausgehen, dass es nach dem ersten Hype irgendwo zwischen Tag 30 und 50 und später zwischen 60 und 100 auch mal recht ruhig zugehen wird.
Ohne Frage eine beeindruckende sportliche Leistung, aber nix, wo ich das Gefühl mitzufiebern oder dabei sein zu müssen...
 
Wo liegt denn dieses Roth? Habe ja noch 119 Tage Zeit da mal vorbeizuschauen und mit ihm Rad zu fahren oder ein paar Stunden zu laufen. Darf/will er denn im Windschatten fahren, oder macht er das wie es sich gehört ganz ohne?

Wie auch immer, ich wünsche ihm viel Erfolg.
 
Vom ersten Tag ausgehend hat er eine 91 Stunden Woche. Also wenn das keine Arbeit ist, dann weiß ich auch nicht...
Derzeit hat er aber auch Traumbedingungen. Wenn mal eine richtige Hitzewelle oder ein Unwetter kommt, macht es die Sache bestimmt nicht schneller. Aber ich denke er weiß worauf er sich eingelassen hat und kennt solche Situationen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Jonas tut, was der Jonas tut, also lasst ihn.

Triathlon ist ja per se schon eine Filter-Veranstaltung.

Kann ich nicht gut laufen -> fahre ich Rad oder schwimme
Kann ich nicht gut radfahren -> laufe ich oder schwimme
Kann ich nicht gut schwimmen -> also laufe ich oder fahre Rad

Im Triathlon-Wettkampf wird dann eigentlich nur gefiltert, wer was wie lange am wenigsten schlecht kann;).

Der nächste Filter ist die Distanz:

Sprint und Olympisch kriegen alle irgendwie hin.
70.x wird dann schon selektiv
Langdistanz können nicht mehr viele ohne Einschränkungen im normalen Leben.

Dann käme der Filter Wiederholung. Top-Trias machen wieviele IM-Tris im Jahr? 4...6?

Iregndwie Respekt vor JDs Vorhanden habe ich schon.

Aber schlussendlich ist er der Beste in einer/seiner Filterblase.

Hat der Junge eigentlich irgendwas gelernt:D?

g.
 
Ich geb ihm noch 10 Durchläufe bis Schluss ist. Er ist jetzt schon fast zwei Stunden über seiner Zielzeit und sein Laufstil sieht sehr schmerzgeplagt aus. Wenn jetzt noch eine Erkältung durch das nahende Regenwetter dazukommt, ist es vorbei.
 
Hat der Junge eigentlich irgendwas gelernt:D?

g.

Education​


2014 Master’s Degree, Business and Development Copenhagen Business School, Denmark
2012 Bachelor of Science in Business and Economics / International Business, Jönköping University, Sweden

https://jonasdeichmann.com/about/

Vielleicht gehts danach ja in die Politik. Oder zu Ikea. Entladegerät JONAS.
 
Wo liegt denn dieses Roth? Habe ja noch 119 Tage Zeit da mal vorbeizuschauen und mit ihm Rad zu fahren oder ein paar Stunden zu laufen. Darf/will er denn im Windschatten fahren, oder macht er das wie es sich gehört ganz ohne?

Wie auch immer, ich wünsche ihm viel Erfolg.
Habe mal gelesen, dass man mitfahren darf, er aber immer vorne im Wind fahren möchte.

Ist denke ich auch ein Sicherheitsaspekt, bei Fremden im Windschatten kann auch mal gefährlich werden.
 
Zurück
Oben Unten